"Die Wanderhure" soll lt. Bild verfilmt werden

  • 17 Antworten
  • 5635 Aufrufe

Offline Katha

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 343
"Die Wanderhure" soll lt. Bild verfilmt werden
« am: 07. April 2009, 16:16:26 »
Hallo Ihr Lieben,

schaut mal was ich auf Bild.de gefunden habe:

Alexandra Neldel soll die Marie in der Verfilmung der Wanderhure spielen.

hier

Tja und wer kann uns jetzt sagen ob da was wahres dran ist??  Hallo Gheron bist du da??  :winken:


LG
Katha

"Es gibt nur wenige Situationen jedes menschlichen Lebens, in denen man keine Bücher lesen kann, könnte, sollte...."
Kurt Tucholsky 1890-1935

Offline Gheron

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 31
Re: "Die Wanderhure" soll lt. Bild verfilmt werden
« Antwort #1 am: 20. April 2009, 18:28:06 »
Hallo Katha,

leider bin ich wegen Krankheit nicht dazu gekommen, mich so um das Forum zu kümmern, wie ich es gerne gesehen hätte. Ich habe zwar immer noch Probleme, doch die sollten bis Ende April beseitigt sein, da wir am 01.05. zu einer Lese- und Recherchereise aufbrechen müssen, die uns nach Weiden/Opf., Rathenow, Celle und Witten führt.

Aber nun zur Wanderhure. Es sieht tatsächlich so aus, als würde aus der Verfilmung etwas werden. Alexandra Neldel wurde als Marie gecastet. Auch die Schauspielerin für Hiltrud soll bereits bestimmt sein. Allerdings wissen wir noch nicht, wer es ist. Uns erreichen die Informationen nämlich nur schleppend. So haben wir z.B. aus dem Spiegel von Alexandra Neldel als Marie erfahren.

Liebe Grüße

Gheron

Offline Katha

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 343
Re: "Die Wanderhure" soll lt. Bild verfilmt werden
« Antwort #2 am: 21. April 2009, 12:17:31 »
Hallo Gheron,

gute Besserung erst einmal von mir, hoffentlich bist du für eure Lese- und Recherchereise wieder fit.

Das ist aber sehr nett das ihr beide so auf dem laufenden gehalten werdet wie es mit der Verfilmung eures Buches steht.

Aber anschauen werde ich mir den Film auf alle fälle.

LG
Katha

"Es gibt nur wenige Situationen jedes menschlichen Lebens, in denen man keine Bücher lesen kann, könnte, sollte...."
Kurt Tucholsky 1890-1935

Offline Steffi

  • Administrator
  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 3428
    • Buchrebellin
Re: "Die Wanderhure" soll lt. Bild verfilmt werden
« Antwort #3 am: 21. April 2009, 16:45:20 »
Hallo!

Also ich würde mir gerne eine Verfilmung der Wanderhure ansehen und Alexandra Neldel ist eine gute Schauspielerin - da hättet Ihr es wirklich schlechter treffen können mit Eurer Marie!

Liebe Grüße,
Steffi
Ich lese gerade:
Tom Mullen: Darktown

            als nächstes auf dem SUB
Gabriel Tallent: Mein Ein und Alles


Offline Gheron

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 31
Re: "Die Wanderhure" soll lt. Bild verfilmt werden
« Antwort #4 am: 21. April 2009, 20:12:56 »
Wir freuen uns sehr über Alexandra Neldel als Marie. Sie ist eine ausnehmend variable Schauspielerin, die jede Rolle auszufüllen mag. So viel wir wissen, hat sie beim Casting auch von mehreren ins Auge gefassten Schauspielerinnen die überzeugendste Leistung geboten. Leider erfahren wir nicht sehr viel und das wenige auch nicht gerade zeitgleich, das es doch über sehr viele Ecken und Wege geht, bis etwas zu uns dringt. Allerdings hoffen wir, einen Tag bei den Dreharbeiten dabeisein zu können. Aber bis dorthin wird es noch einige Monate dauern.

Liebe Grüße

Gheron

Offline Steffi

  • Administrator
  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 3428
    • Buchrebellin
Re: "Die Wanderhure" soll lt. Bild verfilmt werden
« Antwort #5 am: 21. April 2009, 20:30:49 »
Hallo Gheron!

Das ist sicherlich alles total spannend für Euch. Bin gespannt, was Ihr berichtet, wenn Ihr da mal bei den Dreharbeiten schnuppern dürft.

Alexandra Neldel ist schon erstaunlich, vor allen Dingen, wenn man mal bedenkt, wo sie mal angefangen hat - bei "Gute Zeiten schlechte Zeiten". ;-)

Liebe Grüße,
Steffi
Ich lese gerade:
Tom Mullen: Darktown

            als nächstes auf dem SUB
Gabriel Tallent: Mein Ein und Alles


Offline Loomis

  • Kaminkehrer
  • Sr. Member
  • *
  • Beiträge: 304
Re:"Die Wanderhure" soll lt. Bild verfilmt werden
« Antwort #6 am: 06. Oktober 2010, 09:58:29 »
Und, hat es jemand gesehen?

Ich habe ja das Buch nicht gelesen, aber so für sich betrachtet war der Film gar nicht schlecht.
Ich lese gerade:Danach:Lieblingsautoren:
Joe Haldeman - Der ewige KriegDavid Eddings - Zauber der SchlangeKarl Edward Wagner, Michael Moorcock, Tobias O. Meißner, David Gemmell

Offline Steffi

  • Administrator
  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 3428
    • Buchrebellin
Re:"Die Wanderhure" soll lt. Bild verfilmt werden
« Antwort #7 am: 06. Oktober 2010, 11:21:48 »
Hallo!

Ich hab den Film auch gesehen und bin etwas zwiegespalten. Erstmal muss man sich bewusst machen, dass das eine deutsche Fernsehverfilmung ist. Da kann selbstverständlich nicht so viel Geld in die Hand genommen werden, wie bei einem Kinofilm oder einer ausländischen Fernsehproduktion. Dafür waren die Bauten und die Kostüme wirklich ordentlich und das Mittelalter sah nicht zu sauber aus.

Ich kann mich nicht mehr sooo gut an das Buch erinnern, aber ich hatte schon den Eindruck, als sei die Handlung stark zusammen gekürzt. Mir hat sich auch nicht erschlossen, warum Marie ihren Namen ändern musste.

Mit Änderungen zum Buch kann ich bei Verfilmungen gut leben, weil sie nun mal anders funktionieren, aber diese Änderung war meiner Meinung nach unnötig.

Die Charakterisierung von Marie hat mir im Übrigen nicht gefallen. Schon am Anfang war sie viel zu aufmüpfig und hatte so rein gar nichts von dem unschuldigen Engel, der sich erst im Laufe der Zeit zu einer Kämpferin entwickelt. Hier droht Marie schon vor Gericht mit ihrer Rache. Nun ist mir klar, dass man Charakterentwicklung in einem Film auch etwas anders handhaben muss (schneller), aber im Großen und Ganzen war Marie mir einfach zu willensstark und manchmal richtig unsympathisch. Ich finde Alexandra Neldel sah auch einfach zu alt aus in der Rolle. Marie ist ja eigentlich erst 17 Jahre alt.

Kleinigkeiten... wieso hatte die eine Hure immer so eine Micky Mouse Frisur und wieso hatte Marie als einzige Hure ein leuchtendblaues Kleid, während die anderen in Lumpen rumliefen???

Ich bin gespannt, ob sie "Die Kastellanin" auch noch verfilmen.

Liebe Grüße,
Steffi
Ich lese gerade:
Tom Mullen: Darktown

            als nächstes auf dem SUB
Gabriel Tallent: Mein Ein und Alles


Offline Loomis

  • Kaminkehrer
  • Sr. Member
  • *
  • Beiträge: 304
Re:"Die Wanderhure" soll lt. Bild verfilmt werden
« Antwort #8 am: 06. Oktober 2010, 12:06:49 »
Ich weiß ja nicht, wie das im Buch ist, aber im Film war es doch so, dass sie sich Hanna nannte, weil Marie als tot galt und sie ja auch inkognito bleiben wollte.
Ich lese gerade:Danach:Lieblingsautoren:
Joe Haldeman - Der ewige KriegDavid Eddings - Zauber der SchlangeKarl Edward Wagner, Michael Moorcock, Tobias O. Meißner, David Gemmell

Offline Steffi

  • Administrator
  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 3428
    • Buchrebellin
Re:"Die Wanderhure" soll lt. Bild verfilmt werden
« Antwort #9 am: 06. Oktober 2010, 12:17:44 »
Hallo Loomis!

Im Buch ändert sie ihren Namen nicht, da gibt es aber nicht diese Szene, wo sie angeblich ertrinkt. Ich verstehe den Sinn in dieser Änderung auch eigentlich nicht. Marie ist aus der Stadt verbannt und eine verurteilte Hure. Niemand glaubt ihr und so hatten ihre Peiniger eigentlich keinen Grund sie zu töten oder sich überhaupt weiter mit ihr zu beschäftigen.

Liebe Grüße,
Steffi
Ich lese gerade:
Tom Mullen: Darktown

            als nächstes auf dem SUB
Gabriel Tallent: Mein Ein und Alles


Offline jaqui

  • Kaminkehrer
  • Hero Member
  • *
  • Beiträge: 1329
Re:"Die Wanderhure" soll lt. Bild verfilmt werden
« Antwort #10 am: 06. Oktober 2010, 14:18:50 »
Hallo,

das mit der Namensänderung habe ich auch nicht ganz kapiert und das Ertrinken auch nicht. Aber auf der anderen Seite wollte sie in Ruhe ihre Rache vorbereiten und da war es für sie anscheinend wichtig als tot zu gelten.

Marie hat mir am Anfang auch überhaupt nicht gefallen, im Buch hatte sie auch keine "Affäre" mit Michael, sondern sie waren nur Freunde.

Katrin

Offline Steffi

  • Administrator
  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 3428
    • Buchrebellin
Re:"Die Wanderhure" soll lt. Bild verfilmt werden
« Antwort #11 am: 06. Oktober 2010, 14:28:05 »
Hallo Katrin!

Das mit der Affäre fand ich auch irgendwie überflüssig und zudem schlecht gemacht. Alexandra Neldel wirkte sowieso schon nicht so "unschuldig" und das hat dem Ganzen dann noch die Krone aufgesetzt.

Toll fand ich allerdings die schwangere Gräfin!

Liebe Grüße,
Steffi
Ich lese gerade:
Tom Mullen: Darktown

            als nächstes auf dem SUB
Gabriel Tallent: Mein Ein und Alles


Offline jaqui

  • Kaminkehrer
  • Hero Member
  • *
  • Beiträge: 1329
Re:"Die Wanderhure" soll lt. Bild verfilmt werden
« Antwort #12 am: 06. Oktober 2010, 16:47:23 »
Hallo Steffi,

die Gräfin war wirklich cool  :->

Alexandra Neldel wirkte viel älter als sie sein sollte und das passte alles nicht so richtig zur Rolle, wobei ihre schauspielerische Leistung enorm war.

Katrin

Offline Steffi

  • Administrator
  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 3428
    • Buchrebellin
Re:"Die Wanderhure" soll lt. Bild verfilmt werden
« Antwort #13 am: 06. Oktober 2010, 17:56:26 »
Hallo Katrin!

Ich fand Neldel hat die Rolle wirklich sehr gut gespielt. Das Marie von anfang an eher als forsch angelegt war, ist ja nicht ihre Schuld, sondern die des Drehbuchschreibers. Ansonsten hat sie mir aber auch gut gefallen, auch wenn sie eben mit der Buch-Marie nicht mehr so viel gemeinsam hatte.

Ich würde mir auf jeden Fall eine Fortsetzung anschauen. Da demnächst ja auch ein Vierteiler zu "Die Säulen der Erde" gesendet wird, lässt sich mit solchen Filmen vielleicht ein kleiner Trend lostreten. Ich würde gerne mehr historische Fernsehfilme oder überhaupt Filme sehen.

Liebe Grüße,
Steffi
Ich lese gerade:
Tom Mullen: Darktown

            als nächstes auf dem SUB
Gabriel Tallent: Mein Ein und Alles


Offline Annette B.

  • Kaminkehrer
  • Hero Member
  • *
  • Beiträge: 2257
Re:"Die Wanderhure" soll lt. Bild verfilmt werden
« Antwort #14 am: 06. Oktober 2010, 20:13:46 »
Hallo zusammen,

ich habe das Buch gelesen UND nun auch den Film gesehen. :->
Ich denke mal nicht jede Szene aus dem Buch lies sich so einfach umsetzen, aber die Film-Macher haben es schon geschafft die Atmosphäre aus dem Buch sehr gut rüber zu bringen.

Diese tollen Kulissen und Kostüme haben doch sehr dazu beigetragen das die Handlung leicht zu verstehen war. Obwohl im Buch der politische Hintergrund vom Ehepaar Lorentz ausführlicher erklärt wurde.

Was mir so gar nicht gefallen hat, war die schwache Abschluss-Szene! :gr: Nee, also diese paar Worte am See zwischen Marie und Michel, dass hat mich nun wirklich nicht überzeugt.
Auch diese Szene habe ich aus dem Buch anders in Erinnerung.

Genauso wie auch die Bestrafung des Richters, des alten Händlers und seinenes Bastard-Sohnes habe ich noch ausführlicher in Erinnerung. Ich war richtig erstaunt das auf einmal dieser Akte X-Moderator da auf dem Bildschirm erschien, denn ich hatte noch mit ein paar Szenen zur Bestrafung gerechnet.
Bei den Sexszenen und den Gewaltszenen waren die Filmemacher doch nicht zimperlich, wieso wurde da nicht auch das grausame Ende der "Bösewichte" gezeigt???  :kopfkratz:

Mit dieser Marie im Film konnte ich am Anfang auch nicht so richtig warm werden. Sie machte mir da einen zu "abgeklärten" Eindruck am Anfang. Später jedoch, als sie ihre Pläne konsequent in die Tat umsetzte, da hat mir dann die Darstellerin sehr gut gefallen. Da passte Handlung und Darstellerin für meinen Geschmack perfekt zusammen.

Aber über Geschmack lässt sich ja bekanntlich immer streiten  :flirt: und das eigene Kopfkino produziert eh` immer einen ganz anderen Film beim lesen, als das Fernsehen. :zwinker:

Liebe Grüße
Annette
Liebe Grüße Annette