Rainbow Rowell: Fangirl

  • 0 Antworten
  • 445 Aufrufe

Offline SilkeS.

  • Kaminkehrer
  • Hero Member
  • *
  • Beiträge: 3388
    • SilkeS. SUB
Rainbow Rowell: Fangirl
« am: 16. April 2021, 10:59:35 »

Rainbow Rowell: Fangirl
Verlag: Carl Hanser Verlag GmbH & Co. KG
EJ 2017
Seiten: 350
ISBN: 9783446257993
Kategorie: Jugendbibliothek, Familie, Freundschaft & Liebe

Inhalt:
Die Zwillinge Cath und Wren sind unzertrennlich, bis Wren beschließt, dass ihr Jungen und Partys wichtiger sind als das gemeinsame College-Zimmer. Ein harter Schlag für Cath, die sich immer weiter in ihre Traumwelt zurückzieht: Beim Lesen und Schreiben von Fanfiction lebt sie ihre Vorstellungen von Liebesbeziehungen aus. Mit Erfolg - Tausende Leser folgen ihr. Doch als Cath dann Nick und Levi näher kennenlernt, muss sie sich fragen, ob sie nicht langsam bereit ist, ihr Herz echten Menschen zu öffnen und über Erfahrungen zu schreiben, die größer sind als ihre Fantasien. Ein mitreißendes Jugendbuch von Bestsellerautorin Rainbow Rowell über die erste Liebe - in der Fantasie und im echten Leben.


Meine Meinung
Auf die Reihe bin ich durch einen YT Kanal aufmerksam geworden, auf  dem ich diese Art von Büchern nicht vermutet hätte. Aber nicht schlimm, denn das erweitert ja mal den Horizont.
In diesem Coming of Age-Roman, der die Vorgeschichte der Simon-Snow-Reihe ist,  darf man sich von dem Klappentext nicht irritieren lassen, denn der Plot setzt dort an, wo der Klappentext endet. Anfangs musste ich mich allerdings deswegen erst sortieren, war aber schnell von Wren und Cather, genannt Cath begeistert. Zwei sehr unterschiedliche, aber doch authentisch wirkende Zwillingschwestern. Die ein extrovertiert, will das Studentenleben genießen, feiern, Jungs und leben, Cath, dagegen verhält sich sehr verantwortungsvoll, ist introviertiert, still, eine graue Maus, die in der virtuellen Welt als Fangirl sehr erfolgreich Fanfiction über die Bücher zu Simon Snow schreibt.
Nun holt sie aber das Leben ein: sie hat eine Zimmernachbarin, die ihr Verhalten doch sehr befremdet, die aber statt sie zu mobben und zu dissen auf ihre eigene Art schafft, Cath aus der Reserve zu locken. Da ist Nick und Levi, zwei Jungs, die ebenfalls eine große Rolle in Cath Leben spielen werden, auch wenn ihr dies nicht recht ist.
Die doch so recht typische Geschichte bekommt auf sehr gelungene Art und Weise Tiefe und spricht ernste Themen, wie erste große Liebe, Loslassen, Freundschaft und all das an.
Der Schreibstil ist sehr flüssig und man taucht ab, ist als Betrachter an Cath Seite, aus deren Sicht die Handlung erzählt wird und fühlt sich einfach beim Lesen wohl.
Sehr gut gefallen, haben mir  die Absätze am Ende jedes Kapitel, denn dort waren Auszüge aus einzelnen Simon Snow-Büchern, oder Absätze von den Fanfiction-Stücken angefügt.

Note 2

Mein Blog
Mein Blog - Kommtar erwünscht