Aktuelles Lesefutter

  • 944 Antworten
  • 214980 Aufrufe

Offline Eleal

  • Kaminkehrer
  • Full Member
  • *
  • Beiträge: 199
  • Sleepy Dragon
Re: Aktuelles Lesefutter
« Antwort #45 am: 10. April 2007, 16:01:53 »
@Illy
Wenn du Aether durch hast, brauche ich ein abschließendes Urteil, bitte! Das Buch habe ich auch auf dem SUB und bin über Meinungen von Leuten mit ähnlichem Lesegeschmack dankbar.

@Loomis
So langsam musst du doch alles von Moorcook gelesen haben, oder?  ;-)

Ich habe gestern endlich mit The Blade Itself / Kriegsklingen angefangen. Bin noch nicht so weit (S. 40) kenne aber schon Glokta, Logen und Jezal.

[isbn]0575077859[/isbn]

Bislang gefällt es mir ganz gut. Die Welt ist noch etwas schemenhaft, aber die ersten Einblicke sind vielversprechend. Wenn ich etwas weiter bin, gibts ein Update.

Gruß,
Eleal
« Letzte Änderung: 20. Oktober 2008, 13:21:53 von Eleal »

Offline Loomis

  • Kaminkehrer
  • Sr. Member
  • *
  • Beiträge: 303
Re: Aktuelles Lesefutter
« Antwort #46 am: 10. April 2007, 17:12:13 »
@Loomis
So langsam musst du doch alles von Moorcook gelesen haben, oder?  ;-)

Ich habe inzwischen schon einiges abgearbeitet  :->

Aber Moorcock hat ja auch sehr sehr viel geschrieben. Noch nicht gelesen haben ich Gloriana, Skrayling Tree, die komplette Jerry Cornelius Saga (wobei die mich bisher auch nicht wirklich anspricht) und ein paar weitere Bücher...

Seine "Klassiker" (Elric, Corum, Falkenmond) habe ich ansonsten aber alle gelesen... :flirt:
Ich lese gerade:Danach:Lieblingsautoren:
Joe Haldeman - Der ewige KriegDavid Eddings - Zauber der SchlangeKarl Edward Wagner, Michael Moorcock, Tobias O. Meißner, David Gemmell

Offline cat

  • Kaminkehrer
  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 41


[isbn]3442244390[/isbn]

Durch "Zufall" bin ich an obiges Buch geraten und ja, gefällt mir gut! Ostermontag stand ganz im Zeichen der Zauberschiffe. Schade nur, daß Teil 3+4 der Neuauflage erst im August erscheint, da heißt es warten. Die gebrauchten und noch lieferbaren "alten" Ausgaben sind ja unverschämt teuer. :gr: Anschließend habe ich dann festgestellt, daß "Der lohfarbene Mann" bereits subbt. Na, natürlich noch eine Reihe ...

Meine Frage: Kennt jemand die Weitseher-Reihe und lohnt das Lesen?

Liebe Grüße - cat
« Letzte Änderung: 11. April 2007, 09:12:09 von cat »

Offline Eleal

  • Kaminkehrer
  • Full Member
  • *
  • Beiträge: 199
  • Sleepy Dragon
Re: Aktuelles Lesefutter
« Antwort #48 am: 11. April 2007, 09:15:51 »
Hallo Cat,

ich bin ein großer Fan von Robin Hobb. Und ja, die Weitseher-Bücher lohnen sich auf jeden Fall! Sind die Zauberschiffe dein erstes Buch von Robin Hobb? Wenn ja, solltest du zuerst die Legenden vom Weitseher (Der Adept des Assassinen etc.) lesen, bevor du dich an den "Lohfarbenen Mann" wagst.
Die beste Lesereihenfolge ist

Legenden vom Weitseher 1-3
Zauberschiffe 1-6
Zweiten Chroniken von Fitz dem Weitseher 1-3

Vielleicht kannst du ja die Wartezeit auf den nächsten Zauberschiffe-Band mit den Legeden überbrücken, wenn dir der Schreibstil zusagt.
Die Zauberschiffe fand ich aber besonders gut. Ich habe über die Zeit herausgefunden, das ich maritime Geschichten mag, auch wenn ich selbst kein Boot/Schiff besteigen kann ohne seekrank zu werden.

LG
Eleal

Offline cat

  • Kaminkehrer
  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 41
Re: Aktuelles Lesefutter
« Antwort #49 am: 11. April 2007, 10:44:27 »
Hi Eleal,

Danke für die schnelle Antwort. Ich habe mir gerade mal die erste Weitsehertrilogie bestellt. Zum Glück habe ich noch einige Seiten der Zauberschiffe vor mir, da fällt das Warten nicht schwer.

Der Schreibstil gefällt mir so weit gut, nur die vielen Übersetzungsfehler stören mal wieder - wie ja so oft bei diesem Genre.

Die maritimen Beschreibungen gefallen mir übrigens auch - obwohl sonst nicht so mein Fall, auch wenn ich das Wasser an sich liebe - besonders gut.

Na, da bin ich dann mal auf die Weitseherreihe gespannt ...

Liebe Grüße - cat :winken:

Edit: Da fällt mir ein ... besteht die zweite Weitseherreihe nicht aus mehr als drei Teilen?*fragend guck*


Offline Angua

  • Kaminkehrer
  • Full Member
  • *
  • Beiträge: 208
Re: Aktuelles Lesefutter
« Antwort #50 am: 11. April 2007, 13:47:59 »
Ui, Eleal hat mit "The Blade itself" angefangen, jetzt bin ich gespannt. Ist ja nicht mehr lang bis ich Geburtstag hab und da brauch ich dringend Nachschub für den Wunschzettel. :)

@Cat: Ich liebe den Weitseher, fand ihn besser als die Zauberschiffe und die waren schon gut! Habe mich allerdings bisher noch nicht an die zweite Weitseher-Trilogie getraut, das mach ich mal, wenn ich viel Zeit habe, bin auch ein wenig raus aus dem Plot. Die jednefalls viel Spaß!

Angua
Ich lese gerade:
Dragonfly Falling von Adrian Tchaikovsky

Ich höre gerade:
Relic von Preston/Child

Offline Eleal

  • Kaminkehrer
  • Full Member
  • *
  • Beiträge: 199
  • Sleepy Dragon
Re: Aktuelles Lesefutter
« Antwort #51 am: 11. April 2007, 14:35:30 »
Hallo Cat,

hast natürlich recht. In der deutschen Ausgabe sind es bei den zweiten Chroniken 4 Bände. Bis auf die Zauberschiffe habe ich aber Hobb bislang nur auf Englisch gelesen, daher bin ich was Bandteilungen angeht nicht immer auf dem Laufenden.

Hallo Angua,

ich mach also den Vorkoster für dich, was?  :->
Kann mich bis jetzt nicht beklagen. Der Schuß Humor, der zwischen den Seiten immer mal wieder hervorkommt, ist schon mal mein Ding.
Ich hoffe nur, es noch vor dem Urlaub auszulesen, denn fürs Flugzeug ist es zu schwer (stolze Besitzerin der HC-Ausgabe!)

Gruß,
Eleal

Offline Grisel

  • Kaminkehrer
  • Hero Member
  • *
  • Beiträge: 1035
Re: Aktuelles Lesefutter
« Antwort #52 am: 14. April 2007, 10:53:14 »
Ich bin wieder mal fantastisch unterwegs (hoffentlich in jeder Hinsicht) und lese das da:


[isbn]1555839878[/isbn]

Mit Mordred kann man mich ja immer locken, speziell wenn er, wie hier offenbar, nicht der Böse ist. Was die Leute hier allerdings noch nicht wissen, da es damit beginnt, daß er nach dem Fall Arthurs von allen als der Verursacher gejagt wird und vorerst Unterschlupf in einem Kloster gefunden hat, wo er nun einem jungen Mönch seine Lebensgeschichte erzählt.
Clegg schreibt im Vorwort, daß er sich in seiner Geschichte mehr an die Mythen hält und eher so eine als eine historische Version der Sage schreibt. Innovativ ist die Wahl seiner großen Liebe hier:
Lancelot!

(In manchen Klappentexten wird es zwar verraten, aber muß ja nicht sein.)
Auf jeden Fall bin ich sehr gespannt, wie Clegg mir das erklären will. Ich bin noch nicht weit, aber es liest sich angenehm bisher.

Offline Loomis

  • Kaminkehrer
  • Sr. Member
  • *
  • Beiträge: 303
Re: Aktuelles Lesefutter
« Antwort #53 am: 16. April 2007, 09:29:18 »
Ich bin mit Killer von David Drake und K.E. Wagner durch und lese nun "Shannara III - Das Zauberlied von Shannara" von Terry Brooks.

Brooks kann sehr gut erzählen und es macht Spaß, das Buch zu lesen. Allerdings gibt es eine Einschränkung: Bei Shannara I war die Story so ähnlich wie bei Herr der Ringe, Shannara II war so ähnlich wie I und Shannara III ist so ähnlich wie II...  :gr:

Etwas frischer Wind in der Story hätte mal gut getan. Ich meine, lieber eine alte Geschichte gut nacherzählt, als eine schlechte Geschichte neu, aber trotzdem. Ich weiß noch nicht, ob ich nach Teil III noch weiterlesen soll, wenn dort die Story auch wieder nur aufgewärmt wird. Allerdings sind die einzelnen Bücher ja immer in sich mehr oder weniger abgeschlossen, so dass man auch jederzeit aufhören kann.


Die beste Lesereihenfolge ist

Legenden vom Weitseher 1-3
Zauberschiffe 1-6
Zweiten Chroniken von Fitz dem Weitseher 1-3

Hallo Eleal!

Heißt das, dass die Zauberschiffe auch zu der Weitseherreihe gehören?
Und mit welchen anderen Büchern könnte man sie vom Stil her denn vergleichen?
« Letzte Änderung: 16. April 2007, 09:31:52 von Loomis »
Ich lese gerade:Danach:Lieblingsautoren:
Joe Haldeman - Der ewige KriegDavid Eddings - Zauber der SchlangeKarl Edward Wagner, Michael Moorcock, Tobias O. Meißner, David Gemmell

Offline Angua

  • Kaminkehrer
  • Full Member
  • *
  • Beiträge: 208
Re: Aktuelles Lesefutter
« Antwort #54 am: 16. April 2007, 11:37:02 »
Hallo Loomis,

ich antworte grad mal frech an Eleals Stelle, weil ich a) die Antwort auch weiß und b) sie vielleicht schon im Urlaub ist(?).

Die Zauberschiffe spielen in der gleichen Welt wie Weitseher, allerdings räumlich etwas weiter entfernt (südwestlich, Richtung Küste). Man unterscheidet die "Six Duchies" (so eine Art Herzogtümer), eine davon ist "Buck", hier befindet sich der Sitz der königlichen Familie und der Hof (Buckkeep), an dem auch Fitz aufwächst. Die Zauberschiffe spielen hauptsächlich in "Bingtown", einer Handelsstadt im Süden der "Six Duchies".

Es gibt ein paar inhaltliche Zusammenhänge (speziell auf eine Person bezogen, aber ich verrate lieber nicht mehr, nur dass es nicht Fitz ist), aber ich würde mal behaupten, man kann beide Trilogien lesen und verstehen, ohne die andere zu kennen. Dabei entgehen einem natürlich ein paar Zusammenhänge und Anspielungen, aber das ist nichts, was das Lesevergnügen stark trüben könnte.

Stilistisch / erzählerisch ist Robb schon oberste Liga würde ich sagen, auch wenn sie nicht so raffiniert schreibt wie beispielsweise ein Erikson und auch nicht ganz an den genialen Erzählstil eines George RR Martin rankommt. Ich würde sie auf eine Stufe mit Lynn Flewelling stellen, wenn Dir die Frau was sagt (wenn nicht, solltest Du das unbedingt ändern ;)). Ansonsten, hmmm, vielleicht passt Tad Williams als Vergleich?

V.G.
Angua
Ich lese gerade:
Dragonfly Falling von Adrian Tchaikovsky

Ich höre gerade:
Relic von Preston/Child

Meriamon

  • Gast
Re: Aktuelles Lesefutter
« Antwort #55 am: 16. April 2007, 14:51:16 »
Hallo zusammen!

So, jetzt habe ich es endlich auch mal geschafft, mich hier anzumelden. :)

Also, meine aktuelle Lektüre ist "Melusine" von Sarah Monette.


[isbn]/0441014178[/isbn]

Ich bin noch nicht sehr weit und weiß nicht recht, was ich davon halten soll. Der eine Hauptcharakter ist mir unsympathisch, aber er ist irgendwie interessant, wogegen bei dem anderen noch nicht viel passiert ist. Ersterer mußte dagegen schon ziemlich brutal leiden - das Lesen hat fast weh getan.


Außerdem noch "Elantris" von Brandon Sanderson (ich lese immer zwei Bücher parallel, eins bei mir zu Hause, das andere bei meinem Freund).


[isbn]/0765350378[/isbn]

Na ja, das hat mich bis jetzt nicht so begeistert, und ich habe es gestern erstmal auf Eis gelegt. Ich werde es demnächst vermutlich in kleinen Etappen lesen, aber um mich damit zwei Stunden auf den Balkon zu setzen, war es nicht gut genug. Den einen Handlungsstrang finde ich im Prinzip interessant, die anderen nicht so, und die Charaktere gefallen mir nicht. Die sind irgendwie zu toll und intelligent und optimistisch ...


Deswegen habe ich gestern stattdessen noch "The Aware" von Glenda Larke angefangen:


[isbn]0441012779[/isbn]

Und das gefällt mir so richtig gut! Eine wunderbare weibliche Hauptperson, die nicht für das Gute an sich kämpft, sondern erstmal ihrem Profit hinterher ist *g*. Außerdem eine faszinierende Inselwelt, und das Ganze liest sich sehr flott. Abenteuer-Fantasy, die aber trotzdem Tiefe hat.


Grüße,

Meriamon


Offline Eleal

  • Kaminkehrer
  • Full Member
  • *
  • Beiträge: 199
  • Sleepy Dragon
Re: Aktuelles Lesefutter
« Antwort #56 am: 16. April 2007, 15:32:06 »
Hi,

nein ich bin "noch" nicht weg. Aber du hast Loomis ja schon prima geantwortet. Auch wenn ich nicht der Meinung bin, dass Bingtown geographisch zu den Six Dutchies gehört... (was aber auch völlig egal ist).

Ich habe "The Blade Itself" jetzt zur Hälfte durch. Eigentlich würde ich gerne schon weiter sein, aber Lesezeit ist mal wieder nur eingeschränkt verfügbar.
Die Geschichte wird aus der Sicht von vielen verschiedenen Personen erzählt, an deren Gedankengängen der Leser auch teilhat. Und die meisten verfügen über eine gute Portion Zynismus, was mir persönlich ja sehr gut gefällt. Nur was das "große" Thema des Buches / der Serie sein soll, hat sich mir noch nicht erschlossen, da es doch einige Bereiche gibt, die sich noch entwickeln können. Es gibt einen Handlungsstrang mit politischen Intrigen, zwei mit Magie und zwei mit Soldaten, die sich aber ab und zu überschneiden oder treffen. Nach dem Urlaub ist auf jeden Fall der 2. Band fällig.

Apropos Urlaub, momentan überlege ich noch, was ich von meinem SUB mit auf die Insel nehme. Hardcover fallen schon mal raus. Die Gepäckbeschränkung auf 20kg bei 3 Wochen ist schon  :meckern:





Offline Angua

  • Kaminkehrer
  • Full Member
  • *
  • Beiträge: 208
Re: Aktuelles Lesefutter
« Antwort #57 am: 16. April 2007, 15:47:48 »
Hallo Merimamon,

Außerdem noch "Elantris" von Brandon Sanderson (ich lese immer zwei Bücher parallel, eins bei mir zu Hause, das andere bei meinem Freund).
Na ja, das hat mich bis jetzt nicht so begeistert, und ich habe es gestern erstmal auf Eis gelegt. Ich werde es demnächst vermutlich in kleinen Etappen lesen, aber um mich damit zwei Stunden auf den Balkon zu setzen, war es nicht gut genug. Den einen Handlungsstrang finde ich im Prinzip interessant, die anderen nicht so, und die Charaktere gefallen mir nicht. Die sind irgendwie zu toll und intelligent und optimistisch ...

Oh, Elantris ist nicht so dein Ding? Das finde ich aber schade, ich fand, es war eines der besten Bücher, die ich 2006 (hm oder war es 2005?, egal) gelesen habe. Natürlich baut das Buch stark auf seinen beiden Hauptfiguren (die Namen hab ich grad nicht parat) auf, und wenn man die nicht mag ist natürlich essig mit dem Lesevergnügen. Wie weit bist du denn?

Grüße,
Angua
Angua
Ich lese gerade:
Dragonfly Falling von Adrian Tchaikovsky

Ich höre gerade:
Relic von Preston/Child

Offline Loomis

  • Kaminkehrer
  • Sr. Member
  • *
  • Beiträge: 303
Re: Aktuelles Lesefutter
« Antwort #58 am: 17. April 2007, 00:39:40 »
Stilistisch / erzählerisch ist Robb schon oberste Liga würde ich sagen, auch wenn sie nicht so raffiniert schreibt wie beispielsweise ein Erikson und auch nicht ganz an den genialen Erzählstil eines George RR Martin rankommt. Ich würde sie auf eine Stufe mit Lynn Flewelling stellen, wenn Dir die Frau was sagt (wenn nicht, solltest Du das unbedingt ändern ;)). Ansonsten, hmmm, vielleicht passt Tad Williams als Vergleich?

V.G.
Angua

Hallo Angua!

Danke für die Antworten. Von den vier genannten AutorINNen habe ich noch nichts gelesen, aber von Williams und Martin habe ich noch kleinere Romane bzw. Kurzgeschichten auf dem SUB, da kann ich ja mal reinschauen.

Aber das mit Robin Hobb hätte ich wenn, dann eh auf längere Sicht geplant, denn erst kommen bei mir noch die komplette Dark Sun- und die Drenai-Saga dran (weiß da eigentlich schon hemand, wann Swords of Night and Day auf deutsch kommt?)...
Ich lese gerade:Danach:Lieblingsautoren:
Joe Haldeman - Der ewige KriegDavid Eddings - Zauber der SchlangeKarl Edward Wagner, Michael Moorcock, Tobias O. Meißner, David Gemmell

Offline cat

  • Kaminkehrer
  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 41
Robin Hobb - Weitseher-Trilogie Teil 2
« Antwort #59 am: 17. April 2007, 11:16:52 »

Juhu zusammen,

so, ich beginne gerade mit dem zweiten Teil der ersten Weitseher-Trilogie von Robin Hobb und bisher kommen zwar einige Städtenamen aus der Zauberschiffreihe vor, aber mehr war noch nicht. Jetzt bin ich mächtig gespannt, welche Firgur eine Rolle beim Weitseher spielen könnte ... *Gehirn läuft heiß* Dennoch: die Serien können m.E. bisher ohne Probleme unabhängig voreinander gelesen werden.

Kann ich den/die Protagonisten/in überhaupt kennen? Weil, ich habe ja bisher nur Teil 1+2 gelesen. Die Teile 3+4+6 liegen aber schon bei mir.  :rotwerd: Zur Not lese ich die Zauberschiffreihe halt ohne Teil 5. *gg*

Ich mag es ja, wenn ich die Helden sehr gut kennenlerne und Landschaften plastisch beschrieben werden. Das gelingt Hobb wirklich extrem gut. Ich tauche ein in die Geschichte der Welt und lese abends, bis mir die Augen zufallen. *g*

Liebe Grüße - cat