A.M. Dean: Die verlorene Bibliothek

  • 0 Antworten
  • 2270 Aufrufe

Offline ClaudiC

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 694
A.M. Dean: Die verlorene Bibliothek
« am: 09. Dezember 2012, 19:34:52 »
Lest ihr gern Dan Brown und Philipp Vandenberg?

Ich lese gerade "Die verlorene Bilbiothek" von A.M. Dean und dieser Roman fällt genau in dieses Genre und ist trotzdem - oder gerade deswegen? - unglaublich spannend.

Ich kann ihn leider nicht verlinken, weil es eine Premiere vom Buchclub/Bertelsmann/Zeilenreich ist und bei Amazon noch nicht auftaucht. Aber den Klappentext kann ich euch aufschreiben:

Er war der Bewahrer - Arno Holmstrand musste sterben, getötet von einer Organisaion, die fest entschlossen ist, das Geheimnis ans sich zu bringen, das er sein Leben lang gehütet hat: den Standort der verloren geglaubten Bibliothek von Alexandria und das unermessliche Wissen, das dort seit Jahrhunderten verborgen ist.

Sie wird sein Vermöchtnis erben - Emily Wess, deren Leben sich von Grund auf verändert. Eben noch was sie Geschichtsprofessorin und im nächsten Moment befindet sie sich auf eienr abenteuerlichen Reise in entlegene Winkel der Welt, um die geheimnisvollen Hinweise ihres Mentors Holmstrand zu entschlüsseln...

Sie werden für das alte Wissen der Bibliothek töten - sie sind "der Rat", der um jeden Preis die Weltherrschaft an sich bringen will. Und Emily Wess besitzt genau das, was sie dazu benötigen...


--------------------

Eine interessante Frage, die thematisiert wird, lautet: Kann Wissen eine Gefahr sein?Oder droht die Gefahr von den Menschen und wie diese mit dem Wissen umgehen?

Dieser Thriller ist wirklich äußerst spannend und insbesondere die Beschreibungen vom ehrwürdigen Oxford-College und der neuen Bibliothek von Alexandria rufen die Reiselust in mir wach.

LG
Claudi