Die Prinzen von Irland - Edward Rutherfurd

  • 14 Antworten
  • 4482 Aufrufe

Offline Lannie

  • Kaminkehrer
  • Hero Member
  • *
  • Beiträge: 1186
    • The Viewfinder
Die Prinzen von Irland - Edward Rutherfurd
« am: 03. Mai 2007, 11:22:09 »
Verlag: Blessing
ISBN: 3-89667-189-8
Seiten: 672
Ausgabe: Hardcover
Preis: nicht mehr lieferbar
ET: 08.2005

[isbn]3896671898[/isbn]

Taschenbuch, € 9,95:

[isbn]3453470729[/isbn]

Kurzbeschreibung


In seinem farbenprächtigen historischen Roman erzählt Rutherford von Blutfehden, Königen und Eroberern, Schlachten und Aufständen, Mönchen und Schmugglern, alten irischen Riten und der dramatischen Liebesgeschichte zwischen Deirdre und dem keltischen Krieger Conall, der die Macht der Druiden herausforderte.

Von der dramatischen Liebesgeschichte zwischen Deirdre und dem keltischen Krieger Conall, der um 430 die Macht der Druiden herausforderte, über die Fremdherrschaft der Wikinger bis zu den Aufständen gegen die englischen Besatzer im 16. Jahrhundert zeichnet dieser packende historische Roman die Entwicklungslinien von sieben Familien nach, deren Schicksale eng mit dem Aufstieg Dublins verbunden sind.
Im 5. Jahrhundert ist Dubh Linn (»dunkler Teich«) kaum mehr als eine Furt im Marschland mit einer Wassermühle und ein paar Bauernhöfen. Hier herrscht Fergus, der Viehhändler und Clanhäuptling. Er achtet die keltische Tradition, bis er miterleben muss, dass deren Hüter, die Druiden, seiner Tochter Deirdre und seinem Schwiegersohn ein übermenschliches Opfer abverlangen. Erst am Ende seines langen Lebens wird Fergus Zeuge, wie die Macht der Druiden gebrochen wird: Der ebenso charismatische wie gerissene Patrick, ein früherer Sklave, bekehrt immer mehr Menschen zum Christentum, auch Deirdres Sohn. Nach der Invasion der Wikinger wird Dublin 841 eine bedeutende Hafenstadt. Fergus' Nachfahren müssen zwischen den Besatzern und den alteingesessenen Familien lavieren, um ihren Besitz in stürmischen Zeiten zu wahren. Nur zögernd schließen sie sich dem großen irischen Fürsten Brian Boru an, der die Wikinger 1014 in der dramatischen Schlacht von Clontarf endgültig besiegt. Aber Dublins Unabhängigkeit ist schon bald aufs Neue gefährdet: Die englischen Tudorkönige haben die Bedeutung der Stadt an der Liffey-Mündung erkannt und versuchen sie zu erobern.

Auf unnachahmliche Art verbindet Edward Rutherfurd die wichtigsten Ereignisse der irischen Geschichte mit einer spannenden Familiensaga. Mitreißend schildert er die wechselhaften Schicksale von Händlern, Rittern und Mönchen, von Söldnern, Schmugglern und Tagedieben. Im Mittelpunkt seines Romans stehen jedoch jene Frauen und Männer, die keine List und kein Wagnis scheuen, um ihre Sehnsucht nach Liebe und Leidenschaft zu stillen.

Meine Meinung


Edward Rutherfurd ist mit seinem ersten Teil seiner Dublin-Saga ein unheimlich spannender, historisch sehr informativer und von der ersten Seite an packender Roman gelungen, der mich nachhaltig beschäftigt hat.

„Die Prinzen von Irland“ ist nicht nur die Geschichte Dublins, sondern auch die Geschichte einer Hand voll fiktiver Familien und deren Nachkommen, die uns erzählen, wie sie den Wandel der Zeit erlebt haben. So beginnt der Roman mit Fergus, dem Stammesoberhaupt der Ui Fergusa, und endet mir Maurice Fitzgerald „Smith“, einem Nachfahren Fergus’, im 16. Jahrhundert.
Diese Art des Erzählens hat mich unheimlich beeindruckt und gefesselt. Gerade wie Edward Rutherfurd immer wieder den Bogen zu den Ahnen spannt ist unheimlich gelungen und so haben mich die Figuren der ersten Stunde bis zum Ende begleitet, obwohl sie seit Jahrhunderten tot und begraben waren.

Die Figuren aller Jahrhunderte haben ihre Reize, ihre ganz persönlichen Charakterzüge und trotz der Kürze ihrer erzählten Lebensabschnitte eine unheimliche Tiefe. Edwrad Rutherfurd verzichtet bei der Zeichnung seiner Charaktere gänzlich auf schwarz-weiß Malerei und hat damit sehr facettenreiche, farbenfrohe Figuren geschaffen, die mich äußerst emotional an ihrem Leben haben teilhaben lassen.

Oftmals dachte ich, den Verlauf der weiteren Handlung erraten zu können, aber wirklich jedes Mal, entwickelte sich die Geschichte vollkommen anders und war nie voraussehbar. Der Autor liefert dem Leser viele überraschende Wendungen, die teilweise zutiefst tragisch, traurig und bedrückend sind. Mehr als einmal hatte ich doch mit meinen Tränen zu kämpfen.

Ab und an hätte ich mir vielleicht gewünscht, noch mehr über das Leben einzelner Personen zu erfahren, aber da es nicht die Absicht des Romans war, einzelne Familien oder Geschichtsabschnitte hervorzuheben, sondern Dublins Geschichte zu erzählen, darf ich das nicht weiter bemängeln.

Die etwas komplizierteren historischen Ereignisse hat Edward Rutherfurd wunderbar erklärt, so dass keine Fragen offen blieben, und dabei hat er diese immer noch so spannend geschildert, dass es nie Längen gab. Ein schöner Nebeneffekt war, dass mich das Buch zum recherchieren angeregt hat. Das schafft nicht jeder Roman und zeichnet „Die Prinzen von Irland“ damit besonders aus.

Ich habe die gebundene Ausgabe des Romans gelesen und bin begeistert von der Ausstattung, das muss einfach deutlich gesagt werden. Es gibt mehrere Karten und Stadtpläne und einen Stammbaum, der im Laufe der Jahrhunderte wirklich hilfreich ist, sowie ein Nachwort des Autors. Ein Glossar ist nicht notwendig, da der Autor alles Notwendige innerhalb seiner Geschichte erklärt und fehlt daher berechtigterweise.

Insgesamt kann ich nur noch betonen, dass ich schlichtweg restlos begeistert bin und die Fortsetzung, „Die Rebellen von Irland“, schon auf mich wartet...

Meine Bewertung


« Letzte Änderung: 09. September 2008, 18:04:17 von Lannie »
Liebe Grüße
Lannie aka Cait

The Viewfinder

Offline Kathrin

  • Globaler Moderator
  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 4983
Re: Die Prinzen von Irland - Edward Rutherfurd
« Antwort #1 am: 03. Mai 2007, 12:04:53 »
Ich glaub ich sollte ein Update meiner möglichen Kaufliste machen, wenn ich wieder kaufen darf.
Duuuuuuuuuuu bist schuld, dass ich jetzt noch ein teures HC auf die Liste gepackt hab, Duuuuuuu allein.
Aber ich liebe Deine Rezi zu dem Buch und das muss dann wohl einfach sein!!!

lg
kathrin
Rock the Night!

Offline Siri

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 536
    • http://fotoalbum.web.de/gast/sirilaut/Max
Re: Die Prinzen von Irland - Edward Rutherfurd
« Antwort #2 am: 03. Mai 2007, 14:57:55 »
Hallo !
Ich kann mich Lannies Ausführungen nur anschließen. Es war ein sehr packender historischer Roman , der mich total gefesselt hat  und das schafft nicht jedes Buch . Zum recherschieren regt es in der Tat an , wobei auch gesagt werden muß das das Nötigste wirklich gut erklärt wurde.
Ein Buch das ich nur weiterempfehlen kann.
Das Einzige was ich auch etwas bemängelt hatte war wie Lannie schon sagte , das nicht ausführlicher über die eintzelnen Personen was geschildert wird (weiterer Werdegang ) das fehlte mir so etwas.
Klar bemängeln darf man es nicht , es war ja nicht Sinn des Buches .

@ Kathrin : Ja die HC  Ausgabe ist sicher besser , also nur zu mit dem Update -es lohnt sich wirklich

Liebe Grüße Siri
Wer in der Zukunft lesen will, muß in der Vergangenheit blättern.
(André Malraux )

Offline Lannie

  • Kaminkehrer
  • Hero Member
  • *
  • Beiträge: 1186
    • The Viewfinder
Re: Die Prinzen von Irland - Edward Rutherfurd
« Antwort #3 am: 03. Mai 2007, 15:14:18 »
Liene Kathrin,

daran bin ich gerne schuld, vor allem, weil Du die Rezi liebst.  :->
Ein größeres Komplimnet gibt es wohl nicht.  :-B

LG
Lannie

P.S.: Das HC lohnt sich sicherlich. Allein schon der smaragdgrüne Einband, der stellt noch mal einen doppelten Bezug zum Roman her!
Liebe Grüße
Lannie aka Cait

The Viewfinder

Offline Kathrin

  • Globaler Moderator
  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 4983
Re: Die Prinzen von Irland - Edward Rutherfurd
« Antwort #4 am: 03. Mai 2007, 16:58:27 »
Buuuuh, das HC is aber gar nicht mehr so einfach zu kriegen...da muss ich wohl bei ebay oder so ma gucken, aber ich krieg das schon noch...bald darf ich wieder kaufen  :ausrast:
Rock the Night!

Offline Lannie

  • Kaminkehrer
  • Hero Member
  • *
  • Beiträge: 1186
    • The Viewfinder
Re: Die Prinzen von Irland - Edward Rutherfurd
« Antwort #5 am: 03. Mai 2007, 17:43:07 »
Schau am Besten mal bei http://www.booklooker.de, manchmal hat man da echt Glück und findet 1a-Bücher zu kleinem Preis.
Liebe Grüße
Lannie aka Cait

The Viewfinder

Offline Wiebke

  • Kaminkehrer
  • Sr. Member
  • *
  • Beiträge: 281
Re: Die Prinzen von Irland - Edward Rutherfurd
« Antwort #6 am: 03. Mai 2007, 23:22:34 »
Hallo ihr!

Ich bin ja noch nicht durch...aber ich finde das Buch auch gaaaaaaanz toll!
Ich hab auch EINE HC-Ausgabe, aber offensichtlich nicht eure...meine hab ich als super Glücksgriff bei Tauschticket bekommen, hat zwar vier Tickets gekostet und etwas Mut, aber es ist tatsächlich wie neu, dass es einmal gelesen eurde, sieht man ihm überhaupt nicht an, ich könnte die Dame, von der ich es hab, immer noch knutschen!

Na, jedenfalls ist meine Ausgabe aber nicht smaragdgrün, sondern royalblau... :kopfkratz:
Karten, Stammbaum usw. sind natürlich auch da und der Schutzeinband sieht genauso aus. Nur der Einband hat eine andere Farbe. Komisch.
Ist aber auch schön!!

Wenn ich durch bin, stell ich meine Rezi noch dazu...wobei Kathrin ja nicht mehr überredet erden brauch und glaub mir, Süße, es lohnt sich!

Liebe Grüße
Wiebke

Offline Kati

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 197
Re: Die Prinzen von Irland - Edward Rutherfurd
« Antwort #7 am: 04. Mai 2007, 08:20:13 »
Na toll .... ich will das auuuuuuuch  :schrei:
Ich seh mich schon das ganze Wochenende vorm Rechner sitzen und das Internet nach dem HC abgrasen.

@Kathrin
Wenn du was bei ebay machst, sag kurz Bescheid. Nicht das wir uns gegenseitig hochbieten  :->

LG Kati

Offline Tecil

  • Kaminkehrer
  • Full Member
  • *
  • Beiträge: 237
  • An rud a lionas an tsuil lionann sé an croi !
Re: Die Prinzen von Irland - Edward Rutherfurd
« Antwort #8 am: 04. Mai 2007, 08:26:16 »
Hallo ihr Lieben,

nun geb ich mal auch meinen Senf dazu  :->

Ich hatte etwas andere Erwartungen, dachte die Anfängliche Geschichte würde sich länger hin ziehen und intensiver Behandelt werden.
Ansonsten fand ich seine Schreibweise zeitweise sehr "lahm" was mich aber nicht dazu hingerissen hat zu überblättern.
Die geschichtliche Seite fand ich "Faszinierend"

Also alles in allem ein etwas zerissenes Urteil!

LG Tecil


Offline Lannie

  • Kaminkehrer
  • Hero Member
  • *
  • Beiträge: 1186
    • The Viewfinder
Re: Die Prinzen von Irland - Edward Rutherfurd
« Antwort #9 am: 04. Mai 2007, 08:50:37 »
Hallo Wiebke,

das ist ja merkwürdig mit dem Einband...  :kopfkratz:
Ich hab ja schon in die Fortsetzung gelinst und da ist der Einband dunkelblau, vielleicht ist Deine Fortsetzung ja grün?!  :->

Hallo Kati,

es lohnt sich bestimmt. Dir und Kathrin viel Erfolg beim Suchen und vor allem Finden.

Hallo Tecil,

ja, so ist es mit den Geschmäckern.  :flirt: Aber ich hab auch schon festgestellt, dass Leserunden eine bestimmte Wirkung auf Bücher haben können. Oft werden sie dadurch besonders toll oder besonders schlecht, vielleicht einfach durch den ständigen Meinungsaustausch.  :kopfkratz:
Hast Du die Fortsetzung gelesen?

LG an alle
Lannie
Liebe Grüße
Lannie aka Cait

The Viewfinder

Offline Lena

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 129
Re: Die Prinzen von Irland - Edward Rutherfurd
« Antwort #10 am: 04. Mai 2007, 20:19:06 »
Hallo Ihr Lieben,

jetzt werde ich mir definitiv auch das HC zulegen  :->. Hätte ich nicht schon die LR zu Das Geständnis des Mönchs gehabt hätte ich die Prinzen auf jeden Fall mit Euch zusammen gelesen. Und da Ihr ja alle restlos begeistert seit und das HC von den Karten, Glossar und dem Personenregister ja besser ausgestattet ist als das TB werde ich mich ebenfalls auf die Suche danach begeben. Also Kati und Kathrin wie lauten Eure ebay-Namen??

Lieben Gruß
Lena
Ich lese:
Rebecca Gable: Das Spiel der Könige

Offline uschi

  • Kaminkehrer
  • Hero Member
  • *
  • Beiträge: 3487
Re: Die Prinzen von Irland - Edward Rutherfurd
« Antwort #11 am: 04. Mai 2007, 20:53:35 »
Hallo zusammen,

zuerst möchte ich Lannie ein Kompliment für diese schöne Rezi machen, überhaupt sind alle deine Rezis super! Ich bin da nicht so gut  :heul::->

Ich teile auch voll und ganz deine Einschätzung. Wenn ich ehrlich bin, bin ich an das Buch sehr skeptisch rangegangen. Ich hatte nämlich befürchtet, dass es eine recht trockene Angelegenheit werden könnte. Aber Gott sei Dank, hat sich das überhaupt nicht bestätigt. Im Gegenteil, das Buch ist wunderbar zu lesen, überrascht war ich auch, dass viele Begriffe meist sofort erklärt wurden. Außerdem habe ich sehr viel über irische Geschichte dazugelernt. So kann es also gehen, wenn man von einem Buch nicht so viel erwartet.

Liebe Grüße
Uschi
Liebe Grüße
Uschi

Ein schönes Buch ist wie ein Schmetterling. Leicht liegt es in der Hand, entführt uns von einer Blüte zur nächsten und lässt den Himmel ahnen. (Lao-Tse)

Offline Lannie

  • Kaminkehrer
  • Hero Member
  • *
  • Beiträge: 1186
    • The Viewfinder
Re: Die Prinzen von Irland - Edward Rutherfurd
« Antwort #12 am: 04. Mai 2007, 21:45:32 »
Hallo uschi, hallo Lena,

vielen Dank, uschi! Was für ein Lob!  :rotwerd:

Lena, um Mißverständnissen vorzubeugen, ein Glossar und ein Personenverzeichnis gibt es nicht. Ist beides auch nicht nötig. Dafür gibt es einen tollen Stammbaum.  :flirt:

LG
Lannie
Liebe Grüße
Lannie aka Cait

The Viewfinder

Offline Tecil

  • Kaminkehrer
  • Full Member
  • *
  • Beiträge: 237
  • An rud a lionas an tsuil lionann sé an croi !
Re: Die Prinzen von Irland - Edward Rutherfurd
« Antwort #13 am: 05. Mai 2007, 10:37:26 »
@ Lannie:

 :-> Stimmt, Leserunden sind oft einseitig eingestellt...
Ich habe die Fortsetzung noch nicht gelesen, bin mir auch noch nicht so sicher, ich denke jetzt weiß ich ja wie der Hase läuft  :zwinker: und es ist ja nicht uninteressant - ich warte aber aufs TB.

LG Tecil

Offline Annette B.

  • Kaminkehrer
  • Hero Member
  • *
  • Beiträge: 2456
Re: Die Prinzen von Irland - Edward Rutherfurd
« Antwort #14 am: 09. Mai 2007, 11:58:36 »
Hallo zusammen,
ich konnte es grade nicht lassen mal nach dieser Rezi zu schauen, da ja allgemein sehr positiv über dieses Buch gesprochen wird.
Vielen Dank für diese tolle Rezi und ich glaube, ich muß dieses Buch auch haben! Egal ob als HC oder auch als TB! :->
Liebe Grüße
Annette
Liebe Grüße Annette