Bücherforum

Fantasy => Gasthaus "Zum tänzelnden Pony" => Mos Eisley Cantina => Thema gestartet von: kleinerbär am 21. Juli 2007, 12:09:19

Titel: MZB's Darkover
Beitrag von: kleinerbär am 21. Juli 2007, 12:09:19
Hallo,

hab mal eine Frage: Ich weiss nicht genau wo diese Serie reinpasst. Mehr in's Gasthaus "Zum tänzelnden Pony" oder mehr nach Mos Eisley Cantina.

Ich finde ja, das es in beide Kategorien reinpassen würde. Aber da ich hier noch neu bin, könnt ihr mir ja mal auf die Sprünge helfen.

Mich würd halt interessiern, ob schon jemand diese Serie gelesen und das sind echt einige  :-> Büchr oder? Was haltet ihr davon bzw. wie hat sie euch gefallen.

Hier mal meine Auflistung der Bücher:

Landung

Die Landung
Zeitalter des Chaos etwa 1000 Jahre später
Herrin der Stürme

Hundert Königreiche

Der Untergang von Neskaya
Zandrus Schmiede
Herrin der Falken
Die Zeit der hundert Königreiche
Die Flamme von Hali
Die Erben von Hammerfell

Gegen die Terraner -Zeit der Comyn etwa 2000 Jahre später

An den Feuern von Hastur
Die Zerbrochene Kette
Das Zauberschwert
Der verbotene Turm
Gildenhaus Thendara
Die schwarze Schwesternschaft
Die Kräfte der Comyn
Sturmwind/ Die Winde von Darkkover

Gegen die Terraner - Nach den Comyn

Die blutige Sonne
Hasturs Erbe
Retter des Planeten
Sharras Exil
Die Weltenzerstörer
Asharas Rückkehr
Die Schattenmatrix
Der Sohn des Verräters

Anthologien

Der Preis des Bewahrers
Das Schwert des Chaos
Rote Sonne
Die Monde von Darkover
Freie Amazonen von Darkover
Die Schwesternschaft des Schwertes
Der Planet der blutigen Sonne
Die Domänen
Die andere Seite des Spiegels
Die Türme
Das Wort des Hastur
Die Tänzerin von Darkover
Landung auf Darkover

LG kleinerbär
Titel: Re: MZB's Darkover
Beitrag von: Grisel am 24. Juli 2007, 17:52:16
Hi!

Ich habe die Serie gelesen und liebe sie heiß und innig. Ich zähle allerdings nur die Bücher dazu, die wirklich noch, zumindest zum Großteil, von MZB geschrieben wurden. "Der Untergang von Neskaya" und "Zandrus Schmiede" wird von mir nicht dazugezählt und interessiert mich ehrlich gesagt auch nicht die Bohne. Das letzte, das ich gelesen habe, war "Der Sohn des Verräters" und das fand ich schon schwach. Darkover, mein Darkover, ist mit MZB gestorben.

Es war die erste Romanserie, nach der ich total verrückt war. Und ist der einzige kalte Ort, den ich freiwillig besuchen würde.  :->

Dadurch, daß sie aus so vielen Büchern besteht, findet sich da von Naja bis Großartig praktisch alles. Und erst die Figuren, herrlich.
Fragst Du, um Gleichgesinnte zu finden, oder zur Anregung?

Bye,.

Grisel

PS: Leider immer noch offline daheim  :schrei:
Titel: Re: MZB's Darkover
Beitrag von: kleinerbär am 24. Juli 2007, 18:35:02
Hi,

ich frage, weil ich die gesamte Serie gelesen habe einschließlich der 3 Bücher - Die Feuer von Darkover, die Deborah J. Ross nach MZB's Tod noch geschrieben hat. Die fehlen auch noch in der Liste, die in meinem Thema zu lesen ist. Aber so super spannend waren die 3 auch ehrlich gesagt nicht, aber ich wollte sie trotzdem, der Vollständigkeit halber, das macht sich besser im Regal - finde ich.

Es geht mir da um Gleichgesinnte.  Ich finde die Serie so klasse, das sind die Büchern, die ich immer wieder lesen kann und die deshalb auch nie nich verkauft werden und sollte mein Bücherregal platzen! :winken: Hast du die komplette Serie selber oder aus einer Bücherei ausgeliehen.

Welche von den Büchern hat dir am besten gefallen? Mir hat am allerbesten 'Die Herrin der Falken' und der 'Verbotene Turm' gefallen. Es gibt eben, wie du geschrieben hast bei so vielen Büchern immer mal welche dazwischen, die einem nicht so gut gefallen.
Ich habe mir während des Lesens auch immer wieder vorgestellt, wie das wohl wäre, wenn alles in einem orangen Licht erscheint, die Umgebung, das Essen, die Kleidung und alles eben.

Sag, hast du MZB auch noch andere Serien gelesen, ausser der Avalon Serie. Wobei ich die Anfänge von Avalon auch im Regal stehen habe. Das Licht von Atlantis und die Ahnen von Avalon.
Aber ich meine zum Beispiel Ruwenda oder die Ghostlight Serie?

LG kleinerbär
Titel: Re: MZB's Darkover
Beitrag von: Grisel am 24. Juli 2007, 20:10:38
Hi!

Oh, schön, also doch gleichgesinnt!

Ich habe die Bücher alle daheim, jahrelang zusammengesammelt. Ich glaube gar, daß ich sogar alle auf Deutsch habe, dafür aber eine wilde Mischung, wie immer, aus HC, PB, jeder Menge Verlagen und Ausgaben. Ich mag meine charmant-wilden Serienmischungen. (Außer den Covern mit barbusigen Frauen ...)
Aber, war das eine Vorfreude damals, vor viiiiielen Jahren, als da ca. im Monatstakt ein neues Darkoverbuch gekommen ist, war wohl gerade eine Neuauflage. Und alle anderen eben irgendwo irgendwie gekauft.

Ich habe mal überlegt, ob ich die von Ross geschriebenen nicht doch noch lesen soll. Aber, es ist einfach nicht mehr MZBs Darkover und "Der Sohn der Verräters" hat mich so enttäuscht, daß ich nicht mehr lesen will, wenn es nicht von ihr ist. Ihr Darkover ist mein Darkover. Auch mit den Fan-Geschichten über Darkover konnte ich nie so richtig warm werden, obwohl ich davon ein paar gelesen habe.

Mein Lieblingsband ist auch "Der verbotene Turm". Das Buch hat auch einen Fixplatz unter meinen generellen All-time-Highs und wurde auch schon mehrfach gelesen. Ich finde die Geschichte hochinteressant und faszinierend, wie diese 4 Menschen lernen, mit der Liebe umzugehen. So schön. Außerdem habe ich mich rettungslos in Damon Ridenow verliebt. Extrem gut fand ich auch "Hasturs Erbe". Hier durch die parallele Geschichte von Lews Tragödie einerseits und Regis' Problemen andererseits. Lew Alton hat in meinem Herzen auch einen Fixplatz, knapp unter Damon, aber dafür neben seinem Vater Kennard, der es mir auch schwer angetan hat.

"Die Herrin der Falken" ist auch ein besonderer Favorit von mir, u.a. weil es mein erstes Darkoverbuch war. Aber ich mag auch Romilly sehr gern und fand ihre Geschichte sehr interessant.
Andere Favoriten sind "Landung auf Darkover", "Die blutige Sonne", "Die Erben von Hammerfell" (mein allererstes auf Englisch gelesenes Buch!), "Sharras Exil", ...
Naja, mögen tu ich sie sowieso alle. Nur mit den drei "Amazonenbüchern" konnte ich nicht so warm werden.
Und eben die letzten drei, die "Marguerida Alton"-Reihe. Das war eben schon buchstäblich der Anfang vom Ende.

Aber, ist wirklich eine ganz feine und heißgeliebte Serie, auch wenn ich schon lange keines mehr gelesen habe.

Ach ja, bei mir ist Darkover schuld daran, daß ich eine Schwäche für rothaarige Männer entwickelt habe, weil ich auf die deswegen immer besonders geachtet habe. Im Ernst!
Und meine allererste Internet-Community war eine Darkover-Mailing-Liste.

Ich habe das erste "Ruwenda"-Buch gelesen, das ich zwar ganz nett fand, aber nicht so toll, daß ich unbedingt hätte weiterlesen müssen. "Ghostlight" oder auch diese andere zweibändige Reihe (Titel beim Teufel) haben mich nie gereizt.

Von den Avalon-Büchern habe ich natürlich "Die Nebel von Avalon" gelesen und geliebt, "Das Licht von Atlantis" und "Die Wälder von Albion", beide für gut befunden. Dann noch ein Avalonbuch, aber irgendwann hatte ich genug von Avalon und Priesterinnen.
Dann noch "Die Feuer von Troja", auch gefallen, und das eine oder andere SF-Buch von ihr.

Aber, wenn ich an MZB denke, dann an "Die Nebel von Avalon" und selbstverständlich Darkover.

Bye,

Grisel
Titel: Re: MZB's Darkover
Beitrag von: kleinerbär am 25. Juli 2007, 09:04:09
Ach Grisel,

du sprichst mir aus der Seele.

Meine Darkover Bücher bestehen genau wie bei dir aus verschiedenen Covern bzw. Ausgaben. Ich habe damals auch die verschiedensten Quellen aufgesucht, damit ich an die Bücher komme. Deswegen ist dann natürlich auch ein Sammelsurrium entstanden. Die meisten habe ich allerdings von Droemer Knaur im TB Format. Die Maguerida Alton Reihe fand ich aber doch ganz schön, obwohl ich auch gemerkt habe, das da eine Wandlung stattgefunden hat. Die ersten Bücher sind halt doch die Besten.

Ich habe von MZB auch noch einige Einzelwerke gelesen. Allen voran die Feuer von Troja - man hab ich das verschlungen. Ich hab auch einige Bücher von ihr gelesen, die Sie mit anderen Autoren zusammen geschrieben hat, wie beispielsweise der Tigerclan von Merina.

Aber es gibt auch Serien, die habe ich bis heute noch gar nicht gelesen - wie zum Beispiel: Die magischen Schwestern Reihe.

Naja und auch die restlichen Bücher der Avalon Serie habe ich (zu meiner Schande) nicht gelesen, hat mich aber noch nicht wirklich angesprochen. Die ersten beiden habe ich ja schon gelesen. Obwohl ich vorher nicht wusste das das Licht von Atlantis irgendwie mit Avalon zu tun hat. Hab ich nämlich erst zu Internet Zeiten rausgekriegt.

Bis dahin
LG kleinerbär
Titel: Re: MZB's Darkover
Beitrag von: Steffi am 25. Juli 2007, 09:53:10
Hallo Ihr Lieben!

Da habt Ihr mich an was erinnert. Ich hab nämlich die komplette Darkover-Saga auf dem SUB. Ich habe die Sammleredition von Weltbild, die wirklich alles beeinhaltet. Sogar diese posthume Trilogie.

Ich wollte die Serie schon lange mal anfangen, aber irgendwie ist das auch in Vergessenheit geraten.

Deswegen habe ich direkt mal ein paar Fragen:

Band 1 ist ja "Landung auf Darkover". Ist das ein guter Band der Serie? Ich möchte nicht mit einem "naja"-Buch der Saga anfangen, aber natürlich schon möglichst die Reihenfolge einhalten.

Und sind die Bände eigentlich in sich abgeschlossen oder hängen die wirklich sehr stark zusammen?

Liebe Grüße,
Steffi
Titel: Re: MZB's Darkover
Beitrag von: kleinerbär am 25. Juli 2007, 10:28:21
hallo steffi,

ich finde du solltest mit der 'landung auf darkover' anfangen. es werden einige wichtige details und hintergründe erklärt. wie die menschen nach cottmann IV gelangt sind. cottmann IV ist der planetenname, der dann später darkover genannt wird.

man lernt in dem buch die vorfahren der späteren familienmitglieder kennen, die dann in den späteren büchern wieder auftauchen.

hilft dir das?

lg kleinerbär
Titel: Re: MZB's Darkover
Beitrag von: Steffi am 25. Juli 2007, 13:35:35
Vielen Dank, kleinerbär - das war sehr hilfreich!

 :schmusen:
Steffi
Titel: Re: MZB's Darkover
Beitrag von: Kati am 26. Juli 2007, 12:16:54
Ich habe auch mit der Landung angefangen und es hat nicht geschadet  :->
Für mich der perfekte Einstieg.

Ich liebe meine Weltbild-Edition. Hab allerdings erst 8 gelesen.

LG Kati  :funkey:
Titel: Re: MZB's Darkover
Beitrag von: Grisel am 26. Juli 2007, 18:48:14
Hi!

Manche sind von "Landung auf Darkover" etwas enttäuscht, was ich so nicht nachvollziehen kann, da es zu meinen Lieblingen gehört. Ich liebe solche Geschichten von Zufallsgesellschaften, die sich in schwieriger Umgebung arrangieren müssen. Ich würde auf jeden Fall dort anfangen. Auch wegen der erwähnten Grundlagen, die man hier bekommt.

Da die Frage Steffis nicht beantwortet wurde. Die Bücher sind größtenteils in sich abgeschlossen. Schon mal daher, weil MZB sie teil wild durcheinander geschrieben hat. Dadurch kommt es manchmal zu Widersprüchen.
Direkt zusammenhängen natürlich die drei Amazonenbücher. Und "Das Zauberschwert", dessen direkte Fortsetzung "Der verbotene Turm" ist.
Außerdem sollte man spätestens ab "Kräfte der Comyn" chronologisch lesen, da die auftauchenden Personen, wie zB Kennard, ab hier regelmäßig auftauchen und man ihr Leben so schön mitverfolgen kann.
Also, obwohl mir das wild durcheinanderlesen nicht geschadet hat (ist aber auch eine ganz persönliche Macke von mir), empfehle ich im Zweifelsfall chronologisch.

Bye,

Grisel
Titel: Re: MZB's Darkover
Beitrag von: Steffi am 26. Juli 2007, 19:25:58
Hallo Grisel!

Na, dann werde ich doch einfach mal in der Reihenfolge der Weltbild-Sammleredition lesen. Die ist ja angeblich chronologisch.

Liebe Grüße,
Steffi
Titel: Re: MZB's Darkover
Beitrag von: kleinerbär am 26. Juli 2007, 20:07:25
Hallo Grisel,

weisst du ob die Chronologie der Bücher von Droemer Knaur mit der von Weltbild übereinstimmt?

Bei meiner Aufstellung unten muss ich mich noch korrigieren - ich habe ja die Abschnitte in Fettschrift dargestellt. Dabei habe ich das Zeitalter des Chaos etwas 1000 Jahre später völlig vergessen. Nicht das ihr denkt, das wäre noch ein zusätzliches Buch.  :hau:

LG kleinerbär
Titel: Re: MZB's Darkover
Beitrag von: Grisel am 27. Juli 2007, 18:20:23
Hi!

Wegen der Chronologie, hm, ist schwer zu sagen, weil ich das Buch nicht zur Hand habe, wo es aufgelistet ist.

Ich glaube, das müßte die hier sein:

http://www.darkover.com/new/darkover/guide/books/novels.darkover-time.en.html

Ist mehr oder weniger identisch, außer daß "Herrin der Falken" (Hawkmistress) hier noch zum Zeitalter des Chaos gerechnet wird.
Kann das daran liegen, daß die Geschichte von König Carolin in den später geschriebenen fortgesetzt wird? Oder war das Varzil? Nein! Ich will es gar nicht wissen, sonst komme ich doch irgendwann in Versuchung, alle guten Vorsätze über Bord zu werfen ...

Ich kenne noch eine Variante, wo die Amazonen extra angeführt werden, obwohl es auch Sinn gibt, dazwischen die beiden anderen zu lesen, weil ja Marga und Jaelle mit den Mitgliedern des "Verbotenen Turms" interagieren.
Geschmackssache.

Bye,

Grisel
Titel: Re: MZB's Darkover
Beitrag von: Christiane am 30. Juli 2007, 22:43:57
Hallo ihr Darkoverfans,

ich war ein paar Tage weg und hab diesen Thread gerade erst entdeckt. Da muß ich mich gleich melden, denn die Darkover-Reihe ist auch eine meiner absoluten Lieblingsserien. Einige Bücher hab ich schon etliche male gelesen.

Meine Lieblinge sind auch der Verbotene Turm, Herrin der Falken und Landung. Ich hab die 'Landung' allerdings erst ziemlich spät gelesen und fand das auch echt klasse. Ich kannte die Welt da schon ziemlich gut aus verschiedenen Zeitaltern und es war total spannend dann so im nachhinein zu erfahren wie sich verschiedene Bräuche, die Namen,... entwickelt haben. Und eben auch zu sehen, wo die einzelnen Familien ihren Ursprung haben. Aber es ist bestimmt auch o.k. wenn man sich tatsächlich an die Chronologie hält.
Hasturs Erbe ist für mich eines der besten Bücher der Serie und Sharra ist total spannend.

Ich liebe auch besonders 'Das Gildenhaus Thendara' - nicht unbedingt wegen dieser Amazonen-'Parallelgesellschaft' (obwohl ich das auch interessant finde und gut durchdacht in vielen Details) aber vor allem, weil hier die alte Gesellschaft Darkovers und die neue Welt der Terraner aufeinander stößt. Das ist einfach superinteressant und toll zu lesen.

Ach wie schön, hier mal Leute zu treffen, die diese Bücher auch lieben!
Ich hab übringes auch einige verschiedene Ausgaben durcheinander im Regal stehen - und ich hänge an allen und würde sie nicht gegen eine nagelneue Gesamtausgabe tauschen  :-)
Diese nachgeschobene Trilogie von Ross hab ich auch gelesen -sie sind nicht so gut, aber ich hatte trotzdem meine Freude daran, dass ich mal wieder auf Darkover weilen konnte. Und vielleicht lernt sie ja noch dazu - MZB hat auch bessere und schlechtere Bände dabei, oder?! Ich mag die Hoffnung nicht aufgeben *g*.
 
@ Steffi: Ich bin so gespannt, ob Dir die Bücher gefallen. Schreib mal wenn Du die 'Landung' gelesen hast!

Liebe Grüße,
Christiane


Titel: Re: MZB's Darkover
Beitrag von: Mobi am 10. September 2007, 12:20:15
Hallo zusammen!

Da habe ich doch endlich die Darkover-Fans entdeckt! Bin normalerweise nicht so für SF zu haben (eher Fantasy) und schaue deshalb kaum in dieses Unterforum.
Ich habe von MZB sogut wie alle Bücher gelesen. Mit ihr hat das Buch-Sammeln und Fantasy-Verschlingen angefangen.

Ich hab von Die Feuer von Darkover die ersten beiden Bände gelesen, war allerdings enttäuscht (so wie immer wenn MZB draufsteht und was anderes drin ist - gibts ja bei Avalon auch).
Meine Lieblingsbücher sind (waren) Die Herrin der Stürme (war glaub ich mein erstes Darkoverbuch) und Der verbotene Turm. Die Landung fand ich nicht so herausragend, die Türme und das Drumherum haben mir immer am besten gefallen.
Ich habe nicht die Landung als erstes gelesen und würde auch empfehlen zB mit Die Herrin der Stürme oder dem verbotenen Turm anzufangen, aber das ist echt Geschmackssache.

Kennt ihr die SF Bücher von ihr? Sehr gut gefallen haben mir Die Jäger des roten Mondes (+Die Flüchtlinge des roten Mondes). Superspannend!

Lg, Andrea
Titel: Re: MZB's Darkover
Beitrag von: Hans am 12. September 2007, 01:21:53
Zitat von: Mobi
Kennt ihr die SF Bücher von ihr?
Hi,

also was Darkover angeht, so kenne ich bisher nur die Herrin der Stürme. Ansonsten habe ich noch zwei eher dünne Bücher von ihr gelesen, wovon sich das eine erst gegen Ende als SF heraus stellt. Vorher hat man den Eindruck, es sei Fantasy. Komme nur gerade nicht drauf, wie die Werke heissen, - habe sie auch nicht Griffbereit.
In dem einen gibt es ein Alienvolk Namens Laari, die als einzige Raumschiffe bauen können, die mit Überlichtgeschwindigkeit fliegen, und damit die Reise zu anderen Planeten erst ermöglichen.
Das andere handelt von einer jungen Frau, die Anfangs ihr Gedächniss verloren hat, bzw. sich nur noch an ein weisses Feuer erinnert. Sie wird dann eine Art Gladiatorin in einer Gesellschaft ähnlich der des Römischen Reiches, wo sie langsam ihr Gedächtniss wiederfindet, bis sie auf jemanden trifft, der sie auch vorher schon kannte.

:winken:
Hans
Titel: Re: MZB's Darkover
Beitrag von: Mobi am 12. September 2007, 13:55:13
Hallo Hans!

Zitat
In dem einen gibt es ein Alienvolk Namens Laari, die als einzige Raumschiffe bauen können, die mit Überlichtgeschwindigkeit fliegen, und damit die Reise zu anderen Planeten erst ermöglichen.

Dieses Buch heißt 'Die Farben des Alls', kann mich nicht mehr so genau erinnern, hab es aber als interessant im Kopf.

Zitat
Das andere handelt von einer jungen Frau, die Anfangs ihr Gedächniss verloren hat, bzw. sich nur noch an ein weisses Feuer erinnert. Sie wird dann eine Art Gladiatorin in einer Gesellschaft ähnlich der des Römischen Reiches, wo sie langsam ihr Gedächtniss wiederfindet, bis sie auf jemanden trifft, der sie auch vorher schon kannte.

Das ist 'Das Schwert der Amazone', hat mir gut gefallen, ist aber teilweise ziemlich brutal. Würde ich aber eher als 'historisch' einordnen.

Wie haben dir die Bücher gefallen?

Lg, Andrea
Titel: Re: MZB's Darkover
Beitrag von: Hans am 12. September 2007, 21:52:08
Hi,

Zitat von: Mobi
Zitat
In dem einen gibt es ein Alienvolk Namens Laari,...
Dieses Buch heißt 'Die Farben des Alls', kann mich nicht mehr so genau erinnern, hab es aber als interessant im Kopf.

Zitat
Das andere handelt von einer jungen Frau, die Anfangs ihr Gedächniss verloren hat,...

Das ist 'Das Schwert der Amazone', hat mir gut gefallen, ist aber teilweise ziemlich brutal. Würde ich aber eher als 'historisch' einordnen.

Wie haben dir die Bücher gefallen?

Lg, Andrea

Jetzt, wo Du es hingeschrieben hast, fällt es mir auch wieder ein...  :rollen:
Ich fand die Bücher gut. Insbesondere bei den Laari, die ja keine Farben sehen konnten, sondern nur Graustufen. - Eine interessante Idee.
'Schwert der Amazone' kann man auch als historisch betrachten, stimmt. Aber wegen der interessanten Wendung gegen Ende würde ich es dennoch als SF bezeichnen.

:winken:
Hans
Titel: Re: MZB's Darkover
Beitrag von: Tecil am 13. September 2007, 11:39:21
Hallo ihr Lieben,

die Komplette Saga LUBt bei mir noch, denn mich haben die vielen Teile abgeschreckt...
bin vor Jahren mit "Der verbotene Turm" durch Zufall aif Darkover aufmerksam geworden...

Das Schwert der Amazone habe ich gelesen - lese jetzt das sind 3 Teile  :kopfkratz:

Natürlich habe ich die Avalon Saga - nur noch nicht die 2 Neuen (Vorher?), die mich auch wenig reizen...

Besonders Lieben tue ich das Buch "Das Haus zwischen den Welten" - DAS ist genial....

LG Tecil
Titel: Re: MZB's Darkover
Beitrag von: Mobi am 13. September 2007, 14:04:44
Hallo Tecil!

Zitat
Natürlich habe ich die Avalon Saga - nur noch nicht die 2 Neuen (Vorher?), die mich auch wenig reizen...

Ja, da hast du auch guten Grund  :-> ich fand die nicht besonders. Die Bücher sind ja auch von Diana L. Paxson und nur die Notizen von MZB...

Zitat
Das Schwert der Amazone habe ich gelesen - lese jetzt das sind 3 Teile

Wo hast du denn das gelesen? Ich kenn nur einen  :kopfkratz:

Lg, Andrea
Titel: Re: MZB's Darkover
Beitrag von: Tecil am 13. September 2007, 17:52:21
Hallo Mobi,

äh, nicht der Teil ansich, nur das es 3 Amazonenteile von MZB gibt  :rotwerd: sich da etwas falsch ausgedrückt hat.
Danke für den Tipp, werde dann die 2 Teile auch nicht mehr holen - diesmal mein ich die Avalon Bücher  :->

LG Tecil
Titel: Re: MZB's Darkover
Beitrag von: Mobi am 14. September 2007, 18:22:48
Hi Tecil!

Das Schwert der Amazone gehört aber NICHT zu Darkover. Die drei Amazonenteile, die zu Darkover gehören, heißen anders. Es gibt also insgesamt 4 Amazonenbücher...

Zitat
Danke für den Tipp, werde dann die 2 Teile auch nicht mehr holen - diesmal mein ich die Avalon Bücher

Bitte, keine Ursache.

Lg, Andrea
Titel: Re: MZB's Darkover
Beitrag von: Christiane am 14. September 2007, 21:43:08
Hallo Andrea,

ich hab die beiden 'Roter Mond'-Bücher auch gelesen und sie haben mir gut gefallen. Aber dem Vergleich zu Darkover halten sie nicht stand, finde ich.

Deine beiden Darkover-Favoriten mag ich auch supergern. Mir gefällt aber auch z.b. 'Das Gildenhaus' sehr gut. Da sind die beiden so unterschiedlichen menschlichen Kulturen einfach toll dargestellt und die Konflikte, die aus dem Nebeneinander der Kulturen entstehen.
Die Idee des Laran, wie es in 'Herrin der Stürme' oder auch 'Herrin der Falken' beschrieben ist, find ich sehr spannend. Man denkt ja vielleicht mal 'Jetzt würd ich gern Gedanken lesen' oder etwas in der Art (also dies oder jenes Laran haben) - aber hier ist das mal bis zu Ende gedacht und da taucht ja die ein oder andere Kehrseite der Medaille auf. Außerdem sind die Bücher einfach spannend und haben gute Charaktere.

Liebe Grüße,
Christiane
Titel: Re: MZB's Darkover
Beitrag von: Mobi am 15. September 2007, 14:56:50
Hallo Christiane!

Zitat
ich hab die beiden 'Roter Mond'-Bücher auch gelesen und sie haben mir gut gefallen. Aber dem Vergleich zu Darkover halten sie nicht stand, finde ich.

Also ich finde, die Bücher kann man nicht wirklich vergleichen (sind ja auch zwei Genre). Ich fand die 'Mond' Bücher spannender als Darkover (da hab ich ganze Nächte durchgelesen), bei Darkover sind die Charaktere meistens besser beschrieben.
Beide sind gut oder?  :-> Belassen wirs doch dabei *g*

Lg, Andrea
Titel: Re: MZB's Darkover
Beitrag von: Christiane am 15. September 2007, 23:34:48
Hallo Andrea,

klar, über sowas muß ich nicht streiten  :knuddel:.
War nur so mein Empfinden, was wäre, wenn ich gezwungen wäre, eins von beiden auszuwählen (so 'ne Art 'was nimmst Du mit auf die einsame Insel'-Frage *g*).

Liebe Grüße,
Christiane
Titel: Re: MZB's Darkover
Beitrag von: Mobi am 16. September 2007, 14:05:19
Hallo Christiane!

Ja auf eine einsame Insel würde ich auch Darkover mitnehmen, da hast du Recht *g*
Allein schon weil es viel mehr Bücher sind  :->

Lg, Andrea
Titel: Re: MZB's Darkover
Beitrag von: jaqui am 06. Februar 2008, 15:19:44
Ich habe auch mit der Landung angefangen und es hat nicht geschadet  :->
Für mich der perfekte Einstieg.
Ich liebe meine Weltbild-Edition.

Ich habe auch die Weltbild-Reihe und erst drei Teile gelesen. Die Landung, die Herrin der Stürme und die Herrin der Falken. Ich habe mir ja vorgenommen alle Bände zu lesen, aber ich komme einfach nicht dazu. Vielleicht kann ich das ja ändern, denn bisher habe ich nur gutes über Darkover gehört.

Katrin
Titel: Re: MZB's Darkover
Beitrag von: Christiane am 06. Februar 2008, 20:37:01
Hallo jaqui,

erst mal auch von mir ein herzliches Willkommen hier! Schön, da haben wir also eine Darkoverleserin mehr hier - hast Du schon das Leserundenprojekt 2008 im LR-Forum nebenan entdeckt? Steffi hat vorgeschlagen, sich mal eine ganze Serie vorzuknöpfen und gerade läuft eine Abstimmung, welche Serie es sein soll. Darkover steht auch zur Wahl!

Die beiden 'Herrin...'-Bücher hab ich sehr gemocht. Da werden die Möglichkeiten des Laran so richtig ausgekostet. Die Landung hab ich erst sehr spät gelesen und das hatte wie schon mal erwähnt, seinen ganz eigenen Reiz. Ich bin gespannt, wie Dir die späteren Bände gefallen werden (z.B. Gildenhaus Thendara oder Hasturs Erbe) - erzähl doch mal bei Gelegenheit.

Liebe Grüße,
Christiane
Titel: Re: MZB's Darkover
Beitrag von: jaqui am 06. Februar 2008, 20:55:15
Hallo Christiane,

Nein, das Projekt habe ich noch nicht entdeckt. Ich bin noch beim Durchwühlen der Beiträge.  :->
Danke für den Tipp, da werde ich gleich mal stöbern und anmelden gehen.

Ich habe mir mal vorgenommen jedes Monat einen Band zu lesen, aber irgendwie ist nichts daraus geworden weil mir ständig andere Bücher in die Quere kommen. Wenn ich wieder einen lese, werde ich hier gerne Bericht erstatten.

Was ich aber immer wieder sehr gerne durchblättere, sind die Darkover-Atlanten. Die kann ich schon fast auswendig. Ich finde es faszinierend wie aufwendig die Welt ist, die MZB erschaffen hat.

Katrin
Titel: Re: MZB's Darkover
Beitrag von: Christiane am 06. Februar 2008, 22:52:55
Hallo jaqui,

die Atlanten kenn ich gar nicht. Was findet man denn darin? 'Nur' Karten oder noch mehr Infos?

Mein Mann und ich haben uns mal selbst daran gemacht, uns eine ungefähre Karte von Darkover zu zeichnen - das hat auch viel Spaß gemacht.

Diese ausgefeilte, durchdachte und vielschichtige Welt ist auch einer der Aspekte, die mir an den Darkover-Büchern so gut gefallen. Dann finde ich es immer toll, wenn ich in solchen Serien Personen oder auch Familien, die mal eine Nebenrolle hatten, als Hauptfiguren wiederfinde.

Liebe Grüße,
Christiane
Titel: Re: MZB's Darkover
Beitrag von: jaqui am 07. Februar 2008, 07:54:09
Die Atlanten sind bei der Weltbild Ausgabe mit dabei: Link zu Atlanten und Covers (http://www.darkover-guide.de/romane/Info/Weltbild_Cover.html)

Die restlichen fünf sind es. Sie erklären Hintergründe, enthalten Lexika, beinalten Zusammenfassungen der einzelnen Bände und vieles mehr.

Katrin
Titel: Re: MZB's Darkover
Beitrag von: jaqui am 01. September 2009, 11:54:35
So, mehr als eineinhalb Jahre später habe ich es nun geschafft Band 4 in Angriff zu nehmen.  :->

Die Zeit der Hundert Königreiche liest sich weg wie nichts. Ich bin voll begeistert und wahrscheinlich spätestens morgen fertig. Nach diesem positiven Erlebnis wird es mit dem Lesen der Darkover Romane wohl zügiger weitergehen.

Katrin
Titel: Re: MZB's Darkover
Beitrag von: Christiane am 01. September 2009, 12:37:57
Hallo Katrin!

Im Büchereulen-Forum läuft derzeit eine Leserunden-Serie zu Darkover. Die Bücher werden chronologisch gelesen und derzeit sind wir mitten in der LR zu 'Die zerbrochene Kette'. Das macht wirklicht superviel Spaß, denn bei den Büchern gibt es einfach eine Menge, über das man diskutieren kann.

LG,
Christiane
Titel: Re: MZB's Darkover
Beitrag von: jaqui am 01. September 2009, 13:37:01
Das hört sich toll an, aber da seid ihr mir schon zu weit voran. Leider ist es ja hier nichts aus dem gemeinsamen Lesen geworden.

Katrin
Titel: Re: MZB's Darkover
Beitrag von: Steffi am 01. September 2009, 14:38:24
Hallo Ihr!

Es spricht ja nichts dagegen auch hier eine Darkover-Leserunde zu veranstalten. In regelmäßigen Abständen. Ich hab die ganze Reihe nämlich auch noch ungelesen hier liegen.

Liebe Grüße,
Steffi
Titel: Re: MZB's Darkover
Beitrag von: DG7NCA am 01. September 2009, 14:43:40
Hi,

wenn es teitlich passen würde, so immer wieder mal einen würde ich da gerne einen x-ten RererereRead mitmachen.. :->
Vielleicht geht ja was zusamen....

LG Carola
Titel: Re: MZB's Darkover
Beitrag von: Christiane am 01. September 2009, 14:59:39
Hallo Ihr!

Auch wenn ich bei den Eulen gerade im schönsten ReRead bin (die lesen etwa ein Buch im Monat) - wenn Ihr hier einen Termin findet guck ich bestimmt rein und geb meinen Senf dazu! Bei den Eulen wird ja chronologisch gelesen, so fänd ich es für mich spannend, hier mal nach Erscheinungsjahr zu lesen. Da sieht man sicher, wie die Autorin sich und ihren Schreibstil weiterentwickelt hat.

Liebe Grüße,
Christiane
Titel: Re: MZB's Darkover
Beitrag von: jaqui am 01. September 2009, 15:12:58
Ich lese die Bücher in Reihenfolge der Weltbild Chronologie und nicht nach ihrem Erscheinen. Ich habe mal versucht jeden Monats eines zu lesen, bin aber daran gescheitert, dass ich dann keine Lust auf das Buch hatte. In denke in dieser Größenordnung (32 Bände) ist es eben sehr schwer gemeinsam zu lesen.

Katrin
Titel: Re: MZB's Darkover
Beitrag von: Steffi am 01. September 2009, 15:55:41
Hallo Ihr Lieben!

Also ich würde es auch chronologisch lesen wollen, weil ich eben auch die Weltbild-Reihe habe. Ist das nicht aber ziemlich nach Erscheinungsjahr? Mal doof frag! *G*

Darkover Reihe als Leserunde ist natürlich nix, was man mal eben so in ein zwei Jahren hinkriegt, aber einen Versuch wäre es wert. Wenn ich mit 50 den letzten Band gelesen habe, ist es auch gut! *G*

Soll ich drüben mal einen Vorschlag machen?

Liebe Grüße,
Steffi
Titel: Re: MZB's Darkover
Beitrag von: DG7NCA am 01. September 2009, 19:36:30
Hi,

di ich meine querbeet habe mal von Goldmann, mal von Heyne mal Weltbild oder sogar noch Club Quartalsbücher von annodunemals ist mir das ziemlich gaga. Ich richte mich da ganz nach euch. Mein Lieblingsband ist übrigens der "verbotene Turm".

LG Carola
Titel: Re: MZB's Darkover
Beitrag von: jaqui am 01. September 2009, 20:05:14
Eröffne einfach einen Vorschlag, ich werde mich dann dort gerne melden und diskutieren. :winken:

Katrin
Titel: Re: MZB's Darkover
Beitrag von: Mobi am 01. September 2009, 21:00:53
Hallo zusammen,

Also ich würde es auch chronologisch lesen wollen, weil ich eben auch die Weltbild-Reihe habe. Ist das nicht aber ziemlich nach Erscheinungsjahr? Mal doof frag! *G*

Ne, üüüberhaupt nicht. Die gute Frau hat alles andere als chronologisch an der Serie gearbeitet!

Mein Lieblingsband ist übrigens der "verbotene Turm".

Meiner auch!

Ob ich mitlese, muss ich mal schauen. Ich kenne die Serie ja schon komplett und habe auch alle Bücher verkauft. Vielleicht leihe ich mir aber das ein oder andere und mache spontan mit.

LG, Mobi