"Österreichisch" ;-)

  • 106 Antworten
  • 33444 Aufrufe

Offline Hans

  • Kaminkehrer
  • Hero Member
  • *
  • Beiträge: 3144
Re: "Österreichisch" ;-)
« Antwort #105 am: 17. Juni 2016, 19:57:47 »
Hi Christiane

ich glaube, dass Wickede (da wo ich herkomm) sozusagen ziemlich direkt auf der Grenze von Ruhrgebiet und Sauerland liegt.  :->
das kann ich nicht beurteilen, stelle aber fest, dass Du ja doch von weiter östlich herkommst, als ich bisher dachte...  :rollen:

Also wenn die überzeugten pfälzer Dialektsprecher unter sich sind, dann hast das nicht mehr Pfirsisch sondern 'Persching' - mit ganz weichem sch wie im frz. 'Gendarm'.  :wah:
Typisch Dialekt, - fast schon 'ne Fremdsprache.  :elch:

Aber Pfälzisch ist auch eine wirklich krasse Angelegenheit. Da steht z.B. auf einem Ortsschild 'Pfiffligheim' und die 'Eingeborenen' sagen 'Piffelgum' - das kann einen als Zugezogenen schon mal verwirren  :wuschig:.
In der Tat, sehr verwirrend. Und dieser Ortsname erst!  :wah:  Nebenbei: ich hab da erst mal 'ne Weile bei OpenStreetmap danach gesucht, aber nix gefunden. Dann bei Wikipedia angefragt, wo erklärt wurde, dass das Kaff ein Ortsteil von Worms ist. Da kommt man als Aussenstehender ja auch nicht sofort drauf...  :wuschig:

Ich schätze, Du wirst Deinen Spass daran haben. .... Am besten gefällt mir aber noch das Video mit den Zungenbrechern in Deutsch, Englisch und Spanisch.
Spanisch klingt klasse - das guck ich mit meinem Sohn. Der hat nämlich u.a. Spanisch als LK :-).
Spanisch als LK?! - Interessant. Dann viel Spass dabei. - Ihr könnt dann ja versuchen, ob Ihr es auch hinbekommt. Das wird bestimmt ähnlich lustig wie das Video. (Hier mal der direkte Weg dahin...)

:winken:
Hans
Man muß nicht alles wissen, aber man sollte wissen, wo es steht.
Zum Beispiel hier: Infoportal Deutschland & Globalisierung oder Nachdenkseiten

Offline Hans

  • Kaminkehrer
  • Hero Member
  • *
  • Beiträge: 3144
Re: "Österreichisch" ;-)
« Antwort #106 am: 17. Juni 2016, 20:07:46 »
Hi Xandi,

Da wundert man sich eigentlich, dass wir uns überhaupt verstehen!!  :->
bei den ganzen -ch, -ig, -sch 's.
ach, das geht im deutschen eigentlich noch. Da gibt es Sprachen, die haben noch viel mehr ch, sch und andere Laute. Mein Lieblingsbeispiel dafür ist Hebräisch. Davon kann ich zwar nur etwa zwei Dutzend Wörter, aber für Klangbeispiele der Sprache reicht das völlig aus. Etwa so schöne Worte wie: "Achat, Steim, Schalosch". Die sind so zwar alle falsch geschrieben, aber von der Lautumschreibung passt es, finde ich. - Und wie man sie richtig (also mit hebräischen Lettern) schreibt, weis ich auch nicht.  :rotwerd: - Abgesehen davon, dass das hier dann eh kaum jemand lesen könnte.  :->

:winken:
Hans
Man muß nicht alles wissen, aber man sollte wissen, wo es steht.
Zum Beispiel hier: Infoportal Deutschland & Globalisierung oder Nachdenkseiten