Takis Würger: Noah - von einem der überlebte

  • 9 Antworten
  • 909 Aufrufe

Offline Kathrin

  • Globaler Moderator
  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 7310
Takis Würger: Noah - von einem der überlebte
« am: 04. Januar 2022, 17:58:53 »
Noah - von einem der überlebte von Takis Würger

Herausgeber ‏ : ‎ Penguin Verlag
Gebundene Ausgabe ‏ : ‎ 188 Seiten
ISBN-10 ‏ : ‎ 3328601678

Meine Meinung:
Ha! Ich liebe es, wenn ein Lesejahr so gut aufhört, wie es angefangen hat und das war bei mir in 2021 der Fall. Mein letztes Buch in 2021 war „Noah – von einem der überlebte“ von Takis Würger. Der Journalist und Autor erzählt in seinem Buch die grandios faszinierende aber auch mitunter sehr grausame Lebensgeschichte von Norbert „Noah“ Klieger, der das KZ in Auschwitz überlebt hat und auch die die gefährliche Überfahrt nach Palästina auf der Exodus im Jahr 1947. Was für ein Leben und was für ein toller Mann Noah Klieger war. Ich habe im Anschluss an das Buch mehrere Interviews oder Berichte auf Youtube über ihn geschaut, weil ich ihn noch nicht loslassen konnte.

Wenn das Leben nicht so grausam sein wäre, würde ich ja sagen, die besten Geschichten erzählt das Leben selbst. Ich kann mir wirklich schönere, glücklichere Geschichten vorstellen, die ich lesen kann, aber selten hat mich ein Leben/ ein Mensch so sehr fasziniert wie das von Noah Klieger. Ich hatte hier ein Déjà-vu, denn mit vielleicht 14 oder 15 Jahren (das ist eine Weile her) war ich auf meiner ersten Autoren-Lesung und zwar von Valentin Senger zu „Kaiserhofstraße 12“, der ebenfalls als Jude das Dritte Reich überlebt und von seinem Leben erzählt hat. Diese schlimme Zeit darf nie in Vergessenheit geraten, gerade wo so viele Zeitzeugen inzwischen nicht mehr am Leben sind und wir die eigenen Verwandten vielleicht nicht mehr fragen können. Aber Bücher wie „Noah“ oder „Kaiserhofstraße“ und viele andere halten die Erinnerung wach und müssen in die Welt hinausgetragen werden, wo es die Autoren und Zeitzeugen selbst nicht mehr können.

Ich scheue mich wirklich, Büchern über die Zeit des Zweiten Weltkrieges 5 Sterne zu geben, egal ob Roman oder Non-Fiction. Nur weil ein Buch ein wichtiges Thema behandelt, ein Thema/ eine Zeit die nicht vergessen werden darf, ist trotzdem noch nicht jedes Buch auch gut erzählt. Doch hier ist das der Fall. Takis Würger findet den perfekten Ton, die perfekte Mischung. Mit seinen teilweise sehr kurzen und einfachen Sätzen, und einer Erzählweise, die fast schon nüchtern und emotionslos wirkt, hat er mich voll und ganz packen können. Gerade diese Art, Noahs Geschichte zu erzählen, macht sie so unfassbar eindrücklich. Ich hatte Gänsehaut am ganzen Körper, mir liefen Schauer über den Rücken, ich war fassungslos und ich habe geweint. Und gerade auch die Überfahrt der Exodus nach Palästina macht mich neugierig. Ich möchte mehr über die Geschichte erfahren, die Gründung des Staates Israel. Ich werde mich hier definitiv nach weiterem Lesestoff umschauen. Und ich möchte mehr von Takis Würger lesen, vor allen seinen Roman „Stella“, so umstritten er auch sein mag.

„Über vieles aus Noahs Leben hätte ich gerne mehr geschrieben, über seine Kindheit, das Verhältnis zu seinen Eltern, den Tag seiner Befreiung, wie er genau den Mann erinnerte, der ihn im Schonungsblock selektierte. Ich habe Noah danach gefragt, aber auf manche Fragen konnte oder wollte er nicht antworten.“

Das Zitat ist ein Absatz aus dem Nachwort von Takis Würger und eins dürfte nach dieser Rezension klar sein: Ich hätte auch gerne sehr viel mehr über Noah, seine Familie und sein Leben gelesen. Aber ich kann auch verstehen, wenn Noah nicht alles erzählen wollte oder konnte. Die insgesamt drei Nachworte, das von Takis Würger, von Noahs Nichte und das von Sharon Kangisser Cohen sind wahnsinnig aufschlussreich.

Bewertung:
Rock the Night!

Offline Christiane

  • Ungeschlagene Bingoqueen
  • Hero Member
  • *
  • Beiträge: 8762
Re: Takis Würger: Noah - von einem der überlebte
« Antwort #1 am: 04. Januar 2022, 18:21:59 »
Das klingt ja richtig gut! Ich glaube, dies ist das erste Buch, das im neuen Jahr auf meine Wunschliste springt.
Staunt euch die Augen aus dem Kopf, lebt, als würdet ihr in zehn Sekunden tot umfallen. Bereist die Welt. Sie ist fantastischer als jeder Traum, der in einer Fabrik hergestellt wird.
 Ray Bradbury (1920 - 2012)

Offline SilkeS.

  • Kaminkehrer
  • Hero Member
  • *
  • Beiträge: 3958
    • SilkeS. SUB
Re: Takis Würger: Noah - von einem der überlebte
« Antwort #2 am: 05. Januar 2022, 07:41:52 »
Ich habe glaube ich alle seine Bücher auf der Want-to-Read Liste stehen.
Die hören sich alles gut an.
Mein Blog
Mein Blog - Kommtar erwünscht

Offline Esmeralda

  • Kaminkehrer
  • Hero Member
  • *
  • Beiträge: 3045
Re: Takis Würger: Noah - von einem der überlebte
« Antwort #3 am: 05. Januar 2022, 08:39:54 »
Das klingt ja richtig gut! Ich glaube, dies ist das erste Buch, das im neuen Jahr auf meine Wunschliste springt.

Genau das habe ich auch gedacht.
Was für eine tolle Rezi, Kathrin, hab echt Gänsehaut bekommen.
Life is too short to read bad books. 

Offline Inge78

  • Ungeschlagene Bingoqueen
  • Hero Member
  • *
  • Beiträge: 11393
  • Ryle hira - life is what it is
Re: Takis Würger: Noah - von einem der überlebte
« Antwort #4 am: 06. Januar 2022, 10:50:59 »
Ich fand Stella ja auch schon so beeindrucken, da werde ich Noah wohl auch bald lesen müssen
Words are, in my not-so-humble opinion, our most inexhaustible source of magic. Capable of both inflicting injury, and remedying it - Albus Dumbledore

Im finst´ren Förenwald, da wohnt ein greiser Meister. Er ficht gar furchtlos kalt sogar noch feiste Geister.

Offline Esmeralda

  • Kaminkehrer
  • Hero Member
  • *
  • Beiträge: 3045
Re: Takis Würger: Noah - von einem der überlebte
« Antwort #5 am: 28. Februar 2022, 09:00:00 »
Mein Leseeindruck:
Es ist noch gar nicht lange her, da habe ich den Roman "Stella" von Takis Würger gelesen; der mich leider nicht so überzeugte, wie ich es mir gewünscht hatte.

Ganz anders verhält es sich mit "Noah - Von einem, der überlebte": was für ein ergreifendes, erschütterndes und besonderes Buch von und über Norbert (Noah) Klieger, der den Holocaust überlebt hat.
Es ist so ein wichtiges Stück Zeitgeschichte, gerade im Hinblick darauf, dass die Überlebenden des Holocaust immer weniger werden.

Bücher dieser Art sollten zur Pflichtlektüre in jeder Schule werden, damit wir niemals vergessen!

Von mir gibt's eine absolute Leseempfehlung!

Life is too short to read bad books. 

Offline Kathrin

  • Globaler Moderator
  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 7310
Re: Takis Würger: Noah - von einem der überlebte
« Antwort #6 am: 28. Februar 2022, 09:14:14 »
Schön, dass Du auch so begeistert bist, Sandra  :knuddel:
Rock the Night!

Offline Esmeralda

  • Kaminkehrer
  • Hero Member
  • *
  • Beiträge: 3045
Re: Takis Würger: Noah - von einem der überlebte
« Antwort #7 am: 28. Februar 2022, 09:24:02 »
Schön, dass Du auch so begeistert bist, Sandra  :knuddel:
:schmusen:
"Der Club" subt bei mir auch noch und wird sicherlich zeitnah gelesen.
Darauf bin ich auch schon sehr gespannt.
Life is too short to read bad books. 

Offline Inge78

  • Ungeschlagene Bingoqueen
  • Hero Member
  • *
  • Beiträge: 11393
  • Ryle hira - life is what it is
Re: Takis Würger: Noah - von einem der überlebte
« Antwort #8 am: 29. Juni 2022, 13:42:45 »
“Noah Klieger hat sie alle überlebt, Mengele und die Nationalsozialisten, die Exodus und das Meer, die Briten und die Feinde Israels, ein paar Kriege, das Alter, seine Freunde und einen Herzinfarkt. Auschwitz blieb.”

Was für ein unglaublich intensives Buch. Die Geschichte von Noah Klieger, in kurzen aber einprägsamen Szenen beschrieben. Wir bekommen nur Auszüge seines Lebens erzählt, wirklich schlimme Momente, die Noah durchleiden musste, aufgrund dessen was Menschen anderen Menschen antun. Autor Takis Würger hat einen sehr sachlichen, reduzierten Erzählstil, in klaren deutlichen Worten wird hier unvorstellbares Leid geschildert. Die Schlaglichter sind oft nur knapp erzählt, Inhaftierung, Konzentrationslager, Todesmärsche, die Fahrt mit der Exodus. Doch auch wenn nicht alles in einen Zusammenhang gesetzt wurde,wenn es gar manchmal emotionslos und distanziert erzählt wurde, so war ich die ganze Zeit sehr nahe an Noah Klieger; an seinem Schicksal habe ich großen Anteil genommen. Ich hätte gerne mehr erfahren, mehr gelesen. Auch wenn das, was man hier liest, manchmal fast nicht ertragbar war.
Die Nachworte sind sehr wichtig und auch sehr aufschlussreich, erfährt man doch, aus welcher Motivation Takis Würger das Buch geschrieben hat, wie der Kontakt mit Noah zustanden gekommen ist und gehalten wurde, wie und warum Noah Klieger so und nicht anders seine Geschichte erzählten konnte und wollte. Dies ist die Wahrheit des Noah Klieger, dies sind seine Erinnerungen, die vielleicht manchmal subjektiv waren aber dennoch nicht wahrhaftiger sein könnten.
Ein unglaubliches wichtiges Buch über ein dunkles Stück deutscher Geschichte, das niemals in Vergessenheit geraten darf.
Ein emotional mitnehmendes Buch, das jeder lesen sollte, das nachdenklich macht, das Fragen stellt, die man nicht beantworten kann. Und das mich zur Recherche anregt, über diesen Mann, der all dies überleben konnte und sein Leben, trotz Allem, leben und genießen konnte.
Ganz großes Kino

Words are, in my not-so-humble opinion, our most inexhaustible source of magic. Capable of both inflicting injury, and remedying it - Albus Dumbledore

Im finst´ren Förenwald, da wohnt ein greiser Meister. Er ficht gar furchtlos kalt sogar noch feiste Geister.

Offline Esmeralda

  • Kaminkehrer
  • Hero Member
  • *
  • Beiträge: 3045
Re: Takis Würger: Noah - von einem der überlebte
« Antwort #9 am: 30. Juni 2022, 07:57:42 »
 :schmusen:
Life is too short to read bad books.