Bücherforum

Allgemeines => Kaffeekränzchen => Thema gestartet von: DG7NCA am 22. Januar 2009, 13:31:48

Titel: UMFRAGE Buchhandlung Contra Online
Beitrag von: DG7NCA am 22. Januar 2009, 13:31:48
Hallo Alle,

mich würde mal interessieren wer wie wo seine Bücher kauft!

 1) Buchhandlung um die Ecke:       

2) Buchhandlung Groß(wie Hugendubel,Thalia)

3) Verlag wie Weltbild:

4) Club:

5) I-Net wie Amazon etc.

6) Gebraucht:

Also ich so:  1)   X
                 2)  -
                 3)   X
                 4)  -
                 5)  -
                 6)  X

Wie sieht das bei euch aus?

Gruß Carola
             
Titel: Re: UMFRAGE Buchhandlung Contra Online
Beitrag von: Mila1981 am 22. Januar 2009, 13:37:50
Hallo!

Also bei mir sieht es folgendermaßen aus:
                 1)  X
                 2)  X
                 3)  -
                 4)  -
                 5)  X
                 6)  X

Lieben Gruß
Andrea
Titel: Re: UMFRAGE Buchhandlung Contra Online
Beitrag von: jaqui am 22. Januar 2009, 14:19:32
Bei mir sieht es wieder anders aus:


1)  - 

2) x

3) x

4) -

5) -

6) -

Ich kaufe hauptsächlich, mehr oder weniger ausschließlich, bei Thalia und dem Weltbild Verlag. Den Thalia habe ich gleich um die Ecke, da bestelle ich meine Bücher im Internet und hole sie mir dann in der Filiale ab. So sind meine Wunschbücher immer da, wenn ich hinkomme und schmökern kann ich auch noch und so verlassen dann meistens ein paar Bücher mehr die Buchhandlung mit mir.  :->
Zum Weltbild gehe ich immer nur schauen und finde meist auch immer was. Bei Jokers bestelle ich hin und wieder, ab so selten, dass es eigentlich gar nicht der Rede wert ist.

Katrin
Titel: Re: UMFRAGE Buchhandlung Contra Online
Beitrag von: Silvia am 22. Januar 2009, 14:33:18
Hallo Carola!

Und bei mir sieht es so aus:

1)   -
2)   -
3)   X (im Laden sowie I-Net)
4)   -
5)   X (zu 99 %)
6)   X (über Amazon MarketPlace)

Meistens wirklich über Amazon, da es einfach für mich am einfachsten ist. Wenn ich zum Weltbild will, muss ich schon einfach ca. 15 min.
fahren und ob ich dann alle Bücher bekomme, ist eine andere Frage. Und da ist mir ehrlich gesagt, der Sprit zu teuer, wenn es auch billiger
geht. Mein Postbote schmunzelt schon immer, wenn er klingelt.

Und in meiner Gegend gibt es keine wirklich großen Buchläden. Da müsste ich schon bis nach Nürnberg, Augsburg oder München fahren.
Deshalb werden bei Shopping-Touren von meiner Freundin und mir immer solche Läden gestürmt.

LG Silvia
Titel: Re: UMFRAGE Buchhandlung Contra Online
Beitrag von: Nebelpriesterin am 22. Januar 2009, 16:39:53
Hallo,

bei mir sieht es so aus:

1) Leider eher selten, da es dort wo ich wohne keine kleinen Buchläden gibt und dort wo ich arbeite gibt es nur große Ketten.
2) x
3) -
4) -
5) x
6) x

Titel: Re: UMFRAGE Buchhandlung Contra Online
Beitrag von: Mobi am 22. Januar 2009, 16:52:18
Hallo Carola,

1) Buchhandlung um die Ecke: sogut wie nie

2) Buchhandlung Groß(wie Hugendubel,Thalia): sehr selten, wenn dann reduzierte Mängelexemplare

3) Verlag wie Weltbild: nie

4) Club: nie

5) I-Net wie Amazon etc.: zu 99%

6) Gebraucht: eher selten, wenn dann bei Ebay, booklooker oder Amazon Marketplace

Ich war letztens wieder ein paar Mal in größeren Buchhandlung, habe aber mal wieder festgestellt, dass es dort einfach nicht die Sachen gibt, die mich interessieren.
Noch dazu gab es bei den Internetbuchhandlungen (zumindest vor paar Monaten noch) fast immer Gutscheine, die man auf eine etwas größere Bestellung einlösen konnte. Außerdem kommt hinzu, dass englische Bücher in den Buchhandlungen fast doppelt so teuer sind wie im Internet.

LG, Mobi
Titel: Re: UMFRAGE Buchhandlung Contra Online
Beitrag von: Mobi am 22. Januar 2009, 16:53:03
@Carola: Wieso machst du nicht eine Umfrage draus, bei der man mehrere Sachen ankreuzen darf? Dann hätten wir es oben übersichtlich...

LG, Mobi
Titel: Re: UMFRAGE Buchhandlung Contra Online
Beitrag von: Hans am 22. Januar 2009, 19:29:45
Hi Carola,

nette Umfrage, bei mir sieht es so aus:

1) Buchhandlung um die Ecke: - hab ich nicht, und die kleineren, wo ich hin und wieder mal hin geh, sind nicht um die Ecke, sondern da muss ich schon eine viertel Stunde (Strassen-)Bahn fahren, um da hin zu kommen.

2) Buchhandlung Groß(wie Hugendubel,Thalia): Ja meisstens, aber bei der Mayerschen.

3) Verlag wie Weltbild: eher selten, weil auch nicht in der Nähe

4) Club: früher mal, aber inzwischen nicht mehr. (Begründung hier (http://www.heise.de/tp/r4/artikel/25/25406/1.html).)

5) I-Net wie Amazon etc.: nie

6) Gebraucht: so gut wie nie

:winken:
Hans


Titel: Re: UMFRAGE Buchhandlung Contra Online
Beitrag von: DG7NCA am 22. Januar 2009, 19:37:48
@Mobi, ankreuzen...weil ich NOCH NICHT weiß wies geht...und ich doch nicht geduldig bin...

Weltbild, ich benutze den Katalog....und nicht die Filiale

qHans zu meiner Buchhandlung muss ich auch 10 Minuten mit dem Auto fahren, trotzdem ist das für mich um die Ecke, weil wenn man aufm Land wohnt hat man da andere Perspetive und Wahrnehmung :zwinker: :zwinker:
Außerdem ist mir zu dem Dealer meines Vertrauens kein Weg zu weit... :-)

Und ich habe erst zweimal bei Amazon bestellt jedesmal eine größere Katastrophe, deshalb bin ich da RAUS!

Gruß Carola
Titel: Re: UMFRAGE Buchhandlung Contra Online
Beitrag von: Christiane am 22. Januar 2009, 20:08:42
Hallo Carola!

Schöne Umfrage! Und besonders interessant find ich die Begründungen (da ich ja fast gar nicht neugierig bin  :zwinker: :-)).

 1) Buchhandlung um die Ecke:       
Da kauf ich immer wenn ich genau weiß was ich will. Aber zum ausgiebig Stöbern ist das Lädchen zu klein und die Genreauswahl nicht sooo passend für mich.

2) Buchhandlung Groß(wie Hugendubel,Thalia)
Dahin geh ich wenn ich stöbern will. Die haben einfach eine Riesenauswahl zu ganz vielen Themen. Wir haben hier einen ehemaligen Gondrom/jetzt Thalia und der Laden ist auch einfach schön - mit bemütlichen Sitzecken,....

3) Verlag wie Weltbild:
Eher selten. Der Laden hier ist fast neben Thalia und hat viel weniger Auswahl und ist außerdem ziemlich wirr sortiert. Fühl mich da nicht so richtig wohl.

4) Club:
Eigentlich nur den Quartalskauf.

5) I-Net wie Amazon etc.
Nie, außer zum Einlösen irgendwelcher Gutscheine.

6) Gebraucht:
Kommt auch vor - Wühltische, Basare oder Ebay



Also ich so:  1)  X
                 2)  X
                 3)   -
                 4)  X
                 5)   -
                 6)  X


Liebe Grüße,
Christiane
Titel: Re: UMFRAGE Buchhandlung Contra Online
Beitrag von: Meike am 22. Januar 2009, 20:09:52
Hallo Carola,
bei mir sieht es (leider) so aus:

1. Buchhandlung um die Ecke: Leider nicht. Früher hatten wir so eine tolle Buchhandlung hier im Dorf, deren Besitzer dann aber in Ruhestand gingen und sie weiterverkauften. die Frau, die sie jetzt hat, ist ein Messie, meiner Meinung nach! Überall Kartons und man kann nicht treten ohne irgendwo drauf zu treten (Zeitungen, etc.). Sie hat zwar massenhaft verschiedene Bücher, aber die liegen verstreut und man kann gar nicht richtig stöbern. Ich finde das so schade, dass ich manchmal davon träume selbst so eine kleine Buchhandlung zu eröffnen, aber die Realistin in mir protestiert  :zwinker: Allerdings steh ich sonst auch auf dem Standpunkt, dass man eher die kleinen Läden unterstützen sollte, weil es die ja leider kaum noch gibt.

2.Buchhandlung groß: Ja, bei der Mayerschen ab und an

3.Verlag: Ja, ab und an bei Weltbild

4.Club: Ja auch ab und an

5.I-Net: Ja bei Amazon, da bestelle ich wirklich das meiste, weil es so nett einfach geht und wie bei Silvia müsste ich selbst bei der Mayerschen erst hinfahren, bestellen und am nächsten tag abholen. Und ich finde Amazon liefert echt super fix.

Gebraucht: Ja, bei amazon marketplace, hier bei einigen Leutchen  :->

Liebe Grüße,
Meike

Titel: Re: UMFRAGE Buchhandlung Contra Online
Beitrag von: Marja am 22. Januar 2009, 21:08:20
Hallo Carola,

wie kann es anders sein, ich nutze restlos alle der Möglichkeiten, an Bücher zu kommen  :rotwerd:. Dabei fällt mir auf: der Bahnhofsbuchhandel fehlt noch. :->

1. Buchhandlung um die Ecke: Auf meinem 2 km langen Weg zur Arbeit liegen 3 Buchhandlungen. Und wo hält man dann an, wenn der Tag besonders stressig war, oder man am Wochenende frei hat, oder der Urlaub vor der Tür steht, oder...

2. Buchhandlung groß: Wenn ich mich in Städten mit großen Buchhandlungen herumtreibe, muss ich da auch rein! Das ist aber nicht gaaanz so häufig der Fall.

3. Verlag: Bin zwar eher selten bei Weltbild, den gibt es hier in der Stadt nämlich nicht, aber wenn ich dann den Weg in die Filiale finde, begeistert mich bestimmt ein Angebot. Wenn ich so drüber nachdenke...ich habe Samstag noch gar nichts vor. :kopfkratz:

4. Club: Ja, da aber nur den Quartalskauf. Ich hab so das Gefühl, vor einigen Jahren war die Auswahl noch sehr viel besser. Aber in letzter Zeit stocken die allerdings das Fantasy - Sortiment auf...

5. I-Net: Amazon, aber klar. Die englischen Bücher sind da einfach viiiel günstiger und meine Leserunden-Bücher sind oft genug auch gerade nicht in der Buchhandlung um die Ecke zu finden.

6. Gebraucht: Gibt es etwas Schöneres als die Flohmarkt-Saison? Lauter Bücher, die gar nicht mehr aufgelegt werden, oder die man als Kind nur aus der Bücherei hatte und jetzt unbedingt noch mal lesen will, oder der letzte Band einer älteren Serie (Darkover will noch komplettiert werden  :->) und das ganze dann auch noch für 'nen Appel und Ei.

Liebe Grüße,
Eva
Titel: Re: UMFRAGE Buchhandlung Contra Online
Beitrag von: Grisel am 22. Januar 2009, 21:22:29
Hi Carola!

1) Buchhandlung um die Ecke:
Nicht mehr, denn davon gibt es in meiner Umgebung eigentlich keine mehr. Und wenn ich mal an einem vorbeikomme, muß ich gestehen, mag ich die weniger, weil ich mich da immer so beobachtet fühle.

2) Buchhandlung Groß(wie Hugendubel,Thalia)
Ja, Thalia, Morawa, Frick, vor allem.

3) Verlag wie Weltbild:
Nein.

4) Club:
Nein.

5) I-Net wie Amazon etc.
Ja, und wie.

6) Gebraucht:
Ja, entweder Second-Hand-Buchgeschäfte, obwohl die auch selten sind, oder marketplace oder abebooks.
Titel: Re: UMFRAGE Buchhandlung Contra Online
Beitrag von: Gheron am 22. Januar 2009, 21:26:39
1) Buchhandlung um die Ecke:    
etwa 70 - 80%. Der Laden ist 1,5 km von uns weg, die Besitzerin besorgt alles, was wir brauchen, und hat auch schon zwei Lesungen mit uns gemacht.

2) Buchhandlung Groß(wie Hugendubel,Thalia)
gelegentlich, wenn wir unterwegs sind und uns schreit ein Buch an, das gekauft werden will.

3) Verlag wie Weltbild:
wenn wir etwas brauchen, das es nur dort gibt. Letztens war es ein Packen Bücher für die Recherche für "Dezembersturm".

4) Club:
meistens unsere eigenen Clubausgaben, da es immer sehr lange dauert, bis wir unsere Belegexemplare bekommen, und wir sie so rasch wir möglich in unserem Trophäenschrank haben wollen.

5) I-Net: Amazon:
hier kaufen wir mehr DVDs und nur gelegentlich ein Buch.

6) Gebraucht:  
wenn wir ein Buch dringend für die Recherche brauchen uns es nicht anders zu bekommen ist.

7) Bahnhofsbuchhandel:
sehr selten.

Liebe Grüße

Gheron
Titel: Re: UMFRAGE Buchhandlung Contra Online
Beitrag von: SilkeS. am 23. Januar 2009, 11:57:32
Hallo!

Tolle Umfrage!

 1) Buchhandlung um die Ecke:      Seltens, denn der Besitzer ist super unfreundlich und null kompetenzt!

2) Buchhandlung Groß(wie Hugendubel,Thalia) Ich gestehe, daß ich da sehr gerne hingehe

3) Verlag wie Weltbild:Den Angeboten von denen kann ich selten widerstehen  :rollen:

4) Club:Quartalkauf eben  :flirt:

5) I-Net wie Amazon etc.ganz ganz selten!

6) Gebraucht: der größte teil meiner Bücher sind gebraucht!

Gruß SilkeS.

Titel: Re: UMFRAGE Buchhandlung Contra Online
Beitrag von: AnjaB am 23. Januar 2009, 20:30:52
Hallo zusammen,

Je sehr nette Frage
Hier kommen die Antworten der Großstadtpflanze  :->

1) Buchhandlung um die Ecke:       
Also wenn ich was brauche gehe ich da hin, sie haben eine tolle Krimi-Auswahl, jede Menge Romane, nur die Nackenbeißer bestelle ich von zuhause aus per e-mail und bekomme sie Kommentarlos ausgehändigt. Auch Regionalia sind gut sortiert und ich werde immer nett bedient, einzig eine Gesetzessammlung zum Bibliotheksrecht wollten sie mir mal nicht bestellen. :rollen:


2) Buchhandlung Groß(wie Hugendubel,Thalia)
Wir haben hier ja Dussmann, aber im Normalfall komme ich da unverrichteter Dinge wieder raus, weil es mir zu viel ist, ich ja meist von 2 Kindern und einem Mann begleitet werde und wir alle schauen wollen. Da fehlt mir die Ruhe.

3) Verlag wie Weltbild:
Früher viel, inzwischen selten wenn es besondere Angebote gibt, dann aber Filiale

4) Club:
nur Tante Dimity als Quartalskauf

5) I-Net wie Amazon etc.
Fast nie, ich bin sehr eigen was Bankverbindungen angeht und per Rechnung ist mir zu teuer. Ausserdem ist e-mail an Buchladen schicken und einen oder 2 Tage später abholen genauso gut. AM LAden komme ich mindestens 2 mal in der Woche vorbei. Also keine Zusatzlast
6) Gebraucht:
Seit letztem Jahr sehr viel und sehr ausgiebig genutze Quelle booklooker. Bisher war alles immer so wie beschrieben und somit völlig OK.
Und hier im Forum greife ich auch gerne zu.

Bahnhofsbuchhandlung
Sehr selten, schon mal mit dem Kinderwagen da drin gewesen furchtbar.


LG AnjaB
Titel: Re: UMFRAGE Buchhandlung Contra Online
Beitrag von: Hans am 23. Februar 2013, 22:08:53
Tach zusammen,

aus gegebenem Anlass hab ich diesen Thread mal wieder aus der Versenkung geholt. Nicht um die Umfrage zu wiederholen, (obwohl das vielleicht auch ganz lustig wäre) sondern um auf einen Hilferuf(?) hinzuweisen:

Warum es lohnt, den stationären Buchhandel zu unterstützen (http://www.nachdenkseiten.de/?p=16297). 

Ich finde das sehr bemerkenswert, und habe deshalb beschlossen, mal wieder öfter einen kleineren Laden zu besuchen, zumal ich auch das Schicksal eines kleinen Ladens bei uns beobachtet habe. Der existiert zwar noch, aber von der einstmals vermutlich mehr als 100m² grossen Verkaufsfläche sind mittlerweile nur noch ca. 20m² übrig. - Okay, das Gebäude wird auch gerade saniert, d.h. Asbest gegen was gesünderes ausgetauscht, Isolierungen erneuert, etc. - Also mal sehen, ob der Laden wieder grösser wird, wenn die Baumassnahmen fertig sind oder ob er so klein bleibt?

:winken:
Hans
Titel: Re: UMFRAGE Buchhandlung Contra Online
Beitrag von: Xandi am 24. Februar 2013, 09:44:28
Hallo

da fällt mir immer der Film "email für dich" ein.
Fand ich sooo schön, den Film.

Xandi
Titel: Re: UMFRAGE Buchhandlung Contra Online
Beitrag von: Christiane am 24. Februar 2013, 10:56:25
Hallo Hans,

danke für den interessanten Link. Eine gute Idee, diese Umfrage mal wieder zu aktualisieren! Die neuesten Meldungen haben meine eher diffusen Vermutungen/Antipathien bestätigt  :rollen:.
Ich hab mir gerade nochmal angesehen, was ich damals hier zur Umfrage geantwortet hab und mein Kaufverhalten hat sich seither eher noch Richtung 'kleiner Laden um die Ecke' hin verschoben. Die Clubmitgliedschaft haben wir vor längerer Zeit gekündigt, denn die Quartalskauferei ging mir doch eher auf die Nerven. Zu Weltbild geh ich hier garnicht mehr - der hiesige Laden ist einfach total unsympathisch. Das Sortiment ist ein wildes Durcheinander von Büchern und Ramsch und noch nie hat mich eine Verkäuferin freundlich angesprochen, nach meinen Wünschen gefragt oder so.
Also bleiben nach wie vor: unser 'bunter Hund'  (die hiesige kleine Buchhandlung), wo ich fast alles kauf und ab und zu der Thalia in der Stadt oder auch dort der kleine Laden - blaue Blume mit Namen - wo man viel alternative, politische,... Literatur findet. A... nutze ich nach wie vor als eine Art Online-Katalog. Da kann ich gut suchen, stöbern, Klappentexte lesen. Ich kauf aber so gut wie nie dort meine Bücher.

Unsere beiden Kleinläden hier halten sich bisher ganz gut. Der in der Stadt wohl weil aus der Studentenschaft und alternativen Szene genügend Käufer kommen.
Und hier im Ort das Lädchen hat noch ein kleines zusätzliches Sortiment an Geschenkartikeln,...
Dazu kommt in beiden Läden eine sehr nette, engagierte und gute Beratung. Man merkt einfach auch bei den Käufern, dass sie das zu schätzen wissen und deshalb viel lieber dort kaufen als sich ihre Bücher vom Briefträger bringen zu lassen. Und in aller Regel sind die Bücher von heut auf morgen auch im Laden zu haben.

Ich finde auch: rettet den lokalen Buchhandel - unterstützt 'die Kleinen' um die Ecke!

LG,
Christiane
Titel: Re: UMFRAGE Buchhandlung Contra Online
Beitrag von: Xandi am 24. Februar 2013, 11:17:52
Hallo

also ich muß sagen, daß wir zwar einen kleinen Buchladen in unserer Stadt haben, ich den aber nie besuche.
Seit Herbst ist es eine Neuübernahme, da die Vorbesitzerin nochmal schwanger geworden ist (mit über 40).
Und die Neue kennt sich NULL aus.
Weder bekommt man eine Antwort auf Fragen, noch scheint sie besonders ambitioniert zu sein. Wo die Frage offen bleibt,
warum sie sich dann selbständig gemacht hat.
Selbst die Lehrer an unserer Schule, die mit ihr zu tun haben-wegen der Schulbuchausstellung- meinen, daß sie umständlich und
chaotisch ist. Und man lieber per amazon bestellt, weil nie alles da ist und man hinterherlaufen muß.

Das Problem bei den Kleinen ist halt leider, daß sie selten Bücher da haben, die ich möchte. Und dann nochmal hinmuß, nachdem sie
es bestellt haben. Und unsere öffnungszeiten in unserem Kuhkaff unter jeder Sau sind.
Welche Stadt hat denn noch am Mittwoch Nachmittag zu und Samstag nachmittag und wenn sie offen haben, dann erst ab 15 Uhr????
Antwort: unsere Stadt hat das noch. Und dann beschweren, weil alle woanders einkaufen.

Xandi
Titel: Re: UMFRAGE Buchhandlung Contra Online
Beitrag von: Kingsizefairy am 24. Februar 2013, 13:11:20
In dem Stadtteil, in dem ich früher wohnte in Dland, hatten seinerzeit ein paar junge Leute einen Buchladen aufgemacht. Erst noch klein und krümelig mit Ikea Regalen. Im Laufe der Zeit sind sie dann immer größer geworden, aber  - und das machte den Reiz aus - der gute Service bliebt! Vor allem hatten die Jungs von allem einen Plan und wussten, worum es geht. Wirklich so ein Laden wie bei Email für dich!
Hach den Laden vermisse ich...
wenn's interessiert, es ist der Bücherwald in Solingen. Auf der FB Seite kann man auch Bilder von innen sehen. Ach ja....

Ansonsten bin ich in der Innenstadt so im Vorbeihuschen immer im Thalia verschollen *ahem*

Hier in GB gibt es auch schöne Buchhandlungen, Waterstone zum Beispiel.
Und hier vor Ort gibt es auch zwei kleinere.
Aber ganz ehrlich, zum einen habe ich wirklich viele Bücher (schon fast zu viele und davon etliche ungelesen) und deutsche Bücher bekomme ich dort eh nicht.

Außerdem reizt mich die Atmosphäre auch nicht so...

Daher bleibt mir leider nur Amazon :-(
Oder ich warte aufs Wichteln  :->




Titel: Re: UMFRAGE Buchhandlung Contra Online
Beitrag von: Christiane am 24. Februar 2013, 14:58:02
Hallo Ihr,

klar, wenn man nicht in D wohnt hat man ja kaum Möglichkeiten, anders als via Inet an deutsche Bücher zu kommen. Da würd ich vermutlich auch so bestellen.

Was den Service in kleinen Läden angeht: da gibt es sicher auch welche, die wie bei Dir, Xandi, einfach nichts taugen. Das ist dann natürlich echt doof und da hat man dann wenig Grund den Laden zu besuchen. Aber das spricht ja nun nicht grundsätzlich gegen alle kleinen Läden.
Was die Öffnungszeiten angeht hab ich allerdings eine andere Meinung. Ich finde nicht, dass man zu jeder beliebigen Tages- und Nachtzeit einkaufen können muss. Ich gönn gern den Mitarbeitern vernünftige Arbeitszeiten und auch einen freien Nachmittag. Die haben nämlich auch mal Behördengänge, Arztbesuche,... Dinge eben, die man nur an so einem freien Werktag erledigen kann. Und ein kleiner Laden kann wohl kaum einen Rund-um-die-Uhr-Schichtdienst stemmen.
Ich finde nicht mal, dass ich unbedingt immer alles von heut auf morgen haben muss. Klar ist das ein netter Service. Aber die Welt dreht sich auch weiter wenn ich mal drei Tage auf ein Buch warte. Und ich find es nicht schlimm, wenn ich dafür zweimal in den Laden muss - wobei man die Bestellung ja auch bequem per Telefon los wird.

LG,
Christiane
Titel: Re: UMFRAGE Buchhandlung Contra Online
Beitrag von: DG7NCA am 24. Februar 2013, 19:04:15
Hi,

also auch bei meiner örtlichen Liebliungsbuchhandlung muss ich keine zweimal hin; dort kann ich auch per I-Net bestellen und es meist am nächsten Tag abholen, oder falls nicht schicken sie mirs zu.

Ansonsten kommts denk ich echt darauf an ob man die verschiedenen Möglichkeiten überhaupt hat.

LG Carola
Titel: Re: UMFRAGE Buchhandlung Contra Online
Beitrag von: illi am 25. Februar 2013, 17:17:38
Hallo ihr Lieben,

ich bin ja eine große Buchhandlungs-Käuferin, aaaaber ich habe mich in der letzten Zeit sehr häufig beim Kauf über Online-Versandhäuser erwischt.
Es hatte sich so ergeben, vielleicht fehlte die Zeit oder die Motivation und wenn du es sehr bequem haben möchtest, bestellst du vom Sofa aus.
Meine kleine Buchhandlung hat leider zum Jahreswechsel aus Altersgründen die Türen geschlossen und ich habe mich noch nicht aufraffen können mir eine neue , mit guter "Beratung" zu suchen. Eigentlich muss ich ja auch gar nicht suchen, es gibt so viele Online-Anbieter, speziell als Kindle-Besitzer wird es in absehbarer Zeit sowieso für viele kleine Buchhandlungen schwer, oder?
Ehrlich gesagt gibt es ja auch gar nicht mehr soviel eigenständige Buchhändler, Thalia, Hugendubel, Weltbild etc sind auch große Ketten und fallen somit durch das "kleine-Tante-Emma-Laden"-Image.
Ich denke, ob Skandale die Verbraucher erschüttern, die Halbwertszeit ist doch sehr gering und das schnelle Vergessen groß. Der Nahverbrauchermarkt ist ebenfalls so gut wie von der Bildfläche verschwunden und ob es an Preisen oder Öffnungszeiten liegt glaube ich nicht. Es ist die persönliche Einstellung und leider wird einem durch Werbung eine Mentalität (Geiz ist geil) anerzogen, die die Schnöppchenjäger in uns hervorholt.
Ich versuche ab sofort wieder mehr beim übernächsten Dorf den Buchhändler  zu nerven, aber die Entwicklung wird sich trotzdem nicht mehr aufhalten lassen.

LG illi
Titel: Re: UMFRAGE Buchhandlung Contra Online
Beitrag von: AnjaB am 25. Februar 2013, 17:39:30
Hallo zusammen,

also ich kaufe meine Bücher nahezu ausschließlich in der Buchhandlung. Die Inhaber sind sehr nett, sie liegt auf dem  Weg wenn ich nach hause fahre. Ich schicke eine Mail hin und habe i.d.R. am nächsten Tag mein Buch in der Hand.
Ich unterhalte mich auch schon mal gerne mit den Zwei. Auch wenn die Lesevorlieben etwas auseinander gehen.
Online Bestellungen mache ich nur wenn ich e-books kaufe, oder wieder mal den Clubtermin verpasst habe, aber gut, da habe ich soeben die Kündigung geschrieben, dass wollte ich schon vor einem Jahr endlich machen.

Auch meine englischen Bücher kaufe ich inzwischen "Live" ein, nachdem das große Buchkaufhaus einen eigenen Laden dafür aufgemacht hat. Auch hier sind es höchstens 2 Tage bis das Buch da ist, warum sollte ich meinen Büchern hinterherhecheln? Entweder zur Post rennen oder via Götterboten  erst zum Laden fahren um meinen Kram abzuholen.

Was ich schon lange nicht mehr mache ist "Bücher bummeln", da finde ich eh  nie was. Ich bin recht gezielt und kaufe nur wenig.
Und bis auf das große "Kulturkaufhaus" in Mitte, haben alle anderen Ketten mehr Ramsch als Bücher im Angebot.

LG AnjaB
Titel: Re: UMFRAGE Buchhandlung Contra Online
Beitrag von: leseschnecke am 26. Februar 2013, 10:41:22
Hallo,

ich nutze gern und ausgiebig unsere kleine Buchhandlung im Ort. Die können alles bestellen und am nächsten Tag ist es da. So schnell ist oft der Postbote nicht  :-> Abgesehen davon bin ich ein großer Freund davon den Einzelhandel im eigenen (kleinen) Ort zu unterstützen.
Gebrauchte Bücher kaufe ich wiederum gerne über Amazon. Da habe ich deutlich bessere Erfahrung als mit ebay gemacht. Und Tauschticket hat auch extrem nachgelassen .....
Die Mayersche ist super für Zeitschriften; PM Biografie und so ein Zeugs, das man sonst nur schwer bekommt.

LG  Leseschnecke
Titel: Re: UMFRAGE Buchhandlung Contra Online
Beitrag von: Mirjam am 01. März 2013, 16:14:47
1) Buchhandlung um die Ecke:       
2) Buchhandlung Groß(wie Hugendubel,Thalia):

Meine Buchhandlung um die Ecke ist eine Kette *g*
Außerdem muss ich meinen Arbeitsplatz sichern. Mir geht es wohl wie allen meinen Kolleginnen - wir sind unsere besten Kundinnen  :->

Also kaufe ich zu 80% bei Thalia. Auch wenn außen nicht Thalia dran steht. Und wir natürlich viel kuscheliger sind als unsere "richtige" Thaliafiliale in der Stadt.

3) Verlag wie Weltbild:

Unser Weltbild vor Ort hat zu gemacht. Seitdem nicht mehr. Und selbst da v.a. Sammelreihen.

4) Club:

Inzwischen gar nicht mehr. Die gezwungenen Quartalskäufe waren nicht so meins. Zumal ich eigentlich lieber Englisch lese.

5) I-Net wie Amazon etc.

Über Thalia online (zur Filialabholung). Amazon nur, wenn englische Titel da wesentlich günstiger sind als "bei uns".

6) Gebraucht:

Fach-/Sachbücher, ja. Oder Titel die OOP sind. Die dann auch über den Amazon Marketplace, sonst v.a. ZVAB.

Liebe Grüße
 :elch:
Mirjam
Titel: Re: UMFRAGE Buchhandlung Contra Online
Beitrag von: Hans am 03. März 2013, 20:55:33
Kehr kehr, da hab ich ja anscheinend einen Nerv getroffen. Mal sehen, ob sich noch mehr dazu melden und "ihren Senf" dazu abgeben.

:winken:
Hans
Titel: Re: UMFRAGE Buchhandlung Contra Online
Beitrag von: Esmeralda am 04. März 2013, 08:12:05
Hallo,  :winken:

alsi ich gestehe: ich bestelle sehr viel über Amazon... - vorzugsweise "gebrauchte Bücher" oder eBooks für den Kindle.
Wenn ich Bummeln gehe, dann liegt Thalia direkt auf dem Weg und da führt dann meist auch kein Weg dran vorbei... und ich gehe selten ohne Buch nach Hause.
Allerdings bin ich jetzt auch schon ein paar Mal bei der kleinen Buchhandlung vor Ort gewesen... - vielleicht sollte ich den Bestellservice dort mal testen, wenn sie das von mir gesuchte Buch nicht vorrätig haben...  :gruebel:
Achja... auf Büchermärkten gehe ich auch gerne bummeln... und meistens finde ich dort auch einiges.

Liebe Grüße
Sandra
Titel: Re: UMFRAGE Buchhandlung Contra Online
Beitrag von: Loomis am 04. März 2013, 14:41:18
Ich kaufe fast alles übers Internet, da die kleinen Buchhandlungen oder die großen Ketten fast nie etwas Interessantes für mich da haben. An die Buchhandlungen zu bestellen ist auch nicht ideal, da man da bei uns in der Regel mit dem Auto hinfährt (schlecht fürs Klima  :flirt:) und dort dann auch keinen Parkplatz findet.

Als ich aber mal in Böblingen gewohnt habe gab es um die ecke den Fantasy-Shop, der hatte immer eine tolle Auswahl und eine super Beratung:
http://www.fantasystrongpoint.de/
Titel: Re: UMFRAGE Buchhandlung Contra Online
Beitrag von: Xandi am 05. März 2013, 18:30:28
 :-)  Loomis!

Ich bin mal frech und sag, "Fahr doch mit dem Rad! Kein Parkplatzproblem und gut fürs Klima"  :meditate1:

Nein, ganz im Ernst, ich geh auch nur zu amazon. Das hat schon was.

Xandi
Titel: Re: UMFRAGE Buchhandlung Contra Online
Beitrag von: illi am 06. März 2013, 14:05:28
:-)  Loomis!

Ich bin mal frech und sag, "Fahr doch mit dem Rad! Kein Parkplatzproblem und gut fürs Klima"  :meditate1:

Nein, ganz im Ernst, ich geh auch nur zu amazon. Das hat schon was.

Xandi

Liebe Xandi,
ich kann Loomis verstehen, und mit dem Rad würde ich auch nicht 12km hin und 12km zurückfahren wollen....ich könnte es vertragen, aber ICH WILL NICHT  :elch:

LG  illi
Titel: Re: UMFRAGE Buchhandlung Contra Online
Beitrag von: Loomis am 06. März 2013, 16:14:20
Mein Fahrrad hat einen Platten, ich kann also gar nicht damit fahren.  :->
Titel: Re: UMFRAGE Buchhandlung Contra Online
Beitrag von: Hans am 07. März 2013, 05:10:06
ich kann Loomis verstehen, und mit dem Rad würde ich auch nicht 12km hin und 12km zurückfahren wollen....ich könnte es vertragen, aber ICH WILL NICHT  :elch:

Aber illi! (http://www.smiliemania.de/smilie.php?smile_ID=227) (http://www.smiliemania.de/) - Das kann Deiner Gesundheit nur nutzen.  :klugscheiss:


:winken:
Hans