Bücherforum

Fantasy => Gasthaus "Zum tänzelnden Pony" => Thema gestartet von: Steffi am 17. April 2007, 23:41:16

Titel: Steffi braucht fach"männischen" Rat! ;-)
Beitrag von: Steffi am 17. April 2007, 23:41:16
Hallo Ihr Lieben!

Mich zieht es gerade zu Fantasy und ich hab mir vorgenommen in den nächsten Wochen, wenn ich mal Luft habe endlich den HDR oder/und Osten Ard zu lesen. Alleine schon, um die Magisterarbeit meines Kollegen zu lesen (da geht es nämlich um diese beiden Serien *G*) .  :->

Mal sehen, ich habe die erste Woche im Mai Urlaub, da könnte ich mir den HDR zur Brust nehmen. Ich habe die rote gebundene Ausgabe, die schleppe ich nicht mit zur Arbeit (zu schwer und definitiv zu schade). Osten Ard habe ich gerade den ersten Band gebraucht und gebunden bei amazon gekauft. Ich hoffe, der kommt bis zum Wochenende, dann könnte ich ihn anfangen.

Und nun meine erste Frage:
Lieber erst Osten Ard lesen oder erst HDR. Ich weiß, die hängen nicht zusammen  :-) :-> :wieher:  :doof: aber vielleicht würdet Ihr ja trotzdem zu einer Art "Reihenfolge" raten.

Und die zweite Frage:

Ich würde gerne einen richtig richtig guten Fantasy Einzelroman lesen - aber ich will nichts kaufen - mein SUB ist hoch genug. Hat einer einen heißen Tipp? Es sollte so richtig typisch Fantasy sein. Sprich HDR in einem Band!  :reiten: :fechten:  :->

Meinen SUB gibbet hier: Steffis Fantasy SUB (http://www.steffis-buecherkiste.de/bkf/index.php?topic=34.0)

Keine Ahnung, ob ich das dann noch vorher lese, aber ich könnte mir den Tipp dann schon mal für die nächste Zeit vormerken.

Liebe Grüße,
Steffi
Titel: Re: Steffi braucht fach"männischen" Rat! ;-)
Beitrag von: illy am 18. April 2007, 05:36:33
Hi Steffi,
wenn in deinem SUB mehr Einzelbücher wären, wäre die Antwort einfacher  :kopfkratz:

aber trotzdem:

Lois McMaster Bujold: Chalions Fluch (Chalion Band 1)

da steht zwar Band 1 dahinter, aber der einzige Zusammenhang der Chalion-Bücher ist, dass eine ziemliche Nebenfigur aus diesem Buch im nächsten die Hauptrolle spielt. Die Geschichte an sich ist völlig abgeschlossen und ansonsten kann ich Chalions Fluch sowieso empfehlen!

LG
illy
Titel: Re: Steffi braucht fach"männischen" Rat! ;-)
Beitrag von: Kati am 18. April 2007, 07:37:05
Hi Steffi,

Einzelbände auf deinem SUb gibts nicht/kaum ...  :-)
"Die Orks" von Nicholls ist Geschmackssache. Mir hats gefallen, aber das Ende ist gewöhnungsbedürftig. Ich glaub damit wirst du nicht glücklich.
Lies doch den "Bartimäus". Der ist in sich abgeschlossen und da macht es nix, wenn du Teil 2 nicht dran hängst.

Den HdR muss ich zugeben, hatte ich damals aus Schwierigkeitsgründen abgebrochen.
Das war noch lang bevor die Filme rauskamen. Jetzt wäre es sicher kein Problem mehr.
Mein Schatzi sagt immer, das Buch bietet noch viel mehr als die Filme und erzählt mir bei jedem DVD Abend die nicht gezeigten Hintergründe  :doof:
Hast du den Hobbit schon gelesen?
"OstenArd" soll ja wirklich gut sein, aber ich bin an irgendeiner zähen Stelle hängengeblieben.
Das Buch hätte bei mir jedenfalls ne 2. Chance verdient, weil ich
1. Tad Williams sehr mag
2. der Anfang wirklich viel versprechend war
3. ich das Buch von der lieben Angua bekommen habe, deren Liebling das ist/war.

Jetzt bist du auch nicht schlauer, oder  :wieher:

LG Kati
Titel: Re: Steffi braucht fach"männischen" Rat! ;-)
Beitrag von: cat am 18. April 2007, 08:11:34
Hi Steffi,

auch kein Einzelband (kann aber so gelesen werden), aber ich lege Dir "Die Elfen" ganz warm ans Herz. Das Buch hat mir das Fantasygenre wieder nahe gebracht - hach, so schön.

Und da ich HDR tootaal langweilig fand, lieber Osten Ard. *g*

LG - cat
Titel: Re: Steffi braucht fach"männischen" Rat! ;-)
Beitrag von: Tecil am 18. April 2007, 08:13:19
Hallo Steffi,

geht mir ähnlich wie Kati... ich habe auch die schicke Rote Bindung von HDR, macht sich toll im Regal, lass mich mal eben sehen... ich bin auf Seite 272 *hüstel* Seit ääää ca. 4 Jahren???  :kopfkratz: Ich krieg es einfach nicht durch...

Die andere Saga kenn ich garnicht, sagt mir nichts  :kopfkratz:

Wie wäre es bei so gehobenen Standard mit "Der Wurm Ouroboros" von Eddison?
Soll auch so toll sein - häng ich auch auf Seite 112 fest  :-)
Könnte ihn dir also für die Zeit überlassen  :-> fällt mir dann garnicht auf. Falls du ihn nicht irgendwo in deiner Umfangreichen Sammlung haben solltest, Neid  :heul:

Ich persönlich würde mit HDR anfangen!
Dann was leichtes zum entspannen um sich dann mit neuem Elan der Osten Ard ??? zu widmen.

LG Tecil
Titel: Re: Steffi braucht fach"männischen" Rat! ;-)
Beitrag von: Tecil am 18. April 2007, 08:21:56
kleines P.S.:

Hab mir gerade deine wirklich Kleine  :umfall: SUB-Liste Fantasy reingezogen  :schrei:

Also wirklich, wie kann man so viele Bücher ungelesen zu Hause haben  :kopfkratz:
Wie viele bekommst du so am Tag, du kannst mir gerne welche schicken  :-)

Also die Miller Lau Reihe ist sehr nett und du hättest sie sehr schnell durch da so eine Art Pausenbrot!
Passend wäre auch R.A.Salvatore Die Drachenwelt-Saga, da du nach Paralelen für HDR suchst, das hat dieses Buch eindeutig! Allerdings finde ich den Helden etwas, ähm, Schlicht *hüstel*
War sehr schön zu lesen!

LG Tecil
Titel: Re: Steffi braucht fach"männischen" Rat! ;-)
Beitrag von: Eleal am 18. April 2007, 09:10:10
Hi Steffi

Falls es dich beruhigt, ich habe mich auch erst sehr spät aufgerafft, den HDR zu lesen (so vor 6-7 Jahren), als ich schon fast 10 Jahre lang Fantasy gelesen habe. Jetzt, wo es die Filme gibt, könnte ich mich wahrscheinlich nicht mehr dazu durchringen, da ich ja weiß, wie es ausgeht.

Wo ich gerade darüber nachdenke, fällt mir auf, dass ich selbst zuerst Osten Ard gelesen habe. War aber eher Zufall.

Richtige Gründe, warum man das eine oder andere Werk zuerst lesen sollte, fallen mir leider nicht ein. Ich entscheide immer aus dem Bauch heraus, was ich lesen will, z.B. lese ich die kurzen Buchbeschreibungen bei Amazon o.ä. und lese dann, was mich zu dem Zeitpunkt am meisten anspricht.

Bei den Einzelbänden werde ich mich Illy anschließen, Chalions Fluch ist einfach großartig und ist im Grunde genommen ein Einzelband, da die  Bände der Serie nur sehr lose zusammenhängen.
Außerdem habe ich noch Die Stadt der Träumenden Bücher auf deinem SUB erspäht. Das ist auch äußerst lesenswert. Es hat zwar ebenfalls ein paar Stellen, die sich etwas ziehen, aber das bereitet dich dann hervorragend auf HDR und Osten Ard vor. :->

Gruß,
Eleal
Titel: Re: Steffi braucht fach"männischen" Rat! ;-)
Beitrag von: Reiner am 18. April 2007, 17:22:18
Hallo Steffi,

Vor vielen Jahren im CoF-Forum habe ich mal erwähnt, das ich im großen roten Buch namens "Herr der Ringe" nicht weitergekommen bin  als Seite 78.
Ähem... Da bin ich immer noch... :rotwerd:

Das nächste auf deiner Liste, das einem Einzelband nahekommt ist "Chalions Fluch" von Lois McMaster Bujold. Bernhard Hennens "Die Elfen" wäre vielleicht auch ein Kandidat.
Beide Romane haben "nachgeschobene" Folgebände, die fast nichts mit dem ersten Band zu tun haben.
Beide Romane sind empfehlenswert!


Gruß
Reiner
Titel: Re: Steffi braucht fach"männischen" Rat! ;-)
Beitrag von: Threepwood am 18. April 2007, 20:13:36
Als möglichen Einzelromankandidaten würde ich noch Der Blumenkrieg von Williams ins Rennen schicken. Der hat mir auch ziemlich gut gefallen und es ist definitiv ein Einzelroman. Allerdings gibt es schon noch einiges an Unterschieden zu einem Buch mit dme Anspruch HdR in kurz, aber das sieht wohl bei Bartimäus u.ä. nicht anders aus.
Von den Orks würde ich dringend abraten. Statt richtig schön fies wie versprochen, werden sie in dem Buch als die besseren Menschen dargestellt. Hat mich maßlos enttäuscht. Nicht, weil's schlecht geschrieben ist (würd's als Durchschnitt einordnen), sondern weil's die auf dem Umschlag gegebenen Versprechungen nicht gehalten hat.
Ohne eins davon gelesen zu haben, würde ich für ein Buch im Stile Tolkiens wohl am ehesten eins aus der Reihe Elfen, Zwerge, Trolle etc nehmen, weil die ihr Marketing ja gerade auf dieser Ähnlichkeit aufbauen und somit wohl ziemlich "standardisierte" Fantasy darstellen dürften.


Gruß,

Threepwood
Titel: Re: Steffi braucht fach"männischen" Rat! ;-)
Beitrag von: Steffi am 18. April 2007, 23:26:31
Hallo Ihr Lieben!

Also Bujold kommt dann mal auf die "demnächst-Lesen-Liste".

Zum HDR wollte ich noch sagen, das ich ihn vorletztes Jahr zweimal begonnen und ihn für wunderbar befunden habe. Ich hatte wirklich keine Schwierigkeiten mit dem Stil oder so. Nur sollte man Bücher, die man nicht mitnehmen kann, vielleicht nicht im Weihnachtsgeschäft anfangen!  :hau:

Naja, ich werde am Wochenende mal mit dem Drachenbeinthron beginnen. Ich habe es mir gestern bei amazon gebraucht gekauft (als Hardcover) und der Verkäufer wollte es morgen abschicken. Dann sollte es bis Samstag eigentlich hier sein.

Ansonsten hatte ich schon wieder ganz verdrängt, das ich ja noch die "Dolche" von Dave Duncan lesen wollte!  :hau:

Also - wird fantasylastig bei mir in nächster Zeit!

@Threepwood - von Williams will ich dann doch erstmal Osten Ard lesen, bevor ich einen anderen Roman anfange.

@Reiner - keine Motivation den HDR noch mal zu testen?

@Eleal - ach ja - den Moers. Da gibts auch irgendwie eine lose Reihenfolge, oder?

@Tecil - ist die Miller Lau Reihe eigentlich komplett? Weißt Du das?

@Cat - die Elfen kommen definitiv dieses Jahr auch dran und zwar komplett. Plant der Hennen da eigentlich noch weitere Bände oder ist nach Elfen, Elfenwinter, Elfenlicht Feierabend?

Liebe Grüße und danke für Eure Tipps,
Steffi
Titel: Re: Steffi braucht fach"männischen" Rat! ;-)
Beitrag von: Steffi am 18. April 2007, 23:28:25
Hi Cat!

Habe ich gerade auf Hennens HP gesehen - seine kommenden Projekte:

    *

      Elfenritter - Die Ordensburg. Erster Roman im Zyklus über die letzte Königin des Fjordlands.
      (Erscheint im Herbst 2007)
    *

      Elfenritter - Die Albenmark (Erscheint Winter 2007/2008)
    *

      Elfenritter - Das Fjordland (Erscheint Frühling 2008)
    *

      Die Elfen IV - Elfenkönigin (Arbeitstitel) erscheint Ende 2008


Liebe Grüße,
Steffi
Titel: Re: Steffi braucht fach"männischen" Rat! ;-)
Beitrag von: Eleal am 19. April 2007, 07:25:30
Hi Steffi,

Zamonien Lesereihenfolge:

Die 9 1/2 Leben des Käpt'n Blaubär
Ensel und Krete
Rumo oder die Wunder im Dunkeln
Die Stadt der Träumenden Bücher

Die Handlungen bauen nicht aufeinander auf. Blaubär liefert die Grundlagen über Zamonien, Ensel und Krete führt Hildegunst von Mythenmetz ein (wichtige Figur!), Rumo und dSdTB können (nach meiner Erinnerung) in beliebiger Reihenfolge gelesen werden.

Trotzdem lege ich dir auch noch mal die "Dolche" von Duncan ans Herz  :->

Viele Grüße,
Eleal
Titel: Re: Steffi braucht fach"männischen" Rat! ;-)
Beitrag von: cat am 19. April 2007, 11:16:54
Hi Cat!

Habe ich gerade auf Hennens HP gesehen - seine kommenden Projekte:

    *

      Elfenritter - Die Ordensburg. Erster Roman im Zyklus über die letzte Königin des Fjordlands.
      (Erscheint im Herbst 2007)
    *

      Elfenritter - Die Albenmark (Erscheint Winter 2007/2008)
    *

      Elfenritter - Das Fjordland (Erscheint Frühling 2008)
    *

      Die Elfen IV - Elfenkönigin (Arbeitstitel) erscheint Ende 2008


Liebe Grüße,
Steffi

Hi Steffi,

ops, ich dachte nach Elfenlicht wäre schluß mit der Serie. Hmmm, da bin ich immer ein wenig hin und her gerissen, wenn ein Autor mit einer Reihe kein Ende bzw. nicht die abschließende Kurve bekommt, aber ... in diesem Fall freue ich mich wohl doch lieber. *g*

Und wie ich gerade noch einmal nachgeschaut habe, hast Du den 5. Teil der Zauberschiffreihe von Hobb auf dem SuB. *Neid in Reinform breitet sich aus - lol* Da mußt Du auch irgendwann mal ran, bin ja z.Zt. schwer begeistert von Hobb.

Liebe Grüße - cat
Titel: Re: Steffi braucht fach"männischen" Rat! ;-)
Beitrag von: Angua am 20. April 2007, 10:27:13
Dat Steffi will Fantasy lesen... Das glaub ich erst wenn ich es sehe, äh lese...  :funkey: (wo ist der Wegrenn-Smiley?)

Das Magisterarbeitsthema hört sich aber sehr interessant an, kannst du da noch ein wenig mehr zu erzählen?

Osten Ard und Chalion sind tolle Bücher, nur sei bitte bei Osten Ard ein wenig geduldig, von der ominösen Tunnelwanderung hast Du sicherlich schon irgendwann mal gehört, der sind schon einige Leser zum Opfer gefallen *g*. Moers, und vor allem seinen Stadt der träumenden Bücher, liebe ich heiß und innig, ich hätte gedacht, das hättest du allein des Themas wegen schon längst gelesen! ;)

Bei Chalion habe ich Teil 1 und 2 gelesen und hatte den 3. die Tage noch in der Hand. Hab dann aber erstmal den Evanovich vorgezogen. Jetzt bin ich seit 3 Tagen buchlos und hatte auch schon dran gedacht, ihn mir endlich mal zu schnappen. Mal sehen, was ich mache.

L.G.
Angua
Titel: Re: Steffi braucht fach"männischen" Rat! ;-)
Beitrag von: Reiner am 20. April 2007, 17:46:09
@Reiner - keine Motivation den HDR noch mal zu testen?

Momentan nicht.
HdR wäre ein typisches "einsame Insel Buch", wenn ich nur ein einzelnes Buch mitnehmen dürfte.
Aber im Moment habe ich zu viel auswahl auf dem Markt, das ich lieber lese.
Den groben Verlauf vom HdR kenne ich ja vom Film.


Ach ja: Der Drachenbeinthron hatte (für mich) einen ähnlich langweiligen Beginn wie HdR. Es hätte nicht viel gefehlt und ich hätte die Tunnelwanderungskapitel als Anlass zum aufhören genommen :umfall:
(Hab aber durchgehalten)


Gruß
Reiner
Titel: Re: Steffi braucht fach"männischen" Rat! ;-)
Beitrag von: Grisel am 20. April 2007, 18:53:08
Den groben Verlauf vom HdR kenne ich ja vom Film.

Nicht, was den mittleren Teil betrifft.  :wieher:
Titel: Re: Steffi braucht fach"männischen" Rat! ;-)
Beitrag von: Steffi am 20. April 2007, 20:49:15

Ach ja: Der Drachenbeinthron hatte (für mich) einen ähnlich langweiligen Beginn wie HdR. Es hätte nicht viel gefehlt und ich hätte die Tunnelwanderungskapitel als Anlass zum aufhören genommen :umfall:
(Hab aber durchgehalten)

Also hast Du es gut gefunden?
Titel: Re: Steffi braucht fach"männischen" Rat! ;-)
Beitrag von: Steffi am 20. April 2007, 21:05:15
Den groben Verlauf vom HdR kenne ich ja vom Film.

Nicht, was den mittleren Teil betrifft.  :wieher:

Naja, man weiß halt, das der Ring vernichtet wird, dann ist der Rest ja wurst!  :-)

Ne, mal ernsthaft. Nach den ersten 100 Seiten, die ich schon mal gelesen habe, würde ich sagen, ich würde den HDR alleine schon wegen der Sprache und Tolkiens feinem Humor lesen.

Liebe Grüße,
Steffi
Titel: Re: Steffi braucht fach"männischen" Rat! ;-)
Beitrag von: Steffi am 20. April 2007, 21:13:10
Dat Steffi will Fantasy lesen... Das glaub ich erst wenn ich es sehe, äh lese...  :funkey: (wo ist der Wegrenn-Smiley?)
Krieg ich dann ein Gummibärchen oder so was, wenn ich es wahr mache? *G*

Das Magisterarbeitsthema hört sich aber sehr interessant an, kannst du da noch ein wenig mehr zu erzählen?

Die komplette Info habe ich gerade auf shadowmarch.net gefunden:
Keith, Olaf. The Return of the Kings: The Motif of the Hidden Monarch in Tolkien's The Lord of the Rings and Tad Williams' Memory, Sorrow and Thorn. Magisterarbeit (Westfälische Wilhelms-Universität Münster, 2004).

Mehr kann ich nicht dazu sagen, weil ich es noch nicht gelesen habe und dies auch erst nach Osten Ard tun werde. Im Übrigen weiß ich nicht, ob es Olaf so recht ist, wenn ich hier detailliert darüber berichte. Ist ja nun mal seine Arbeit! :-)

Osten Ard und Chalion sind tolle Bücher, nur sei bitte bei Osten Ard ein wenig geduldig, von der ominösen Tunnelwanderung hast Du sicherlich schon irgendwann mal gehört, der sind schon einige Leser zum Opfer gefallen *g*. Moers, und vor allem seinen Stadt der träumenden Bücher, liebe ich heiß und innig, ich hätte gedacht, das hättest du allein des Themas wegen schon längst gelesen! ;)
Ne, ich wollte eigentlich immer erst den Blaubär lesen, aber der reizt mich so gar nicht. Na mal sehen...
Das ich bei Osten Ard geduldig sein muss, weiß ich. Der erste Band zieht sich halt ein wenig! :-)

Liebe Grüße,
Steffi
Titel: Re: Steffi braucht fach"männischen" Rat! ;-)
Beitrag von: Grisel am 20. April 2007, 21:47:32
Naja, man weiß halt, das der Ring vernichtet wird, dann ist der Rest ja wurst!  :-)

Herr der Ringe in einer Sekunde?  :->

Zitat
Ne, mal ernsthaft. Nach den ersten 100 Seiten, die ich schon mal gelesen habe, würde ich sagen, ich würde den HDR alleine schon wegen der Sprache und Tolkiens feinem Humor lesen

Die Geschichte ist auch nicht ganz daneben ... Aber, wie Du sagst, die kennst Du ja schon.  :-)
Sprachlich ist es allerdings tatsächlich ein Fest.
Titel: Re: Steffi braucht fach"männischen" Rat! ;-)
Beitrag von: Tecil am 21. April 2007, 08:27:15
@ Steffi,

ja leider ist die Miller Lau Reihe so komplett!
Ich hätte gern noch mehr davon gehabt, aber besser wenn es mal endet (*hüstel*) nicht wie bei Jamie und Claire  :zwinker:
Titel: Re: Steffi braucht fach"männischen" Rat! ;-)
Beitrag von: Reiner am 21. April 2007, 19:04:36

Ach ja: Der Drachenbeinthron hatte (für mich) einen ähnlich langweiligen Beginn wie HdR. Es hätte nicht viel gefehlt und ich hätte die Tunnelwanderungskapitel als Anlass zum aufhören genommen :umfall:
(Hab aber durchgehalten)

Also hast Du es gut gefunden?

„Drachenbeinthron“  ging so. Wie gesagt, einigermaßen spannend wurde es erst gegen Mitte des Romans.

Richtig gut fand ich die Sithi.  So ausführlich dargestellt habe ich ein „elbenartiges“ Volk bis dahin noch nicht gelesen.
- Die kommen aber erst in den nächsten Bänden ins Spiel.
(Ich nehme an, dass es im Herr der Ringe mindestens genauso gut ist?!?)

Ach ja: Die Zwerge heißen auch nicht Zwerge, sondern Qanuc.   Das wäre ja noch zu ertragen, wenn nicht diese unaussprechlichen Namen wären. 
Glücklicherweise gibt’s ja in jedem Band ein Glossar am Ende.

Gruß
Reiner
Titel: Re: Steffi braucht fach"männischen" Rat! ;-)
Beitrag von: Grisel am 21. April 2007, 19:15:44
(Ich nehme an, dass es im Herr der Ringe mindestens genauso gut ist?!?)

Ketzerei! Seit wann kann kreatives Abkupfern besser sein?  :teufel:

Ich bin an Williams gescheitert. Habe mich bis zum 3. deutschen Band gearbeitet und bis heute nicht das Bedürfnis verspürt, den 4. zu lesen, obwohl es zwischendurch nicht schlecht war. Aber da ich auch bei "Otherland" tapfer alle meine Sünden abgebüßt habe (ebenfalls, zwischendurch gut, aber ...) bin ich zum Schluß gekommen, daß mir Williams zu viele Worte für sein Zwischendurch braucht. Manchen AutorInnen könnte ich stundenlang beim sinnlosen Faseln zuhören, Williams leider nicht.
Titel: Re: Steffi braucht fach"männischen" Rat! ;-)
Beitrag von: Reiner am 22. April 2007, 10:29:27
Wieso "besser"?

Ich hatte doch schon durch meine Fragestellung angedeutet, das Tolkien "mindesten" genausogut, wenn nicht besser ist. (Ich meinte ja auch nur die Darstellung der Vulkanier..ähem Elfen(Elben?))

Nun, jeder hat einen Allergieauslöser.
Du hast Williams.
Ich habe Cyberpunk.  :wah:  Also werde ich Otherland niemals lesen.


Gruß
Reiner


Titel: Re: Steffi braucht fach"männischen" Rat! ;-)
Beitrag von: Grisel am 22. April 2007, 11:43:34
Aber, bester Reiner, siehst Du nicht, daß mein Teufelchen lacht? Nicht halb so bitterernst gemeint, wie es offenbar ankam.
Ich habe überhaupt nichts gegen Williams, wir sind nur nicht füreinander geschaffen, literarisch. Hätte ich eine Allergie gegen ihn, hätte ich mich nicht durch 7 seiner Wälzer gebissen - und das Erlebnis überlebt.  :->
Titel: Re: Steffi braucht fach"männischen" Rat! ;-)
Beitrag von: Angua am 23. April 2007, 11:30:04
Zitat
Ach ja: Der Drachenbeinthron hatte (für mich) einen ähnlich langweiligen Beginn wie HdR. Es hätte nicht viel gefehlt und ich hätte die Tunnelwanderungskapitel als Anlass zum aufhören genommen :umfall:
(Hab aber durchgehalten)

@Reiner: Ich hab ja mittlerweile den Verdacht, dass Williams das extra so langatmig geschrieben hat. Nur wer den Tunnel übersteht, ist würdig, den Rest der Geschichte zu lese. Oder so. Ich stell mir da grad den Tunnel vor, in dem alle paar Meter ein eingeschlafener Leser liegt *g*.

Angua
Titel: Re: Steffi braucht fach"männischen" Rat! ;-)
Beitrag von: Steffi am 23. April 2007, 23:06:08
@Angua - ROFL - der war gut! *GG*

Ich bin mittlerweile echt gespannt auf Williams. So ab und zu mal ein sprachliches Schmankerl ist ja auch ganz schön. Ich berichte auf jeden Fall und werde einen eigenen Williams-Drachenbeinthron-Thread aufmachen. *G*

Liebe Grüße,
Steffi
Titel: Re: Steffi braucht fach"männischen" Rat! ;-)
Beitrag von: Reiner am 11. Mai 2007, 19:54:43
Ach ja.. Ich wäre so ein Kandidat gewesen  :->

Die Tunnelsequenzen sind ja nur die Spitze des Eisbergs.
Ich erinnere mich an Szenen, die Williams bis zum gehtnichmehr "ausgereizt" hat. Zwei Seiten lang hilft Mondkalb seiner angebeteten Miriamel ins Boot... :schnarch:


Gruß
Reiner
Titel: Re: Steffi braucht fach"männischen" Rat! ;-)
Beitrag von: Steffi am 11. Mai 2007, 23:17:39
ROFL! Oh man, auf die Stelle freu ich mich jetzt glatt!  :wieher: