Julia Quinn: Der Duke und ich

  • 14 Antworten
  • 746 Aufrufe

Offline SilkeS.

  • Kaminkehrer
  • Hero Member
  • *
  • Beiträge: 3281
    • SilkeS. SUB
Julia Quinn: Der Duke und ich
« am: 19. Januar 2021, 12:21:57 »
Julia Quinn: Der Duke und ich 
Bridgerton –Bd. 1
•   Erscheinungstag 06.11.2020
•   Seitenanzahl 320
•   ISBN 9783751502405
•   Dezeit nur als Ebook erhältlich


Inhalt:
Der erste Band der Bridgerton-Serie von Julia Quinn - die Inspiration zur Netflix-Serie!
Nichts wünscht die warmherzige Daphne Bridgerton sich mehr, als zu heiraten und Kinder zu bekommen. Dafür schließt sie einen Pakt mit Simon Basset, dem heiratsunwilligen Duke of Hastings: Indem er ihr den Hof macht, erscheint der umschwärmte Aristokrat vergeben. Und Daphne rückt durch das Interesse des Herzogs gesellschaftlich in den Mittelpunkt. Ein prickelndes Spiel, bei dem es nur Sieger zu geben scheint - bis Daphne erkennt, dass nur einem Mann ihr Herz gehört: Simon!

Meine Meinung:
Die Netflix-Reihe wird in den Social Media sehr gehypt und darüber bin ich auf die Reihe gestoßen.
Da meine große Nichte in sehr großer Downtown Abby Fan ist und wir die Idee hatten, einen „gemeinsamen-Corona-Distanz-Netflix“-Abend zu machen, kam wir auf die Idee diese Serie synchron zu schauen.
Mein Innerer Nerd, mag  keine Buchverfilmungen schauen, wenn ich nicht die Bücher kenne und daher habe mir  sehr spontan das Ebook downgeloaded, da mich der Anfang sehr angesprochen hat.
Tja, lange Rede kurzer Sinn. Anfangs dachte ich es ginge in Richtung Jane Austen, aber leider hat die Autorin das nicht konsequent durch gezogen,.. so wirkt für mich gerade die Protagonistin sehr modern und nicht zeitgemäß. Zwar hat ist Daphne als 4. Kind von 8 Kindern aufgewachsen und die drei älteren Brüder haben sie zu einem selbstbewussten Charakter geformt, der sich behaupten kann, aber gerade im Umgang mit der Schwäche des Dukes, fand ich ihr Auftreten doch etwas unglaubwürdig. Ich hatte beim Lesen häufig dass der Plot viel mehr hergegeben hätte, als die Autorin herausgeholt hat. Auch das Ende kam zu plötzlich, zu glatt, zu vorhersehbar… Da hätte es etwas mehr Tiefe vertragen.

Was mir gut gefallen hat, war der Schreibstil und der Humor in dem Buch. Der Plot ist leicht und flüssig zu lesen man kann das Buch jederzeit zur Seite legen und wenn man wieder dazugreift kommt man sofort mit der Story klar. Gerade wenn man viel um die Ohren hat und der Kopf voll ist mit Agendas, Sorgen und Problemen ist das Buch  & auch der Film eine tolle Ablenkung und dient  Unterhaltung.
 
Note 3+

Mein Blog
Mein Blog - Kommtar erwünscht

Offline sisquinanamook

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1989
  • Bingoqueen 2020
Re: Julia Quinn: Der Duke und ich
« Antwort #1 am: 19. Januar 2021, 13:15:13 »
Irgendwie klingt das schon sehr.... schnulzig.... *schauder*
Viele Grüße
Daniela

"Das schönste Geheimnis ist: ein Genie zu sein und es als Einziger zu wissen" (Mark Twain)

Offline SilkeS.

  • Kaminkehrer
  • Hero Member
  • *
  • Beiträge: 3281
    • SilkeS. SUB
Re: Julia Quinn: Der Duke und ich
« Antwort #2 am: 19. Januar 2021, 13:25:15 »
Ja, das ist es eigentlich auch....
Mein Blog
Mein Blog - Kommtar erwünscht

Offline Tara

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 2005
  • Nostalgie war früher auch mal besser.
Re: Julia Quinn: Der Duke und ich
« Antwort #3 am: 19. Januar 2021, 14:15:58 »
Ist die Serie dann auch sehr schnulzig?
Im finstren Föhrenwald da wohnt ein wahrer Meister, der ficht ganz furchtlos kalt sogar noch gegen Geister

Offline SilkeS.

  • Kaminkehrer
  • Hero Member
  • *
  • Beiträge: 3281
    • SilkeS. SUB
Re: Julia Quinn: Der Duke und ich
« Antwort #4 am: 19. Januar 2021, 15:07:27 »
Ist die Serie dann auch sehr schnulzig?
:kopfkratz: Ich habe erste 3 Folgen geschaut und die fand ich bis dato eher humorvoll...
ABer ich find die VErfilmung ziemlich nahe am Buch, es könnte also noch schnulzig werden... :-)
Mein Blog
Mein Blog - Kommtar erwünscht

Offline Kathrin

  • Globaler Moderator
  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 5976
Re: Julia Quinn: Der Duke und ich
« Antwort #5 am: 19. Januar 2021, 16:57:05 »
Irgendwie klingt das schon sehr.... schnulzig.... *schauder*
Also Buch würde ich das glaube ich auch nicht wirklich lesen wollen, aber vielleicht funktioniert es als Netflix-Serie besser. Hab ich nur dummerweise nicht. Und ob's an Downton rankommen könnte ... :kopfkratz:
Rock the Night!

Offline Inge78

  • Ungeschlagene Bingoqueen
  • Hero Member
  • *
  • Beiträge: 9269
  • Ryle hira - life is what it is
Re: Julia Quinn: Der Duke und ich
« Antwort #6 am: 21. Januar 2021, 11:33:48 »
Hm, das klingt jetzt nicht so toll
Ich wollte das Buch eigentlich auch lesen, aber jetzt rutscht es doch ziemlich nach unten durch

Danke für die Rezi, sowas ist immer hilfreich
Words are, in my not-so-humble opinion, our most inexhaustible source of magic. Capable of both inflicting injury, and remedying it - Albus Dumbledore

Im finst´ren Förenwald, da wohnt ein greiser Meister. Er ficht gar furchtlos kalt sogar noch feiste Geister.

Offline Inge78

  • Ungeschlagene Bingoqueen
  • Hero Member
  • *
  • Beiträge: 9269
  • Ryle hira - life is what it is
Re: Julia Quinn: Der Duke und ich
« Antwort #7 am: 21. Januar 2021, 11:40:23 »
Sagt mal, würde das als "Hype" zählen, also für die Jokerkategorie im Bingo :kopfkratz:
Words are, in my not-so-humble opinion, our most inexhaustible source of magic. Capable of both inflicting injury, and remedying it - Albus Dumbledore

Im finst´ren Förenwald, da wohnt ein greiser Meister. Er ficht gar furchtlos kalt sogar noch feiste Geister.

Offline Tara

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 2005
  • Nostalgie war früher auch mal besser.
Re: Julia Quinn: Der Duke und ich
« Antwort #8 am: 21. Januar 2021, 12:06:23 »
Ich wäre dafür. Vor allem durch das "colourblind casting" ist die Serie gerade in aller Munde und wird viel und begeistert diskutiert.
Im finstren Föhrenwald da wohnt ein wahrer Meister, der ficht ganz furchtlos kalt sogar noch gegen Geister

Offline sisquinanamook

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1989
  • Bingoqueen 2020
Re: Julia Quinn: Der Duke und ich
« Antwort #9 am: 21. Januar 2021, 12:50:33 »
Ich würde es auch gelten lassen.
Viele Grüße
Daniela

"Das schönste Geheimnis ist: ein Genie zu sein und es als Einziger zu wissen" (Mark Twain)

Offline Inge78

  • Ungeschlagene Bingoqueen
  • Hero Member
  • *
  • Beiträge: 9269
  • Ryle hira - life is what it is
Re: Julia Quinn: Der Duke und ich
« Antwort #10 am: 21. Januar 2021, 13:21:45 »
Zumal ich auch durch den Serien Hype auch wahrscheinlich nicht darauf aufmerksam geworden wäre


 
Words are, in my not-so-humble opinion, our most inexhaustible source of magic. Capable of both inflicting injury, and remedying it - Albus Dumbledore

Im finst´ren Förenwald, da wohnt ein greiser Meister. Er ficht gar furchtlos kalt sogar noch feiste Geister.

Offline SilkeS.

  • Kaminkehrer
  • Hero Member
  • *
  • Beiträge: 3281
    • SilkeS. SUB
Re: Julia Quinn: Der Duke und ich
« Antwort #11 am: 22. Januar 2021, 09:35:53 »
Sagt mal, würde das als "Hype" zählen, also für die Jokerkategorie im Bingo :kopfkratz:
Tschaka, geniale Idee.
Aber nee, ich nehme VErfilmung und Buch... Wenn ich es irgendwann schaffe die Verfilmung zu schauen.
Mein Mann blockert mir Netflix momentan abends regelmäßig...   ich sage euch: LUXUSPROBLEME  :zwinker:
Mein Blog
Mein Blog - Kommtar erwünscht

Offline Inge78

  • Ungeschlagene Bingoqueen
  • Hero Member
  • *
  • Beiträge: 9269
  • Ryle hira - life is what it is
Re: Julia Quinn: Der Duke und ich
« Antwort #12 am: 15. Februar 2021, 07:54:09 »
Also ich habe am Wochenende so richtig Lust auf "leichte Unterhaltung" gehabt.
Also habe ich Freitag Abend mit dem ersten Bridgerton begonnen ... und es gestern Abend beendet
Wirklich unterhaltsam , klar, leichte Kost, aber genau das wollte ich ja auch

Es ist kein, aber auch wirklich gar kein, Vergleich mit Downton Abbey
Das Buch erinnert mich an diese "Cora" Hefte von früher, Liebesgeschichte mit nettem drum herum ... ein bisschen prickelnd, viel hin und her und ein vorhersehbares Ende mit ein paar dann doch überraschenden Wendungen. Und einem "großen Geheimnis", was sich wahrscheinlich die nächsten Bände durchziehen wird.
Ich mochte die Personen und vor Allem den Humor.

Wer mal Lust hat auf leichte Kost, der ist hier richtig

Die Serie werde ich mir dann auch noch mal zu Gemüte führen

Words are, in my not-so-humble opinion, our most inexhaustible source of magic. Capable of both inflicting injury, and remedying it - Albus Dumbledore

Im finst´ren Förenwald, da wohnt ein greiser Meister. Er ficht gar furchtlos kalt sogar noch feiste Geister.

Offline SilkeS.

  • Kaminkehrer
  • Hero Member
  • *
  • Beiträge: 3281
    • SilkeS. SUB
Re: Julia Quinn: Der Duke und ich
« Antwort #13 am: 15. Februar 2021, 08:28:28 »
Klasse, dass Dir das Buch gefallen hat und Du hast es sogar noch besser bewertet als ich...


Mein Blog
Mein Blog - Kommtar erwünscht

Offline Tara

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 2005
  • Nostalgie war früher auch mal besser.
Re: Julia Quinn: Der Duke und ich
« Antwort #14 am: 29. April 2021, 17:17:03 »
Ich habe gestern abend mal die erste Folge zur Hälfte geguckt.
Irgendwie ist das Jane Austen auf LSD, so gefühlt... Die Schauspieler agieren z.T. ganz schön übertrieben, das finde ich ganz witzig.
Ich werds mir wohl weiter angucken.
Aber ich denke, aufs lesen kann ich da verzichten.
Im finstren Föhrenwald da wohnt ein wahrer Meister, der ficht ganz furchtlos kalt sogar noch gegen Geister