Ellorans Traum - Frances G. Hill

  • 3 Antworten
  • 2205 Aufrufe

Offline Hans

  • Kaminkehrer
  • Hero Member
  • *
  • Beiträge: 3322
Ellorans Traum - Frances G. Hill
« am: 15. Dezember 2008, 18:56:34 »
Hi,
hier mal ein Versuch, eine Rezi zu schreiben...  :flirt:

Das Buch handelt von Elloran, Kind eines "Lokalfürsten", obwohl es den Begriff "Fürst" in seiner Welt nicht gibt. Der Vater mag ihn nicht, weil er kein richtiger Junge ist, sondern ein sogenannter T'svera, wir würden Zwitter dazu sagen. Denoch wird er als Junge gross gezogen. Allerdings gibt es da ein paar Geheimnisse um seine Identität, die ihm niemand wirklich offenbaren kann oder will. So gerät er als Spielball in ein Intrigenspiel, aus Lügen und Halbwahrheiten aus dem er erst mal nicht heraus findet. Zeitweilig hatte ich da das Gefühl, er entwickelt sich zum Antihelden, was aber doch nicht der Fall ist.
So irgend wann nach zwei Dritteln oder drei Vierteln gibt es dann einen kleinen Showdown mit einer sehr interessanten Wendung. Danach werden die Intrigen aufgelöst, und nach und nach auch die Geheimnisse von "Omellis Truppe". Das sind Leute, die mit der Intriege nur am Rande zu tun haben, denen Elloran zwischendurch begegnet, und mit denen er sich anfreundet. Aber sie haben halt auch einige Geheimnisse, die sie Rätselhaft und interessant machen. Das interessanteste davon ist meiner Ansicht nach die Identität vom Omelli selbst, die als letztes aufgelöst wird. Sowas ähnliches könnte man dann aber auch erwarten, wenn man die Geheimnisse der Truppe kennt...  :zwinker:
Obwohl mir "ich-Erzähler" eigentlich nicht so sehr gefallen, passt es in diesem Fall aber ganz gut, wie Elloran seine Geschichte erzählt, die Situationen sieht, in die er gerät und teilweise daran verzweifelt, weil er von allen nur herum geschubst wird. Dann plagt ihn auch noch seine "Traumschwester" mit so einer Art schlechtem Gewissen, das eigentlich helfen soll, ihn aber nur weiter verzweifeln lässt.
Die übrigen Figuren, jetzt mal abgesehen von "Omellis Truppe" wirken für mich auch realistisch und interessant. Speziell der Ratsherr Karas und Leonie.

So, mehr fällt mir jetzt erst mal nicht mehr ein, was ich noch schreiben könnte, ohne zu spoilern...

:winken:
Hans
Man muß nicht alles wissen, aber man sollte wissen, wo es steht.
Zum Beispiel hier: Infoportal Deutschland & Globalisierung oder Nachdenkseiten

Offline DG7NCA

  • Kaminkehrer
  • Hero Member
  • *
  • Beiträge: 4196
Re: Ellorans Traum - Frances G. Hill
« Antwort #1 am: 15. Dezember 2008, 20:52:04 »
Hallo Hans,

klingt ganz wie Was bin ich was kann / will ich werden gegen das böse Scjhksal. Aber so das man es schon genau wissen möchte.
Ist vielleicht ähnlich wie das was ich grad gelesen haben.
Zumindest stehts jetzt mal auf dem BIBlio WZ.

Gruß Caraola

PS: Kommt noch nicht an Kathrins oder Mobis Rezis ran, aber ich bin schon froh das du mal was geschrieben hast. Ist doch nicht schlecht. Was willste mehr?
Danke
Liebe Grüße    
DG7NCA/Carola


Jedes neue Buch
ist wie eine Reise
in ein neues Land!

Offline Hans

  • Kaminkehrer
  • Hero Member
  • *
  • Beiträge: 3322
Re: Ellorans Traum - Frances G. Hill
« Antwort #2 am: 15. Dezember 2008, 22:05:43 »
Hi Carola,

klingt ganz wie Was bin ich was kann / will ich werden gegen das böse Scjhksal.
also die Frage "Was bin ich?" ist schon korrekt. Die wird auch mit der interessanten Wendung beantwortet. Die Frage nach dem "Was kann ich?" stellt sich eigentlich erst danach so richtig, ist aber dennoch eher nebensächlich, weil der Protagonist feststellt, das er vieles schon kann. Und der "Kampf gegen das Schicksal"... - naja, kommt auch vor, aber in Form von "Will ich sein, was das Schicksal mir bestimmt hat?". - Und die wird erst auf den letzten 2 Seiten beantwortet.

Zitat
Aber so das man es schon genau wissen möchte.
Na, dann hab ich doch erreicht, was ich wollte...  :zwinker:

Zitat
Ist vielleicht ähnlich wie das was ich grad gelesen haben.
Keine Ahnung, weil ich die Serie zwar auf dem SUB habe, sie mich bisher jedoch nicht reizen konnte.

Zitat
PS: Kommt noch nicht an Kathrins oder Mobis Rezis ran,
Es war auch nicht meine Absicht, gegen die Beiden "anzustinken". Die Beiden haben im Vergleich zu mir viel zuviel Übung darin, so das ich bisher gar nicht besser sein kann. 

:winken:
Hans

Man muß nicht alles wissen, aber man sollte wissen, wo es steht.
Zum Beispiel hier: Infoportal Deutschland & Globalisierung oder Nachdenkseiten

Offline Mobi

  • Kaminkehrer
  • Hero Member
  • *
  • Beiträge: 1256
Re: Ellorans Traum - Frances G. Hill
« Antwort #3 am: 15. Dezember 2008, 23:26:21 »
Hallo Hans,

Zitat
PS: Kommt noch nicht an Kathrins oder Mobis Rezis ran,
Es war auch nicht meine Absicht, gegen die Beiden "anzustinken". Die Beiden haben im Vergleich zu mir viel zuviel Übung darin, so das ich bisher gar nicht besser sein kann. 

Tja, Übung macht den Meister, also weiter so!  :-> Fühle mich ja grad sehr geehrt, dass meine Rezis auf eine Stufe mit Kathrins gestellt werden.  :rotwerd:
Und keine Sorge, je öfter man es macht, desto leichter wird es.

LG, Mobi