Schmitz, Ralf: Schmitz‘ Katze

ungekürzte Lesung
Sprecher:
Ralf Schmitz
Verlag: Argon
erschienen:
2008
Ausgabe:
CD (3)
Laufzeit:
208 Minuten
ISBN:
3866105673

Klappentext:

„Hunde haben Herrchen, Katzen haben Personal“! Ralf Schmitz muss es ja wissen, denn seit 23 Jahren lebt er mit seiner Katze zusammen. Wie WG-tauglich seine Mietze ist, davon erzählt der beliebte Comedian in seinem Hörbuch: Was tun, wenn die Katze aufs Klo muss, sich den Magen verrenkt, in die Pubertät kommt, das Liebesleben empfindlich stört oder an Alzheimer leidet? Schmitz’Katze ist pickepackevoll mit witzigen Anekdoten, hilfreichen Tipps und lustigen Gags, bei denen nicht nur Katzenfreunde auf ihre Kosten kommen!

Rezension:

Der Klappentext klingt lustig und vielversprechend, daher habe ich mir dieses Hörbuch gekauft. Ich muss zugeben das ich die Katzenromane von Andrea Schacht sehr gerne lese und daher ist bei mir auch das Interesse für „Stubentiger“ geweckt worden.
Allerdings kann man auf keinen Fall dieses Hörbuch und den Inhalt mit den Katzenromanen von Andrea Schacht vergleichen.

Ralf Schmitz sieht seine Katze Minka mit ganz anderen Augen.  Direkt zu Beginn der ersten CD fiel mir auf ,dass Ralf Schmitz nicht nur schnell, sondern auch unangenehm laut sein Buch vorliest. Ich glaube, es ist nicht jedem Menschen von Natur aus gegeben eine angenehme Hörbuchstimme zu haben.  Aber mit dieser schnellen und stimmgewaltigen Art des Vorlesens konnte ich mich noch dank des Lautstärkereglers an meinem CD-Player arrangieren, mit anderen Inhalten jedoch nicht.

Auch wenn Ralf Schmitz versucht das Zusammenleben mit seiner Katze recht heiter und locker zu beschreiben, so blieb mir doch so manches mal das Lachen im Halse stecken. Oftmals dachte ich nur: „Das arme Tier, warum versucht sein Mensch nicht etwas liebevoller mit der Katze umzugehen?“ Es drängte sich mir der Verdacht auf, dass Ralf Schmitz seine Katze als ungebetenen Untermieter betrachtet für den er auch noch widerwillig die Verantwortung übernehmen muss.

Natürlich sind manche Szenen wirklich lustig und jeder Katzenbesitzer kann sie sicher auch nachvollziehen. Es ergeben sich beim Zusammenleben von Mensch und Tier immer wieder heitere Missverständnisse und das ist für den Katzenfreund sicher noch ein zusätzlicher Anreiz sein Tier gut zu versorgen. Bei Ralf Schmitz fehlte mir jedoch ein wenig der Respekt vor seinem Tier. Er beschreibt auch nur sehr selten mal eine liebevolle oder mitfühlende Szene wenn er von seiner Minka spricht und das fand ich sehr, sehr schade.

Logisch das eine Katze frech und grantig reagiert wenn sie von ihrem Menschen nicht freundlich und liebevoll behandelt wird. Daher erscheint mir der Stress, den Ralf Schmitz mit seiner Minka hat, als durchaus „hausgemacht und selbst verschuldet“! Ich denke darüber sollte er sich vielleicht auch mal Gedanken machen und dabei vielleicht sein eigenes Verhalten so bissig und heiter betrachten, wie er Minkas Verhalten in diesem Hörbuch betrachtet. Das würde bestimmt auch eine urkomische Geschichte werden und Minka hätte sicher ihre helle Freude daran.

Ich kann diesem Hörbuch beim besten Willen keine positive Bewertung geben, da es weder handwerklich noch inhaltlich gut gemacht ist.

Note: 3-

  • Verena Schmetz

    Hi! Ich habe gerade deinen Blog gefunden und ein wenig geschmunzelt, als ich deinen Jahrgang sah! 77 ist sowieso der beste Jahrgang! :-) Dein Blog gefällt mir und ich finde ebenfalls Katzen toll! Habe deiner Seite gleich mal ein Like bei FB dagelassen und bin gespannt, ob sich unsere Bücher oder Hörbücher auch mal überschneiden! LG Verena von Books-and-Cats