Bücherforum

Krimi => Detektiv-Büro => Thema gestartet von: Hans am 14. November 2015, 23:27:40

Titel: Lucie Flebbe (bzw. Klassen)
Beitrag von: Hans am 14. November 2015, 23:27:40
Hi,

seid ich mit Annette B. vor längerer Zeit irgendwo im Kaffekränzchen mal ein paar Details von Flebbes Bochum-Krimi "Der 13. Brief" (noch unter Klassen publiziert) diskutiert habe, hat mich das Buch irgendwie nicht mehr losgelassen. Also hab ich es mir nun zugelegt, und weil WE, in einem Rutsch gelesen.  :-> Und ich muss sagen, das Buch hat mich nicht enttäuscht. Lila, die Protagonistin ist echt eine schräge Type, die muss man einfach mögen.  (Obwohl es mit der im wahren Leben wohl auch die eine oder andere Schwierigkeit gäbe.) Aber Langeweile dürfte bei der mit Sicherheit nicht aufkommen... - Anyway, was mir so ziemlich am Besten gefallen hat, war ihre Erklärung zu Konditionierung und Schlüsselreizen. Ich hab mich beinahe weggeschmissen vor lachen.  :wieher:
Soviel mal für einen Anfang.

:winken:
Hans

Titel: Re: Lucie Flebbe (bzw. Klassen)
Beitrag von: Hans am 20. August 2016, 23:35:31
Hi,

dieser Beitrag ist ja nun auch schon etwas über ein halbes Jahr alt, von daher die Frage, ob irgendwer (Annette B. z.B.) auch schon den zweiten oder noch weitere Bände dieser Reihe gelesen hat? - Würde mich jetzt mal interessieren.  :flirt:

:winken:
Hans
Titel: Re: Lucie Flebbe (bzw. Klassen)
Beitrag von: Hans am 23. August 2016, 23:42:47
ob irgendwer (Annette B. z.B.) auch schon den zweiten oder noch weitere Bände dieser Reihe gelesen hat?
... naja, anscheinend nicht...
Titel: Re: Lucie Flebbe (bzw. Klassen)
Beitrag von: Annette B. am 05. Oktober 2016, 22:32:54
Au Backe Hans,
diesen Beitrag habe ich jetzt grade erst entdeckt - Frag mich nicht, wieso mir der nicht eher aufgefallen ist? ICH WEISS ES NICHT!!!!

Ja, Lila ist echt ein intelligentes und cleveres Prachtexemplar.  :-)

Der 13. Brief ist wirklich rasant und witzig geschrieben. Ich habe danach noch "Prinzenjagd" (7.Teil) gelesen und im Moment überlege ich, ob ich an der LR zum letzten? Teil "Am Boden" doch noch teilnehmen sollte....  :kopfkratz:
Der Termin für die LR ist etwas doof für mich, da habe ich noch eine andere LR an der ich gerne Teilnehmen möchte.

Lucie hatte uns im letzten Jahr, bei der LR zu "Prinzenjagd" schon mitgeteilt, dass die Serie mit dem 8. Teil enden soll.
Allerdings hatte sie die Serie auf 10. Teile angelegt und offenbar wird im Moment doch wieder über weitere Bücher mit Lila und Ben nachgedacht.
Mal abwarten was sie erzählen wird, wenn die LR startet. Man kann ja auch ohne daran teil zu nehmen, immer mal reinschauen in die LR.  :zwinker:

Falls es dich interessiert guckst du hier: LR - Am Boden (https://leserunden.de/index.php/topic,13422.0.html)


In dem Buch "Prinzenjagd" sind mir die Figuren schon richtig ans Herz gewachsen, mal schauen wann ich in dieser Serie weiterlese.
Zur Zeit habe ich schon wieder sooo viele andere Bücher die ich unbedingt lesen möchte - und sooo wenig Zeit zum lesen. *seufz*

LG - Annette
Titel: Re: Lucie Flebbe (bzw. Klassen)
Beitrag von: Hans am 17. Oktober 2016, 17:49:06
Hallo Annette,

ist wohl irgendwie gerade Schicksal. Ich habe Deinen Beitrag auch erst jetzt entdeckt, obwohl er jetzt auch schon ein paar Tage alt ist.  :wuschig:

Ich hab mir vorgenommen, die Bücher der Reihe nach zu lesen, weil ich denke, dass das auch eher der Chronologie der Handlungen in den einzelnen Büchern entspricht. Denn ich hab auch schon mal den einen oder anderen Klappentext von den anderen Büchern gelesen, und es schien mir, als ob die Figuren sich noch entwickeln. Und dann sind da ja noch die Stränge im Hintergrund, die so nebenher laufen, sich aber dennoch auf die Handlungen der Akteure auswirken. Etwa das bekloppte Elternhaus, dem Lila entflohen ist oder die Weibergeschichten von Ben.
Und dann geht es im zweiten Band ja um einen Toten in Wattenscheider Schrebergärten, und das die Idylle da sehr trügerisch ist, wenn man etwas an der Oberfläche kratzt, was die beiden da ja tun müssen. Das könnte also auch eine nette "Bevölkerungsstudie" sein... - wobei "Studie" wahrscheinlich etwas dick aufgetragen ist, aber sowas in der Richtung.
Ob die Reihe am Ende nun 8 oder 10 Bände umfassen wird, warte ich mal ab. Mich interessiert grade eher die Frage, die wir schon an anderer Stelle hatten, nämlich wie Frau Flebbe (Klassen) ausgerechnet darauf kam, ihre Handlung in BO spielen zu lassen?

:winken:
Hans
 
Titel: Re: Lucie Flebbe (bzw. Klassen)
Beitrag von: Annette B. am 17. Oktober 2016, 18:31:58
Hallo Hans

ja, irgendwie haben wir im Moment ein paar Probleme bei der Kommunikation hier.  :-)
Aber egal, wir schaffen das...  :->

Zitat
Ich hab mir vorgenommen, die Bücher der Reihe nach zu lesen, weil ich denke, dass das auch eher der Chronologie der Handlungen in den einzelnen Büchern entspricht. Denn ich hab auch schon mal den einen oder anderen Klappentext von den anderen Büchern gelesen, und es schien mir, als ob die Figuren sich noch entwickeln. Und dann sind da ja noch die Stränge im Hintergrund, die so nebenher laufen, sich aber dennoch auf die Handlungen der Akteure auswirken. Etwa das bekloppte Elternhaus, dem Lila entflohen ist oder die Weibergeschichten von Ben.

Das ist natürlich das klügste was du machen kannst.
Die Figuren entwickeln sich wirklich und es geht drunter und drüber in der Beziehung zwischen Lila und Ben.  :rollen:
Wenn ich dir einen Tipp geben darf, dann den:
Lies NICHT alle in einem Rutsch hintereinander weg.!
Spätestens nach dem dritten Buch bist du dann nämlich auch irgendwann genervt vom Verhalten der Figuren.

Ich habe zwei Bände flott hintereinander weg gelesen und den nächsten dann abgebrochen, weil es mir nur noch auf die Nerven ging. Vielleicht passte auch meine persönliche Stimmung grade nicht zum Buch - keine Ahnung!
Aber es war mal eine Erfahrung.

Mal schauen wann ich die Serie weiter lese, ich habe sie ja auf dem Reader und kann dann irgendwann mal weiter lesen.

Zitat
Mich interessiert grade eher die Frage, die wir schon an anderer Stelle hatten, nämlich wie Frau Flebbe (Klassen) ausgerechnet darauf kam, ihre Handlung in BO spielen zu lassen?

Du, die Frage habe ich der Autorin auch gestellt und auch eine Antwort erhalten.
Ich suche die Antwort nächste Tage noch einmal raus und schicke sie dir per PN zu.

Ich weiß nicht, ob ich so einfach eine Antwort der Autorin, von einem Forum in ein anderes öffentliches Forum kopieren darf.  :kopfkratz:

Nicht das Steffi noch ärger bekommt, da mache ich das lieber per PN.

Bei der Antwort von Nikola Hotel zu der Rabenserie, die ich hier für Uschi eingestellt habe, da habe ich vorher Nikola per PN gefragt, ob sie damit einverstanden ist.
Man kann nicht vorsichtig genug sein.

Heute schaffe ich das nicht mehr die Antwort raus zu suchen, aber du bekommst bald eine PN.  :winken:

LG - Annette
Titel: Re: Lucie Flebbe (bzw. Klassen)
Beitrag von: Hans am 20. Oktober 2016, 19:10:30
Hi Annette,

ja, irgendwie haben wir im Moment ein paar Probleme bei der Kommunikation hier.  :-)
Aber egal, wir schaffen das...  :->
:-> genau.

Zitat
Ich hab mir vorgenommen, die Bücher der Reihe nach zu lesen,

Das ist natürlich das klügste was du machen kannst.
Die Figuren entwickeln sich wirklich und es geht drunter und drüber in der Beziehung zwischen Lila und Ben.  :rollen:
Das es in dieser Beziehung drunter und drüber geht, verwundert ja nicht.  :elch:

Wenn ich dir einen Tipp geben darf, dann den:
Lies NICHT alle in einem Rutsch hintereinander weg.!
Das mach ich auch nicht, denn soviel Geld hab ich denn auch nicht, das ich sie mir allle auf einmal leisten könnte.

Mal schauen wann ich die Serie weiter lese, ich habe sie ja auf dem Reader und kann dann irgendwann mal weiter lesen.
Da kann ich schlecht bestreiten, dass das keine Vorteile hat, aber da ich keinen Reader habe (und auch keinen haben will) bleibe ich doch beim gedruckten Buch. Und das will erst einmal angeschafft sein.

Zitat
Mich interessiert grade eher die Frage, die wir schon an anderer Stelle hatten, nämlich wie Frau Flebbe (Klassen) ausgerechnet darauf kam, ihre Handlung in BO spielen zu lassen?

Du, die Frage habe ich der Autorin auch gestellt und auch eine Antwort erhalten.
Ich suche die Antwort nächste Tage noch einmal raus und schicke sie dir per PN zu.
Oh, da bich ich ja mal gespannt.

Ich weiß nicht, ob ich so einfach eine Antwort der Autorin, von einem Forum in ein anderes öffentliches Forum kopieren darf.  :kopfkratz:
Wenn das auch ein öffentliches Forum war, müsste das mit einer ordentlichen Quellenangabe machbar sein. Wenn es ein geschlossenes Forum war, hätte ich da auch so meine Zweifel.

:winken:
Hans
Titel: Re: Lucie Flebbe (bzw. Klassen)
Beitrag von: Hans am 28. Februar 2017, 19:32:39
Tach zusammen,

habe mittlerweile den 3. Band der Reihe gelesen und finde sie nach wie vor sehr interessant. Die Abgründe menschlichen Daseins, die die Dame darin ausgräbt und aufzeigt finde ich teilweise ja zwar recht erschreckend, aber andererseits dann doch wieder realistisch dargestellt, vermutlich näher an der Realität, als einem lieb oder gar bewusst ist.  :ausrast:
Beim 3. Fall jetzt besonders perfide fand ich den Sozialarbeiter Hagen Borze-Filzhut. Der hat hat nicht nur einen bescheuerten Nachnamen, wie Lila auch zurecht feststellt, sondern scheint auf seine Weise auch noch ein ziemliches Arschloch zu sein. - Jedenfalls was das ausnutzen der Notlage einer "Klientin" angeht. Ansonsten war die Auflösung mal wieder sowas von um die Ecke gedacht, das hätte ich nicht erwartet.
Soweit erst mal dazu,

:winken:
Hans


P.S. Ach ja, die Bochumer Geografie fand ich stellenweise auch mal wieder recht grozügig interpretiert, wenn die Autorin es ihre Figuren in einer halben Stunde zu Fuss von Wiemelhausen zum Stadtpark schaffen lässt. - Und an einer Stelle ist 'n Fehler drin, über den man aber auch hinweg sehen kann: Da steht was von Uni(versitäts)strasse, obwohl es Wittener Strasse heissen müsste...
Titel: Re: Lucie Flebbe (bzw. Klassen)
Beitrag von: Annette B. am 01. März 2017, 20:52:09
Hallo Hans

Da bist du ja wieder schnell mit dem dritten Teil fertig.  :-)
Was du kritisierst, dass eben jemand "mal eben von Wiemelhausen zum Stadtpark" in 30 Min. durchstartet, dass ist mir auch schon öfter in den Büchern aufgefallen.
Besonders im 5 Fall - Das fünfte Foto - ist mir das aufgefallen, denn der spielt in Wattenscheid. Aber das sind dann immer so kleine "Fehler" über die man gerne hinweg sieht, wenn die Handlung spannend und pfiffig aufgebaut ist.

Lucie hat mal erzählt, in einer LR zu ihren Büchern, dass sie die meisten Strecken mit dem Auto abfährt und dann die Zeit schätzt, die ein ortskundiger Läufer brauchen würde.
Sie hat einfach nicht genug Zeit um jede Strecke mit Stoppuhr abzulaufen.

Die Charakter die Lucie in ihren Büchern beschreibt - z.B. diesen Sozialarbeiter - sind auch nicht frei erfunden. Lucie hat da auch schon reale Typen kennen gelernt, die sich dann irgendwann als scheinheiliges Miststück entpuppten.

Dieses "um die Ecke" denken bei der Auflösung der einzelnen Fälle, fasziniert mich auch immer wieder. In diesem Punkt sind die Krimis einfach genial in meinen Augen.
Wie gesagt, es macht Spaß die Serie zu lesen, weil man immer wieder gut unterhalten wird und am Ende sehr überrascht ist.

Für uns Bochumer ist diese Serie natürlich noch ansprechender, weil wir viele Orte genau kennen die Lucie beschreibt.  :->

Kennst du schon die Autorenseite von Lucie und ihre HP ?
Hier mal der Link zu ihrer Autorenseite beim Verlag und dort findest du auch den Link zu ihrer HP.

http://www.grafit.de/service/autoren/autorendetails/autor/flebbe/

Viel Spaß beim stöbern

LG - Annette
Titel: Re: Lucie Flebbe (bzw. Klassen)
Beitrag von: Hans am 02. März 2017, 20:40:38
Hi Annette,

Da bist du ja wieder schnell mit dem dritten Teil fertig.  :-)
:->

Was du kritisierst, dass eben jemand "mal eben von Wiemelhausen zum Stadtpark" in 30 Min. durchstartet, dass ist mir auch schon öfter in den Büchern aufgefallen.
Ach, was heisst kritisieren? - Jenachdem, wo man in Wiemelhausen gerade ist, könnte das sogar zu schaffen sein, wenn man gut zu Fuss ist. - Allergings nicht so, wie im Buch beschrieben.
Da fällt mir gerade ein, das da im Buch auch so 'ne Szene drin ist, wo Lila und Ben vom Rathhaus zu Molles Kneipe gehen, was der Beschreibung gemäss etwa 5 Minuten dauert. Tatsächlich würde ich dafür eher 15 Minuten ansetzen.  :-)

Besonders im 5 Fall - Das fünfte Foto - ist mir das aufgefallen, denn der spielt in Wattenscheid. Aber das sind dann immer so kleine "Fehler" über die man gerne hinweg sieht, wenn die Handlung spannend und pfiffig aufgebaut ist.
Naja, in Wattenscheid kenn ich mich ja nun nicht so aus. - Und im Schrebergärtner-Millieu auch nicht. - Obwohl sich eine Anlage hinter dem Haus befindet.

Lucie hat mal erzählt, in einer LR zu ihren Büchern, dass sie die meisten Strecken mit dem Auto abfährt und dann die Zeit schätzt, die ein ortskundiger Läufer brauchen würde.
Ich glaube, da sollte sie mal die Schätzungen überarbeiten...  :klugscheiss:

Sie hat einfach nicht genug Zeit um jede Strecke mit Stoppuhr abzulaufen.
Schade, aber dennoch ist die Sache meisst gut recherchiert, und dafür dass sie für Vor-Ort-Recherchen einen recht langen Anfahrtweg hat, sehr respektabel.

Die Charakter die Lucie in ihren Büchern beschreibt - z.B. diesen Sozialarbeiter - sind auch nicht frei erfunden. Lucie hat da auch schon reale Typen kennen gelernt, die sich dann irgendwann als scheinheiliges Miststück entpuppten.
Das hab ich mir schon fast gedacht. - Ich glaube ich hätte da so ein paar Schwierigkeiten, wenn ich mir so manche Typen ausdenken wollte. Habs aber auch noch nicht ernsthaft versucht. Ich grübel jetzt, wo ich das hier schreibe, auch gerade wieder über die Figuren von meinem eigenen Romanprojekt nach. Dabei ist mir bisher aufgefallen, das die Charaktere irgendwann immer erst einmal sowas wie "Abziehbilder" von meinem eigenen Charakter sind. Aber ich bin bisher auch immer noch hauptsächlich mit der Geografie befasst, da kommen die Figuren noch ein wenig zu kurz. Ich hoffe, dass ändert sich dann, wenn die Geografie steht und die Figuren richtig in action kommen. Grundsätzliche Charakterbeschreibungen hab ich ja schon mal erstellt...
Zurück zu den Büchern: Zur Kategorie "Miststück" fällt mir neben diesem Sozialarbeiter noch der Doc. aus Hämatom ein.

Dieses "um die Ecke" denken bei der Auflösung der einzelnen Fälle, fasziniert mich auch immer wieder. In diesem Punkt sind die Krimis einfach genial in meinen Augen.
Wie gesagt, es macht Spaß die Serie zu lesen, weil man immer wieder gut unterhalten wird und am Ende sehr überrascht ist.
Das würde ich so auch unterschreiben.

Für uns Bochumer ist diese Serie natürlich noch ansprechender, weil wir viele Orte genau kennen die Lucie beschreibt.  :->
Genau.   :fivel:

Kennst du schon die Autorenseite von Lucie und ihre HP ?
Hab ich mir jetzt mal kurz angesehen; - sind recht informativ.

:winken:
Hans
 
Titel: Re: Lucie Flebbe (bzw. Klassen)
Beitrag von: Annette B. am 16. März 2017, 21:03:45
Hallo Hans

Zitat von: Hans
Da fällt mir gerade ein, das da im Buch auch so 'ne Szene drin ist, wo Lila und Ben vom Rathhaus zu Molles Kneipe gehen, was der Beschreibung gemäss etwa 5 Minuten dauert. Tatsächlich würde ich dafür eher 15 Minuten ansetzen.  

15 Min. könnten schon eher hinkommen, aber du darfst nicht vergessen, dass Lila und Ben unheimlich sportlich sind. Ich denke die könnten das wirklich in 5-6 Min. hinkriegen. Wenn man im Training ist (joggen oder worken), dann schafft man manche Stecken in der halben Zeit.
Ich habe das z.B. bei mir selbst jetzt sehr deutlich bemerkt, als ich einen Weg, den ich im letzten Jahr noch in 10-12 Min. geschafft habe nun in fast 20 Min. erst geschafft hatte. Es wird wirklich Zeit das es Frühling wird damit ich wieder mein tägl. Lauf-Training durchziehen kann.
Lucie ist auch sehr sportlich und ihre Kinder halten sie zusätzlich auf Trapp.

Zitat von: Hans
Naja, in Wattenscheid kenn ich mich ja nun nicht so aus. - Und im Schrebergärtner-Millieu auch nicht. - Obwohl sich eine Anlage hinter dem Haus befindet.
   

Das kann ich verstehen.
Bei mir sieht es etwas anders aus, denn ich kenne sogar den Vorstand von der Schrebergarten-Anlage und die Anlage selbst sowieso.
Aber durch diese Anlage ist Lucie auch durchgelaufen und hat sich Notizen gemacht, das passte. Nur bei den verschiedenen Eingängen der Anlage und den Nebenstraßen, da hatte ich eine Abweichung entdeckt, die aber auch nicht so wichtig war.

Zitat von: Hans
Das hab ich mir schon fast gedacht. - Ich glaube ich hätte da so ein paar Schwierigkeiten, wenn ich mir so manche Typen ausdenken wollte. Habs aber auch noch nicht ernsthaft versucht. Ich grübel jetzt, wo ich das hier schreibe, auch gerade wieder über die Figuren von meinem eigenen Romanprojekt nach. Dabei ist mir bisher aufgefallen, das die Charaktere irgendwann immer erst einmal sowas wie "Abziehbilder" von meinem eigenen Charakter sind. Aber ich bin bisher auch immer noch hauptsächlich mit der Geografie befasst, da kommen die Figuren noch ein wenig zu kurz. Ich hoffe, dass ändert sich dann, wenn die Geografie steht und die Figuren richtig in action kommen. Grundsätzliche Charakterbeschreibungen hab ich ja schon mal erstellt...
Zurück zu den Büchern: Zur Kategorie "Miststück" fällt mir neben diesem Sozialarbeiter noch der Doc. aus Hämatom ein.

Ich habe es jetzt grade wieder bemerkt, bei dem Buch "Die Magie der kleinen Dinge" wie wichtig eine gute Charakter-Beschreibung für eine Handlung und das gesamte Buch ist. Wenn ein Autor/in für die Beschreibung der Charakter kein Händchen hat, dann sollte er/sie besser Sachbücher oder Reiseführer schreiben, aber nicht dem Leser für viel Geld eine schwache Story verkaufen.  :gr:

Lucie hat echt ein Händchen für Charakter und obendrein auch viel Fantasie um einer Handlung genügend Spannung und unerwartete Wendungen zu verleihen.
Ich denke, darum ist diese Serie so erfolgreich und ich warte sehnsüchtig auf ein Posting von Lucie, indem sie uns mitteilt, dass es noch wenigstens EIN weiteres Buch gibt.
Ich will noch nicht glauben, dass "Am Boden" wirklich der letzte Teil ist - schon gar nicht mit DEM Ende....  :wah:

Ich wünsche dir weiterhin viel Spaß mit Lila und Ben, wenn du die Serie noch weiter verfolgen willst.

LG - Annette
Titel: Re: Lucie Flebbe (bzw. Klassen)
Beitrag von: Annette B. am 17. März 2017, 18:05:54
Hallo Hans,

was ich letzthin noch gelesen habe im LR-Forum...

Lucie hat erzählt, dass sie an einer neuen Krimi-Serie "bastelt" und das sie auch schon genau weiß, wo diese Serie spielen wird.  :->

Dreimal darfst du Raten welchen Ort sie für ihre neue Serie ausgewählt hat....

Ob es zu Lila und Ben noch wenigstens eine Fortsetzung geben wird, hat sie leider noch nicht verkündet.  :winken:

LG - Annette
Titel: Re: Lucie Flebbe (bzw. Klassen)
Beitrag von: Hans am 19. März 2017, 01:11:39
Hi Annette,

als erstes noch mal kurz zu der Strecke vom Rathhaus zu Molles Kneipe:
15 Min. könnten schon eher hinkommen, aber du darfst nicht vergessen, dass Lila und Ben unheimlich sportlich sind. Ich denke die könnten das wirklich in 5-6 Min. hinkriegen. Wenn man im Training ist (joggen oder worken), dann schafft man manche Stecken in der halben Zeit.
Ich bin den Weg kürzlich mal entlang gegangen und hab dabei auf die Uhr geguckt; jedenfalls für das Stück vom Rathaus bis zur Annastrasse. Dafür hab ich so etwa 5 Minunten gebraucht, also denke ich, dass etwa 10 Minuten wohl eine realistische Gehzeit sind. - Und ich bin auch nicht gerade der langsamste zu Fuss.
Wenn die das Stück wirklich in 5 bis 6 Minuten schaffen wollen, dann müssten sie nach meinem dafürhalten wirklich joggen, oder Gehen im Sinne der olympischen Disziplin...

Zitat von: Hans
in Wattenscheid kenn ich mich ja nun nicht so aus. - Und im Schrebergärtner-Millieu auch nicht. - Obwohl sich eine Anlage hinter dem Haus befindet.
   

Das kann ich verstehen.
Bei mir sieht es etwas anders aus, denn ich kenne sogar den Vorstand von der Schrebergarten-Anlage und die Anlage selbst sowieso.
Ja, ich erinnere mich, dass Du dazu schon mal was geschrieben hast, von wegen einige Jahre selber im Vorstand.

Aber durch diese Anlage ist Lucie auch durchgelaufen und hat sich Notizen gemacht, das passte. Nur bei den verschiedenen Eingängen der Anlage und den Nebenstraßen, da hatte ich eine Abweichung entdeckt, die aber auch nicht so wichtig war.
Hauptsache das passt mit der Handlung zusammen. Bei einigen Entfernungsangaben hab ich ja so meine Kritikpunkte, wie oben zu sehen. Mal sehen, ob ich mir die Schrebergartenanlage nicht auch noch ansehe, wenn ich das Buch lese oder gelesen habe.  :gruebel:
Ansonsten überlege ich gerade, welches Krankenhaus wohl für die Klinik herhalten musste, in der die Handlung von Hämatom zum grössten Teil spielt?   

Charaktere
Ich habe es jetzt grade wieder bemerkt, bei dem Buch "Die Magie der kleinen Dinge" wie wichtig eine gute Charakter-Beschreibung für eine Handlung und das gesamte Buch ist. Wenn ein Autor/in für die Beschreibung der Charakter kein Händchen hat, dann sollte er/sie besser Sachbücher oder Reiseführer schreiben, aber nicht dem Leser für viel Geld eine schwache Story verkaufen.  :gr:
Ahh ja.  :-)  "Worauf alles es ankommt ist, »wer«" fällt mir dazu gerade ein. Das ist die Überschrift des ersten Kapitels von James N. Frey's Buch "Wie man einen verdammt guten Roman schreibt (https://www.buchhandel.de/buch/Wie-man-einen-verdammt-guten-Roman-schreibt-1-9783863583620)"
Und wenn ich über so manche Kritiken nachdenke, die ich hier schon gelesen habe, und auch den Inhalt des Buches von Frey (habe gerade noch mal den ersten Abschnitt davon gelesen), dann trift es das wohl genau.

Lucie hat echt ein Händchen für Charakter und obendrein auch viel Fantasie um einer Handlung genügend Spannung und unerwartete Wendungen zu verleihen.
Ich schätze mal, da sie es durch ihren Job als Physiotherapeutin auch mit allen möglichen Leuten zu tun hat, erlebt sie auch immer wieder neue Facetten des menschlichen Daseins und hat dadurch sehr viel Input für immer neue Figuren. Ich habs ja selbst erlebt, als mein Vater Physiotherapie bekam, nachdem er zum Pflegefall geworden war. Da kam zweimal die Woche ein Physiotherapeuth ins Haus. Der hat natürlich auch das Eine oder Andere aus unserem Leben mitbekommen und könnte von dem was er bei uns und anderswo erlebt hat sicher auch viele Geschichten erzählen.

Ich denke, darum ist diese Serie so erfolgreich und ich warte sehnsüchtig auf ein Posting von Lucie, indem sie uns mitteilt, dass es noch wenigstens EIN weiteres Buch gibt.
Ich will noch nicht glauben, dass "Am Boden" wirklich der letzte Teil ist - schon gar nicht mit DEM Ende....  :wah:
Da ich das Buch und dessen Ende noch nicht kenne kann ich dazu natürlich nix sagen. Aber ein weiteres Buch wäre sicher nicht falsch.

Ich wünsche dir weiterhin viel Spaß mit Lila und Ben, wenn du die Serie noch weiter verfolgen willst.
Ich denke, die werde ich mir im laufe der Zeit noch komplett zu Gemüte führen.  :flirt:
---

was ich letzthin noch gelesen habe im LR-Forum...

Lucie hat erzählt, dass sie an einer neuen Krimi-Serie "bastelt" und das sie auch schon genau weiß, wo diese Serie spielen wird.  :->

Dreimal darfst du Raten welchen Ort sie für ihre neue Serie ausgewählt hat....
Naja, so wie Du das formuliert hast, muss das wohl hier in Bochum sein.  :->
Wenn die Neuerung darin besteht, dass sie aus der Perspektive von Staschek kommt, hab ich nix dagegen. Aber wahrscheinlich wird sie eher komplett neue Figuren kreieren...

Ob es zu Lila und Ben noch wenigstens eine Fortsetzung geben wird, hat sie leider noch nicht verkündet.  :winken:
Tja, dann müssen wir uns wohl überraschen lassen.  :rollen:

:winken:
Hans
Titel: Re: Lucie Flebbe (bzw. Klassen)
Beitrag von: Annette B. am 19. März 2017, 11:33:48
Hallo Hans

Zitat
Naja, so wie Du das formuliert hast, muss das wohl hier in Bochum sein.  
Wenn die Neuerung darin besteht, dass sie aus der Perspektive von Staschek kommt, hab ich nix dagegen. Aber wahrscheinlich wird sie eher komplett neue Figuren kreieren...

Genau es wird wieder Bochum sein.  :-)
Lucie schrieb dazu:
"Bochum ist sooo schön, da bleibe ich mit meiner neuen Serie. "

Nein Staschek wird in der neuen Serie nicht dabei sein und auch kein anderer aus der Lila & Ben Serie. Wie du schon vermutest, Lucie wird ganz neue Figuren erschaffen und auch an der "Schreib-Perspektive" will sie einiges verändern und bastelt da an neuen Möglichkeiten.

Lassen wir uns mal überraschen.  :winken:

LG - Annette

Titel: Re: Lucie Flebbe (bzw. Klassen)
Beitrag von: Hans am 21. März 2017, 19:26:46
Hi Annette,

Genau es wird wieder Bochum sein.  :-)
Lucie schrieb dazu:
"Bochum ist sooo schön, da bleibe ich mit meiner neuen Serie. "
na das klingt doch mal sehr interessant. - Vor allem für jemanden, die die Stadt eher aus der Aussenperspektive kennt. :->

Wie du schon vermutest, Lucie wird ganz neue Figuren erschaffen und auch an der "Schreib-Perspektive" will sie einiges verändern und bastelt da an neuen Möglichkeiten.
Neue Schreibperspektive? - Sehr interessant. Ich mag es ja, wenn Autoren ihre Geschichte aus unterschiedlichen Perspektiven schreiben, also einen allwissenden Erzähler einsetzen, der die Handlung mal aus der Sicht der einen, dann wieder aus der Sicht der anderen Figur erzählt, und dabei auch unterschiedliche Handlungsstränge verwenden, sodass wir Leser auch an unterschiedlichen Ereignissen teilhaben können, die Zeitgleich stattfinden. Wenn also Figur A am Ort X agiert, und Figur B am Ort Y, und man sich zunächst fragt, was diese beiden Ereignisse miteinander zutun haben. - Okay, das kommt meisst am Anfang vor, kann aber auch irgendwo in der Mitte sein, wenn etwa ein neuer Handlungstrang mit neuen Figuren dazu kommt.

Lassen wir uns mal überraschen.  :winken:
Genau.  :flirt:

:winken:
Hans
Titel: Re: Lucie Flebbe (bzw. Klassen)
Beitrag von: Annette B. am 09. Mai 2017, 17:00:58
Hallo Hans

Nun ist es in der Vorschau zu sehen bei Amazon, es wird im August noch einen Allerletzten Teil zu Lila geben.
Da bin ich auch sehr froh drüber, denn das Ende von "Am Boden" war für mich nicht zu Akzeptieren.  :gr:

Das hätte ich Lucie wirklich "krumm" genommen, wenn es da nicht wenigstens noch einen gescheiten Abschluss gegeben hätte. :zwinker:

Hier die Buchvorstellung:

[isbn]3894254947[/isbn]

LG - Annette
Titel: Re: Lucie Flebbe (bzw. Klassen)
Beitrag von: Hans am 15. Mai 2017, 17:38:27
Tach Annette,

das klingt doch gut, also dass die Serie dann einen hoffentlich ordentlichen Abschluss erhält. Ich bin jetzt gerade bei dem Fall mit dem Schrebergarten, also "Das fünfte Foto", aber erst im ersten Viertel. Was mir daran bisher auffiel ist, dass der Schrebergarten anscheinend gar nicht in Wattenscheid ist, wie ich bisher immer angenommen habe, sondern eher in Gerte, oder zumindet den Castroper Hellweg entlang in Richtung Gerthe. - Oder hab ich da was nicht richtig gelesen?
Ach ja, und das stereotype Frauenbild, dass die Kleingärtner dort haben, das Lila berechtigterweise ziemlich auf den Zeiger geht.

:winken:
Hans
Titel: Re: Lucie Flebbe (bzw. Klassen)
Beitrag von: Annette B. am 15. Mai 2017, 20:50:51
Huhu Hans

Zitat
Ich bin jetzt gerade bei dem Fall mit dem Schrebergarten, also "Das fünfte Foto", aber erst im ersten Viertel. Was mir daran bisher auffiel ist, dass der Schrebergarten anscheinend gar nicht in Wattenscheid ist, wie ich bisher immer angenommen habe, sondern eher in Gerte, oder zumindet den Castroper Hellweg entlang in Richtung Gerthe. - Oder hab ich da was nicht richtig gelesen?

Nee Hans, du hast alles RICHTIG gelesen, ICH habe mich mit diesen beiden Gartenanlagen vertan.
Als ich das Buch gelesen habe, ist mir gar nicht in den Sinn gekommen, dass ja in Gerthe auch eine große Gartenanlage mit dem gleichen Namen existiert.
Aber im Nachhinein habe ich bemerkt, warum mir einige Weg-Beschreibungen so gar nicht bekannt waren.
Diesen Teil habe ich auch nicht in einer LR gelesen mit Lucie und habe daher auch nicht so pingelig auf alle Einzelheiten geachtet.
Der Fall an sich ist ja schon spannend.

Zitat
Ach ja, und das stereotype Frauenbild, dass die Kleingärtner dort haben, das Lila berechtigterweise ziemlich auf den Zeiger geht.

Oh ja, da habe ich genauso wie Lila eine sehr eigene Meinung zu. Ob du es glaubst oder nicht, dieses "Frauenbild" ist mir auch gefährlich auf den Keks gegangen, als wir noch unseren Kleingarten hatten. Hinzu kommt dann noch diese "hoffnungslos verstaubte Vereinsmeierei" !!!  :wah:

Das war mit einer der Hauptgründe, warum wir unseren Garten gerne verkauft haben und nun lieber Camping machen. In der Gartenanlage hatte ich das Gefühl, dass ich irgendwann womöglich verblöde!  :gr:

Ich wünsche dir weiterhin viel Spaß mit Lila und Ben.

LG - Annette
Titel: Re: Lucie Flebbe (bzw. Klassen)
Beitrag von: Hans am 21. Mai 2017, 00:06:04
Hi Annette,
Huhu Hans

Zitat
Oder hab ich da was nicht richtig gelesen?

Nee Hans, du hast alles RICHTIG gelesen, ICH habe mich mit diesen beiden Gartenanlagen vertan.
Oh, interessant. Dann muss ich also doch nach Gerthe fahren, um mir die Anlage und das drum herum genauer anzusehen...  :wuschig: :->

Als ich das Buch gelesen habe, ist mir gar nicht in den Sinn gekommen, dass ja in Gerthe auch eine große Gartenanlage mit dem gleichen Namen existiert.
na das ist ja mal interessant.

Der Fall an sich ist ja schon spannend.
Stimmt, obwohl ich diese Woche kaum dazu gekommen bin, weiter zu lesen.  :rollen:

Zitat
Ach ja, und das stereotype Frauenbild, dass die Kleingärtner dort haben, das Lila berechtigterweise ziemlich auf den Zeiger geht.

Oh ja, da habe ich genauso wie Lila eine sehr eigene Meinung zu. Ob du es glaubst oder nicht, dieses "Frauenbild" ist mir auch gefährlich auf den Keks gegangen, als wir noch unseren Kleingarten hatten. Hinzu kommt dann noch diese "hoffnungslos verstaubte Vereinsmeierei" !!!  :wah:
Willst Du mir damit sagen, dass dieses Frauenbild bei den Kleingärtnern tatsächlich noch sehr verbreitet ist? - Würde mich jetzt nicht wirklich wundern, aber gut finden tu ich es trotzdem nicht. Und über "Vereinsmeierei" kann ich nicht so viel sagen. Die gibt es zwar auch im Alpenverein, aber davon bekomme ich als wenig aktives Mitglied nicht so viel oder garnichts mit.

Das war mit einer der Hauptgründe, warum wir unseren Garten gerne verkauft haben und nun lieber Camping machen. In der Gartenanlage hatte ich das Gefühl, dass ich irgendwann womöglich verblöde!  :gr:
Oh ja, das Gefühl kenn ich auch, dass ich befürchte, irgendwann zu verblöden, aus welchem Grund auch immer. Dann ist es in der Tat das Beste, der Quelle des Ungemachs aus dem Weg zu gehen. Ich hoffe, auf dem Campingplatz ist das anders, und bleibt auch so.  :flirt:

Ich wünsche dir weiterhin viel Spaß mit Lila und Ben.
Den werde ich sicher haben, danke.  :-)

:winken:
Hans
Titel: Re: Lucie Flebbe (bzw. Klassen)
Beitrag von: Annette B. am 31. Mai 2017, 23:52:15
Hallo Hans

Zitat
Als ich das Buch gelesen habe, ist mir gar nicht in den Sinn gekommen, dass ja in Gerthe auch eine große Gartenanlage mit dem gleichen Namen existiert.
-------------------------------------------
na das ist ja mal interessant.

Du das ist ganz einfach zu erklären. Durch die Eingemeindung damals, sind halt schon einige "Namen" von öffentlichen Plätzen/Straßen oder eben Kleingarten-Anlagen plötzlich doppelt gewesen. Bei den Namen der Straßen und Plätze wurde kurze Hand einiges Umbenannt.
Mit den Kleingärtnern war das nicht so einfach zu machen, daher sind eben in Gethe und in Wattenscheid die Namen gleich.
Wobei die Anlage in Wattenscheid nicht "Zum friedlichen Nachbarn" heißt, sondern nur noch "Friedlicher Nachbar". Ein kleiner Kompromiss nach der Eingemeindung.

Zitat
Willst Du mir damit sagen, dass dieses Frauenbild bei den Kleingärtnern tatsächlich noch sehr verbreitet ist? - Würde mich jetzt nicht wirklich wundern, aber gut finden tu ich es trotzdem nicht.

Ja, dass ist Fakt.  :gr:
Allerdings denke ich, dass irgendwann in naher Zukunft (worauf ich aber nicht mehr warten wollte) ein Generation-Wechsel in den Kleingartenanlagen stattfinden wird. Die alten Vorstände und Kleingärtner sterben irgendwann aus und dann wird sich vielleicht auch das Frauenbild und die Vereinsmeierei ändern. *hoffe ich*

Zitat
Oh ja, das Gefühl kenn ich auch, dass ich befürchte, irgendwann zu verblöden, aus welchem Grund auch immer. Dann ist es in der Tat das Beste, der Quelle des Ungemachs aus dem Weg zu gehen. Ich hoffe, auf dem Campingplatz ist das anders, und bleibt auch so. 

Nicht auf allen Campingplätzen hat man interessante Nachbarn. Das hängt von der Größe des Platzes ab und auch davon, wie der Platz geführt wird. Z. B. ob dort auch Ferien-Camper oder durchreisende Camper aufgenommen werden.
Die Grav-Insel (http://www.grav-insel.com/erholungszentrum-gravinsel/) ist ein sehr großer Platz und man lernt viele interessante Leute kennen. Da ist in der Saison immer etwas los, vom Ape-Treffen übers Angler-Fest und Grill-Wettbewerbe u.s.w.
Man kommt schnell ins Gespräch und lernt ständig neue Leute kennen.
Ob Malermeister, Augenarzt, Ingenieur oder ehemaliger Opel Mitarbeiter....
Es verbindet uns alle ein Hobby und viele Reise-Camping-Erfahrungen.

Da hast du keine Chance zu versauern zwischen Äpfel und Radieschen.  :-)

Liebe Grüße
Annette

Titel: Re: Lucie Flebbe (bzw. Klassen)
Beitrag von: Hans am 05. August 2017, 22:13:04
Kurze Mitteilung: Im Stadtspiegel vom Mittwoch (2.8.17) seht auf der letzten Seite ein etwas längerer Bericht dazu, dass Frau Flebbe mal wieder in BO zum recherchieren war. Und zwar im Jobcenter auf der Unistrasse. Da kann man ja mal gespannt sein, was für eine Geschichte dabei heraus kommt.  :flirt:

:winken:
Hans
Titel: Re: Lucie Flebbe (bzw. Klassen)
Beitrag von: Annette B. am 07. August 2017, 19:06:06
Kurze Mitteilung: Im Stadtspiegel vom Mittwoch (2.8.17) seht auf der letzten Seite ein etwas längerer Bericht dazu, dass Frau Flebbe mal wieder in BO zum recherchieren war. Und zwar im Jobcenter auf der Unistrasse. Da kann man ja mal gespannt sein, was für eine Geschichte dabei heraus kommt.  :flirt:

:winken:
Hans

Ich würde sagen, da hat Lucie schon für ihre neue "Bochum-Serie" recherchiert. Lassen wir uns beide mal überraschen.  :zwinker:
Mit Lila und Ben ist jetzt, nach dem 9 Band, endgültig SCHUSS.

L.G.-Annette
Titel: Re: Lucie Flebbe (bzw. Klassen)
Beitrag von: Hans am 07. August 2017, 23:43:59
Hi Annette,

Ich würde sagen, da hat Lucie schon für ihre neue "Bochum-Serie" recherchiert.
schon klar. Das steht auch so in dem Beitrag drin.

Lassen wir uns beide mal überraschen.  :zwinker:
Auf jeden Fall. :-)

:winken:
Hans
Titel: Re: Lucie Flebbe (bzw. Klassen)
Beitrag von: Annette B. am 10. September 2017, 23:12:12
Hallo Hans

Die letzte LR zu Lila und Ben ist nun gelaufen. Die Serie ist nun definitiv zu Ende.
Mit diesem Ende kann ich auch ganz gut leben.

Lucie hat in der LR aber auch eine Info gegeben, die dich vielleicht interessieren könnte.
Sie ist bald wieder in Bochum auf Lesereise...

Hier mal Lucies Ankündigung in der LR:

Zitat
Das nächste Mal im "Großraum Ruhrgebiet" bin ich vorraussichtlich am 10.11. um 19.00 Uhr, da ist eine Lesung in der Stadtteilbücherei Bochum-Gerthe geplant. Eine genaue Info gibt es natürlich auch noch mal kurz vorher auf meiner Homepage, der Grafit-Internetseite, Facebook, etc.

Vielleicht hast du ja eine Chance zu der Lesung hin zu gehen.

LG - Annette
Titel: Re: Lucie Flebbe (bzw. Klassen)
Beitrag von: Hans am 13. September 2017, 22:34:24
Hi Annette,

danke für die Infos.  :flirt:
Wenn Du mit dem Ende der Serie von Lila und Ben zu zufrieden bist, dann gehe ich mal davon aus, dass man auch ganz allgemein damit zufrieden sein kann. - Ich werde es ja sehen, wenn ich es lese, bzw. gelesen habe. Derzeit steht bei mir allerdings ein ReRead auf dem Programm. - Jedenfalls fast, denn das Buch (https://www.buchhandel.de/buch/Star-Wars-Erben-des-Imperiums-9783442269143) hat in der aktuellen Auflage 'ne Erweiterung um Kommentare des Autors erfahren. Um nun auch in den Genuss dieser Kommentare zu kommen, musste ich es mir noch einmal kaufen...  :wuschig: - Aber in diesem Fall ist das für mich nicht so tragisch.

Was die Lesung angeht, da muss ich mal sehen... - wenn ich mir das nirgendwo notiere, vergess ich es wahrscheinlich eh wieder...  :hau:

:winken:
Hans
Titel: Re: Lucie Flebbe (bzw. Klassen)
Beitrag von: Esmeralda am 09. Januar 2019, 10:04:02
Huhu,

ich habe die 9 Bände um "Lila & Ben" in den letzten Monaten geradezu "gesüchtet" und gestern mit Band 9 "Totalsausfall" geendet.
Ob mir die Reihe gefallen hat, erklärt sich ja wohl von selbst.  :->
Ich bin schon lange nicht mehr so gut unterhalten worden und mag Lucie Flebbes Schreibstil SEHR.

Jetzt freue ich mich schon auf die nächste Reihe und mit "Jenseits von Wut" werde ich definitiv in den nächsten Wochen starten.  :-)
Und im März 2019 erscheint ja dann schon der nächste Band "Jenseits von schwarz".  :yahoo1:
Titel: Re: Lucie Flebbe (bzw. Klassen)
Beitrag von: SilkeS. am 09. Januar 2019, 10:54:28
Jetzt freue ich mich schon auf die nächste Reihe und mit "Jenseits von Wut" werde ich definitiv in den nächsten Wochen starten.  :-)
Und im März 2019 erscheint ja dann schon der nächste Band "Jenseits von schwarz".  :yahoo1:
Ich bin gespannt, wie es Dir gefällt. es war mein erstes (und bisher einziges Buch) von ihr...
Band 2 muß ich mir kaufen, da es das nicht in Bibl. gibt

Gruß Silke
Titel: Re: Lucie Flebbe (bzw. Klassen)
Beitrag von: Annette B. am 14. Januar 2019, 21:15:11
Zitat von: Esme
ich habe die 9 Bände um "Lila & Ben" in den letzten Monaten geradezu "gesüchtet" und gestern mit Band 9 "Totalsausfall" geendet.

Ja es wird schon sehr spannend mit den Beiden (Lila & Ben) zum Ende hin.
Aber Lila macht auch verdammt viel mit. Das war schon sehr Nervenzehrend. 
Aber man MUSSTE einfach dran bleiben an der Serie und mir dauerte es immer viiieeel zu lange bis der nächste Teil endlich auf dem Markt war.  :-)

Zitat von: Esme
Jetzt freue ich mich schon auf die nächste Reihe und mit "Jenseits von Wut" werde ich definitiv in den nächsten Wochen starten. 
Und im März 2019 erscheint ja dann schon der nächste Band "Jenseits von schwarz". 

Du hast aber schon mitbekommen, dass Jenseits von Wut nun ein ganz anderes Kaliber ist? Lucie hatte diese Idee schon länger im Kopf, wusste aber nicht ob sie diesen Stoff ihren Lesern zumuten kann.
Aber sie hat es einfach gewagt und ich muss sagen, nachdem ich mich an Zombie gewöhnt hatte, konnte ich auch mit seinem Wortschatz und Lebensstil klar kommen.   :rollen:
Es gibt dieses Niveau nun mal hier in Bochum und wahrscheinlich auch in allen anderen größeren Städten.
Ich warte auch schon sehnsüchtig auf Jenseits von schwarz und habe schon tausend verschiedene Überlegungen im Kopf, was es mit "schwarz" auf sich haben kann.
Leider hat Lucie eine meiner besten Theorien zum Thema schwarz schon in der letzten Leserunde geknickt.  :gr:
Na Servus, dann wird es wohl doch noch schwärzer werden, nur für wen oder was....  :gruebel:

Lassen wir uns überraschen.
Liebe Grüße
Annette
Titel: Re: Lucie Flebbe (bzw. Klassen)
Beitrag von: mowala am 15. Januar 2019, 10:51:14
Ich bin auch schon sehr gespannt, Annette und freue mich auf Band 2 :ausrast:
Titel: Re: Lucie Flebbe (bzw. Klassen)
Beitrag von: Hans am 30. Januar 2019, 23:24:39
Huhu,

ich habe die 9 Bände um "Lila & Ben" in den letzten Monaten geradezu "gesüchtet" und gestern mit Band 9 "Totalsausfall" geendet.
Ob mir die Reihe gefallen hat, erklärt sich ja wohl von selbst.  :->
Ich bin schon lange nicht mehr so gut unterhalten worden und mag Lucie Flebbes Schreibstil SEHR.

Boahhh!!! - Da wird es ja Zeit, dass ich da auch wieder einsteige. - Ich hab immer noch 3 Bände vor mir...

 :wuschig:
Hans