Go tell the bees that I am gone

  • 129 Antworten
  • 10403 Aufrufe

Offline Christiane

  • Ungeschlagene Bingoqueen
  • Hero Member
  • *
  • Beiträge: 8762
Re: Go tell the bees that I am gone
« Antwort #90 am: 10. Januar 2022, 09:47:07 »
Kathrin, mir geht es wie Dir: Die Serie geht gar nicht an mich.
Staunt euch die Augen aus dem Kopf, lebt, als würdet ihr in zehn Sekunden tot umfallen. Bereist die Welt. Sie ist fantastischer als jeder Traum, der in einer Fabrik hergestellt wird.
 Ray Bradbury (1920 - 2012)

Offline Esmeralda

  • Kaminkehrer
  • Hero Member
  • *
  • Beiträge: 3045
Re: Go tell the bees that I am gone
« Antwort #91 am: 10. Januar 2022, 09:55:43 »
 :fivel: Ich habe auch nie mit der Serie begonnen.
Life is too short to read bad books. 

Offline Tara

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 2572
  • Nostalgie war früher auch mal besser.
Re: Go tell the bees that I am gone
« Antwort #92 am: 10. Januar 2022, 10:14:29 »
Ich bin jetzt bei der 4. Folge der 5. Staffel und bin auch am überlegen ob ich abbreche. Sowas von langweilig und nervig und hat im Moment so wirklich gar nichts mehr mit der Story des Buches zu tun  :meckern:
Inge, wo bist du gerade?
Ansonsten halte ich Sam Heughan immer noch für einen wirklich schlechten Schauspieler.
« Letzte Änderung: 10. Januar 2022, 10:17:01 von Tara »
Im finstren Föhrenwald da wohnt ein wahrer Meister, der ficht ganz furchtlos kalt sogar noch gegen Geister

Offline Tara

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 2572
  • Nostalgie war früher auch mal besser.
Re: Go tell the bees that I am gone
« Antwort #93 am: 10. Januar 2022, 10:16:17 »
Mit dem Buch werde ich nach meinem Wanderbuch anfangen.

Die William Teile haben mich auch bisher schon ziemlich genervt. Ich glaube, Christiane, deinen Trick werde ich auch anwenden und mir die Storylines markieren!
Im finstren Föhrenwald da wohnt ein wahrer Meister, der ficht ganz furchtlos kalt sogar noch gegen Geister

Offline Inge78

  • Ungeschlagene Bingoqueen
  • Hero Member
  • *
  • Beiträge: 11393
  • Ryle hira - life is what it is
Re: Go tell the bees that I am gone
« Antwort #94 am: 10. Januar 2022, 10:33:17 »
Ich bin jetzt bei der 4. Folge der 5. Staffel und bin auch am überlegen ob ich abbreche. Sowas von langweilig und nervig und hat im Moment so wirklich gar nichts mehr mit der Story des Buches zu tun  :meckern:
Inge, wo bist du gerade?
Ansonsten halte ich Sam Heughan immer noch für einen wirklich schlechten Schauspieler.

Wir haben Staffel 5 durch
Da ich ja bei "Das flammende Kreuz" ausgestiegen bin mit Lesen kann ich nicht beurteilen wie nah die Story noch am Buch ist  :nixweiss1:
Words are, in my not-so-humble opinion, our most inexhaustible source of magic. Capable of both inflicting injury, and remedying it - Albus Dumbledore

Im finst´ren Förenwald, da wohnt ein greiser Meister. Er ficht gar furchtlos kalt sogar noch feiste Geister.

Offline Kathrin

  • Globaler Moderator
  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 7310
Re: Go tell the bees that I am gone
« Antwort #95 am: 10. Januar 2022, 10:46:46 »
Ansonsten halte ich Sam Heughan immer noch für einen wirklich schlechten Schauspieler.
Das ist Jamie, oder? Der passt für mich eh nicht, unabhängig ob er gut oder schlecht.
Rock the Night!

Offline Tara

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 2572
  • Nostalgie war früher auch mal besser.
Re: Go tell the bees that I am gone
« Antwort #96 am: 10. Januar 2022, 11:38:57 »
Ich bin jetzt bei der 4. Folge der 5. Staffel und bin auch am überlegen ob ich abbreche. Sowas von langweilig und nervig und hat im Moment so wirklich gar nichts mehr mit der Story des Buches zu tun  :meckern:
Inge, wo bist du gerade?
Ansonsten halte ich Sam Heughan immer noch für einen wirklich schlechten Schauspieler.

Wir haben Staffel 5 durch
Da ich ja bei "Das flammende Kreuz" ausgestiegen bin mit Lesen kann ich nicht beurteilen wie nah die Story noch am Buch ist  :nixweiss1:

Ich gehe den Band nochmal mit dem Kompendium durch und schaue was wirklich im Buch passiert und was nicht!

Ansonsten halte ich Sam Heughan immer noch für einen wirklich schlechten Schauspieler.
Das ist Jamie, oder? Der passt für mich eh nicht, unabhängig ob er gut oder schlecht.

Optisch würde er für mich schon passen. Hat aber null die Austrahlung und Authorität die der Buch-Jamie für mich hat.
Und von seiner schauspielerischen Mimik möchte ich gar nicht sprechen. Hat null natürliches für mich.

Im finstren Föhrenwald da wohnt ein wahrer Meister, der ficht ganz furchtlos kalt sogar noch gegen Geister

Offline nirak

  • Kaminkehrer
  • Hero Member
  • *
  • Beiträge: 2269
Re: Go tell the bees that I am gone
« Antwort #97 am: 10. Januar 2022, 21:54:48 »
Ich liebe die Bücher immernoch aber die Serie habe ich schon nach Staffel 2 1/2 abgebrochen. Ich mag die Schauspieler nicht. Jedenfalls Jamie und Claire sind überhaupt nicht nach meinen Vorstellungen und die deutschen stimmen sind dabei auch so furchtbar

Offline Marja

  • Kaminkehrer
  • Sr. Member
  • *
  • Beiträge: 268
Re: Go tell the bees that I am gone
« Antwort #98 am: 11. Januar 2022, 21:11:56 »
Zitat
Ansonsten halte ich Sam Heughan immer noch für einen wirklich schlechten Schauspieler.

Ehrlich? Ich war in der ersten Staffel vor allem in den Jamie/Randall - Szenen ganz begeistert, wieviel beide Schauspieler allein durch ihre Mimik zum Ausdruck bringen.
Aber klar, sowas ist immer Geschmackssache, wenn man schon ein komplett anderes Bild von den Charakteren im Kopf hat, kann es schwierig werden.

Offline Firnsarnwen

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1470
  • Ich habe keine Macken, das sind Special Effects.
Re: Go tell the bees that I am gone
« Antwort #99 am: 11. Januar 2022, 21:48:12 »
Zitat
Ansonsten halte ich Sam Heughan immer noch für einen wirklich schlechten Schauspieler.

Ehrlich? Ich war in der ersten Staffel vor allem in den Jamie/Randall - Szenen ganz begeistert, wieviel beide Schauspieler allein durch ihre Mimik zum Ausdruck bringen.


Sehe ich genauso. Gerade diese von dir angesprochenen Szenen fand ich unglaublich.
What we do in life, echoes in eternity

Offline Christiane

  • Ungeschlagene Bingoqueen
  • Hero Member
  • *
  • Beiträge: 8762
Re: Go tell the bees that I am gone
« Antwort #100 am: 11. Januar 2022, 21:53:23 »
Ja, ist schon krass wie da die Geschmäcker und Vorstellungen auseinander gehen. Ich hab mir damals die Schauspieler angeschaut, hab einen Trailer gesehen und mich schaudernd abgewandt. Weder Jamie noch Claire waren auch nur ansatzweise so wie ich sie mir vorgestellt hab. Ok, die Haarfarbe stimmte leidlich  :-> :zwinker:. Mir reicht weiterhin mein Kopfkino beim Lesen.  :meditate1:
Staunt euch die Augen aus dem Kopf, lebt, als würdet ihr in zehn Sekunden tot umfallen. Bereist die Welt. Sie ist fantastischer als jeder Traum, der in einer Fabrik hergestellt wird.
 Ray Bradbury (1920 - 2012)

Offline sisquinanamook

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 2541
  • Bingoqueen 2020/2021
Re: Go tell the bees that I am gone
« Antwort #101 am: 12. Januar 2022, 05:48:27 »
Christiane, da bin ich ganz bei Dir.
Die Serie ist tatsächlich bis auf 1 Folge auch komplett an mir vorbei gegangen.
Viele Grüße
Daniela

Offline Inge78

  • Ungeschlagene Bingoqueen
  • Hero Member
  • *
  • Beiträge: 11393
  • Ryle hira - life is what it is
Re: Go tell the bees that I am gone
« Antwort #102 am: 12. Januar 2022, 07:08:14 »
Zitat
Ansonsten halte ich Sam Heughan immer noch für einen wirklich schlechten Schauspieler.

Ehrlich? Ich war in der ersten Staffel vor allem in den Jamie/Randall - Szenen ganz begeistert, wieviel beide Schauspieler allein durch ihre Mimik zum Ausdruck bringen.
Aber klar, sowas ist immer Geschmackssache, wenn man schon ein komplett anderes Bild von den Charakteren im Kopf hat, kann es schwierig werden.

Ja, grandiose Szene
Und an Claire habe ich mich auch gewöhnt, ich fand die Schauspielerin am Anfang sehr unpassend aber sie ist da schon hineingewachsen
Und Jamie ist immer nett anzusehen
Und Tobias Menzies ist genial als Randall, der macht das richtig gut
Words are, in my not-so-humble opinion, our most inexhaustible source of magic. Capable of both inflicting injury, and remedying it - Albus Dumbledore

Im finst´ren Förenwald, da wohnt ein greiser Meister. Er ficht gar furchtlos kalt sogar noch feiste Geister.

Offline Tara

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 2572
  • Nostalgie war früher auch mal besser.
Re: Go tell the bees that I am gone
« Antwort #103 am: 08. Februar 2022, 09:44:50 »
Ich hab das Buch ja (noch) nicht, hab Deinen Spoiler aber trotzdem gelesen. Zum einen stell ich mich jetzt schon mal darauf ein, dass das für mich wieder ein 'Fähnchen-Buch' wird. Also ich werd mir die verschiedenen Handlungsstränge markieren und dann einen Strang am Stück weg lesen und dann zum nächsten übergehen - Freiheit der Leserin zum Umsortieren  :->.
Zum anderen hab ich noch eine Frage: Du hast ja vorher keinen ReRead der anderen Bücher gemacht, wenn ich das richtig mitbekommen hab. War es sehr schwierig, sich zu erinnern? Oder hattest Du die Zusammenfassung der vorherigen Bände?


Christiane, nochmal eine Frage zu deinem Lesen nach den Storylines: Fehlen dir da dann zum Teil dann nicht Infos durch das weglassen der anderen Storylines? Oder lassen sich die Geschichten wirklich komplett unabhängig von einander lesen?


Ich lese jetzt gerade das Kompendium. Ich habe mit dem flammenden Kreuz angefangen, da ich wissen wollte wie genau die Serie ist - zum Teil sind wohl wirklich Dialoge 1:1 übernommen. Ansonsten muss man sagen, die TV-Serie überdramatisiert manche Teile ziemlich.
Jetzt bin ich bei Ein Hauch von Schnee und Asche und lese noch bis zum Ende der bisher erschienenen Bücher.
An viele Personen kann ich mich jetzt wieder gut erinnern - es macht wirklich Spass diese komprimierte Form nochmal zu lesen. Auch wenn die komprimierte Form immer noch ein paar hundert Seiten lang ist.  :->


Schade, dass die vielen Seiten aber nicht im Bingo verwurstbar sind :)


Im finstren Föhrenwald da wohnt ein wahrer Meister, der ficht ganz furchtlos kalt sogar noch gegen Geister

Offline Christiane

  • Ungeschlagene Bingoqueen
  • Hero Member
  • *
  • Beiträge: 8762
Re: Go tell the bees that I am gone
« Antwort #104 am: 08. Februar 2022, 10:09:55 »
Oh je, da fragst Du mich was. Das ist schon so ewig her. Ich weiß noch, dass ich irgendwann genervt war vom nächsten Sprung in eine andere Szene und da hab ich dann erstmal einfach weitergeblättert bis da, wo es mit der aktuellen Sache weiterging. Und dann hab ich mir Fähnchen an die verschiedenen Erzählstränge gemacht. Aber ob das immer gepasst hat? Tut mir leid, das kann ich echt nicht mehr beschwören. Zumindest war das Buch für mich so lesbarer als mit den für meinen Geschmack viel zu häufigen Schnitten und Sprüngen.

Mit dem Kompendium hab ich auch begonnen. Ich hab als erstes tatsächlich die Zusammenfassung von 'Feuer und Stein' gelesen und das hat mir auch total Spaß gemacht. Die Mischung aus Kurzfassung und einzelnen Zitaten passt. Nur leider sind es die Zitate aus der Neuübersetzung (klar, das war zu erwarten).
Danach bin ich dann erstmal in den Teil mit den Zusatzinfos gesprungen. Ich weiß noch nicht, wann ich mich an die 'Bienen' machen werde und so will ich jetzt nicht schon gleich durch alle Zusammenfassungen durch, ehe ich das andere Buch auch nur im Regal hab. Weißt Du schon, wann Du das neue Buch lesen willst?
Staunt euch die Augen aus dem Kopf, lebt, als würdet ihr in zehn Sekunden tot umfallen. Bereist die Welt. Sie ist fantastischer als jeder Traum, der in einer Fabrik hergestellt wird.
 Ray Bradbury (1920 - 2012)