Noa C. Walker - Träume im Wind

  • 0 Antworten
  • 194 Aufrufe

Offline nirak

  • Kaminkehrer
  • Hero Member
  • *
  • Beiträge: 2283
Noa C. Walker - Träume im Wind
« am: 29. Juni 2022, 12:38:31 »
Noa C. Walker - Träume im Wind Band 1
ISBN:  978-2496711400
Seiten: 368
Verlag: Tinte & Feder
ET: 06/2022


Lesenswerte Reise an die Küste der Normandie

An der Küste der Normandie steht ein prachtvolles Herrenhaus, doch die Herrin dieses Anwesens,  Madame Brasseur, ist verstorben. Sie hat drei sehr unterschiedliche junge Frauen zu ihren Erbinnen benannt. Marly stammt aus Deutschland und hat ihren Beruf aufgegeben, um dieses Erbe anzutreten. Joscelin ist eine erfolgreiche Geschäftsfrau aus Paris und will eigentlich gleich wieder gehen und Lucienne kommt aus Kanada und sieht keine Perspektive mehr für ihre Zukunft. Die drei Frauen kennen sich nicht und kannten auch die Erblasserin selbst nicht. Es stellt sich die Frage, warum wurden sie als Erbinnen benannt? Hatte die alte Dame einen Plan? Es gibt Bedingungen, die einzuhalten sind, um dieses Erbe antreten zu können, aber wollen sie das auch?

Die Geschichte findet ihren Anfang damit, dass die drei jungen Frauen nach und nach auf dem Anwesen in der Normandie eintreffen. Ihre ersten Eindrücke des Anwesens werden geschildert. Aber schon nach den ersten Seiten ist klar, es geht um mehr als nur das Erbe einer verstorbenen alten Dame.

Die Autorin Noa C. Walker lese ich sehr gern. Ihre Geschichten erzählen von emotionalen Schicksalen, verbunden mit Liebe, Sehnsucht und Träumen. „Träume im Wind“ ist genau so eine Geschichte. Die Autorin versteht es, von den Gefühlen ihrer Protagonisten zu erzählen, ohne dabei kitschig zu werden.

Die Frage, warum ausgerechnet diese drei jungen Frauen sich hier an der Küste der Normandie zu einem neuen Leben treffen, ist wunderbar eingebettet in eine Geschichte voller Geheimnisse um die Vergangenheit und die Suche nach Liebe, Freundschaft und Zuneigung. Im Klappentext ist nur von den Erbinnen die Rede, aber es gibt noch einige Protagonisten mehr, die diese Geschichte mit Leben füllen.
Mir hat dieses Zusammenspiel aus Liebesgeschichte und Familiengeschichte gut gefallen. Die Autorin versteht es, ihre Charaktere lebendig werden zu lassen. Sie hat so unterschiedliche Charaktere erschaffen, wie die Welt groß ist. Sie erzählt davon, wie wichtig Freundschaften sind und was die Vergangenheit für jeden Einzelnen bedeuten kann und wie sie unsere Zukunft beeinflusst.

Zudem ist ihr Erzählstil facettenreich und emotional. Die Geschichte wird aus den Perspektiven der einzelnen Protagonisten erzählt und wechselt dabei zwischen den Charakteren hin und her, als Leser ist man somit immer nah an den Figuren dran und erlebt ihre Emotionen hautnah mit. Hinzu kommt noch, dass die Autorin es versteht, auch die Schauplätze bildhaft zu beschreiben. Der Garten des Herrenhauses wird so geschildert, dass man direkt Bilder vor Augen hat, das Meer und das Haus selber erwachen zum Leben.
Jeden einzelnen Charakter hat Noa C. Walker lebensnah erscheinen lassen. Nicht nur Marly, Joscelin und Lucienne, sondern auch die Protagonisten, die ihnen zur Seite stehen, füllen die Handlung mit Leben.

Fazit:

Mir hat die Geschichte von Marly, Joscelin, Lucienne und den wunderbaren anderen Charakteren gut gefallen. Es hat Spaß gemacht, die Küste der Normandie mit ihnen kennenzulernen und dabei zu sein, wie sie ihr Leben neu einrichten und auch kennenlernen durften. Die Mischung aus Liebesgeschichte und Familiengeheimnissen ist in meinen Augen wunderbar gelungen. Bereits angekündigt wurde, dass es einen zweiten Teil geben wird. Ich freue mich schon jetzt auf ein Wiedersehen an der Küste der Normandie.