Lesegeschmack

  • 30 Antworten
  • 12391 Aufrufe

Offline Hans

  • Kaminkehrer
  • Hero Member
  • *
  • Beiträge: 3168
Lesegeschmack
« am: 04. September 2009, 00:20:28 »
Hi,

in der "leicht OT geratenen" Diskussion zu Mobi's Rezi zum ersten Band vom "Rad der Zeit", kam die Idee auf, dass
Zitat von: Hans
wir mal ein paar Titel auflisten, die wir beide kennen, und die jeweiligen Bewertungen nebeneinander setzen. Dann mal sehen, was dabei heraus kommt.
Da ich das bei der RdZ-Rezi nicht machen wollte, dieser neue Thread.

Um überhaupt erst mal auf einen gemeinsamen Nenner zu kommen, hier eine Liste der Bücher oder Serien, die ich gelesen habe. 

  • Maggie Furey, Die Artefakte der Macht; Serie (Grüsse an Aurian  :zwinker:)
  • Maggie Furey, The Shadow League; Serie
  • Roger Taylor, Hawklan der Heiler; Serie
  • Roger Taylor, Die Saga vom grossen Wald; Serie
  • Roger Taylor, Ibryen
  • Jennifer Roberson, Schwerttänzer Zyklus
  • Jennifer Roberson, Cheysuli Zyklus
  • Jennifer Roberson, u.a Die Saga vom goldenen Schlüssel; Serie
  • Kate Elliott, Sternenkrone; Serie
  • Lois McMaster Bujold, Fiamettas Ring
  • Patricia McKillip, Erdzauber; Serie
  • Patricia McKillip, Die Zauberin und der Schwan
  • Patricia McKillip, Der Prinz und der Feuervogel, Fortsetzung von Die Zauberin und der Schwan
  • Patricia McKillip, Königin der Träume, Im Original: The Book Of Atrix Wolfe, was wesentlich besser passt.
  • Barbara Hambley, Die Chroniken von Windrose; Serie
  • G.G. Kay, Die Herren von Fionavar; Serie
  • Terry Brooks, Shannara, Band 1
  • Terry Brooks, Hexenzauber
  • L.E.Modesitt Jr. Recluce, Bd. 1 bis 4
  • Susanne Gerdom, Anida-Trilogie
  • James Stoddard, Das Hohe Haus

Soweit erst mal. Die Liste ist zwar nicht vollständig, sollte aber für den Anfang mal genügen.

:winken:
Hans
Man muß nicht alles wissen, aber man sollte wissen, wo es steht.
Zum Beispiel hier: Infoportal Deutschland & Globalisierung oder Nachdenkseiten

Offline DG7NCA

  • Kaminkehrer
  • Hero Member
  • *
  • Beiträge: 4088
Re: Lesegeschmack
« Antwort #1 am: 04. September 2009, 10:07:53 »
Hi

ich hab da doch was gesehen wo ich auch mitreden kann  :zwinker:

Patricia McKillip, Erdzauber; Serie Das war meine erste Fantasyserie der ich hoffnungslos verfallen bin. Seidem die rauskam hab ich sie mindestens zweimal pro Jahr gelesen. Und ich finde sie immer noch SUPER.

LG Carola
Liebe Grüße    
DG7NCA/Carola


Jedes neue Buch
ist wie eine Reise
in ein neues Land!

Offline Mobi

  • Kaminkehrer
  • Hero Member
  • *
  • Beiträge: 1256
Re: Lesegeschmack
« Antwort #2 am: 04. September 2009, 10:41:52 »
Hallo Hans,

in der "leicht OT geratenen" Diskussion zu Mobi's Rezi zum ersten Band vom "Rad der Zeit",

Aber nur ganz, ganz leicht...  :rotwerd:  :-)

Tja, wie schon vermutet, kenne ich kaum was von den Sachen die du gelesen hast. Nämlich nur das hier:

  • Jennifer Roberson, Schwerttänzer Zyklus
  • Jennifer Roberson, Cheysuli Zyklus

Wie fandest du die beiden Serien denn? Ich habe beide nicht komplett gelesen, sie gehören also nicht zu meinen Lieblingsserien. Bei den Cheysuli habe ich bis Band 4 gelesen (glaube ich) und bei den Schwerttänzern Band 1. Die Welt kannte ich aber schon, dh. ich habe wahrscheinlich mal einen Band mitten aus der Serie gelesen (wahrscheinlich aus der Bibliothek, ohne es zu merken, dass es da noch mehr gibt).
Ich fand beide Serien ganz unterhaltsam, aber wirklich begeistert war ich davon nicht. Die Cheysuli waren übrigens meine allererste Leserunde hier (also damals noch im alten Fantasyforum).

Ansonsten stehen noch ein paar Autoren auf meinem Wunschzettel, deswegen kann ich zu denen noch nichts sagen.

LG, Mobi

Offline Mobi

  • Kaminkehrer
  • Hero Member
  • *
  • Beiträge: 1256
Re: Lesegeschmack
« Antwort #3 am: 04. September 2009, 10:46:53 »
Ach so, ich schreib dir auch mal noch ein paar Serien auf, die ich kenne. Das sind alles Serien, bei denen ich fast alle Bände gelesen habe und die ich auch behalten habe (also ich fand das meiste davon gut bis sehr gut).

Anne McCaffrey - Pern
Trudi Canavan - Sonea
Lynn Flewelling - Nightrunner (bis jetzt nur Band 1 gelesen, der Rest ist auf dem SUB)
Elizabeth Haydon - Rhapsody
Paul McKearney - The Mark of Ran
Mercedes Lackey - Valdemar
Scott Lynch - Locke Lamora
Naomi Novik - Temeraire
Patrick Rothfuss - The Name of the Wind
Brandon Sanderson - Elantris (Einzelband)
Weis/Hickman - Dragonlance (das war ok, aber nicht einer meiner Favoriten)

und deutsche Autoren:

Christoph Hardebusch - Die Trolle
Christoph Hardebusch - Sturmwelten
Walter Moers - Zamonien

Und meine allerneueste Entdeckung:

Jim Butcher - Codex Alera  anbet: (Rezi kommt noch)

Wahrscheinlich kennst jetzt du davon kaum was!  :-)

LG, Mobi

EDIT: Früher habe ich Marion Zimmer Bradley's Serien geliebt, allen voran Darkover. In ein paar Wochen findet dazu eine LR statt, dann kann ich dir sagen, ob mir das immer noch gefällt.

Offline Mobi

  • Kaminkehrer
  • Hero Member
  • *
  • Beiträge: 1256
Re: Lesegeschmack
« Antwort #4 am: 04. September 2009, 11:18:03 »
Ach ja, ich hab doch noch was gelesen:

  • Terry Brooks, Shannara, Band 1

Da habe ich im Urlaub in einer Tauschbibliothek einen Band mitgenommen (aber nicht den ersten). Ich fand das jetzt nicht überragend, für den Urlaub hat es gereicht, aber ich habe danach nie mehr was von der Serie gelesen und habe es auch nicht vor.

LG, Mobi

Offline jaqui

  • Kaminkehrer
  • Hero Member
  • *
  • Beiträge: 1331
Re: Lesegeschmack
« Antwort #5 am: 04. September 2009, 17:04:39 »
Ich habe von euren ganzen aufgezählten Serien nur "Die Trolle" gelesen, von Hans kenne ich keine einzige und von Mobi auch nur die zweite Hardebusch und Zamonien, da habe ich aber nur ein Buch gelesen.

Katrin

Offline Hans

  • Kaminkehrer
  • Hero Member
  • *
  • Beiträge: 3168
Re: Lesegeschmack
« Antwort #6 am: 04. September 2009, 20:39:06 »
Hi Mobi,

na das fängt ja schon mal "gut" an...  :wah: :umfall:

Also:
Anne McCaffrey - Pern
Davon hab ich zwar schon gehört, Christiane schwärmt ja auch gelegentlich davon, aber ich kenne sie nicht. - Und AFAIK ist sie derzeit auch oop.

Zitat von: Mobi
Trudi Canavan - Sonea
Lynn Flewelling - Nightrunner (bis jetzt nur Band 1 gelesen, der Rest ist auf dem SUB)
Sonea sagt mir jetzt nix. - Ein Blick bei Amazon erklärt, dass das die Reihe um die schwarzen Magier ist; - die liegt auf dem virtuellen SUB. Von Lynn Flewelling hab ich eine Serie auf dem realen SUB, aber keine Ahnung, ob das die Nightrunner sind.
 
Zitat von: Mobi
Elizabeth Haydon - Rhapsody
Band 1 und 3 auf dem SUB.

Zitat von: Mobi
Paul McKearney - The Mark of Ran
Von einem gewissen Paul Kearney (also ohne Mc) hab ich einen von fünf Bänden aus der Reihe "Die Königreiche Gottes" auf dem SUB. - Keine Ahnung, ob das die gleiche Reihe ist.

Zitat von: Mobi
Mercedes Lackey - Valdemar
Davon hab ich ein paar Kurzgeschichten aus MZB's Reihe xxx-Schwester gelesen. Die fand ich auch recht gut, nur die Romanreihe war schon lange wieder oop, als ich erfahren habe, das es die gibt.

Zitat von: Mobi
Scott Lynch - Locke Lamora
Naomi Novik - Temeraire
Patrick Rothfuss - The Name of the Wind
Brandon Sanderson - Elantris (Einzelband)
Weis/Hickman - Dragonlance (das war ok, aber nicht einer meiner Favoriten)
Kenn ich alles nicht, wobei ich von der Drachenlanze bisher auch hauptsächlich schlechtes gehört habe. 

Zitat von: Mobi
Christoph Hardebusch - Die Trolle
Christoph Hardebusch - Sturmwelten
Walter Moers - Zamonien
Kenn ich dem Namen nach. Die Trolle scheint mir aber auch so eine Geschichte zu sein, die ich nicht unbedingt haben muss. Die Orks SUBben hier nämlich auch schon seit langem.

Zitat von: Mobi
Jim Butcher - Codex Alera  anbet: (Rezi kommt noch)

Wahrscheinlich kennst jetzt du davon kaum was!  :-)
Ich fürchte, Du ahnst gar nicht, wie richtig Du damit liegst.  :pling:

Zitat von: Mobi
EDIT: Früher habe ich Marion Zimmer Bradley's Serien geliebt, allen voran Darkover.
Von Darkover hab ich bisher nur Die Herrin der Stürme gelesen, und das war ok. Ansonsten zwei ihrer SF-Bücher, nämlich "Das Schwert der Amazone" und "Die Farben des Alls". Davon fand ich vor allem Das Schwert der Amazone gut, weil das Anfangs als Fantasy daher kommt, und dann gegen Ende eine überraschende Wendung in Richtung SF nimmt.

An weiteren Serien hätte ich dann noch zu bieten:
  • George Lucas, Chris Claremont; Schattenmond, Schattendämmerung und Schattensonne, die Fortsetzung(en) des Films "Willow", die man aber auch versteht, ohne den Film gesehen zu haben. - Ich weis nur nicht, ob es dafür auch einen Serientitel gibt.
  • Katherine Kerr, Deverry, 11 von 12 Bänden; den 12. war sie seiner Zeit noch am schreiben, der müsste im Original also inzwischen verfügbar sein, aber ich wage es zu bezweifeln, das es den schon übersetzt gibt.
  • Jane Routley, Dion von Moria
  • Monika Felten, Elfenfeuer; Ich weis jetzt nicht genau, wie die Serie heisst, habe auch nur diesen einen Band davon gelesen. Der zweite liegt auf dem SUB, und den Dritten hab ich nicht.
  • Julianne Lee, Das Schwert der Zeit; Band 1 bis 3, Band 4 auf dem SUB.
  • Wim Gijsen, Die Deirdre Trilogie
  • Kristen Britain, Grüner Reiter + Spiegel des Mondes. Inzwischen nennt sich das Werk, glaube ich, Reiter Trilogie, nur den Band 3 hab ich noch nicht.
  • HdR
  • Osten Ard

Einzelbände:
  • Michael Moorcock, Das Buch Corum; Ich hoffe dazu hab ich bei dem Test kürzlich alles geschrieben.
  • Roger Zelasny, Am Ende aller Märchen; Das ist so eine Art FunnyFantasy, weil es darum geht, die für ein Abenteuer benötigten magischen Gegenstände wieder möglichst weit auseinander liegend zu verstecken, weil sie sonst Unheil anrichten würden, anstatt Unheil zu beenden.
  • Linda Budinger, Der Geisterwolf; Spielt in der Welt des Fantasyrollenspiels "Das Schwarze Auge", ist aber auch ohne den Spielehintergrund zu verstehen.
  • Terry Pratchett, Das Licht der Phantasie
  • Frances G. Hill, aka Susanne Gerdom, Ellorans Traum

So, das war jetzt so ziemlich alles, was ich bis Dato an Fantasy gelesen habe, wenn mir noch was einfällt, werde ich das mitteilen.

:winken:
Hans
Man muß nicht alles wissen, aber man sollte wissen, wo es steht.
Zum Beispiel hier: Infoportal Deutschland & Globalisierung oder Nachdenkseiten

Offline Hans

  • Kaminkehrer
  • Hero Member
  • *
  • Beiträge: 3168
Re: Lesegeschmack
« Antwort #7 am: 04. September 2009, 20:47:00 »
Hi Carola,

Patricia McKillip, Erdzauber; Serie Das war meine erste Fantasyserie der ich hoffnungslos verfallen bin. Seidem die rauskam hab ich sie mindestens zweimal pro Jahr gelesen. Und ich finde sie immer noch SUPER.
wenn das so ist, dann kannst Du uns hier doch bestimmt auch noch mit weiteren Beiträgen beglücken. Denn ich glaube, Mobi's "Zielraster" unterscheidet sich von meinem doch weit stärker, als ich angenommen habe.

:winken:
Hans
Man muß nicht alles wissen, aber man sollte wissen, wo es steht.
Zum Beispiel hier: Infoportal Deutschland & Globalisierung oder Nachdenkseiten

Offline Hans

  • Kaminkehrer
  • Hero Member
  • *
  • Beiträge: 3168
Re: Lesegeschmack
« Antwort #8 am: 04. September 2009, 21:20:37 »
Hi again Mobi,

Tja, wie schon vermutet, kenne ich kaum was von den Sachen die du gelesen hast. Nämlich nur das hier:

  • Jennifer Roberson, Schwerttänzer Zyklus
  • Jennifer Roberson, Cheysuli Zyklus

Wie fandest du die beiden Serien denn? Ich habe beide nicht komplett gelesen, sie gehören also nicht zu meinen Lieblingsserien. Bei den Cheysuli habe ich bis Band 4 gelesen (glaube ich) und bei den Schwerttänzern Band 1. Die Welt kannte ich aber schon, dh. ich habe wahrscheinlich mal einen Band mitten aus der Serie gelesen (wahrscheinlich aus der Bibliothek, ohne es zu merken, dass es da noch mehr gibt).
Ich fand beide Serien ganz unterhaltsam, aber wirklich begeistert war ich davon nicht. Die Cheysuli waren übrigens meine allererste Leserunde hier (also damals noch im alten Fantasyforum).

also die Serien hab ich beide komplett gelesen, und die Schwerttänzer fand ich auch echt gut. Bei den Schwerttänzern finde ich es insbesondere so Genial, dass da ein mänlicher Ich-Erzähler von einer Frau geschaffen wurde, der echt alle chauvinistischen Vorurteile über Frauen in sich vereint. Und dieser Typ trift auf eine "Nahkampf-Emanze", vobei das mit dem Nahkampf durchaus wörtlich zu verstehen ist, denn die Frau macht dem Typ in Sachen Schwerttanz (d.h. Schwertkampf) noch konkurenz. - Und er ist als einer der Besten, wenn nicht Der Beste bekannt. Dazu besitzt sie noch eine höhere Bildung, und ist auch sonst nicht blöd. Da treffen also echt zwei Charaktere wie Feuer und Wasser aufeinander, und müssen miteinander klar kommen. Und die Charaktere entwickeln sich. Zwar langsam, aber sie entwickeln sich, und am Ende sind sie wie ausgewechselt, stehen allerdings zu ihrer Vergangenheit.

Die Cheysuli sind auch okay. Man kann sie mit den Schwerttänzern aber nicht vergleichen, weil sie in einer anderen Welt agieren. Möglicherweise kann man bei dem einen oder anderen Charakter zwar ein paar Ähnlichkeiten finden, aber das war es meiner Meinung nach auch schon. Der "Basisplot" ist auch ein anderer, und die Handlung zieht sich über drei oder vier Generationen hin, was bei den Schwerttänzern nicht der Fall ist. Da geht die Handlung zwar auch über einen Zeitraum von einigen Jahren, aber mehr als 10 sind es nicht, wenn ich das noch richtig in Erinnerung habe.
Alles in allem könnte man sagen, das beide "solide Hausmannskost" sind. Bei den Chesuli wäre noch anzumerken, das es kein Quest-Plot ist.

So, das wäre mal in Kürze das, was mir so auf anhieb dazu einfällt. Ist schliesslich auch schon 'ne Weile her, seit ich die Bücher gelesen habe.

:winken:
Hans
Man muß nicht alles wissen, aber man sollte wissen, wo es steht.
Zum Beispiel hier: Infoportal Deutschland & Globalisierung oder Nachdenkseiten

Offline Mobi

  • Kaminkehrer
  • Hero Member
  • *
  • Beiträge: 1256
Re: Lesegeschmack
« Antwort #9 am: 04. September 2009, 21:33:47 »
Hallo Hans,

na das fängt ja schon mal "gut" an...  :wah: :umfall:

Ja, und es geht auch noch besser weiter: Ich kenn nämlich kaum was von dem, was du aufgelistet hast!

Von Lynn Flewelling hab ich eine Serie auf dem realen SUB, aber keine Ahnung, ob das die Nightrunner sind.

Der erste Band davon heißt 'Das Licht in den Schatten' (macht überhaupt keinen Sinn, im Original heißt es 'Luck in the Shadows'. Schon sinnvoll, weil die beiden Hauptcharaktere Diebe sind.)
Aber leider bringen uns Bücher auf dem SUB ja nichts.

Von einem gewissen Paul Kearney (also ohne Mc) hab ich einen von fünf Bänden aus der Reihe "Die Königreiche Gottes" auf dem SUB. - Keine Ahnung, ob das die gleiche Reihe ist.

Stimmt, sorry der heißt Paul Kearney.

Davon hab ich ein paar Kurzgeschichten aus MZB's Reihe xxx-Schwester gelesen. Die fand ich auch recht gut, nur die Romanreihe war schon lange wieder oop, als ich erfahren habe, das es die gibt.

Wie haben dir die Kurzgeschichten gefallen? Ich habe glaube ich auch bis Band 8 oder so gelesen.

Kenn ich alles nicht, wobei ich von der Drachenlanze bisher auch hauptsächlich schlechtes gehört habe. 

Ja, das ist auch ziemlich stereotyp und vorhersehbar. Aber die Charaktere sind teilweise schon sehr lustig.

Kenn ich dem Namen nach. Die Trolle scheint mir aber auch so eine Geschichte zu sein, die ich nicht unbedingt haben muss. Die Orks SUBben hier nämlich auch schon seit langem.

Ich fand Sturmwelten auch viel besser, Christoph hat sich ziemlich weiterentwickelt. Trotzdem sind die Trolle gut, wenn auch nicht wegen der Story unbedingt, sondern wegen den Charakteren.

Von Darkover hab ich bisher nur Die Herrin der Stürme gelesen, und das war ok. Ansonsten zwei ihrer SF-Bücher, nämlich "Das Schwert der Amazone" und "Die Farben des Alls". Davon fand ich vor allem Das Schwert der Amazone gut, weil das Anfangs als Fantasy daher kommt, und dann gegen Ende eine überraschende Wendung in Richtung SF nimmt.

Das Schwert der Amazone hat mir auch gut gefallen, generell fand ich die Verbindung zwischen Fantasy und SF bei MZB sehr interessant.

Den Rest kenne ich auch alles nicht, bis auf:

  • HdR
  • Osten Ard

Über Osten Ard haben wir uns ja schon mal unterhalten.  :-> Den HdR habe ich auch irgendwo im zweiten Band abgebrochen, weil es mir zu langatmig war. Die Filme haben mir aber gut gefallen, also an der Story selbst lag es nicht.

  • Roger Zelasny, Am Ende aller Märchen; Das ist so eine Art FunnyFantasy, weil es darum geht, die für ein Abenteuer benötigten magischen Gegenstände wieder möglichst weit auseinander liegend zu verstecken, weil sie sonst Unheil anrichten würden, anstatt Unheil zu beenden.

Das klingt ziemlich cool!  :-)

  • Terry Pratchett, Das Licht der Phantasie

Von Terry Pratchett kenne ich nur einen Band der Scheibenwelt (weiß aber nicht mehr welcher). Daraus kannst du schließen, dass mir der nicht sonderlich gefallen hat.
War auch mittendrin irgendwo, sodass ich vielleicht auch einiges nicht kapiert habe.

LG, Mobi

Offline Mobi

  • Kaminkehrer
  • Hero Member
  • *
  • Beiträge: 1256
Re: Lesegeschmack
« Antwort #10 am: 04. September 2009, 21:37:19 »
Hi,

also die Serien hab ich beide komplett gelesen, und die Schwerttänzer fand ich auch echt gut. Bei den Schwerttänzern finde ich es insbesondere so Genial, dass da ein mänlicher Ich-Erzähler von einer Frau geschaffen wurde, der echt alle chauvinistischen Vorurteile über Frauen in sich vereint. Und dieser Typ trift auf eine "Nahkampf-Emanze", vobei das mit dem Nahkampf durchaus wörtlich zu verstehen ist, denn die Frau macht dem Typ in Sachen Schwerttanz (d.h. Schwertkampf) noch konkurenz. - Und er ist als einer der Besten, wenn nicht Der Beste bekannt. Dazu besitzt sie noch eine höhere Bildung, und ist auch sonst nicht blöd. Da treffen also echt zwei Charaktere wie Feuer und Wasser aufeinander, und müssen miteinander klar kommen. Und die Charaktere entwickeln sich. Zwar langsam, aber sie entwickeln sich, und am Ende sind sie wie ausgewechselt, stehen allerdings zu ihrer Vergangenheit.

Stimmt, die Charaktere waren echt interessant, auch wenn mir der Mann teilweise ein bisschen zu machomäßig rüberkam. Das fühlte sich manchmal halt ein bisschen konstruiert an. Ich habe die Serie auch nicht weiter verfolgt. Ist schon ganz solide, aber zählt nicht zu den Büchern, die mir so gut gefallen, dass ich sie behalte.

Die Cheysuli haben mir auch nicht so gut gefallen wie die Schwerttänzer. Gerade dadurch, dass die Geschichte über mehrere Generationen angelegt ist, war es mir teilweise einfach zu langweilig. Wenn ich ehrlich bin, kann ich mich an die Story überhaupt nicht mehr erinnern.
Aber das Konzept der Cheysuli fand ich auf jeden Fall interessant!

Ich werde meine Leselisten auch nochmal durchsehen, aber ich glaube nicht, dass wir noch viel finden werden!

LG, Mobi
« Letzte Änderung: 04. September 2009, 21:45:23 von Mobi »

Offline Mobi

  • Kaminkehrer
  • Hero Member
  • *
  • Beiträge: 1256
Re: Lesegeschmack
« Antwort #11 am: 04. September 2009, 21:44:50 »
Übrigens, ein Gutes hat dieser Vergleich wenigstens: Wenn irgendwem mal der Lesestoff ausgeht, findet er hier massenhaft Ideen!  :wieher:

Offline Hans

  • Kaminkehrer
  • Hero Member
  • *
  • Beiträge: 3168
Re: Lesegeschmack
« Antwort #12 am: 04. September 2009, 22:58:51 »
Hi Mobi,

ich geh das jetzt mal rückwärts durch. Also:

Übrigens, ein Gutes hat dieser Vergleich wenigstens: Wenn irgendwem mal der Lesestoff ausgeht, findet er hier massenhaft Ideen!  :wieher:
Damit dürftest du ziemlich richtig liegen, aber das gilt eigentlich für diese ganze Veranstaltung, - ähh das Forum.  :-)

Ob der Protagonist von den Schwerttänzern teilweise konstruiert war, kann ich nicht sagen. Solchen Typen gehe ich in der Realität nämlich aus dem Weg, weshalb ich keinen vergleichbaren Menschen kenne.

na das fängt ja schon mal "gut" an...  :wah: :umfall:

Ja, und es geht auch noch besser weiter: Ich kenn nämlich kaum was von dem, was du aufgelistet hast!
Na Mahlzeit! - Dann bliebe doch nur noch, den SUB zu vergleichen, was wir da so alles liegen haben, und mit welcher Priotrität das mal dran kommen soll. Oder wir könnten den Themenbereich erweitern. Da sind nämlich noch 2 oder 3 Histos, und ein paar SF, wovon das meisste allerdings Star Wars ist.

Lynn Flewelling
Zitat von: Mobi
Der erste Band davon heißt 'Das Licht in den Schatten'
Ja, dann ist das die Serie, die ich auf dem SUB habe.

Zitat von: Mobi
(macht überhaupt keinen Sinn, im Original heißt es 'Luck in the Shadows'. Schon sinnvoll, weil die beiden Hauptcharaktere Diebe sind.)
Da stimme ich zu.

Zitat von: Mobi
Davon hab ich ein paar Kurzgeschichten aus MZB's Reihe xxx-Schwester gelesen. Die fand ich auch recht gut, nur die Romanreihe war schon lange wieder oop, als ich erfahren habe, das es die gibt.

Wie haben dir die Kurzgeschichten gefallen? Ich habe glaube ich auch bis Band 8 oder so gelesen.
Keine Ahnung, welche Kurzgeschichten das waren, weil mir davon auch ein paar Bände fehlen. Aber was ich gelesen hab, war gut. War mal 'ne andere Verwendung eines Schwerts, als die übliche.

Zitat von: Mobi
Kenn ich alles nicht, wobei ich von der Drachenlanze bisher auch hauptsächlich schlechtes gehört habe. 
Ja, das ist auch ziemlich stereotyp und vorhersehbar. Aber die Charaktere sind teilweise schon sehr lustig.
Dann waren es wahrscheinlich die Aussagen über die Stereotypen, die mich bisher immer abgeschreckt haben...

Zitat von: Mobi
Ich fand Sturmwelten auch viel besser, Christoph hat sich ziemlich weiterentwickelt. Trotzdem sind die Trolle gut, wenn auch nicht wegen der Story unbedingt, sondern wegen den Charakteren.
Das sagt man auch von den Orks. - Möglicherweise waren die Trolle auch "nur" eine Auftragsarbeit, mit einem vorgegebenen Rahmen, und bei den Sturmwelten konnte er dann alles nach eigenen Vorstellungen gestalten...  :kopfkratz:

Zitat von: Mobi
Das Schwert der Amazone hat mir auch gut gefallen, generell fand ich die Verbindung zwischen Fantasy und SF bei MZB sehr interessant.
Ja, darin soll sie ziemlich gut gewesen sein. Ich hab ja ausser Darkover noch das eine oder andere von ihr auf dem SUB.

Zitat von: Mobi
Den Rest kenne ich auch alles nicht, bis auf:

  • HdR
  • Osten Ard

Über Osten Ard haben wir uns ja schon mal unterhalten.  :-> Den HdR habe ich auch irgendwo im zweiten Band abgebrochen, weil es mir zu langatmig war. Die Filme haben mir aber gut gefallen, also an der Story selbst lag es nicht.
Ja, Osten Ard können wir abhaken. Und HdR hat halt einen eigenwilligen Stil, der heute eher nicht mehr gefragt ist. Aber wenn Dir die Story gefallen hat, die in den Filmen ja gut wieder gegeben ist, dann lag es wohl wirklich nur am Schreibstil.

Zitat von: Mobi
  • Roger Zelasny, Am Ende aller Märchen; Das ist so eine Art FunnyFantasy, weil es darum geht, die für ein Abenteuer benötigten magischen Gegenstände wieder möglichst weit auseinander liegend zu verstecken, weil sie sonst Unheil anrichten würden, anstatt Unheil zu beenden.

Das klingt ziemlich cool!  :-)
Ist es auch. - Aber leider oop.
Übrigens hab ich mich da beim Namen vertan. Der Mann hies Zelazny, also mit "z", nicht mit "s". - Und ja, er hies so, denn er weilt nicht mehr unter den Lebenden.

Zitat von: Mobi
Von Terry Pratchett kenne ich nur einen Band der Scheibenwelt (weiß aber nicht mehr welcher). Daraus kannst du schließen, dass mir der nicht sonderlich gefallen hat.
War auch mittendrin irgendwo, sodass ich vielleicht auch einiges nicht kapiert habe.
Ach von Pratchett hab ich noch mehr auf dem SUB, die werde ich auch noch mal lesen. Das kann zwischendurch nicht schaden.  :-)

:winken:
Hans

« Letzte Änderung: 04. September 2009, 23:02:22 von Hans »
Man muß nicht alles wissen, aber man sollte wissen, wo es steht.
Zum Beispiel hier: Infoportal Deutschland & Globalisierung oder Nachdenkseiten

Offline Mobi

  • Kaminkehrer
  • Hero Member
  • *
  • Beiträge: 1256
Re: Lesegeschmack
« Antwort #13 am: 05. September 2009, 09:28:30 »
Hallo Hans,

Damit dürftest du ziemlich richtig liegen, aber das gilt eigentlich für diese ganze Veranstaltung, - ähh das Forum.  :-)

Klar, aber ich glaube, dass wir nirgendwo so viele Serien in einem Thread aufgelistet haben. Außer bei 'Ich lese gerade' und sich da durchzuwühlen, ist recht anstrengend.

Ob der Protagonist von den Schwerttänzern teilweise konstruiert war, kann ich nicht sagen. Solchen Typen gehe ich in der Realität nämlich aus dem Weg, weshalb ich keinen vergleichbaren Menschen kenne.

Ich kenne solche Leute jetzt auch nicht, allerdings fand ich es schon ein bisschen übertrieben halt. Einfach ein bisschen zu gewollt.

Na Mahlzeit! - Dann bliebe doch nur noch, den SUB zu vergleichen, was wir da so alles liegen haben, und mit welcher Priotrität das mal dran kommen soll.

Ich habe den SUB in letzter Zeit ja stark abgebaut, da liegt nicht mehr allzu viel drauf.

C.S. Lewis - Chronicles of Narnia
Douglas Adams - The Ultimate Hitchhiker's Guide to the Galaxy
Carol Berg - Transformation
C.S. Friedman - Festung der Nacht
Alexander Lohman - Gefährten des Zwielichts
Chris Wooding - Welt aus Stein
ein paar Folgebände von oben genannten Serien.

Oder wir könnten den Themenbereich erweitern. Da sind nämlich noch 2 oder 3 Histos, und ein paar SF, wovon das meisste allerdings Star Wars ist.

Mit SF kann ich kaum dienen, da kenne ich nur Andreas Eschbach (ist das überhaupt SF?) und Andreas Brandhorst. Die Kantakitrilogie von ihm hat mir gut gefallen, auch wenn ich keinen Vergleich zu anderen SF-Serien habe.
Liste du doch mal ein paar Histos, vielleicht kenne ich ja dann welche. Das sollten wir dann aber vielleicht in die "Bibliothek" verlegen, gehört ja hier nicht hin.

Wie haben dir die Kurzgeschichten gefallen? Ich habe glaube ich auch bis Band 8 oder so gelesen.
Keine Ahnung, welche Kurzgeschichten das waren, weil mir davon auch ein paar Bände fehlen. Aber was ich gelesen hab, war gut. War mal 'ne andere Verwendung eines Schwerts, als die übliche.
[/quote]

Hm, ich weiß grad garnicht, welches Schwert du meinst. Ich kann mich auch nicht mehr richtig an die einzelnen Kurzgeschichten erinnern, vor allem weil ich danach so viele Valdemarbücher gelesen habe.

Möglicherweise waren die Trolle auch "nur" eine Auftragsarbeit, mit einem vorgegebenen Rahmen, und bei den Sturmwelten konnte er dann alles nach eigenen Vorstellungen gestalten...  :kopfkratz:

Ich glaube nicht, dass es daran lag. Christoph hat in einer LR auch mal erzählt, dass es nicht direkt eine Auftragsarbeit war, sondern dass er dem Verlag ein Manuskript geschickt hat, in dem Trolle vorkamen. Die wurden dann eben zu den Hauptfiguren.

Ja, darin soll sie ziemlich gut gewesen sein. Ich hab ja ausser Darkover noch das eine oder andere von ihr auf dem SUB.

Hast du Lust bei unserer LR drüben mitzumachen? Wir wollen nämlich Darkover lesen. Am 19.9. den ersten Band.

Ist es auch. - Aber leider oop.

Auf englisch gibts noch einiges von ihm. Das Buch habe ich allerdings auf die Schnelle nicht gefunden. Könntest du kurz nachschauen, wie der Originaltitel heißt?

LG, Mobi
« Letzte Änderung: 05. September 2009, 16:42:30 von Mobi »

Offline Mobi

  • Kaminkehrer
  • Hero Member
  • *
  • Beiträge: 1256
Re: Lesegeschmack
« Antwort #14 am: 05. September 2009, 16:38:44 »
Also, was ich sonst noch bieten kann:

Jenny Mai-Nuyen - Das Drachentor (ok, keine Serie)
Stephen King - The Dark Tower (nur Band 1, dann abgebrochen)
Bernd Perplies - Tarean (Band 1 und 2)
verschiedene - Gezeitenwelt (bis Band 4 oder so)
Philipp Pullman - His Dark Materials
Christoph Marzi - Lycidas
Jacqueline Carey - Kushiel (nur Band 1)
James M. Ward - Midshipwizard Halcyon Blithe

So, das war's. Kennst du irgendwas?

LG, Mobi

EDIT: Ach ja, Harry Potter habe ich vor Jahren mal gelesen, aber auch nur bis Band 3 oder 4.