Bücherforum

Leserunden => aktuelle Leserunden => Ursula Poznanski - Erebos => Thema gestartet von: Inge78 am 17. Juli 2019, 06:37:16

Titel: Anfang bis Kapitel 7
Beitrag von: Inge78 am 17. Juli 2019, 06:37:16
Hier bitte für den o.g. Abschnitt posten
Titel: Re: Anfang bis Kapitel 7
Beitrag von: Inge78 am 22. Juli 2019, 21:36:59
Es beginnt immer nachts  :teufel:

Ich habe gerade die ersten 7 Kapitel von Erebos verschlungen
Und ich muss sage, ich bin wieder genauso begeistert wie beim ersten Lesen
Ich hatte etwas Sorge, dass ich mich mit zu hohen Erwartungen ans Buch gehe. Aber ich bin genauso gefesslt und genauso wieder mittendrin wie beim 1.Lesen
Und die Seiten fliegen nur so dahin.

Nick hat endlich die CD bekommen und ist im Spiel. Und der mysteriöse Bote gibt ihm eine Aufgaben im "real life". Ob nun das Spiel wieder starten wird

Ich kann leider nicht mit euch mit spekulieren, ich befürchte, dafür weiß ich einfach noch zu viel. Auf jeden Fall habe ich eine große große Ahnung wie es ausgeht. Nicht mehr detailliert aber schon noch so ungefähr. Und das ist für mich echt selten bei Büchern. Mal sehen, ob sich meine Ahnung bestätigt

Hat jemand von euch schon mal so Rollenspiele gespielt am PC? Ich bin da ja total unbedarft

Was mir wohl etwas negativ auffällt ist das Setting. Es wirkt doch recht amerikanisch, auch die Namen, obwohl es in London spielt. Wenn ihr mich vorher gefragt hätte, hätte ich DAS nicht mehr sagen können. Und ja, es ist ein Jugendbuch, mit jugendlichen Probleme. Süß, wie Nick seine Angebetete online "stalkt"

Wie ist euer 1.Eindruck ?
Titel: Re: Anfang bis Kapitel 7
Beitrag von: SilkeS. am 23. Juli 2019, 08:06:58
Hallo Inge!

Ich habe gestern nicht geschafft zu lesen, aber heute morgen habe ich dank einer Zugverspätung gleich 50 Seiten weggesuchtet.
Und ja, allein schon der erste Satz macht wieder totale Gänsehaut beim Lesen und das Buch liest sich auch beim Re-Read wieder total spannend.
Am liebsten wurde ich es in einem rutsch durchlesen.... aber leider muß ich arbeiten  :heul: und heute mittag habe ich ein Date mit meinem Mann.
Wir haben 20.Hochzeitstag  :schmacht:

Gruß Silke
Titel: Re: Anfang bis Kapitel 7
Beitrag von: Esmeralda am 23. Juli 2019, 08:20:30
Huhu Ihr Lieben,

dies ist also mein zweiter Versuch mit "Erebos".  :zwinker:
Ich hatte schonmal vor zig Jahren einen Versuch gestartet, bin aber damals nicht ins Buch reingekommen und hatte daher die Befürchtung, dass es auch diesmal nichts für mich ist. Ich muss auch zugeben, dass ich auch diesmal zu Anfang so meine Schwierigkeiten hatte.  :rotwerd:

Was mir wohl etwas negativ auffällt ist das Setting. Es wirkt doch recht amerikanisch, auch die Namen, obwohl es in London spielt. Wenn ihr mich vorher gefragt hätte, hätte ich DAS nicht mehr sagen können. Und ja, es ist ein Jugendbuch, mit jugendlichen Probleme. Süß, wie Nick seine Angebetete online "stalkt"

Genau das ist nämlich auch mein Eindruck gewesen. Ich habe auch ein paar Seiten gebraucht bevor ich kapiert habe, dass wir gar nicht in den USA sind, sondern in Großbritannien. Irgendwie hatte ich mich darauf eingestellt, dass der Plot in Deutschland oder zumindest in Österreich spielt. Vermutlich weil die Autorin Österreicherin ist.  :dong:

Da ich ja bekanntlich kein Freund von "Fantasy" bin, haben sich mir schon alle Nackenhaare aufgestellt, als Nick in die Fantasy-Welt von Erebos eintaucht und ich etwas von Dunkelelfen, Vampiren und Co. lesen musste.

Aber ich muss schon zugeben, dass ich es äußerst interessant finde, dass das Spiel auch außerhalb der virtuellen Welt (also, in der Realität) fortgesetzt wird.

Ich bin auch ziemlich unbedarft was Computerspiele angeht; auch wenn ich weiß, dass derzeit die Mehrheit der Kids so Spiele wie "Fortnite" ( https://de.wikipedia.org/wiki/Fortnite (https://de.wikipedia.org/wiki/Fortnite) ) oder "Minecraft" ( https://de.wikipedia.org/wiki/Minecraft (https://de.wikipedia.org/wiki/Minecraft) ) spielen. Vor allen Dingen bei den Jungs gibts nichts Cooleres!

Wahrscheinlich aus diesem Grund "nervt" es mich auch eher, wenn ich dabei "zusehen" muss, wie Nick die einzelnene Levels knackt.
Ich war immer kurz davor das Buch wieder wegzulegen, aus Sorge, dass sich das nun so wieterzieht.

Letztendlich bin ich doch froh, dass ich diesmal dran geblieben bin.  :->
Titel: Re: Anfang bis Kapitel 7
Beitrag von: Inge78 am 23. Juli 2019, 09:25:18
Zitat
Am liebsten wurde ich es in einem rutsch durchlesen....

Ja, das ist so ein total rutschiges Buch

Zitat
Da ich ja bekanntlich kein Freund von "Fantasy" bin, haben sich mir schon alle Nackenhaare aufgestellt, als Nick in die Fantasy-Welt von Erebos eintaucht und ich etwas von Dunkelelfen, Vampiren und Co. lesen musste.

Hm, ja, stimmt. Auf die Idee, dass das "Nicht-Fantasy" leser abschrecken könnte, bin ich noch gar nicht gekommen.
Schön dass Du trotzdem dran geblieben bist


Zitat
Wir haben 20.Hochzeitstag  :schmacht:

Glückwunsch Silke
Habt ein schönes Date  :romeo:
Titel: Re: Anfang bis Kapitel 7
Beitrag von: SilkeS. am 23. Juli 2019, 10:00:05
dies ist also mein zweiter Versuch mit "Erebos".  :zwinker:
Ich hatte schonmal vor zig Jahren einen Versuch gestartet, bin aber damals nicht ins Buch reingekommen und hatte daher die Befürchtung, dass es auch diesmal nichts für mich ist. Ich muss auch zugeben, dass ich auch diesmal zu Anfang so meine Schwierigkeiten hatte.  :rotwerd:

Was mir wohl etwas negativ auffällt ist das Setting. Es wirkt doch recht amerikanisch, auch die Namen, obwohl es in London spielt. Wenn ihr mich vorher gefragt hätte, hätte ich DAS nicht mehr sagen können. Und ja, es ist ein Jugendbuch, mit jugendlichen Probleme. Süß, wie Nick seine Angebetete online "stalkt"

Genau das ist nämlich auch mein Eindruck gewesen. Ich habe auch ein paar Seiten gebraucht bevor ich kapiert habe, dass wir gar nicht in den USA sind, sondern in Großbritannien. Irgendwie hatte ich mich darauf eingestellt, dass der Plot in Deutschland oder zumindest in Österreich spielt. Vermutlich weil die Autorin Österreicherin ist.  :dong:
Ja, stimmt, das hat mich auch kurz irritiert, aber mich hat die Geschichte trotz allem so gepackt, dass ich darüber weglesen konnte.
Und bei mir haben viele Kollegen das Buch gelesen und ich wüsste nicht von jemanden, der sich daran gestört hat, daher wundert es mich, dass Du Sandra dich daran so stößt. Interessant, wie unterschiedlich die Menschen auf das Buch reagieren.


Da ich ja bekanntlich kein Freund von "Fantasy" bin, haben sich mir schon alle Nackenhaare aufgestellt, als Nick in die Fantasy-Welt von Erebos eintaucht und ich etwas von Dunkelelfen, Vampiren und Co. lesen musste.
Ich kann auch nicht viel Fantasy lesen, aber hier stört es mich nicht...

Aber ich muss schon zugeben, dass ich es äußerst interessant finde, dass das Spiel auch außerhalb der virtuellen Welt (also, in der Realität) fortgesetzt wird.
Du spoilerst  :meckern:

Ich bin auch ziemlich unbedarft was Computerspiele angeht; auch wenn ich weiß, dass derzeit die Mehrheit der Kids so Spiele wie "Fortnite" ( https://de.wikipedia.org/wiki/Fortnite (https://de.wikipedia.org/wiki/Fortnite) ) oder "Minecraft" ( https://de.wikipedia.org/wiki/Minecraft (https://de.wikipedia.org/wiki/Minecraft) ) spielen. Vor allen Dingen bei den Jungs gibts nichts Cooleres!
Ja, Jungs und Computerspiele, hat einfach so eine eigene Faszination. Aber im Falle Erebos, bekommt ja z.B. Nick das Buch von einer Klassenkameradin.

Wahrscheinlich aus diesem Grund "nervt" es mich auch eher, wenn ich dabei "zusehen" muss, wie Nick die einzelnene Levels knackt.
Ich war immer kurz davor das Buch wieder wegzulegen, aus Sorge, dass sich das nun so wieterzieht.
Wenn ich mich recht erinnere, dann zieht sich das mit dem Computerspiel in der Mitte "etwas,...

Letztendlich bin ich doch froh, dass ich diesmal dran geblieben bin.  :->
Mich persönlich würde es freuen, denn grad weil Du eine komplett andere Meinung zu Plot und all dem hast, macht die Leserunde bestimmt interessant


Gruß Silke
Titel: Re: Anfang bis Kapitel 7
Beitrag von: Esmeralda am 23. Juli 2019, 10:16:11
Genau das ist nämlich auch mein Eindruck gewesen. Ich habe auch ein paar Seiten gebraucht bevor ich kapiert habe, dass wir gar nicht in den USA sind, sondern in Großbritannien. Irgendwie hatte ich mich darauf eingestellt, dass der Plot in Deutschland oder zumindest in Österreich spielt. Vermutlich weil die Autorin Österreicherin ist.  :dong:
Ja, stimmt, das hat mich auch kurz irritiert, aber mich hat die Geschichte trotz allem so gepackt, dass ich darüber weglesen konnte.
Und bei mir haben viele Kollegen das Buch gelesen und ich wüsste nicht von jemanden, der sich daran gestört hat, daher wundert es mich, dass Du Sandra dich daran so stößt. Interessant, wie unterschiedlich die Menschen auf das Buch reagieren.

Ich hab ja nicht gasagt, dass es mich gestört hat, es hat nur dadurch ein wenig gedauert bis ich mich "heimisch" gefühlt habe.

Aber ich muss schon zugeben, dass ich es äußerst interessant finde, dass das Spiel auch außerhalb der virtuellen Welt (also, in der Realität) fortgesetzt wird.
Du spoilerst  :meckern:

Ähmm ... wieso spolier ich?!  :kopfkratz:
Hab mich doch nur auf die Aufgabe des mysteriösen Boten im "real life" bezogen und das hatte doch Inge auch schon erwähnt.  :nixweiss1:

Ich bin auch ziemlich unbedarft was Computerspiele angeht; auch wenn ich weiß, dass derzeit die Mehrheit der Kids so Spiele wie "Fortnite" ( https://de.wikipedia.org/wiki/Fortnite (https://de.wikipedia.org/wiki/Fortnite) ) oder "Minecraft" ( https://de.wikipedia.org/wiki/Minecraft (https://de.wikipedia.org/wiki/Minecraft) ) spielen. Vor allen Dingen bei den Jungs gibts nichts Cooleres!
Ja, Jungs und Computerspiele, hat einfach so eine eigene Faszination. Aber im Falle Erebos, bekommt ja z.B. Nick das Buch von einer Klassenkameradin.

Buch?  :kopfkratz: Bekommt er nicht eine CD?

Letztendlich bin ich doch froh, dass ich diesmal dran geblieben bin.  :->
Mich persönlich würde es freuen, denn grad weil Du eine komplett andere Meinung zu Plot und all dem hast, macht die Leserunde bestimmt interessant

Ich bin seit 2 Wochen mit dem Buch durch.
Aber ob ich im Laufe des Buches so eine grundverschiedene Meinung habe wie ihr, wage ich zu bezweifeln. :zwinker:
Mir ging es wohl eher zu Anfang so.
Titel: Re: Anfang bis Kapitel 7
Beitrag von: SilkeS. am 23. Juli 2019, 10:38:07
Genau das ist nämlich auch mein Eindruck gewesen. Ich habe auch ein paar Seiten gebraucht bevor ich kapiert habe, dass wir gar nicht in den USA sind, sondern in Großbritannien. Irgendwie hatte ich mich darauf eingestellt, dass der Plot in Deutschland oder zumindest in Österreich spielt. Vermutlich weil die Autorin Österreicherin ist.  :dong:
Ja, stimmt, das hat mich auch kurz irritiert, aber mich hat die Geschichte trotz allem so gepackt, dass ich darüber weglesen konnte.
Und bei mir haben viele Kollegen das Buch gelesen und ich wüsste nicht von jemanden, der sich daran gestört hat, daher wundert es mich, dass Du Sandra dich daran so stößt. Interessant, wie unterschiedlich die Menschen auf das Buch reagieren.

Ich hab ja nicht gasagt, dass es mich gestört hat, es hat nur dadurch ein wenig gedauert bis ich mich "heimisch" gefühlt habe.
Da ich gesehen habe, dass Du es beendet hast, habe ich es nur falsch verstanden.


Aber ich muss schon zugeben, dass ich es äußerst interessant finde, dass das Spiel auch außerhalb der virtuellen Welt (also, in der Realität) fortgesetzt wird.
Du spoilerst  :meckern:

Ähmm ... wieso spolier ich?!  :kopfkratz:
Hab mich doch nur auf die Aufgabe des mysteriösen Boten im "real life" bezogen und das hatte doch Inge auch schon erwähnt.  :nixweiss1:
Menschen die das Buch noch nicht kennen, könntest Du aber schon damit was verraten...

Ich bin auch ziemlich unbedarft was Computerspiele angeht; auch wenn ich weiß, dass derzeit die Mehrheit der Kids so Spiele wie "Fortnite" ( https://de.wikipedia.org/wiki/Fortnite (https://de.wikipedia.org/wiki/Fortnite) ) oder "Minecraft" ( https://de.wikipedia.org/wiki/Minecraft (https://de.wikipedia.org/wiki/Minecraft) ) spielen. Vor allen Dingen bei den Jungs gibts nichts Cooleres!
Ja, Jungs und Computerspiele, hat einfach so eine eigene Faszination. Aber im Falle Erebos, bekommt ja z.B. Nick das Buch von einer Klassenkameradin.

Buch?  :kopfkratz: Bekommt er nicht eine CD?
:rotwerd: Sorry ich merke sehr das Alter   :-> und bin etwas zerstreut  :asbachuralt:. Ich meinte natürlich CD.

Letztendlich bin ich doch froh, dass ich diesmal dran geblieben bin.  :->
Mich persönlich würde es freuen, denn grad weil Du eine komplett andere Meinung zu Plot und all dem hast, macht die Leserunde bestimmt interessant

Ich bin seit 2 Wochen mit dem Buch durch.
Aber ob ich im Laufe des Buches so eine grundverschiedene Meinung habe wie ihr, wage ich zu bezweifeln. :zwinker:
Mir ging es wohl eher zu Anfang so.
Gibt es einen Punkt, ab dem dich das Buch gepackt hat?

Gruß Silke
Titel: Re: Anfang bis Kapitel 7
Beitrag von: Kathrin am 23. Juli 2019, 11:08:21
Hallo zusammen,

ich habe natürlich auch schon angefangen, am Freitag schon, weil es bei mir gerade so gut läuft und flutscht mit den Büchern, da wollte ich nicht irgendetwas anfangen, das ich dann wieder für Erebos hätte unterbrechen müssen. Und was soll ich sagen, auch mich hat das Buch voll und ganz in seinen Fängen. Und das von der ersten Seite an, denn die fand ich großartig, vom Schreibstil, von der Stimmung die erzeugt wird. Ich finde, dass diese erste Seite sich auch sehr vom übrigen Text abhebt und weniger Jugendbuch-artig wirkt. Ich habe so meine Theorien zu diesem … hmmm … Kerl, dessen Gedanken auf dieser ersten Seite zu lesen sind. Blöd ist nur, dass Ihr ja schon alle alles wisst, für viele ist es ein Re-Read und Sandra ist schon durch. Deshalb weiß ich jetzt gar nicht, ob ich das noch schreiben soll. Da spekuliere ich vielleicht lieber doch für mich alleine hin, weil ihr ja eh nicht antworten könnt ohne zu spoilern. Silke, Du hast es doch auch schon mal gelesen oder ist dies jetzt auch „erstes Mal“ mit Erebos?

Ich hatte mich übrigens kurz über das Cover gewundert. Hatte mir überlegt, ob es nicht auch das erste Bild aus dem Spiel hätte sein können, das man sieht, als Nick das Spiel auf seinem PC installiert, der verfallene Turn und das Schwert. Aber letztlich finde ich das Cover auch gut. Hat was von „Big Brother  is watching you.“
Zitat von: Inge
Und die Seiten fliegen nur so dahin.
Das ist bei mir ganz genauso. Ich schaffe bei „Erebos“ mehr als meinen normalen Seiten-Durchschnitt pro Stunde (ca 40 Seiten pro Stunde anstelle von 30) und komme deshalb auch sehr gut voran.

Zitat von: Inge
Ich kann leider nicht mit euch mit spekulieren, ich befürchte, dafür weiß ich einfach noch zu viel. Auf jeden Fall habe ich eine große große Ahnung wie es ausgeht. Nicht mehr detailliert aber schon noch so ungefähr. Und das ist für mich echt selten bei Büchern. Mal sehen, ob sich meine Ahnung bestätigt
Ich befürchte ja, dass im real life noch jemand sterben wird, umgebracht wird. Quasi als Aufgabe vom Boten. Aber wie sich alles auflösen wird, da warte ich mit Spannung drauf beim Weiterlesen.

Zitat von: Inge

Hat jemand von euch schon mal so Rollenspiele gespielt am PC? Ich bin da ja total unbedarft
Nein, das ist gar nicht meins. Spiele am PC oder am Handy, da bin ich echt außen vor. Ich kann mich dran erinnern, dass mein Nachbar aus Kinderzeiten (gleichalt wie ich) damals einen der ersten PCs hatte, so ein alter C64 (hießen die so?) und dass wir da gerne Winter- und Sommerolympiade gespielt haben. Später hatte ich sicherlich auch noch mal ne Phase, aber nie ausgeprägt. Ist nicht meine Welt, weshalb ich um Erebos damals, als es rausgekommen ist auch einen großen Bogen gemacht hatte. Aber die Idee ist trotzdem super und auch wirklich gut umgesetzt, soweit ich das bis jetzt sagen kann.

Zitat von: Inge

Was mir wohl etwas negativ auffällt ist das Setting. Es wirkt doch recht amerikanisch, auch die Namen, obwohl es in London spielt. Wenn ihr mich vorher gefragt hätte, hätte ich DAS nicht mehr sagen können.
Hmmm, amerikanisch ist mir das nicht vorgekommen, aber jetzt wo Du es ansprichst, stimmt, wie London fühlt sich das Setting nicht an. Aber ich liebe halt auch eher das alte und/oder mystische London  


Zitat von: Silke
Zitat von: Esmeralda
Aber ich muss schon zugeben, dass ich es äußerst interessant finde, dass das Spiel auch außerhalb der virtuellen Welt (also, in der Realität) fortgesetzt wird.
Du spoilerst   
Findest Du? Finde ich nicht. Sandra verrät doch nichts, was wir nicht auch vom Klappentext her schon wissen. Es sei denn, man liest sich den nicht durch. Aber vielleicht bin ich auch schon zu weit fortgeschritten in der Geschichte.

Liebe Grüße
Kathrin
Titel: Re: Anfang bis Kapitel 7
Beitrag von: Inge78 am 23. Juli 2019, 11:08:47
Zitat
Ähmm ... wieso spolier ich?!  :kopfkratz:
Hab mich doch nur auf die Aufgabe des mysteriösen Boten im "real life" bezogen und das hatte doch Inge auch schon erwähnt.  :nixweiss1:

Das ist alles schon im 1.Aschnitt und damit kein spoilern


Zitat
Und das von der ersten Seite an, denn die fand ich großartig, vom Schreibstil, von der Stimmung die erzeugt wird

Es freut mich sehr, dass Du auch so gut ins Buch reinkommst und es Dir so gut gefällt

Zitat
Ich habe so meine Theorien zu diesem … hmmm … Kerl, dessen Gedanken auf dieser ersten Seite zu lesen sind. Blöd ist nur, dass Ihr ja schon alle alles wisst, für viele ist es ein Re-Read und Sandra ist schon durch. Deshalb weiß ich jetzt gar nicht, ob ich das noch schreiben soll. Da spekuliere ich vielleicht lieber doch für mich alleine hin,

So ein bisschen an deinen Überlegungen teilhaben wollen wir aber schon

Zitat
Nein, das ist gar nicht meins. Spiele am PC oder am Handy, da bin ich echt außen vor. Ich kann mich dran erinnern, dass mein Nachbar aus Kinderzeiten (gleichalt wie ich) damals einen der ersten PCs hatte, so ein alter C64 (hießen die so?) und dass wir da gerne Winter- und Sommerolympiade gespielt haben. Später hatte ich sicherlich auch noch mal ne Phase, aber nie ausgeprägt. Ist nicht meine Welt, weshalb ich um Erebos damals, als es rausgekommen ist auch einen großen Bogen gemacht hatte. Aber die Idee ist trotzdem super und auch wirklich gut umgesetzt, soweit ich das bis jetzt sagen kann.

Summer Games etc habe ich früher auch gespielt, und ZackMcCracken und DianaSisters und Worms und und und
Und später Monkey Island. Aber das war´s dann auch schon mit meiner Rollenspiel Karriere



Titel: Re: Anfang bis Kapitel 7
Beitrag von: SilkeS. am 23. Juli 2019, 14:31:58
Hallo zusammen!

So, ich habe noch 20 Seiten bis Ende von dem Abschnitt.
ich habe natürlich auch schon angefangen, am Freitag schon, weil es bei mir gerade so gut läuft und flutscht mit den Büchern, da wollte ich nicht irgendetwas anfangen, das ich dann wieder für Erebos hätte unterbrechen müssen. Und was soll ich sagen, auch mich hat das Buch voll und ganz in seinen Fängen. Und das von der ersten Seite an, denn die fand ich großartig, vom Schreibstil, von der Stimmung die erzeugt wird. Ich finde, dass diese erste Seite sich auch sehr vom übrigen Text abhebt und weniger Jugendbuch-artig wirkt. Ich habe so meine Theorien zu diesem … hmmm … Kerl, dessen Gedanken auf dieser ersten Seite zu lesen sind.
Für Dich ist es echt das erste Mal Erebos? Für mich war es der erste Poznanski.


Blöd ist nur, dass Ihr ja schon alle alles wisst, für viele ist es ein Re-Read und Sandra ist schon durch. Deshalb weiß ich jetzt gar nicht, ob ich das noch schreiben soll. Da spekuliere ich vielleicht lieber doch für mich alleine hin, weil ihr ja eh nicht antworten könnt ohne zu spoilern. Silke, Du hast es doch auch schon mal gelesen oder ist dies jetzt auch „erstes Mal“ mit Erebos?
Ich habe grad geschaut, ich habe ich Januar 2012 gelesen. Weiß aber nicht mehr genau, wie er ausgeht, weiß nur noch, dass ich es etwas verwirrend fand.

Ich hatte mich übrigens kurz über das Cover gewundert. Hatte mir überlegt, ob es nicht auch das erste Bild aus dem Spiel hätte sein können, das man sieht, als Nick das Spiel auf seinem PC installiert, der verfallene Turn und das Schwert. Aber letztlich finde ich das Cover auch gut. Hat was von „Big Brother  is watching you.“
Ja, damals als das Buch rauskam, war das ja auch noch eine Fernseh-Realityshow und ja meine Kollegin und ich haben uns damals da glaube ich auch drüber ausgetauscht. Ich finde das Cover mega passend!


Zitat von: Inge
Und die Seiten fliegen nur so dahin.
Das ist bei mir ganz genauso. Ich schaffe bei „Erebos“ mehr als meinen normalen Seiten-Durchschnitt pro Stunde (ca 40 Seiten pro Stunde anstelle von 30) und komme deshalb auch sehr gut voran.
Ja, ich finde auch, dass sich der Schreibstil unglaublich schnell lesen läßt

Zitat von: Inge
Ich kann leider nicht mit euch mit spekulieren, ich befürchte, dafür weiß ich einfach noch zu viel. Auf jeden Fall habe ich eine große große Ahnung wie es ausgeht. Nicht mehr detailliert aber schon noch so ungefähr. Und das ist für mich echt selten bei Büchern. Mal sehen, ob sich meine Ahnung bestätigt
Ich befürchte ja, dass im real life noch jemand sterben wird, umgebracht wird. Quasi als Aufgabe vom Boten. Aber wie sich alles auflösen wird, da warte ich mit Spannung drauf beim Weiterlesen.
Ich meinte mich VAGE zu erinnern... aber sage da lieber noch nichts...


Zitat von: Inge
Hat jemand von euch schon mal so Rollenspiele gespielt am PC? Ich bin da ja total unbedarft
Nein, das ist gar nicht meins. Spiele am PC oder am Handy, da bin ich echt außen vor. Ich kann mich dran erinnern, dass mein Nachbar aus Kinderzeiten (gleichalt wie ich) damals einen der ersten PCs hatte, so ein alter C64 (hießen die so?) und dass wir da gerne Winter- und Sommerolympiade gespielt haben. Später hatte ich sicherlich auch noch mal ne Phase, aber nie ausgeprägt. Ist nicht meine Welt, weshalb ich um Erebos damals, als es rausgekommen ist auch einen großen Bogen gemacht hatte. Aber die Idee ist trotzdem super und auch wirklich gut umgesetzt, soweit ich das bis jetzt sagen kann.
Mein Mann spielt manchmal solche Schießspiele auf dem Computer, aber letzte Zeit nicht mehr.
Ich spiele nur Candyland, eben nur wenn die Energie zu nichts anderem reicht. Aber meist klappt es noch mit Fernsehgucken oder lesen...

Zitat von: Inge
Was mir wohl etwas negativ auffällt ist das Setting. Es wirkt doch recht amerikanisch, auch die Namen, obwohl es in London spielt. Wenn ihr mich vorher gefragt hätte, hätte ich DAS nicht mehr sagen können.
Hmmm, amerikanisch ist mir das nicht vorgekommen, aber jetzt wo Du es ansprichst, stimmt, wie London fühlt sich das Setting nicht an. Aber ich liebe halt auch eher das alte und/oder mystische London  
Frage ist, wirklich warum muß es in London spielen? Warum nicht in Deutschland? Ich finde die Charakter wirken "deutsch"...
Ist glaube ich Debüt von Autorin, oder?  :kopfkratz:

Zitat von: Silke
Zitat von: Esmeralda
Aber ich muss schon zugeben, dass ich es äußerst interessant finde, dass das Spiel auch außerhalb der virtuellen Welt (also, in der Realität) fortgesetzt wird.
Du spoilerst   
Findest Du? Finde ich nicht. Sandra verrät doch nichts, was wir nicht auch vom Klappentext her schon wissen. Es sei denn, man liest sich den nicht durch. Aber vielleicht bin ich auch schon zu weit fortgeschritten in der Geschichte.
:egal1: Egal!
Ich bin mit dem Abschnitt noch nicht durch... scheinbar hatte ich die stelle noch nicht und habe ich auch nicht dran erinnert.

Gruß Silke


Titel: Re: Anfang bis Kapitel 7
Beitrag von: SilkeS. am 23. Juli 2019, 15:29:09
Ich habe Abschnitt durch.
Fragt ihr Euch eigentlich auch welche Figur im Spiel wer in Realität sein kann.
Hatte garnicht mehr in der Erinnerung dass Nick/Sarius so früh seinen ersten Auftrag bekommt.
Wie funktioniert das bloss, dass das Computerspiel so lange nicht funktioniert.
Es läuft ja über CD und nicht Internet...   :kopfkratz:
Ein ITler hat damals mal das Buch gelesen, auf unsere Empfehlung und meinte: das ginge technisch. Aber ich weiß nciht mehr genau, warum und wieso

Titel: Re: Anfang bis Kapitel 7
Beitrag von: Kathrin am 23. Juli 2019, 16:43:28
Es freut mich sehr, dass Du auch so gut ins Buch reinkommst und es Dir so gut gefällt
Ja, das freut mich tatsächlich auch sehr. Ich hatte echt so meine Bedenken, Jugendbuch, Computerspiel...eigentlich alles nicht meine Baustelle, aber bislang mag ich es sehr (und ich bin schon deutlich weiter). Bin gespannt, wie meine Meinung sein wird, wenn ich das Buch beendet habe und ob ich dann sofort auch die Fortsetzung lesen will. Wobei sofort ... muss mal schauen, ich will so viele am liebsten sofort lesen. Ich muss wieder aufhören Bücher zu kaufen.

So ein bisschen an deinen Überlegungen teilhaben wollen wir aber schon
Habe mir bislang wenig Notizen gemacht, weiß grad nicht, ob sich meine eine Überlegung schon hier auf Abschnitt 1 bezieht. Schreibe ich vermutlich besser in Abschnitt 2.

Für Dich ist es echt das erste Mal Erebos? Für mich war es der erste Poznanski.
Für mich ist es sowohl das erste Mal Erebos als auch der erste Poznanski.
Werde sicherlich nicht jedes Jugendbuch von ihr lesen, aber die Erwachsenenbücher, die will ich auf jeden Fall mal ausprobieren.
Aber momentan gibt es noch genügend Bücher auf dem SUB, die mich noch mehr reizen. Aber es ist ja schön zu wissen, dass es noch viel von UP zu entdecken gibt.

Ja, damals als das Buch rauskam, war das ja auch noch eine Fernseh-Realityshow und ja meine Kollegin und ich haben uns damals da glaube ich auch drüber ausgetauscht. Ich finde das Cover mega passend!
Ja, entweder die TV-Show oder aber "1984" von George Orwell, so mit die einzige Schullektüre, die mir gefallen hat.

Fragt ihr Euch eigentlich auch welche Figur im Spiel wer in Realität sein kann.
Ja klar. Bin mir aber mit meiner Überlegung grad auch nicht sicher, ob das was ich vermute hier oder im 2. Abschnitt passt.

Wie funktioniert das bloss, dass das Computerspiel so lange nicht funktioniert.
Es läuft ja über CD und nicht Internet...   :kopfkratz:
Ein ITler hat damals mal das Buch gelesen, auf unsere Empfehlung und meinte: das ginge technisch. Aber ich weiß nciht mehr genau, warum und wieso
Da lass ich mich mal überraschen und hoffe, dass die Autorin das noch aufklärt, wie das funktioniert. Bin technisch eh so eine Niete, dass ich mir das eh nicht selbst erschließen könnte.
Titel: Re: Anfang bis Kapitel 7
Beitrag von: Inge78 am 23. Juli 2019, 17:05:04
Zitat
Fragt ihr Euch eigentlich auch welche Figur im Spiel wer in Realität sein kann.

Bislang noch nicht, ich finde dafür weiß man noch viel zu wenig über die Personen, sowohl im Spiel als auch im "real life"

Zitat
Es läuft ja über CD und nicht Internet...   :kopfkratz:

Stimmt nicht. Als Nick vor dieser schwarzen Mauer steht, muss der da was abkratzen und darunter steht dann "Geh ins Netz" und danach ist er dann auch online verbunden.

Titel: Re: Anfang bis Kapitel 7
Beitrag von: SilkeS. am 23. Juli 2019, 19:53:09
Guten Abend,

Es freut mich sehr, dass Du auch so gut ins Buch reinkommst und es Dir so gut gefällt
Ja, das freut mich tatsächlich auch sehr. Ich hatte echt so meine Bedenken, Jugendbuch, Computerspiel...eigentlich alles nicht meine Baustelle, aber bislang mag ich es sehr (und ich bin schon deutlich weiter). Bin gespannt, wie meine Meinung sein wird, wenn ich das Buch beendet habe und ob ich dann sofort auch die Fortsetzung lesen will. Wobei sofort ... muss mal schauen, ich will so viele am liebsten sofort lesen. Ich muss wieder aufhören Bücher zu kaufen.
Ja du musst auch bald, "Die Wahrheit um den Fall Harry Quebert" lesen, bin soo neugierig was Du zu dem Buch sagst. Es wird Dir gefallen, versprochen!


Für Dich ist es echt das erste Mal Erebos? Für mich war es der erste Poznanski.
Für mich ist es sowohl das erste Mal Erebos als auch der erste Poznanski.
Werde sicherlich nicht jedes Jugendbuch von ihr lesen, aber die Erwachsenenbücher, die will ich auf jeden Fall mal ausprobieren.
Aber momentan gibt es noch genügend Bücher auf dem SUB, die mich noch mehr reizen. Aber es ist ja schön zu wissen, dass es noch viel von UP zu entdecken gibt.
Ich kenne nur noch 5 und Saeculum von ihr...will aber auch gerne weitere Bücher von ihr lesen.
Vielleicht ergeben sich ja hier Leserunden?


Ja, damals als das Buch rauskam, war das ja auch noch eine Fernseh-Realityshow und ja meine Kollegin und ich haben uns damals da glaube ich auch drüber ausgetauscht. Ich finde das Cover mega passend!
Ja, entweder die TV-Show oder aber "1984" von George Orwell, so mit die einzige Schullektüre, die mir gefallen hat.
Das Buch habe noch noch nicht gelesen.  :rotwerd:


Wie funktioniert das bloss, dass das Computerspiel so lange nicht funktioniert.
Es läuft ja über CD und nicht Internet...   :kopfkratz:
Ein ITler hat damals mal das Buch gelesen, auf unsere Empfehlung und meinte: das ginge technisch. Aber ich weiß nciht mehr genau, warum und wieso
Da lass ich mich mal überraschen und hoffe, dass die Autorin das noch aufklärt, wie das funktioniert. Bin technisch eh so eine Niete, dass ich mir das eh nicht selbst erschließen könnte.

Zitat
Es läuft ja über CD und nicht Internet...   :kopfkratz:
Stimmt nicht. Als Nick vor dieser schwarzen Mauer steht, muss der da was abkratzen und darunter steht dann "Geh ins Netz" und danach ist er dann auch online verbunden.
Stimmt,  :respekt3: Das war mir entgangen.



Gruß Silke
Titel: Re: Anfang bis Kapitel 7
Beitrag von: Esmeralda am 24. Juli 2019, 08:19:28
Ja, das freut mich tatsächlich auch sehr. Ich hatte echt so meine Bedenken, Jugendbuch, Computerspiel...eigentlich alles nicht meine Baustelle, aber bislang mag ich es sehr (und ich bin schon deutlich weiter)...
Genau das waren auch immer meine Bedenken, Kathrin, wobei "Erebos" ja nicht mein erstes Buch von Ursula Poznanski ist. Und selbst andere Jugendbücher von ihr (z.B. "Thalamus") haben mir gut gefallen. Und ich bin echt froh, dass ich diesmal über den Punkt hinausgelesen habe und dran geblieben bin.  :->

Für mich ist es sowohl das erste Mal Erebos als auch der erste Poznanski.
Werde sicherlich nicht jedes Jugendbuch von ihr lesen, aber die Erwachsenenbücher, die will ich auf jeden Fall mal ausprobieren.
Aber momentan gibt es noch genügend Bücher auf dem SUB, die mich noch mehr reizen. Aber es ist ja schön zu wissen, dass es noch viel von UP zu entdecken gibt.
Oh, dann kann ich Dir wärmstens die kleine Thriller-Reihe um das Ermittlerteam "Beatrice Kaspary & Florin Wenninger" empfehlen.
Sind (bisher?) 4 Bände: "Fünf", "Blinde Vögel", "Stimmen" und "Schatten" und wie so häufig bei Serien empfiehlt es sich auch hier in dieser Reihenfolge zu lesen.
Bin mir ziemlich sicher, dass Dir die Bücher gefallen werden, Kathrin.



Zitat von: Inge
Und die Seiten fliegen nur so dahin.
Das ist bei mir ganz genauso. Ich schaffe bei „Erebos“ mehr als meinen normalen Seiten-Durchschnitt pro Stunde (ca 40 Seiten pro Stunde anstelle von 30) und komme deshalb auch sehr gut voran.
Ja, ich finde auch, dass sich der Schreibstil unglaublich schnell lesen läßt
Ja, das habe ich auch so empfunden. Geht mir auch bei den anderen Büchern von Poznanski so.

LG, Sandra
Titel: Re: Anfang bis Kapitel 7
Beitrag von: Inge78 am 24. Juli 2019, 08:28:48
Zitat
Oh, dann kann ich Dir wärmstens die kleine Thriller-Reihe um das Ermittlerteam "Beatrice Kaspary & Florin Wenninger" empfehlen.
Sind (bisher?) 4 Bände: "Fünf", "Blinde Vögel", "Stimmen" und "Schatten" und wie so häufig bei Serien empfiehlt es sich auch hier in dieser Reihenfolge zu lesen.
Bin mir ziemlich sicher, dass Dir die Bücher gefallen werden, Kathrin.

Ja, die gefallen mir auch
Wobei ich "Schatten" noch nicht kenne  :rotwerd:
Titel: Re: Anfang bis Kapitel 7
Beitrag von: SilkeS. am 24. Juli 2019, 08:31:39
Ja, das freut mich tatsächlich auch sehr. Ich hatte echt so meine Bedenken, Jugendbuch, Computerspiel...eigentlich alles nicht meine Baustelle, aber bislang mag ich es sehr (und ich bin schon deutlich weiter)...
Genau das waren auch immer meine Bedenken, Kathrin, wobei "Erebos" ja nicht mein erstes Buch von Ursula Poznanski ist. Und selbst andere Jugendbücher von ihr (z.B. "Thalamus") haben mir gut gefallen. Und ich bin echt froh, dass ich diesmal über den Punkt hinausgelesen habe und dran geblieben bin.  :->

Für mich ist es sowohl das erste Mal Erebos als auch der erste Poznanski.
Werde sicherlich nicht jedes Jugendbuch von ihr lesen, aber die Erwachsenenbücher, die will ich auf jeden Fall mal ausprobieren.
Aber momentan gibt es noch genügend Bücher auf dem SUB, die mich noch mehr reizen. Aber es ist ja schön zu wissen, dass es noch viel von UP zu entdecken gibt.
Oh, dann kann ich Dir wärmstens die kleine Thriller-Reihe um das Ermittlerteam "Beatrice Kaspary & Florin Wenninger" empfehlen.
Sind (bisher?) 4 Bände: "Fünf", "Blinde Vögel", "Stimmen" und "Schatten" und wie so häufig bei Serien empfiehlt es sich auch hier in dieser Reihenfolge zu lesen.
Bin mir ziemlich sicher, dass Dir die Bücher gefallen werden, Kathrin.



Zitat von: Inge
Und die Seiten fliegen nur so dahin.
Das ist bei mir ganz genauso. Ich schaffe bei „Erebos“ mehr als meinen normalen Seiten-Durchschnitt pro Stunde (ca 40 Seiten pro Stunde anstelle von 30) und komme deshalb auch sehr gut voran.
Ja, ich finde auch, dass sich der Schreibstil unglaublich schnell lesen läßt
Ja, das habe ich auch so empfunden. Geht mir auch bei den anderen Büchern von Poznanski so.

LG, Sandra

Die Reihe möchte ich auch irgendwann noch lesen, aber immer wenn ich nach dem ersten Band Ausschau halte, ist es grad ausgeliehen   :heul:

Gruß Silke
Titel: Re: Anfang bis Kapitel 7
Beitrag von: Kathrin am 24. Juli 2019, 09:15:06
Ja du musst auch bald, "Die Wahrheit um den Fall Harry Quebert" lesen, bin soo neugierig was Du zu dem Buch sagst. Es wird Dir gefallen, versprochen!
Wird wohl leider noch etwas dauern. Auf meiner imaginären WTR-Liste kommen erstmal andere Bücher, zumal ich ja von der Buchdealerin meines Vertrauens noch zwei Thriller als Rezi-Exemplare bekommen habe, die will ich noch vorher lesen. Jodi Picoult wartet auch noch, der neue Gablé erscheint Ende August ... ohhhhhhh je :umfall:

Ich kenne nur noch 5 und Saeculum von ihr...will aber auch gerne weitere Bücher von ihr lesen.
Vielleicht ergeben sich ja hier Leserunden?
Ich will mich mit LR erstmal zurückhalten und nicht soooo viele fixieren. Wenn dann lieber von Büchern, die noch im SUB schlummern und nicht zu Büchern, die ich zwar irgendwann mal lesen will, die aber noch nicht die höchste Prio haben. Zumal im Herbst ggf. zwei LR anstehen zu dicken Büchern und da will ich mich echt nicht noch weiter mit LR zuballern. Ich denke auch nicht, dass ich Erebos 2 direkt und auch nicht in einer LR lesen werde. Entscheide mich da kurzfristig.

Ja, das freut mich tatsächlich auch sehr. Ich hatte echt so meine Bedenken, Jugendbuch, Computerspiel...eigentlich alles nicht meine Baustelle, aber bislang mag ich es sehr (und ich bin schon deutlich weiter)...
Genau das waren auch immer meine Bedenken, Kathrin, wobei "Erebos" ja nicht mein erstes Buch von Ursula Poznanski ist. Und selbst andere Jugendbücher von ihr (z.B. "Thalamus") haben mir gut gefallen. Und ich bin echt froh, dass ich diesmal über den Punkt hinausgelesen habe und dran geblieben bin.  :->

Für mich ist es sowohl das erste Mal Erebos als auch der erste Poznanski.
Werde sicherlich nicht jedes Jugendbuch von ihr lesen, aber die Erwachsenenbücher, die will ich auf jeden Fall mal ausprobieren.
Aber momentan gibt es noch genügend Bücher auf dem SUB, die mich noch mehr reizen. Aber es ist ja schön zu wissen, dass es noch viel von UP zu entdecken gibt.
Oh, dann kann ich Dir wärmstens die kleine Thriller-Reihe um das Ermittlerteam "Beatrice Kaspary & Florin Wenninger" empfehlen.
Sind (bisher?) 4 Bände: "Fünf", "Blinde Vögel", "Stimmen" und "Schatten" und wie so häufig bei Serien empfiehlt es sich auch hier in dieser Reihenfolge zu lesen.
Bin mir ziemlich sicher, dass Dir die Bücher gefallen werden, Kathrin.
Danke für den Tip, Sandra. Sind in der Wunschliste gespeichert, zumindest Band 1...Und natürlich lese ich in der richtigen Reihenfolge. Das versteht sich von selbst  :->

LG
Kathrin
Titel: Re: Anfang bis Kapitel 7
Beitrag von: Esmeralda am 25. Juli 2019, 08:49:20
Danke für den Tip, Sandra. Sind in der Wunschliste gespeichert, zumindest Band 1...Und natürlich lese ich in der richtigen Reihenfolge. Das versteht sich von selbst  :->
Sehr gut!  :brav:  :->

Ich hatte vor 4 Jahren das Vergnügen die sympathischen Ursula Poznanski bei einer Lesung (aus "Stimmen") kennenzulernen.
Ich mag es ja sehr, wenn sie "österreichisch" spricht.  :->
Titel: Re: Anfang bis Kapitel 7
Beitrag von: SilkeS. am 25. Juli 2019, 08:52:39
Ich habe diese Jahr auf der Leipziger Buchmesse die Autorin aus Vanitas lesen hören.
War auch super. Hätte mir am liebsten sofort Buch geholt und angefangen. Wäre da nicht die RUBs die Wunschliste und ....
Titel: Re: Anfang bis Kapitel 7
Beitrag von: Inge78 am 25. Juli 2019, 09:24:56
Ach, die Ursula und ich, ich kann euch da Geschichten erzählen  :-)

Ich war auch schon auf , hm, mindestens 3 Lesungen von ihr, immer wieder toll, tolle Stimme, tolle Frau

Vanitas habe ich gekauft und mir signieren lassen. Und ich fand es auch gut, kein super Knaller, aber ein guter Krimi

Titel: Re: Anfang bis Kapitel 7
Beitrag von: Esmeralda am 25. Juli 2019, 09:32:26
Ach, die Ursula und ich, ich kann euch da Geschichten erzählen  :-)
:->
Titel: Re: Anfang bis Kapitel 7
Beitrag von: nala11 am 25. Juli 2019, 11:55:19
Hallo ihr Lieben!

Ich bin mit dem ersten Abschnitt auch fast durch...
Ich habe gestern den "Harry Quebert" beendet und hing noch länger im Ende...

Ich bin dann mit Erebos ins Freibad und habe dann später mit meinem Patenkind (15) darüber sinniert, die das letztes Jahr in der Schule gelesen und auch sehr geliebt hat!

Sie hat von mir auch ein paar UP Bücher gelesen und auch sehr gemocht.

Aquila, Saeculum, Thalamus... ich kann alle Jugendbücher empfehlen. Das eine ist mal besser, das andere was schwächer... aber sie hat es einfach drauf.
Die Wenninger-Reihe fand ich auch sehr gut.

Inge... die Ursula und du..... JAA!  :ausrast:
Ich durfte sie auch schon mehrmals erleben und sehe und höre sie immer wieder gerne!
Wir haben sie mal gemeinsam mit Arno Strobel bei einer Lesung genießen dürfen, das hat wahnsinnig Spaß gemacht!


Ich schreibe auch erst mal meine Eindrücke (ich schreibe gerade übers Handy), genauer antworten "tu" ich dann lieber später über den Laptop, ist einfacher...

Ich war sofort auch wieder drin.
Mir wurde das vor 6 (?) Jahren von einer Freundin vor Inges Bücherregal empfohlen, mit den Worten "frag nicht, lies einfach und lass dich bloß nicht vom Computerspiel abschrecken..". Hab ich gemacht und war verloren..

Und genauso zieht es mich jetzt auch wieder in den Bann!

Ich fand es wieder sehr gruselig, als Nik am Anfang des Spiels mit dem Toten redet und der auf gezielte Fragen antwortet, obwohl Nik offline ist....
Ich frage mich (wieder mal), wie genau ich mir den Dunkelelfen vorstellen soll...

Computerspiele sind auch so gar nicht meins.
(Heiko und ich haben ganz im Anfang unserer Beziehung zusammen "Monkey Island" gespielt, das wars dann aber auch...)

Diese Geheimnistuerei um diese mysteriöse CD hat mich auch sehr gepackt...
Titel: Re: Anfang bis Kapitel 7
Beitrag von: Kathrin am 25. Juli 2019, 12:54:56
Ich habe gestern den "Harry Quebert" beendet und hing noch länger im Ende...
Und wie war's? Daumen hoch oder Daumen runter?

Ich fand es wieder sehr gruselig, als Nik am Anfang des Spiels mit dem Toten redet und der auf gezielte Fragen antwortet, obwohl Nik offline ist....
Und je mehr man über das Buch weiß, desto gruseliger wird die Szene finde ich. Ich bin jetzt ja durch und habe gerade bei Deinem Posting gedacht, dass das echt ganz schön gruselig ist, was mir am Anfang gar nicht aufgefallen ist. Da war  es für mich echt einfach nur ein Spiel.

Ich frage mich (wieder mal), wie genau ich mir den Dunkelelfen vorstellen soll...
Da muss ich mir nur die Albae-Reihe von Markus Heitz anschauen und schon weiß ich, wie ich mir die vorstelle.
Titel: Re: Anfang bis Kapitel 7
Beitrag von: nala11 am 25. Juli 2019, 12:59:01
Zitat
.   Und wie war's? Daumen hoch oder Daumen runter?
 
Ganz viele Daumen hoch!!
Absolute Lese Empfehlung!

Schiebe es nicht weit weg..
Titel: Re: Anfang bis Kapitel 7
Beitrag von: SilkeS. am 25. Juli 2019, 13:23:00
Hallo ihr Lieben!

Ich bin mit dem ersten Abschnitt auch fast durch...
Ich habe gestern den "Harry Quebert" beendet und hing noch länger im Ende...

Ich bin dann mit Erebos ins Freibad und 
du liest hier auch mit.... ich dachte schon, ich wäre das Schlusslicht.  :dong:



Die Wenninger-Reihe fand ich auch sehr gut.
Ich werde bei meinem nächsten Bibl. Besuch mal nach den neusten Buchtipps schauen.
 :meditate1:Wachse RUB wachse  :meditate1:


Inge... die Ursula und du..... JAA!  :ausrast:
Ich durfte sie auch schon mehrmals erleben und sehe und höre sie immer wieder gerne!
Wir haben sie mal gemeinsam mit Arno Strobel bei einer Lesung genießen dürfen, das hat wahnsinnig Spaß gemacht!
Jetzt bin ich aber langsam wirklich mal neugierig auf die Geschichten...

Ich schreibe auch erst mal meine Eindrücke (ich schreibe gerade übers Handy), genauer antworten "tu" ich dann lieber später über den Laptop, ist einfacher...

Ich war sofort auch wieder drin.
Mir wurde das vor 6 (?) Jahren von einer Freundin vor Inges Bücherregal empfohlen, mit den Worten "frag nicht, lies einfach und lass dich bloß nicht vom Computerspiel abschrecken..". Hab ich gemacht und war verloren..

Und genauso zieht es mich jetzt auch wieder in den Bann!

Ich fand es wieder sehr gruselig, als Nik am Anfang des Spiels mit dem Toten redet und der auf gezielte Fragen antwortet, obwohl Nik offline ist....
Ich frage mich (wieder mal), wie genau ich mir den Dunkelelfen vorstellen soll...

Computerspiele sind auch so gar nicht meins.
(Heiko und ich haben ganz im Anfang unserer Beziehung zusammen "Monkey Island" gespielt, das wars dann aber auch...)

Diese Geheimnistuerei um diese mysteriöse CD hat mich auch sehr gepackt...
Da sind wir scheinbar echt in allen Punkten einig.

Gruß Silke
Titel: Re: Anfang bis Kapitel 7
Beitrag von: Inge78 am 25. Juli 2019, 13:27:13
So ungefähr
Sarius Bild 1
mit Haaren von Bild 2

Zitat
Er war blond und hatte kurze, abstehende Haare, eine spitze Nase, grüne Augen, eine grüngoldene Jacke, eine dunkle Hose, Stulpenstiefel und eine Lederkappe.

Ok, die Lederkappe denke ich mir weg, die ist blöd  :-)
Titel: Re: Anfang bis Kapitel 7
Beitrag von: Inge78 am 25. Juli 2019, 13:28:11
Zitat
.   Und wie war's? Daumen hoch oder Daumen runter?
 
Ganz viele Daumen hoch!!
Absolute Lese Empfehlung!

Schiebe es nicht weit weg..

Kann ich so unterschreiben
Titel: Re: Anfang bis Kapitel 7
Beitrag von: SilkeS. am 25. Juli 2019, 13:31:36
So ungefähr
Sarius Bild 1
mit Haaren von Bild 2

Zitat
Er war blond und hatte kurze, abstehende Haare, eine spitze Nase, grüne Augen, eine grüngoldene Jacke, eine dunkle Hose, Stulpenstiefel und eine Lederkappe.

Ok, die Lederkappe denke ich mir weg, die ist blöd  :-)

Ich habe ehrlich gesagt keine Bilder vor Augen beim lesen.
Aber die Bilder könnten passen.
Titel: Re: Anfang bis Kapitel 7
Beitrag von: Inge78 am 25. Juli 2019, 13:33:54
Für mich schreit das Buch quasi nach Kopfkino, ich kann mir gerade die Erebos Welt total gut vorstellen

Titel: Re: Anfang bis Kapitel 7
Beitrag von: Kathrin am 25. Juli 2019, 14:53:52
Für mich schreit das Buch quasi nach Kopfkino, ich kann mir gerade die Erebos Welt total gut vorstellen
Geht mir ganz genau so und die Bilder passen auch für mich!!!
Titel: Re: Anfang bis Kapitel 7
Beitrag von: nala11 am 25. Juli 2019, 15:37:55
Danke, Inge... die Bilder sind super und passen auch in meine Vorstellungen.

Für mich gibt gerade die Welt von Erebos einen Wust an Bildern ab.

Ich habe klare Bilder in meinem Kopf... Außer Gesichter. Da wird es schwammig.