"Österreichisch" ;-)

  • 106 Antworten
  • 35739 Aufrufe

Offline DG7NCA

  • Kaminkehrer
  • Hero Member
  • *
  • Beiträge: 4162
Re:"Österreichisch" ;-)
« Antwort #90 am: 09. April 2012, 13:21:52 »
 :-> stimmt
Liebe Grüße    
DG7NCA/Carola


Jedes neue Buch
ist wie eine Reise
in ein neues Land!

Offline Hans

  • Kaminkehrer
  • Hero Member
  • *
  • Beiträge: 3289
Re: "Österreichisch" ;-)
« Antwort #91 am: 13. Dezember 2012, 22:46:18 »
Wo ich diesen hier gerade wieder finde: "Krampus" ist der Nikolaus, oder?

:winken:
Hans
Man muß nicht alles wissen, aber man sollte wissen, wo es steht.
Zum Beispiel hier: Infoportal Deutschland & Globalisierung oder Nachdenkseiten

Offline Christiane

  • Ungeschlagene Bingoqueen
  • Hero Member
  • *
  • Beiträge: 5985
Re: "Österreichisch" ;-)
« Antwort #92 am: 13. Dezember 2012, 23:10:10 »
Oder eher Knecht Rupprecht? Krampus klingt für mich irgenwie mehr nach der bedrohlichen Hälfte des Teams.

LG, Christiane
Staunt euch die Augen aus dem Kopf, lebt, als würdet ihr in zehn Sekunden tot umfallen. Bereist die Welt. Sie ist fantastischer als jeder Traum, der in einer Fabrik hergestellt wird.
 Ray Bradbury (1920 - 2012)

Offline Xandi

  • Kaminkehrer
  • Hero Member
  • *
  • Beiträge: 3194
Re: "Österreichisch" ;-)
« Antwort #93 am: 14. Dezember 2012, 08:46:41 »
Hallo

jaja, Krampus ist der "Teufel", der in der "Buglkraxn"  (das ist der korb am Rücken) die schlimmen Kinder mitnimmt.

Nikolaus ist der Hl. Nikolaus. Das war glaub ich ein Mönch oder Priester, den es wirklich gegeben hat. Und der in dieser Zeit
den armen Kindern Geschenke gebracht hat. weil er nämlich aus einer reichen, vornehmen Familie gekommen ist und Geld hatte.

Xandi
Bücher, Schoko und Rock'n'Roll

Ich lese gerade:

Offline Hans

  • Kaminkehrer
  • Hero Member
  • *
  • Beiträge: 3289
Re: "Österreichisch" ;-)
« Antwort #94 am: 14. Dezember 2012, 20:23:42 »
Hi Xandi,

das ist ja sehr interessant. Diesen Krampus kenn ich in unseren lokalen Überlieferungen der Geschichte gar nicht. Stattdessen hat der Nikolaus hier einen Knecht (Diener) dabei, der auf den Namen Ruprecht hört, und die schlimmen Kinder über's Knie legt oder ähnliches. Auf jedenfall ist da immer noch 'ne Weidenrute im Spiel, die für sehr unangenehme Dinge steht.

Und ja, der Hl. Nikolaus war Bischof in Myra, was heute in der Türkei liegt, und hat nicht nur armen Kindern, sondern insgesamt armen Menschen was zum Essen gebracht.

:winken:
Hans
Man muß nicht alles wissen, aber man sollte wissen, wo es steht.
Zum Beispiel hier: Infoportal Deutschland & Globalisierung oder Nachdenkseiten

Offline Xandi

  • Kaminkehrer
  • Hero Member
  • *
  • Beiträge: 3194
Re: "Österreichisch" ;-)
« Antwort #95 am: 14. Dezember 2012, 20:57:35 »
Hallo

@Hans: ja die Rute hat bei uns der Krampus mit. Und er rasselt mit Ketten.
Und früher, also zu Omas Zeiten, hat der Krampus den schlimmen Kindern Kohle geschenkt. Die Braven haben
Nüsse und Äpfel vom Nikolaus bekommen.
http://de.wikipedia.org/w/index.php?title=Datei:Gruppe2.jpg&filetimestamp=20070115001119

Aber bei uns kommt immer mehr die Tradition der Perchten in Mode.
Normalerweise nur in den Bergen (Ski-Regionen) Brauch, gibt es  immer mehr Vereine auch hier im Flachland, die diese Dinge
veranstalten.
Eine Perchte ist immer eine handgeschnitzte Teufelsmaske, Glocken (meist Kuhglocken) und ein Kostüm aus Ziegenfell.
Die haun zwar auch zu, aber nur mit Fell und Haarflechten. Manche haben auch einige Lederbänder dabei.
http://de.wikipedia.org/wiki/Perchten

Wiki kann das besser erklären  :->

Xandi
Bücher, Schoko und Rock'n'Roll

Ich lese gerade:

Offline Hans

  • Kaminkehrer
  • Hero Member
  • *
  • Beiträge: 3289
Re: "Österreichisch" ;-)
« Antwort #96 am: 14. Dezember 2012, 21:12:05 »
Puhh, diese Krampusse sehen ja richtig übel aus. Ich nehme mal an, die Hörner stammen von Steinböcken oder irgendwelchen Ziegen. Aber der Rest ist mir jetzt nicht klar, und ich bin mir gerade auch nicht sicher, ob ich das wirklich wissen will...

:winken:
Hans
Man muß nicht alles wissen, aber man sollte wissen, wo es steht.
Zum Beispiel hier: Infoportal Deutschland & Globalisierung oder Nachdenkseiten

Offline Hans

  • Kaminkehrer
  • Hero Member
  • *
  • Beiträge: 3289
Re: "Österreichisch" ;-)
« Antwort #97 am: 14. Juni 2016, 04:11:44 »
Hi,

jetzt muss ich diesen Thread mal wieder aus der Versenkung holen, - der war schon bis auf Seite 5 runter gerutscht...  :ausrast:
Hab da nämlich gerade dieses nette Video entdeckt, und da würde mich doch mal interessieren, was die Fachleute wie Xandi dazu zu sagen haben?  :flirt:

:winken:
Hans


P.S. Wo stecken eigentlich die anderen Österreicher, die es hier mal gab?
Man muß nicht alles wissen, aber man sollte wissen, wo es steht.
Zum Beispiel hier: Infoportal Deutschland & Globalisierung oder Nachdenkseiten

Offline Aurian

  • Kaminkehrer
  • Hero Member
  • *
  • Beiträge: 1677
Re: "Österreichisch" ;-)
« Antwort #98 am: 15. Juni 2016, 11:19:32 »
Hab da nämlich gerade dieses nette Video entdeckt, und da würde mich doch mal interessieren, was die Fachleute wie Xandi dazu zu sagen haben?  :flirt:

Danke für den Link.  :wieher:

Offline Xandi

  • Kaminkehrer
  • Hero Member
  • *
  • Beiträge: 3194
Re: "Österreichisch" ;-)
« Antwort #99 am: 15. Juni 2016, 13:42:40 »
Hallo

Ja was soll ich dazu sagen?!
Sie spricht hauptsächlich Wienerisch. Da ziehen sich die Wörter so in die Länge.
In Oberösterreich tun wir das nicht.
Wir sagen "-ig" wie bei "lustig". Ja natürlich!!! Da steht ja auch ein IG und kein "Ch".  :hau:
Wir sagen ja auch "Kemie" (Chemie) und nicht "Schemie". Weil wir ja auch "Kristkind" (Christkind) sagen und nicht "Schistkind".  :->

Sie macht es ganz nett, aber sie ist ist trotzdem kein Österreichischer Nativ-speaker.  :->
Und irgendwie sehr KLISCHEE.

Xandi



Bücher, Schoko und Rock'n'Roll

Ich lese gerade:

Offline Hans

  • Kaminkehrer
  • Hero Member
  • *
  • Beiträge: 3289
Re: "Österreichisch" ;-)
« Antwort #100 am: 15. Juni 2016, 17:36:40 »
Hi Xandi,

erst einmal danke für Deine Einschätzungen.  :flirt:

Ja was soll ich dazu sagen?!
(kann ich Dir nicht sagen. )

Wir sagen ja auch "Kemie" (Chemie) und nicht "Schemie".
Nun ja, "Schemie" hör ich auch eher selten, und ich selber sage es auch so wie es geschrieben wird, also Chemie; - Betonung des "ch" wie in "ich".

Weil wir ja auch "Kristkind" (Christkind) sagen und nicht "Schistkind".  :->
Oh, das halte ich in diesem Fall auch so.

Sie macht es ganz nett, aber sie ist ist trotzdem kein Österreichischer Nativ-speaker.  :->
Natürlich nicht. In dem Video betont sie ja öfter mal, dass sie deutsche ist. Aus anderen Videos von Ihr weis ich, das sie in Norddeutschland lebt, genauer in Schleswig Holstein, also dem nördlichsten Bundesland, das wir haben.

:winken:
Hans
Man muß nicht alles wissen, aber man sollte wissen, wo es steht.
Zum Beispiel hier: Infoportal Deutschland & Globalisierung oder Nachdenkseiten

Offline Christiane

  • Ungeschlagene Bingoqueen
  • Hero Member
  • *
  • Beiträge: 5985
Re: "Österreichisch" ;-)
« Antwort #101 am: 16. Juni 2016, 14:28:55 »
Hallo Hans und hallo Xandi,

also als erstes mal kann ich sagen, dass ich das Video schon sehr amüsant fand. Und klar, darauf, dass damit Klischees gespielt wird, stößt sie einen ja auch durchaus und mit einem Augenzwinkern.

Wir sagen ja auch "Kemie" (Chemie) und nicht "Schemie".
Nun ja, "Schemie" hör ich auch eher selten, und ich selber sage es auch so wie es geschrieben wird, also Chemie; - Betonung des "ch" wie in "ich".

Weil wir ja auch "Kristkind" (Christkind) sagen und nicht "Schistkind".  :->
Oh, das halte ich in diesem Fall auch so.

Also, ich sag auch Chemie, so wie Hans es beschreibt. Aber dann Kristkind. Das hängt wohl an den unterschiedlichen Folgebuchstagen: che wie ch, chr wie kr (auch bei Kristiane ;-)).

Wir sagen "-ig" wie bei "lustig". Ja natürlich!!! Da steht ja auch ein IG und kein "Ch".
Also da wo ich herkomm sagen wir für ein -ig immer -ch  :->. Dafür kann ein J- schon mal wie G- klingen. So hieß mein Neffe Jörg in Lautschrift (wenn meine Tanten ihn riefen) Görch  :-).
Dafür wird ein -ch (wie bei Pfirsich oder Kirche) hier in der Pfalz schön regelmäßig ein -sch (also Pfirsisch und Kirsche  :->).

In dem Video betont sie ja öfter mal, dass sie deutsche ist. Aus anderen Videos von Ihr weis ich, das sie in Norddeutschland lebt, genauer in Schleswig Holstein, also dem nördlichsten Bundesland, das wir haben.
Ich bin noch nicht dazu gekommen, aber ihre anderen Dialektvideos will ich mir unbedingt auch noch ansehen. Ich fand das echt witzig.

Liebe Grüße,
Christiane
Staunt euch die Augen aus dem Kopf, lebt, als würdet ihr in zehn Sekunden tot umfallen. Bereist die Welt. Sie ist fantastischer als jeder Traum, der in einer Fabrik hergestellt wird.
 Ray Bradbury (1920 - 2012)

Offline Hans

  • Kaminkehrer
  • Hero Member
  • *
  • Beiträge: 3289
Re: "Österreichisch" ;-)
« Antwort #102 am: 16. Juni 2016, 15:27:39 »
Also da wo ich herkomm sagen wir für ein -ig immer -ch  :->.
Ich glaube, dass ist hier im Ruhrpott (Ruhrgebiet) genauso.  :rollen: :->

Dafür kann ein J- schon mal wie G- klingen. So hieß mein Neffe Jörg in Lautschrift (wenn meine Tanten ihn riefen) Görch  :-).
:wah:  :-)

Dafür wird ein -ch (wie bei Pfirsich oder Kirche) hier in der Pfalz schön regelmäßig ein -sch (also Pfirsisch und Kirsche  :->).
Interessant. - Ich kenn dafür sonst eigentlich nur noch die Dialektbegriffe "Pirks" und "Kerk".

Ich bin noch nicht dazu gekommen, aber ihre anderen Dialektvideos will ich mir unbedingt auch noch ansehen. Ich fand das echt witzig.
Ich schätze, Du wirst Deinen Spass daran haben. Unter anderem hat sie ja auch mal ein längeres Video gemacht, wo sie die Aussprache des Wortes "Eichhörnchen" genau erklärt, was ich zwar etwas strange finde, aber es hat ja Gründe. Am besten gefällt mir aber noch das Video mit den Zungenbrechern in Deutsch, Englisch und Spanisch.

:winken:
Hans
Man muß nicht alles wissen, aber man sollte wissen, wo es steht.
Zum Beispiel hier: Infoportal Deutschland & Globalisierung oder Nachdenkseiten

Offline Christiane

  • Ungeschlagene Bingoqueen
  • Hero Member
  • *
  • Beiträge: 5985
Re: "Österreichisch" ;-)
« Antwort #103 am: 16. Juni 2016, 17:59:32 »
Also da wo ich herkomm sagen wir für ein -ig immer -ch  :->.
Ich glaube, dass ist hier im Ruhrpott (Ruhrgebiet) genauso.  :rollen: :->
Und ich glaube, dass Wickede (da wo ich herkomm) sozusagen ziemlich direkt auf der Grenze von Ruhrgebiet und Sauerland liegt.  :->


Dafür wird ein -ch (wie bei Pfirsich oder Kirche) hier in der Pfalz schön regelmäßig ein -sch (also Pfirsisch und Kirsche  :->).
Interessant. - Ich kenn dafür sonst eigentlich nur noch die Dialektbegriffe "Pirks" und "Kerk".
Also wenn die überzeugten pfälzer Dialektsprecher unter sich sind, dann hast das nicht mehr Pfirsisch sondern 'Persching' - mit ganz weichem sch wie im frz. 'Gendarm'.  :wah: Aber Pfälzisch ist auch eine wirklich krasse Angelegenheit. Da steht z.B. auf einem Ortsschild 'Pfiffligheim' und die 'Eingeborenen' sagen 'Piffelgum' - das kann einen als Zugezogenen schon mal verwirren  :wuschig:.

Ich schätze, Du wirst Deinen Spass daran haben. Unter anderem hat sie ja auch mal ein längeres Video gemacht, wo sie die Aussprache des Wortes "Eichhörnchen" genau erklärt, was ich zwar etwas strange finde, aber es hat ja Gründe. Am besten gefällt mir aber noch das Video mit den Zungenbrechern in Deutsch, Englisch und Spanisch.
Spanisch klingt klasse - das guck ich mit meinem Sohn. Der hat nämlich u.a. Spanisch als LK :-).

:winken:
Christiane
Staunt euch die Augen aus dem Kopf, lebt, als würdet ihr in zehn Sekunden tot umfallen. Bereist die Welt. Sie ist fantastischer als jeder Traum, der in einer Fabrik hergestellt wird.
 Ray Bradbury (1920 - 2012)

Offline Xandi

  • Kaminkehrer
  • Hero Member
  • *
  • Beiträge: 3194
Re: "Österreichisch" ;-)
« Antwort #104 am: 17. Juni 2016, 11:33:47 »
Hallo Ihr!

Da wundert man sich eigentlich, dass wir uns überhaupt verstehen!!  :->
bei den ganzen -ch, -ig, -sch 's.

Aber zumindest SCHREIBEN tun wir alle gleich.

Schönes Wochenende
Xandi
Bücher, Schoko und Rock'n'Roll

Ich lese gerade: