Sawyer Bennett - Arizona Vengeance Team 8 - Kane

Begonnen von hexenaugen, 07. November 2022, 04:45:07

Vorheriges Thema - Nächstes Thema

hexenaugen



ZitatKlappentext:

Seid ihr bereit für Kane Bellans Geschichte?

Ich habe ein Problem.
Oder ist es ein potenzielles Problem?
Ich bin mir nicht ganz sicher.

Es ist wie folgt: Da ist dieses Mädchen – fängt es nicht immer so an? – und ihr Name ist Mollie. Ich mag sie. Ich mag sie wirklich sehr. Hoffentlich lässt mich das nicht unmännlicher erscheinen, als es meine professionelle Eishockeyspieler-Persönlichkeit vermuten lässt. Der Haken ist: sie ist meine beste Freundin. Die einzige Person, auf die ich mich in jeder Lebenslage verlassen kann.

Als Mollie vor meiner Tür auftaucht, reisemüde und verängstigt nach einer Attacke ihres Ex-Freundes, läuft mein Beschützerinstinkt auf Hochtouren. In dem Moment wird mir bewusst, dass sie mehr als nur meine beste Freundin ist - und es zieht mir die Schlittschuhe unter den Füßen weg, als ich herausfinde, dass sie genauso empfindet. Unser Übergang von Freunden zu Liebenden verläuft reibungslos, das Arizona Vengeance-Team ist zurück auf dem Eis und mein Leben war nie besser.

Doch dann legt die Realität unsere blühende Beziehung auf Eis. Es fühlt sich an, als wäre das Spiel gerade in die Verlängerung gegangen und ich stehe kurz vor dem größten Sieg - oder der enttäuschendsten Niederlage - meines Lebens.

Doch Verlieren kommt nicht in Frage!

Teil 8 der Reihe rund um das Eishockey-Team der Arizona Vengeance von New York Times-Bestsellerautorin Sawyer Bennett.
Meinung:

Auch dieses Buch der Serie hat mir wieder gut gefallen und ich kann es kaum erwarten, wie die Serie weiter gehen wird. Die Geschichte lässt sich leicht und flüssig lesen.
Sie wird aus der Sicht der beiden Protagonisten Mollie und Kane erzählt, was mir persönlich sehr gut gefällt, da man sie dadurch viel besser kennen und verstehen lernt.

Auch die kurzen Rückblicke zu den anderen Bänden sind super, denn so findet man sofort wieder in das Gesehen hinein, obwohl es immer wieder um andere Pärchen geht,
auch hat mir die Thematik gut gefallen – war mal etwas anderes.

Die Charaktere dazu sind sehr gut getroffen worden und mir hat es gefallen, wie schnell sich Kane gewandelt hat und dass er an Mollie ganz schön zu knabbern hatte.
Bei ihr hat mir gefallen, dass sie nicht sofort auf ihn angesprungen ist und dass sie Vorsicht hat walten lassen.

Ich bin jetzt schon gespannt, wer der nächste sein wird, der sein Glück findet – es haben sich schon ein paar Kandidaten dafür angeboten.

Das Buchcover ist farblich sehr harmonisch gestaltet und passt gut zu den anderen Bänden der Reihe.

Sawyer Bennetts Schreibstil ist wie gewohnt sehr flüssig und mitreißend. Sie macht es dem Leser sehr einfach, sofort in die Story hineinzufinden.
Durch die wechselnden Perspektiven konnte man Gedanken und Ängste sehr gut nachvollziehen.

Die Autorin gibt auch hier immer wieder Rückblicke in die vorherigen Bände und man ist als Leser wieder sofort auf dem neuesten Stand.
Mit Mollie und Kane hat sie wieder zwei tolle und einzigartige Protagonisten geschaffen. Es war eine tolle, leidenschaftliche und spannende Geschichte
mit Herz und ohne unnötiges Drama. Die Entwicklung der beiden Protas hat mit sehr gut gefallen.

Fazit:


Der Roman ist angenehm zu lesen, wozu auch der flüssige, sowie locker-leichten Schreibstil beigetragen hat, auch ist das Cover ist eine Augenweide
und Fans des Genres kommen hier voll und ganz auf ihre Kosten.
Ich freue mich schon auf hoffentlich weitere Geschichten dieser Sportromanzen-Reihe und empfehle das Buch sehr gerne weiter.

[note1]

Bücher lesen heißt wandern gehen in ferne Welten,
aus den Stuben über die Sterne.

©Jean Paul