Jasmyn von Alex Bell

  • 3 Antworten
  • 1798 Aufrufe

Offline Susanne

  • Kaminkehrer
  • Hero Member
  • *
  • Beiträge: 2395
Jasmyn von Alex Bell
« am: 31. Dezember 2013, 14:42:42 »
Jasmyn von Alex Belll

[isbn]3862520056[/isbn]   Jasmyn
Fantasy
Seiten: 400
Bewertung:

Kurzbeschreibung
Und vom Himmel fielen schwarze Schwäne. Als ihr Ehemann Liam stirbt, zerbricht für Jasmyn eine Welt. Doch für Trauer bleibt wenig Zeit. Unheimliche Dinge geschehen: Bei der Beerdigung fallen aus den Wolken fünf schwarze Schwäne auf das Grab. Liams Eltern meiden Jasmyn plötzlich, ein Fremder bricht in ihr Haus ein, ohne etwas zu stehlen. Jasmyn beginnt, sich zu fragen, wie gut sie ihren Mann kannte. Und was er vor ihr verborgen hat. Die Suche nach Antworten führt sie in eine Welt dunkler Magie, alter Legenden und mitten in einen erbitterten Kampf zweier Brüder.

Meine Meinung
Jamyns geliebter Ehemann stirbt nach nur nur einem Jahr Eheleben durch ein Aneurysma. Liam bedeutete Jasmyn Alles und für sie bricht die Welt zusammen. Während der Beerdigungen fallen totel schwarze Schwäne auf seinen Sarg und von diesem Moment an passieren seltsame, gruselige, märchenhafte und unglaubliche Dinge in ihrem Leben.
Ich war von der ersten bis zu letzten Seite von diesem Buch gefesselt. Teilweise hatte ich das Gefühl ich befinde mich in einem Märchen, einem Liebesroman und einem Thriller.
Zu Beginn der Geschichte ist man überwältigt von der Trauer die Jasmyn durch den Tod ihres Mannes erleidet. Stückweise erfährt man, warum er für sie so ein besonderer Mensch war und warum sie sich nur bei ihm und von ohm geliebt gefühlt hat.
Als Jasmyns Wohnung verwüstet wird, ein seltsamer Mann sie aufsucht und Jamies Bruder Ben und seine Familie ihr mit unterschwelliger Feindseeligkeit entgegentreten bekommt Jasmyn Zweifel daran, daß sie ihren Mann wirklich gekannt hat. Obwohl sie nicht einen Moment an der Liebe ihres Mannes zweifelt.
Als sie mit Ben zusammen nach Schloss Schwanstein reißt, erlebt sie eine fantastische Welt von Prinzen, Feen, verzauberten Schwänen und Rittern.
Mit dem Ende bin ich fast zufrieden. Es hätte vielleicht noch der Satz gefehlt: "... und sie lebten glücklich bis an ihre Lebensende".


Liebe Grüße
Susanne
« Letzte Änderung: 16. Januar 2014, 14:04:59 von Susanne »

Offline Marja

  • Kaminkehrer
  • Full Member
  • *
  • Beiträge: 223
Re: Jasmyn von Alex Bell
« Antwort #1 am: 01. Januar 2014, 16:15:54 »
Hallo Susanne,

das ist aber eine schöne Rezension, ich glaube, das Buch muss auf meine Wunschliste.

Liebe Grüße,
Eva

Offline Susanne

  • Kaminkehrer
  • Hero Member
  • *
  • Beiträge: 2395
Re: Jasmyn von Alex Bell
« Antwort #2 am: 03. Januar 2014, 12:17:57 »
Hallo Aurian,

ich glaube ich habe das Buch für mich einfach genau zur richtigen Zeit gelesen. Die Weihnachtstage verbreiten sowieso immer so etwas märchenhaftes, weil ich daran so schöne Kindheitserinnerungen verknüpfe. Vielleicht hätte mich das Buch zu einer anderen Zeit nicht so begeistert, wer weiß?

Liebe Grüße
Susanne

Offline Firnsarnwen

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 847
  • Ich habe keine Macken, das sind Special Effects.
Re: Jasmyn von Alex Bell
« Antwort #3 am: 19. Juni 2020, 09:50:49 »
ich glaube ich habe das Buch für mich einfach genau zur richtigen Zeit gelesen. Die Weihnachtstage verbreiten sowieso immer so etwas märchenhaftes, weil ich daran so schöne Kindheitserinnerungen verknüpfe. Vielleicht hätte mich das Buch zu einer anderen Zeit nicht so begeistert, wer weiß?

Vielleicht liegt es wirklich an der Jahreszeit, das mich das Buch nicht zu 100 % begeistern konnte. Oder an dem Thema "König Ludwig II."
Der Anfang ist klasse und eher wie ein Mysterykrimi. Im Verlauf driftet es aber für meinen Geschmack zu sehr in eine nicht so ganz in den Details überzeugende Märchenwelt ab, wobei der Fantasyleser in mir da auch sehr kritisch ist. Insgesamt aber ein solider Roman für Leser, die gerne märchenhafte Mystery lesen.
What we do in life, echoes in eternity