Welcher Fantasy-Autor liegt Dir am meisten?

  • 13 Antworten
  • 5929 Aufrufe

Offline Angua

  • Kaminkehrer
  • Full Member
  • *
  • Beiträge: 208
Welcher Fantasy-Autor liegt Dir am meisten?
« am: 20. August 2009, 10:45:10 »
Hi,

habe gerade diesen Test hier gefunden und direkt gemacht:

http://www.helloquizzy.com/tests/which-fantasy-writer-are-you

Der Test besteht aus 36 Fragen (auf englisch) und dauert rund 10 Minuten. Am Ende wird ein Fantasy-Autor vorgeschlagen, der Deinen persönlichen Vorlieben entsprechen soll. Außerdem gibt es noch eine Analyse Deines Ergebnisses. Mir wurde z.B. Gene Wolf vorgeschlagen, das sieht dann so aus: http://www.helloquizzy.com/results/which-fantasy-writer-are-you/?fromCGI=1&var_High%252dBrow=5&var_Violent=5&var_Experimental=5&var_Cynical=-3. Trifft ganz gut zu, auch wenn man den Fragen manchmal sehr anmerkt, in welche Richtung sie einen drängen. Teilweise hab ich mehr aufgrund einer Lesevorliebe so geantwortet, wie ich geantwortet habe und nicht, weil ich mich tatsächlich so verhalten würde (z.B. bei der Sache mit "haut den Diktator um" *g*).

Gene Wolfe wollte ich aber immer schonmal lesen, er ist seit langem in meinem Hinterkopf verwurzelt. Witzig, dass er so wieder auftaucht *g*.

Wenn ihr den Test machen wollt, schreibt doch mal euer Ergebnis auf.

L.G.
Angua
Ich lese gerade:
Dragonfly Falling von Adrian Tchaikovsky

Ich höre gerade:
Relic von Preston/Child

Offline ClaudiC

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 694
Re: Welcher Fantasy-Autor liegt Dir am meisten?
« Antwort #1 am: 20. August 2009, 11:59:27 »
Ich liebe ja solche Tests. Als Vorschlag kam bei mir Robert Jordan. Den kenne ich gar nicht  :rollen: Werde ihn gleich mal bei Amazon nachschlagen.

Aber ich bin auch close to Joanne K Rowling und 2 anderen, die ich ebenfalls nicht kenne...

LG
Claudi

Offline Mobi

  • Kaminkehrer
  • Hero Member
  • *
  • Beiträge: 1256
Re: Welcher Fantasy-Autor liegt Dir am meisten?
« Antwort #2 am: 20. August 2009, 13:42:47 »
Hi Angua,

danke für den Link, ich hab den Test auch gleich mal gemacht. Mein Ergebnis ist: Orson Scott Card. Kennt den wer?
Ich kannte ihn nicht, aber die Beschreibung seiner Welt, in der die franz. Revolution nicht stattgefunden hat, kam mir dann doch bekannt vor.

Zwei weitere Tipps sind Katherine Kerr (kenn ich auch nicht) und Lian Hearn (lacht mich garnicht an).

@Claudi: Robert Jordan lese ich gerade, sehr geradlinig, typische Fantasy, also Quest des Protagonisten mit ein paar anderen. Mittlerweile ganz spannend, auch wenn der Anfang eher zäh war. Ich finde es außerdem ganz interessant, dass sich die Leute in dieser Gruppe nicht wirklich trauen können.

@Angua: Ich habe teilweise auch in Richtung Vorlieben geantwortet, vor allem bei: Why does this always happen to me:rollen: Da wird dann wahrscheinlich Osten Ard empfohlen...  :teufel:

LG, Mobi

Offline Steffi

  • Administrator
  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 3446
    • Buchrebellin
Re: Welcher Fantasy-Autor liegt Dir am meisten?
« Antwort #3 am: 20. August 2009, 14:21:35 »
Hallöchen!

Bei mir kam C.S. Lewis raus und als Alternative Ursula Le Guin, Lian Hern und Katherine Kerr.

Ok...Lewis kann ich noch verstehen, aber Hern??? Die interessiert mich ungefähr so viel wie ein Sack Reis in China.

Liebe Grüße,
Steffi
Ich lese gerade:
Tom Mullen: Darktown

            als nächstes auf dem SUB
Gabriel Tallent: Mein Ein und Alles


Offline Grisel

  • Kaminkehrer
  • Hero Member
  • *
  • Beiträge: 1035
Re: Welcher Fantasy-Autor liegt Dir am meisten?
« Antwort #4 am: 20. August 2009, 20:11:42 »
Ich bin Orson Scott Card. Von ihm kenne ich allerdings nur seine SF-Romane über Ender und Bean. Die anderen beiden, denen ich nahekomme sind Katherine Kerr und Lian Hearn. Beide ungelesen, weil beide mich noch nie gereizt haben.

Ich bin außerdem Low-Brow, Peaceful, Experimental und - das wußte ich schon - Cynical. Lustig finde ich "Peaceful". Mag ja grundsätzlich stimmen, aber bezogen auf Bücher gewiß nicht.  :->

Offline jaqui

  • Kaminkehrer
  • Hero Member
  • *
  • Beiträge: 1331
Re: Welcher Fantasy-Autor liegt Dir am meisten?
« Antwort #5 am: 20. August 2009, 20:25:55 »
Bei mir ist Susan Cooper rausgekommen. Von der Autorin habe ich sogar ein ungelesenes Buch hier stehen. - Wintersonnenwende

Als weitere kamen: Ursula K Le Guin (die mag ich nicht), China Miéville (noch nie was gelesen) und Lian Hearn (kenne ich gar nicht).

Katrin

Offline Hans

  • Kaminkehrer
  • Hero Member
  • *
  • Beiträge: 3169
Re: Welcher Fantasy-Autor liegt Dir am meisten?
« Antwort #6 am: 20. August 2009, 22:58:30 »
Hi Angua,
Der Test besteht aus 36 Fragen (auf englisch) und dauert rund 10 Minuten.
irgendwie komisch, aber ich hab dafür rund eine Stunde gebraucht...  :kopfkratz:

Zitat
Wenn ihr den Test machen wollt, schreibt doch mal euer Ergebnis auf.
Bei mir kam Susan Cooper raus, eine Dame, von der ich noch nichts gehört habe. Ansonsten soll ich sehr viel Ähnlichkeit mit Ursula K. Le Guin haben. Für Action schlägt man mir China Miéville vor, und exaktes Gegenteil von mir soll Lian Hearn sein. - Soso.
@Jaqui: Ich glaube, wir haben mehr Ähnlichkeiten als uns klar ist...  :wieher:

Ursula K. Le Guin (Erdsee) und China Miéville (Perdido Street Station) hab ich sogar auf dem SUB liegen, aber mehr auch nicht. Von Lian Hearn hatte ich, glaube ich mal was in der Hand, das mich aber nicht angesprochen hat. Jedenfalls hab ich von der Dame zwar schon gehört, aber nichts von ihr gelesen.

Von Katherine Kerr hab ich 11 der 12 Bände ihres Deverry-Zyklus gelesen. Die Geschichte basiert auf keltischer Mythologie, die dort die Religion darstellt, und spielt in einer entsprechend antiken Welt. - Wahrscheinlich sind die Bände auf Deutsch inzwischen alle oop, und der 12. Band womöglich noch gar nicht übersetzt. Sie sind in der Excalibur-Reihe von Knaur erschienen, die jetzt im Besitz von Piper ist, wenn ich recht informiert bin. Ich fand die Reihe jedenfalls sehr interessant.

:winken:
Hans




Man muß nicht alles wissen, aber man sollte wissen, wo es steht.
Zum Beispiel hier: Infoportal Deutschland & Globalisierung oder Nachdenkseiten

Offline Eleal

  • Kaminkehrer
  • Full Member
  • *
  • Beiträge: 199
  • Sleepy Dragon
Re: Welcher Fantasy-Autor liegt Dir am meisten?
« Antwort #7 am: 21. August 2009, 09:13:35 »
Witziges Ding...

"Congratulations! You are High-Brow, Violent, Traditional and Cynical!"

Ich bin übrigens Michael Moorcock. Oder China Mieville. Oder (sanfter) Ursula K. LeGuin.  Eine Herausforderung wäre Katherine Kerr.

Moorcock habe ich mal in dem sehr empfehlenswerten "Großen Buch der Fantasy" angelesen und war nicht sehr begeistert (ist allerdings auch schon 20 Jahre her).
LeGuin habe ich vor ähnlich langer Zeit gelesen und fand ich ganz gut. Von China Mieville habe ich "Perdido Street Station" ungelesen zu Hause stehen. Kerr's Deverry-Zyklus habe ich bis zum Band 8 gelesen und fand ich auch gut.

Gruß,
Eleal

Offline jaqui

  • Kaminkehrer
  • Hero Member
  • *
  • Beiträge: 1331
Re: Welcher Fantasy-Autor liegt Dir am meisten?
« Antwort #8 am: 21. August 2009, 09:33:59 »
@Hans: Das stimmt anscheinend, dass wir uns ähnlicher sind als wir ahnen  :->

Ich hab von Cooper auch noch nichts gelesen, aber nun habe ich es fix vor.

Katrin

PS: Ich habe übrigens auch länger für den Test gebraucht.

Offline Mobi

  • Kaminkehrer
  • Hero Member
  • *
  • Beiträge: 1256
Re: Welcher Fantasy-Autor liegt Dir am meisten?
« Antwort #9 am: 21. August 2009, 11:07:31 »
Ich bin Orson Scott Card. Von ihm kenne ich allerdings nur seine SF-Romane über Ender und Bean. Die anderen beiden, denen ich nahekomme sind Katherine Kerr und Lian Hearn. Beide ungelesen, weil beide mich noch nie gereizt haben.

Ich bin außerdem Low-Brow, Peaceful, Experimental und - das wußte ich schon - Cynical. Lustig finde ich "Peaceful". Mag ja grundsätzlich stimmen, aber bezogen auf Bücher gewiß nicht.  :->

Ich hatte genau das gleiche Ergebnis..  :->

Über Katherine Kerr werde ich mich mal informieren..

LG, Mobi

Offline Nebelpriesterin

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 118
Re: Welcher Fantasy-Autor liegt Dir am meisten?
« Antwort #10 am: 21. August 2009, 11:45:26 »
Bei mir war an erster Stelle: Ursula K Le Guin. Von ihr habe ich immerhin "Erdsee" irgendwo in den Tiefen meines SUB.

Außerdem wurden vorgeschlagen: Susan Cooper, Michael Moorcock und C S Lewis. Die 3 kenne ich jedoch alle nicht.

Offline Kathrin

  • Globaler Moderator
  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 4291
Re: Welcher Fantasy-Autor liegt Dir am meisten?
« Antwort #11 am: 21. August 2009, 12:47:25 »
Bei mir sieht es aus wie bei Grisel. Gelesen hab ich von keinem der Autoren was und reizen würden die mich jetzt auch nicht sonderlich. Für mich ist der TEst eh nicht ganz so sinnvoll, weil dort ja keine deutschen Autoren berücksichtigt werden und ich lese hauptsächlich von dt. Autoren, zumindest aktuell.

lg
kathrin
Rock the Night!

Offline Loomis

  • Kaminkehrer
  • Sr. Member
  • *
  • Beiträge: 303
Re: Welcher Fantasy-Autor liegt Dir am meisten?
« Antwort #12 am: 21. August 2009, 17:14:26 »
Bei mir: China Miéville

You are also a lot like Michael Moorcock.

If you want something more gentle, try Susan Cooper.

If you'd like a challenge, try your exact opposite, Orson Scott Card.

Ich kenne noch nichts von Miéville. Aber mit Moorcock liegt der Test bei mir goldrichtig. Moorcock ist übrigens sehr eigen (Eleal zuzwinker), wenn man da die "falsche" Story als Einstieg erwischt glaube ich schon, dass man denkt, vielleicht nichts damit anfangen zu können. Aber die Stories um Corum oder auch Falkenmond sollten eigentlich jedem Fan anspruchsvoller Fantasy gefallen und sind für den Einstieg gut geeignet.
Ich lese gerade:Danach:Lieblingsautoren:
Joe Haldeman - Der ewige KriegDavid Eddings - Zauber der SchlangeKarl Edward Wagner, Michael Moorcock, Tobias O. Meißner, David Gemmell

Offline Hans

  • Kaminkehrer
  • Hero Member
  • *
  • Beiträge: 3169
Re: Welcher Fantasy-Autor liegt Dir am meisten?
« Antwort #13 am: 21. August 2009, 19:08:05 »
Hi,

jetzt muss ich doch noch mal meinen Senf zu Michael Moorecock dazu geben. Da muss ich Loomis zustimmen, er ist sehr eigenwillig. Ich hab von ihm vor langer Zeit mal Das Buch Corum gelesen, allerdings nicht bis zu Ende. Anfangs fand ich sein Konzept vom "ewigen Helden" ja ganz interessant. Der reist durchs "Multiversum", und schlägt in verschiedenen Inkarnationen immer wieder Schlachten gegen verschiedene Inkarntionen der mehr oder weniger selben Schurken. Das hat mich mit der Zeit genervt, so das ich das Buch weggelegt habe.

Zu Katherine Kerr hab ich mich ja schon geäussert, und ansonsten sollte ich wohl langsam mal den Erdsee aus dem SUB kramen. Von Orson Scott Card hab ich nur mal 'ne sehr positve Rezi von Kate Elliott's Sternenkrone gelesen, auf die ich zufällig mal gestossen bin. Ansonsten weis ich nur, das es von ihm mal das eine oder andere Buch in einer Reihe Namen "Wild Cards" gab. Weis aber nicht mehr, ob das Fantasy oder SF war, weil ich die Bücher nicht habe.

Ach übrigens: Ich bin "High-Brow, Peaceful, Traditional and Romantic!" - Wenn die meinen... - dann soll es so sein. amen:

:winken:
Hans
Man muß nicht alles wissen, aber man sollte wissen, wo es steht.
Zum Beispiel hier: Infoportal Deutschland & Globalisierung oder Nachdenkseiten