BSG - Teil 3

  • 331 Antworten
  • 94566 Aufrufe

Offline Hans

  • Kaminkehrer
  • Hero Member
  • *
  • Beiträge: 3325
Re:BSG - Teil 3
« Antwort #120 am: 02. Juni 2010, 17:30:13 »
Hi Katrin,

hier: Tele.at
aber aufpassen: hier wird sehr viel über diese eine Serie verraten

danke für den Hinweis. Dann werde ich mir das anklicken sparen.  :zwinker:

:winken:
Hans
Man muß nicht alles wissen, aber man sollte wissen, wo es steht.
Zum Beispiel hier: Infoportal Deutschland & Globalisierung oder Nachdenkseiten

Offline Hans

  • Kaminkehrer
  • Hero Member
  • *
  • Beiträge: 3325
Re:BSG - Teil 3
« Antwort #121 am: 02. Juni 2010, 23:30:05 »
Hey Leute,

mir schleift gerade die Kinnlade über den Boden! - Ist das jetzt ein schlechter Witz, oder ist tatsächlich Kara der 12. Zylon? - Das wäre ja der absolute Knaller...
Mir fehlen da echt die Worte.
 
Hans Ende, bis die Folge vorbei ist.

Man muß nicht alles wissen, aber man sollte wissen, wo es steht.
Zum Beispiel hier: Infoportal Deutschland & Globalisierung oder Nachdenkseiten

Offline Hans

  • Kaminkehrer
  • Hero Member
  • *
  • Beiträge: 3325
Re:BSG - Teil 3
« Antwort #122 am: 03. Juni 2010, 00:10:45 »
2. Werbeunterbrechung:

 :schrei: :schrei: :schrei: :schrei: :schrei:

Das wird ja immer schlimmer jetzt.
Kara verbrennt eine Leiche, anscheinend von sich selbst, Laura verbrennt die Profezeihungen an die sich so lange geklammert hat, und die ihr die Hoffnung auf eine bessere Zukunft gegeben haben. Dann gibt sich Dualla die Kugel. Und was kommt als nächstes??  - Wird es jetzt Baltar, der die moralische Stütze gibt?

-------------------------------------------------------

Ende der Sendung:
Soso, jetzt soll also Ellen der 12. Zylon sein?? - Das passt ja jetzt irgendwie gar nicht zusammen. Also da bin ich ja echt mal gespannt, wie das weiter geht.

:winken:
Hans

Man muß nicht alles wissen, aber man sollte wissen, wo es steht.
Zum Beispiel hier: Infoportal Deutschland & Globalisierung oder Nachdenkseiten

Offline jaqui

  • Kaminkehrer
  • Hero Member
  • *
  • Beiträge: 1331
Re:BSG - Teil 3
« Antwort #123 am: 03. Juni 2010, 11:40:33 »
Hallo Hans,

Ellen ist der 5. Zylon. Ich habe es gewusst.  :-> Irgendwo habe ich das nämlich schon mal gelesen.

Dass sich Dualla erschießt bleibt aber ein großes Rätsel, wieso hat sie das getan?
Und was zum Teufel ist Kara jetzt?? Anscheinend ist die echte Kara ja tot, aber wer ist nun diese Kara die noch lebt??
Fragen über Fragen, und keine Lösung in Sicht.

Mir hat die Folge auf jeden Fall großen Spaß gemacht.

Katrin

Offline Grisel

  • Kaminkehrer
  • Hero Member
  • *
  • Beiträge: 1035
Re:BSG - Teil 3
« Antwort #124 am: 03. Juni 2010, 19:31:19 »
Hi!

Boah, die Folge war wieder echt, echt böse. Zuerst die schockierende Erkenntnis von Kara, daß sie eigentlich tot ist. Tja, wer oder was ist sie?
Interessant fand ich, daß das auch Leoben total aus der Bahn geworfen hat. Hat er damit seine Rolle in ihrem Schicksal erfüllt oder generell falsch verstanden?
Und Dee, das ist wirklich, wirklich gemein. Zuerst sieht es ja noch alles nett aus, als kämen sie und Lee sich wieder näher. Und dann das. Auch wenn es das zweite Mal war, daß ich es gesehen habe, ich habe wieder gequiekt und geschrieen, weil das so fies ist. Ausgerechnet die liebe, süße Dee! Ich habe es so verstanden, daß sie die Enttäuschung mit der Erde einfach nicht verkraftet und jegliche Hoffnung verloren hat. Nicht mal Lee, den sie zweifellos mal geliebt hat, konnte ihr noch welche geben.

Hochinteressant sind aber auch die Erinnerungsflashs der Zylonen. Also haben sie alle einst auf dem Planeten gelebt, der komplett von Zylonen bewohnt war. Ich habe das beim online schauen damals auch nicht ganz geschnallt, also bin ich auf die Auflösung, wie das alles möglich ist, genauso gespannt wie ihr.

Der einzige Hoffnungsfunken ist am Ende, als sich Adama, von Tigh gedrängt, wieder aufrafft. Wenigstens die beiden kommen sich wieder näher.

Ellen, ja, das hat mich einst auch überrascht. Mein Kandidat für den letzten Zylonen wäre Lee gewesen, Ellen hatte ich nicht unter Verdacht.

Ich weiß auch nicht mehr, ob D'anna wirklich auf dem Planeten bleibt. Wäre schade um sie.

Sehr interessant fand ich - mit Zukunftswissen - auch Gaetas Gesichtsausdrücke.


Bye,

Grisel

Offline Hans

  • Kaminkehrer
  • Hero Member
  • *
  • Beiträge: 3325
Re:BSG - Teil 3
« Antwort #125 am: 04. Juni 2010, 20:17:50 »
Hi Ihr,

soso, also es ist tatsächlich Ellen, die die Funktion des 12. Zylons übernehmen wird. Aber warum ausgerechnet diese doofe, intrigante Ellen? - Da Tigh sie ja auf Neu Caprica töten musste, damit sie die Rebellion nicht weiter gefährdet, sollte sie eigentlich nicht mehr da sein. Das würde aber bedeuten, das sie den Anschlag entweder überlebt hat, oder aber in einem Wiederbelebungsschiff in einen neuen Körper transferiert wurde...
Naja, aber das passt zumindest zu der Aussage von Ron Moore, wonach es keiner sein wird, den irgendwer auf dem Radar hatte.

Das mit Kara ist in der Tat eine interessante Sache, und ich denke, da werden wir noch das eine oder andere Erfahren, was sie uns bisher noch nicht erzählt haben. Anscheinend ist sie wohl so wichtig, das man eine Doppelgängerin geschaffen hat, die auch die ihr zugedachte Aufgabe zu Ende bringt.

Und was den Selbstmord von Dee angeht, so denke ich auch, das es die Enttäuschung war, die sie jegliche Hoffnung verlieren liess, und sie deshalb keinen Ausweg mehr sah. Dafür spricht auch die Aussage, die sie gegenüber Gaeta macht, als sie über das Bild reden, das offensichtlich Dee als Kind zeigt, wozu sie sagt: "Sie hat keine Ahnung, was auf sie zu kommt."
 
Und Di'Anna bzw. Lucy Lawless hatte laut TV-Highlights in dieser Folge auch wirklich ihren letzten Auftritt in der Serie. Wisst Ihr übrigens, was lustig ist? - Nach der Nachtwiederholung von BSG hat RTL2 ein paar Folgen von Xena gezeigt, wo Lucy Lawless ja eine völlig andere Figur darstellt. Das ist ein dolles Kontrastprogramm. :-)

Ach ja, und was ich noch seltsam finde: Das die Skelette, die sie gefunden haben alle zu Zylonen gehören. Das bedeutet ja, das die Erde von Zylonen bevölkert war. Aber wie kann das sein, und vor allem stellt sich dann die Frage, warum dieser Atomkrieg, der den Planeten radioaktiv verseucht hat? - Hat es da womöglich früher schon mal den selben Kampf gegeben? - Womöglich schon auf Kobol, wo man sich dann aber darauf geeinigt hat, das die einen zur Erde wandern, und die anderen in die 12 Kolonien? - Oder gibt es noch ein Kapitel in den Profezeihungen der Pythia, das bis Dato unverständlich war, das jetzt aber klar wird?
Und dann ist auch noch die Frage, was Tigh denn da im Wasser sonst noch gefunden hat, ausser der Erkenntniss, das es Ellen sein soll, die der letzte unbekannte Zylon ist. Fragen über Fragen...

:winken:
Hans
Man muß nicht alles wissen, aber man sollte wissen, wo es steht.
Zum Beispiel hier: Infoportal Deutschland & Globalisierung oder Nachdenkseiten

Offline jaqui

  • Kaminkehrer
  • Hero Member
  • *
  • Beiträge: 1331
Re:BSG - Teil 3
« Antwort #126 am: 05. Juni 2010, 09:39:19 »
Hallo Hans,

so wie ich es verstanden habe, werden die fünf Zylonen einfach wiedergeboren ohne Auferstehungsschiff. Denn anscheinend erinnern sie sich ja an die früheren Leben nicht, würden sie aber mit einem Auferstehungsschiff tun.

Und dass die Erde von Zylonen bevölkert ist, ist zwar komisch, könnte aber auch heißen, dass die Menschen von ihnen erschaffen wurden. Möglich wäre es.

Katrin

Offline Hans

  • Kaminkehrer
  • Hero Member
  • *
  • Beiträge: 3325
Re:BSG - Teil 3
« Antwort #127 am: 05. Juni 2010, 17:08:55 »
Hi,

@Katrin: Du hast ja fast so schräge Ideen, wie ich manchmal.  :wuschig:  :angel:
Obwohl die Idee mit der Widergeburt (ohne Auferstehungsschiff) ja auch in den Raum gestellt wurde. Aber ich glaube, da kommt noch 'ne Erklärung, warum die Erde von Zylonen bewohnt war, und vor allem, warum da der Atomkrieg ausbrach.

Jetzt zu einer Idee, die mir heute so durch den Kopf ging: es geht um die Frage,  warum Dee sich erschossen haben könnte. Wenn man davon ausgeht, das sie als Teil der Galacticamannschaft doch einen relativ wichtigen Posten inne hatte, hat sie sich vielleicht verpflichtet gefühlt ihren Beitrag dazu zu leisten, die restliche Menschheit auf dem Weg zur neuen Welt zu begleiten damit sie dort ein neues Leben anfangen können. Als sie anstelle eines einladenden grünen Planeten nun diese radioaktiv verseuchte, von Ruinen überzogene, öde Welt entdeckt haben, war sie (wie alle anderen ja auch) abgrundtief enttäuscht.
Auf dem Weg zur Kabine hat sie dann doch so auf Lee's Rede mit der Freiheit abgehoben. Vielleicht hat sie die ja ein bischen eigenwillig interpretiert, indem sie diese zum Anlass nahm, sich ins jenseits zu verabschieden. Und da erschien es ihr am günstigsten, sich 'ne Kugel in den Kopf zu jagen. Übrigens ist mir bei der Widerholung aufgefallen, das sie den Entschluss dazu schon vorher gefasst haben muss, denn sie wartet ja ab, bis sie in der Kabine allein ist, damit Gaeta es ihr nicht ausreden kann. Und als sie die Pistole dann in der Hand hat, ist auch von der fröhlichen Laune, die sie zuvor verbreitet hat, in ihrem Gesicht nichts mehr zu sehen.

Soweit mal eine weitere Interpretation.

:winken:
Hans
 
Man muß nicht alles wissen, aber man sollte wissen, wo es steht.
Zum Beispiel hier: Infoportal Deutschland & Globalisierung oder Nachdenkseiten

Offline Hans

  • Kaminkehrer
  • Hero Member
  • *
  • Beiträge: 3325
Re:BSG - Teil 3
« Antwort #128 am: 09. Juni 2010, 23:31:23 »
Hi,

also schön, eine Begründung für den späten Sendertermin haben sie ja: Die Altersfreigabe ab 16 Jahren. - Davon abgesehen wird das, was sie jetzt zusammen brauen, wird immer unheimlicher.

:winken:
Hans
Man muß nicht alles wissen, aber man sollte wissen, wo es steht.
Zum Beispiel hier: Infoportal Deutschland & Globalisierung oder Nachdenkseiten

Offline jaqui

  • Kaminkehrer
  • Hero Member
  • *
  • Beiträge: 1331
Re:BSG - Teil 3
« Antwort #129 am: 10. Juni 2010, 09:39:26 »
Hallo,

Cool war die Folge dennoch. Das halbe Zylonenkind ist plötzlich keines mehr, hat eigentlich jemand eine Ahnung wer der Typ war? Ich habe den noch nie gesehen.

Und die Spannung innerhalb der Flotte spitzt sich zu - aber das gerade Tom Zarek der Übeltäter ist damit hätte ich nicht gerechnet. Er wiegelt alle auf, auf der anderen Seite kann ich deren Missmut schon verstehen. Jahrelang laufen sie vor den Zylonen davon und dann plötzlich sollen sie in die Allianz aufgenommen werden. Die meisten Menschen auf den Schiffen haben wahrscheinlich noch nie einen Zylon von der Nähe gesehen, sie wissen nur, dass diese Maschinen für das Fast-Aussterben der menschlichen Rasse verantwortlich sind und jetzt plötzlich sollen sie alle Brüder werden. Ein bisschen viel verlangt ist das schon.

Roslin nervt mich gerade. Ja schön, ihr Plan hat nicht hingehauen, der Planet Erde (den es ja wirklich gibt - die Schriften haben ja nicht gelogen) ist nun mal verseucht. Aber dass sie deswegen alles hinschmeißt und die Menschen sich selbst überlässt ist gar nicht ihre Art. Sie soll endlich wieder aufstehen und weiter kämpfen.

Und endlich tauchte wieder einmal Gaius auf, habe mich schon gefragt wo der so lange bleibt  :->

Katrin

Offline Grisel

  • Kaminkehrer
  • Hero Member
  • *
  • Beiträge: 1035
Re:BSG - Teil 3
« Antwort #130 am: 10. Juni 2010, 19:30:57 »
Hi!

Ich habe mir die Folge noch nicht angeschaut, aber das kann ich aus dem Gedächtnis beantworten.

Cool war die Folge dennoch. Das halbe Zylonenkind ist plötzlich keines mehr, hat eigentlich jemand eine Ahnung wer der Typ war? Ich habe den noch nie gesehen.

Hotdog? Einer von den jungen Piloten, die sie irgendwann in Staffel 1 rekrutiert haben und der immer mal wieder durchs Bild läuft. Und der dem Commander faszinierenderweise ähnlicher sieht, als dessen "Sohn". Der Schauspieler ist nämlich der Sohn von Edward James Olmos.

Das fand ich ein wenig billig, daß auf einmal Callie was mit Hotdog gehabt haben soll. Das ist ihnen sicher erst später eingefallen. Ähm, es war doch Hotdog, oder erinnere ich mich da falsch?

Warum es kein zweites Hybridkind geben durfte, ist mir nicht ganz klar.

Bye,

Grisel

Offline jaqui

  • Kaminkehrer
  • Hero Member
  • *
  • Beiträge: 1331
Re:BSG - Teil 3
« Antwort #131 am: 11. Juni 2010, 10:02:06 »
Hotdog, an den erinnere ich mich noch, erkannt hätte ich ihn aber nicht mehr, seinen Namen erwähnen sie nämlich nicht.

Katrin

Offline Grisel

  • Kaminkehrer
  • Hero Member
  • *
  • Beiträge: 1035
Re:BSG - Teil 3
« Antwort #132 am: 11. Juni 2010, 21:34:31 »
Hi!

So, nun habe ich die Folge auch gesehen. Ja, es war wirklich Hotdog, der da reichlich überraschend Vater wird. Kann der Knabe nicht bis 9 zählen? Oder hat Callie ihn angelogen? Das finde ich etwas daneben, es war nie irgendein Hinweis darauf, daß zwischen ihm und Callie mal was war, das ist etwas billig hier. Aber gut, sie wollen eben nur ein Hybridkind, Hera.
Armer Chief, er ist in einer massiven Identitätskrise - die Szene, wo er ständig "sie" und "wir" durcheinanderwirft war schon sehr bezeichnend - und jetzt erfährt er noch, daß sein Sohn gar nicht seiner ist. Aber nett, daß er nach anfänglichem Wutausbruch geben Hotdog doch bereit ist, ihm zu helfen. Aber er muß Nicky ja trotzdem lieben. Armes Kind! Zuerst verliert es die Mutter und jetzt kriegt es einen neuen Vater.

Tigh scheint keine Identitätsstörungen zu haben, er steht offenbar weiterhin fest zu Adama. Trotz der Tatsache, daß er mit Six ein Zylonenwunderkind gezeugt hat.
Die anderen beiden Neo-Zylonen, Tory und Sam, haben wir ja nun schon eine Weile nicht mehr gesehen. Tory aber ist wohl ganz und gar Zylonin jetzt.

Schön finde ich, daß Lee nun auch ganz und gar auf Seiten seines Vaters steht. Das hat Zarek wohl nicht erwartet, als er ihm den Sitz im Rat verschafft hat.
Wie Katrin schon gesagt hat, wenn man sich in die anderen Menschen hineinversetzt, kann man schon sehr gut verstehen, warum sie die Zylonen nicht gerade mit offenen Armen willkommen heißen. Aber ob Zareks Weg der richtige ist?
Gaeta jedenfalls kann ich gut verstehen, die Sache mit dem Bein und dann Dee war da nicht hilfreicih. So ist er ein gefundenes Fressen für Zarek.

Adama und Roslin scheinen gerade ihre hedonistische Ader auszuleben. Gut für sie, aber zu lange sollten sie das nicht machen, denn die Flotte braucht sie.

Die ganze Folge hat mir wieder mal gezeigt, warum ich die Serie so liebe. Es war nicht wirklich nervenzerfetzende Action, aber doch fast jede Szene gehaltvoll und wichtig und wunderbar gespielt.

Bye,

Grisel

Offline Hans

  • Kaminkehrer
  • Hero Member
  • *
  • Beiträge: 3325
Re:BSG - Teil 3
« Antwort #133 am: 17. Juni 2010, 01:12:49 »
Hi Ihr,

zur letzten Folge:
 
Erste Werbeunterbrechung
Boah, diese "Palastrevolution" wird ja ziemlich übel. Das kann ja noch was werden... Da steckt neben Geata also auch noch Racetrack mit drin, einer der von der Pegasuscrew über ist, und wahrscheinlich ein grosser Teil der Galactica-crew sowie einige Marines. Jetzt fehlt eigentlich nur noch, das die anderen Zylonen sie finden und angreifen, um das Chaos perfekt zu machen.

Nach der Sendung
:hmschild: ich glaube, da muss doch noch etwas mehr passieren, um das Chaos zu vergrössern. Und um der Flotte klar zu machen, das es auch unter den Zylonen einen Bürgerkrieg gibt, muss sich wohl erst vor deren Nase ein Gefecht zwischen den verschiedenen Zylonengruppen abspielen. - Aber das werden sie dann wohl kaum mitkriegen, weil sie dann mit abhauen beschäftigt sind.

Jetzt wird es interssant, was Zarek als nächstes tun wird. Davon wird es wohl auch abhängen, ob die Flotte sich selbst zerlegt, oder nicht.

Interessant fand ich, das Kara sofort geschnallt hat, das da was nicht stimmt und sich dem entsprechend verhalten hat. Und das sie Lee dann auch noch aus den Händen der Aufständischen befreit hat, war ein Gag am Rande. Und ich stelle fest, das Geata den Aufstand ziemlich gut organisiert hat, so wie er sich das Kommando angeeignet hat. Aber die Art, wie er da jetzt herum springt, erinnert mich irgendwie eher an einen Despoten, den er jetzt ja im Grunde auch gibt. Ach ja, die Frau, die die Szene auf dem Hangardeck noch beobachtet hat; ich hätte erst gedacht, die würde sich an den Admiral wenden, aber sie war wohl eine von denen, die auch bei Baltar herum hängen, so das sie dort erzählt hat, was sie gesehen hat. Deshalb konnte der Chief auch gleich was organisieren, um einerseits eine Bewaffnete Wiederstandstruppe aufzubauen und später auch Baltar und die Präsidentin vom Schiff zu bringen. Bin ja nur mal gespannt, ob der Raptor wirklich abgeschossen wird, wo die drin sitzen. Ich schätze, das er maximal angeschossen und Manöverierunfähig wird, aber mehr auch nicht.

Und dann bin ich gespannt, ob die Granate, die sie in den Raum geworfen haben, wo Tigh und Adama drin sind, was bewirkt hat. Wenn es sich um eine Splittergranate handelt, setzt so ein Ding alle ausser Gefecht, die sich in Reichweite der Splitterwolke (Radius ca. 5-10m) befinden. Aber bei der Serie kann man ja noch irgend ein Wunder, d.h. eine interessante Wendung erwarten. Ausserdem sah das Teil nicht danach aus, was aber nichts heissen muss. Wahrscheinlich betreiben Lee und Kara da noch eine Aktion, die die Sache ändert...

Soweit mal dazu,

:winken:
Hans
Man muß nicht alles wissen, aber man sollte wissen, wo es steht.
Zum Beispiel hier: Infoportal Deutschland & Globalisierung oder Nachdenkseiten

Offline jaqui

  • Kaminkehrer
  • Hero Member
  • *
  • Beiträge: 1331
Re:BSG - Teil 3
« Antwort #134 am: 17. Juni 2010, 10:33:58 »
Hallo,

Coole Folge, aber diese Palastrevolution geht sicher nicht gut, zumindest kann ich mir das nicht vorstellen. Mal sehen was da noch kommt.

Kara und Lee fand ich cool und den Admiral auch, als er angekündigt hat dass es keine Gnade geben wird, mal sehen ob er dann auch alle erschießen lässt die sich den Aufständischen angeschlossen haben. Gaeta hat es zwar gut organisiert, aber zurecht kommt er mit der Rolle des neuen Anführers nicht wirklich. Das hat man auch beim Gespräch mit Zarek gemerkt. Anscheinend war ja ausgemacht gewesen Adama aus dem Weg zu räumen, aber diesen Schritt hat Gaeta dann doch nicht gewagt.

Baltar macht sich wie üblich aus dem Staub wenn es brenzelig wird, ist ja nichts neues.

Spannend bleibt es dennoch, denn so leicht kommen sie da sicher nicht raus.

Katrin