Donna Douglas - The Nightingale Schwester

  • 137 Antworten
  • 20510 Aufrufe

Offline mowala

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 755
  • Lieber barfuß als ohne Buch.(Isländ. Sprichwort)
Re: Donna Douglas - The Nightingale Schwester Band 1 - 3
« Antwort #75 am: 24. Januar 2017, 18:08:40 »
Die Bücher machen wirklich Spaß, gut geschrieben, flutschig zu lesen, Unterhaltung mit Tiefgang und interessanten Personen
Ach Inge. Du machst es mir auch nicht leichter, meine diversen Stapel abzubauen. :-> :->  :wah:
Das Leben ist zu kurz für später

Offline Inge78

  • Ungeschlagene Bingoqueen
  • Hero Member
  • *
  • Beiträge: 5065
  • Ryle hira - life is what it is
Re: Donna Douglas - The Nightingale Schwester Band 1 - 4
« Antwort #76 am: 25. Januar 2017, 09:16:22 »
Die Bücher machen wirklich Spaß, gut geschrieben, flutschig zu lesen, Unterhaltung mit Tiefgang und interessanten Personen
Ach Inge. Du machst es mir auch nicht leichter, meine diversen Stapel abzubauen. :-> :->  :wah:

 :teufel:
Warum sollte es Dir besser ergehen als mir  :heuldoch:
Words are, in my not-so-humble opinion, our most inexhaustible source of magic. Capable of both inflicting injury, and remedying it - Albus Dumbledore

Offline Inge78

  • Ungeschlagene Bingoqueen
  • Hero Member
  • *
  • Beiträge: 5065
  • Ryle hira - life is what it is
Re: Donna Douglas - The Nightingale Schwester Band 1 - 4
« Antwort #77 am: 26. Januar 2017, 13:21:11 »
Buch 3, Kapitel 34

Ich lese gerade die Hochzeit von Helene und Charlie  :schmacht:
Charlie stirbt wirklich oder  :heul: , das tut mir sooo leid für ihn, und für Helene
Ich hasse es Mittagspausen auf dem Klo zu verbringen um zu heulen  :heul:
Words are, in my not-so-humble opinion, our most inexhaustible source of magic. Capable of both inflicting injury, and remedying it - Albus Dumbledore

Offline Vanessa

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 436
Re: Donna Douglas - The Nightingale Schwester Band 1 - 4
« Antwort #78 am: 26. Januar 2017, 15:09:56 »
Band 2

Man man man... ich dachte so ne Arschkarte haben nur wir. Aber bei Dora und ihrer Familie sieht es ja auch nicht wesentlich besser aus.

Gaaaanz blöde Geschichte mit dem ... ähm... heute heißt es Sozialamt. Wobei die ja wirklich alles andere als sozial sind. Wenigstens das hat sich noch nicht geändert seit 1930... sozialer sind die Beamten dort nicht geworden. Ist heute bestimmt ein ganz ähnlicher Spießrutenlauf wie schon damals. Ich fand es so schlimm, als der doofe Mann Oma Winnie ihren geliebten Schaukelstuhl weggenommen hat. Mit sowas kann ich ja gar nicht gut umgehen, wenn man alten Menschen geliebte Dinge stibitzt.  :heul:

Joe Amstrong finde ich ja eigentlich einen wirklich netten Charakter. Gut, in irgendeinem Posting hier habe ich schon gelesen, dass er wohl nicht ganz so nett sein soll - wobei ich mir das noch nicht vorstellen kann. Ich finde es großartig, dass er sich um seine Schwester kümmert, auch wenn die sich ja nun wirklich in eine sehr prekäre Lage manövriert hat. Und dann auch noch mit Alf??? DAS finde ich wirklich wunderlich! Ich glaube ja, dass der Vogel sich gut verkaufen können muss - aber schmierig ist er doch sicherlich immer. Ich finde es bis heute schade, dass Nick ihn nicht einfach ungespitzt in irgendeinen Acker (gut, einen Acker in Poplar zu finden ist bestimmt nicht ganz so einfach) gerammt hat um die Krähen zu füttern.

Harter, fieser Schlag für Rosie, dass Joe ihr mal kurz so unverblümt von den Machenschaften ihrers Mannes zwischen Tür und Angel mitteilt. Kommt gerade zeitlich auch nicht ganz so gut... oder wie wir hier im Sauerland so schön sagen: Wenn Scheiße - dann Scheiße mit Schwung! Zu verkraften hat sie jetzt definitiv genug.
Ich kann zwar auch verstehen, dass sie sich gegen die Vorwürfe zur Wehr setzt , aber Alf derart heilig zu sprechen... Ich weiß nicht wie Dora und Josie (heißt sie so, die Schwester, die ich meine?) da so ruhig neben stehen können. Irgendwann müssen sie ihrer Mutter doch mal sagen, was für eine Arschbratze sie geheiratet hat. Aber vermutlich würde Rosie dann auch nicht wach werden. Das ist ja schlimme dran.

Oh wie hab ich mich mit Oma Winnie gefreut, als Nick ihr ihren Schaukelstuhl zurück bringt  :schmacht:. Feiner Zug von Nick und ein ganz schön arglistiger von Ruby. Das muss man ihr lassen, sie weiß wie sie sich lieb Kind machen kann. Im ersten Moment zwar ganz definitiv bei Nick, im zweiten schon viel deutlicher bei Dora. Diese Kampfansage kann man ja gar nicht missverstehen. Ach Mensch, ich bin noch immer hin und her gerissen, ich kann Rubys Verhalten so aus vollem Herzen nachvollziehen - aber Dora tut mir wirklich sehr leid.


Patientin Maud M. (boah... ich hab nen Namensgedächtnis, das ist wirklich unbeschreiblich!) ist ja auch so ein Charakter den ich total ins Herz geschlossen habe. Ich finde die alte Dame wirklich super gezeichnet und es tut mir echt leid, dass sie ein solches Los gezogen hat. Alt werden ist einfach ab einem gewissen Moment nicht mehr schön.
Aber sie ist noch so fit im Kopf! Ich fand es fantastisch, als sie Millie und William (oder heißt Tremayne Walter?  :meckern: Warum müssen die Namen so kompliziert sein???) ihre Welt erklärt. Auch wenn es verständlich ist, dass ein junger Arzt wohl erstmal schockiert ist, dass eine alte Dame eine Behandlung verweigert, die ihm sinnvoll erscheint. Genauso Millie - wo sie doch immer davon spricht "leben zu retten". Es muss ihr wirklich noch nicht in den Sinn gekommen sein, dass es kein richtiges Leben mehr ist, wenn man nur noch im Bett liegt und fast schon zufrieden wäre, würde man wenigstens Schmerzen spüren... Ach es ist so traurig, wenn man darüber mal einen kurzen Moment nachdenkt.

Violet ist also mit Oliver in die Wohnung im Krankenhaus gezogen und Miss Fox statt dessen in ein Zimmer. Ich kann Miss Hanley toben sehen  :-). So geht das ja nun mal gar nicht! Ich würde an dieser Stelle gerne sagen, wie sehr ich mich frage, was Violet noch zu verstecken hat ... aber es interessiert mich gar nicht  :egal1: Mit ihr kann ich nach wie vor nix anfangen. Ich freue mich wenn ich mit unseren Schwesternschülerinnen Zeit verbringen darf.

Apropos: Helen und Willam / Walter waren mit ihren jeweiligen Lebensabschnittsgefährten zum sonntäglichen Mittagessen bei der Regierung. Constanze ist einfach unbeschreiblich. Was genau mischt sie ihrem Gatten ins Essen, damit der sie jahrelang ertragen kann? Irgendwo muss doch auch seine Geduld ein Ende finden? Soviel kann man doch gar nicht an einer Predigt arbeiten können, dass man dem Drachen 24 Stunden am Tag aus dem Weg gehen kann.

Philippa finde ich übrigens wunderbar! Nicht das ich allgemein gerne mit William / Walter tauschen würde. Es ist bestimmt schwer frustrierend, wenn man so vorgeführt wird, zumal wenn man selbst eigentlich dazu neigt die holde Weiblichkeit derart zu behandeln. Nun, vielleicht bringen die zwei das zustande was einer alleine nicht schaffen würde, ohne das man ihm seinen Spiegel hinhält.

Auch wenn ich ja zugeben muss, dass ich ein kleines bißchen gehofft habe, Milie würde ihn sich angeln. Aber gut, Seb mag ich ja. Ist schon okay, dass sie sich ihn ausgesucht hat.
Ich bin der Geist, der stets verneint!
Und das mit Recht; denn alles, was entsteht,
Ist wert, daß es zugrunde geht;
Drum besser wär's, daß nichts entstünde.
So ist denn alles, was ihr Sünde,
Zerstörung, kurz, das Böse nennt,
Mein eigentliches Element.

Offline Inge78

  • Ungeschlagene Bingoqueen
  • Hero Member
  • *
  • Beiträge: 5065
  • Ryle hira - life is what it is
Re: Donna Douglas - The Nightingale Schwester Band 1 - 4
« Antwort #79 am: 26. Januar 2017, 15:35:32 »
Zu Band 2

Vanessa, der heißt William !

Zitat
Joe Amstrong finde ich ja eigentlich einen wirklich netten Charakter. Gut, in irgendeinem Posting hier habe ich schon gelesen, dass er wohl nicht ganz so nett sein soll - wobei ich mir das noch nicht vorstellen kann.

Das ist wie Leandra ... das entwickelt sich  :-)

Zitat
Philippa finde ich übrigens wunderbar! Nicht das ich allgemein gerne mit William / Walter tauschen würde. Es ist bestimmt schwer frustrierend, wenn man so vorgeführt wird, zumal wenn man selbst eigentlich dazu neigt die holde Weiblichkeit derart zu behandeln. Nun, vielleicht bringen die zwei das zustande was einer alleine nicht schaffen würde, ohne das man ihm seinen Spiegel hinhält.

Ich finde Philippa einen extrem guten Charakter, aber ich weiß nicht ob ich sie mögen würde ... und mit William hatte ich schon Mitleid

Words are, in my not-so-humble opinion, our most inexhaustible source of magic. Capable of both inflicting injury, and remedying it - Albus Dumbledore

Offline Vanessa

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 436
Re: Donna Douglas - The Nightingale Schwester Band 1 - 4
« Antwort #80 am: 26. Januar 2017, 17:51:43 »
Zitat
Das ist wie Leandra ... das entwickelt sich  :-)
Na das sind ja mal Aussichten...
Ich bin der Geist, der stets verneint!
Und das mit Recht; denn alles, was entsteht,
Ist wert, daß es zugrunde geht;
Drum besser wär's, daß nichts entstünde.
So ist denn alles, was ihr Sünde,
Zerstörung, kurz, das Böse nennt,
Mein eigentliches Element.

Offline Vanessa

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 436
Re: Donna Douglas - The Nightingale Schwester Band 1 - 4
« Antwort #81 am: 30. Januar 2017, 12:29:39 »
Och, nu haben sie sich doch getrennt. Kleinlicher Seb, ignorante Millie  :wah:


Mal im Ernst: Ich kann Seb total verstehen. William wird gerade auch sehr ein bißchen sehr viel gehyped in seinem Umfeld, da hätte ich auch keinen Bock drauf, an seiner Stelle. Erfolgreiche Geburt hin oder her - es ist so oder so sein Job, dass er gut für seine Patienten sorgt. Also alles ein bißchen viel des Guten, sehe ich auch so. Und mit den verschiedenen Welten hat Seb definitiv Recht. Auch wenn ich jetzt nicht der Typ Mensch bin, der ständig jemanden um sich haben muss, aber diese Art der Beziehung kann man nicht führen, wenn er so eifersüchtig ist, wie Seb.

Das William natürlich auch immer da auftauchen muss, wo Millie sich aufhält... kann Zufall sein, muss es aber nicht. Ich mag William mit seiner Bessie. Ich fand es ja schon in Band 1 schade, dass er und Millie keinen Weg zueinander gefunden haben. Aber Seb mag ich eigentlich auch.


Millie hätte es eigentlich kommen sehen müssen. Ganz so kollegial und freundschaftlich ist sind sie ja jetzt doch nicht, wie sie sich das gerne einreden möchte. Und ganz ehrlich - Freundschaft zwischhen Mann und Frau ist ein Ammenmärchen. Sowas gibt es einfach nicht. Und so viele Zufälle kann es auch nicht geben, wie es gerade Treffen zwischen William und Millie gibt.


Ich bleibe mal gespannt, wie es weiter geht. Ich hätte es schön gefunden, wenn es zwischen Seb  und Millie geklappt hätte, aber wenn sie jetzt wieder zusammen kommen würden, fände ich das sehr lahm. Eine Liebelei zwischen William und Millie fände ich hingegen auch eher wenig spannend. Aber wenn ich was vermuten sollte, dann wohl eher das als eine Hochzeit zwischen Seb und ihr.
Ich bin der Geist, der stets verneint!
Und das mit Recht; denn alles, was entsteht,
Ist wert, daß es zugrunde geht;
Drum besser wär's, daß nichts entstünde.
So ist denn alles, was ihr Sünde,
Zerstörung, kurz, das Böse nennt,
Mein eigentliches Element.

Offline nala11

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 603
Re: Donna Douglas - The Nightingale Schwester Band 1 - 4
« Antwort #82 am: 30. Januar 2017, 15:22:13 »
Hach ..... Ich habe gerade Band 3 beendet ....
Und werde sofort in den 4. eintauchen ...

Zitat
  Ich hasse es Mittagspausen auf dem Klo zu verbringen
Ich kann dich sehr gut verstehen ....
Mir ging es genau so ... (nur nicht auf dem Klo ..)
Lesen ist nicht nur ein Hobby, es ist eine Lebenseinstellung.
Du misst das Jahr nicht in Wochen und Monaten, sondern in Büchern.

Offline Steffi

  • Administrator
  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 3433
    • Buchrebellin
Re: Donna Douglas - The Nightingale Schwester Band 1 - 4
« Antwort #83 am: 30. Januar 2017, 15:48:55 »
Ich habe den vierten Band seit dem Wochenende durch und fand es wieder sehr sehr schön. Etwas schade war, dass die historischen Gegebenheiten, die mir in Band 3 so gut gefallen haben (die Schwarzhemden, etc.) komplett gefehlt haben. In Band 4 geht es glaube ich direkt mit dem 2. Weltkrieg weiter.

Aber es gab wieder sehr schöne Geschichten (die Freundschaft der zwei kranken Jungen...  :schmacht: ) und die Figuren, die diesmal im Vordergrund standen (Lucy, Dora) konnten wieder einmal über sich hinauswachsen und sich weiter entwickeln. Auch die Geschichte mit Jess, dem Dienstmädchen und Mrs Sutton war wirklich klasse.

Am Schluss gibt es so etwas wie einen Mini-Schlusspunkt, weil sich für einige Personen Lebensabschnitte abschließen. Nichts desto trotz freue ich mich auf den März und auf den fünften Band. Und ich hoffe mal ganz schwer, dass Lübbe auch die neue Serie von Donna Douglas übersetzen wird. Ich glaube, aber die Reihe läuft ganz gut.
Ich lese gerade:
Tom Mullen: Darktown

            als nächstes auf dem SUB
Gabriel Tallent: Mein Ein und Alles


Offline nala11

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 603
Re: Donna Douglas - The Nightingale Schwester Band 1 - 4
« Antwort #84 am: 30. Januar 2017, 16:18:37 »
Ich bin sehr gespannt!

Zitat
  Und ich hoffe mal ganz schwer, dass Lübbe auch die neue Serie von Donna Douglas übersetzen wird. Ich glaube, aber die Reihe läuft ganz gut.
Worum geht es in dieser neuen Serie?
Lesen ist nicht nur ein Hobby, es ist eine Lebenseinstellung.
Du misst das Jahr nicht in Wochen und Monaten, sondern in Büchern.

Offline Steffi

  • Administrator
  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 3433
    • Buchrebellin
Re: Donna Douglas - The Nightingale Schwester Band 1 - 4
« Antwort #85 am: 30. Januar 2017, 16:29:31 »
Guckst du hier:

[isbn]0099599597[/isbn]
Ich lese gerade:
Tom Mullen: Darktown

            als nächstes auf dem SUB
Gabriel Tallent: Mein Ein und Alles


Offline Tara

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 949
  • Nostalgie war früher auch mal besser.
Re: Donna Douglas - The Nightingale Schwester Band 1 - 4
« Antwort #86 am: 30. Januar 2017, 17:59:20 »
Ich habe den vierten Band seit dem Wochenende durch und fand es wieder sehr sehr schön. Etwas schade war, dass die historischen Gegebenheiten, die mir in Band 3 so gut gefallen haben (die Schwarzhemden, etc.) komplett gefehlt haben. In Band 4 geht es glaube ich direkt mit dem 2. Weltkrieg weiter.

Aber es gab wieder sehr schöne Geschichten (die Freundschaft der zwei kranken Jungen...  :schmacht: ) und die Figuren, die diesmal im Vordergrund standen (Lucy, Dora) konnten wieder einmal über sich hinauswachsen und sich weiter entwickeln. Auch die Geschichte mit Jess, dem Dienstmädchen und Mrs Sutton war wirklich klasse.

Am Schluss gibt es so etwas wie einen Mini-Schlusspunkt, weil sich für einige Personen Lebensabschnitte abschließen. Nichts desto trotz freue ich mich auf den März und auf den fünften Band. Und ich hoffe mal ganz schwer, dass Lübbe auch die neue Serie von Donna Douglas übersetzen wird. Ich glaube, aber die Reihe läuft ganz gut.
Hach ja, was hab ich beim Schluss geheult  :heul:
Ich freu mich auch schon sehr auf den nächsten Band. Schade, dass wohl diesmal dann Millie und Dora sehr in den Hintergrund treten werden. Ich würde sehr gerne hören wie es Ihnen nun ergeht!
Im finstren Föhrenwald da wohnt ein wahrer Meister, der ficht ganz furchtlos kalt sogar noch gegen Geister

Offline nala11

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 603
Re: Donna Douglas - The Nightingale Schwester Band 1 - 4
« Antwort #87 am: 30. Januar 2017, 19:01:34 »
Danke Steffi!
  :-)

Ich habe gerade auch gesehen, dass ich mich auf noch mehr Nightingale-Bücher freuen darf!! :yahoo1:
Lesen ist nicht nur ein Hobby, es ist eine Lebenseinstellung.
Du misst das Jahr nicht in Wochen und Monaten, sondern in Büchern.

Offline Inge78

  • Ungeschlagene Bingoqueen
  • Hero Member
  • *
  • Beiträge: 5065
  • Ryle hira - life is what it is
Re: Donna Douglas - The Nightingale Schwester Band 1 - 4
« Antwort #88 am: 01. Februar 2017, 16:18:42 »
Ich habe in der Pause Band 4 angefangen

Ganz ganz toll geschriebene Szene als Lucy in ihrem Zimmer sitzt, sich schön macht und zeitgleich der Streit der Eltern beschrieben wird
Ich konnte Lucy vorm Spiegel sehen und die Eltern hören
Und da tut mir Lucy so richtig leid

Words are, in my not-so-humble opinion, our most inexhaustible source of magic. Capable of both inflicting injury, and remedying it - Albus Dumbledore

Offline Vanessa

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 436
Re: Donna Douglas - The Nightingale Schwester Band 1 - 4
« Antwort #89 am: 01. Februar 2017, 18:09:09 »
Ich meine so eine Szene gab es in Band 1 auch schon mal. Jedenfalls kommt mir das Szenario sehr bekannt vor. Und da tat sie mir auch wirklich leid, auch wenn ich sie sonst nicht zu meinen speziellen Freundinnen zähle.
Ich bin der Geist, der stets verneint!
Und das mit Recht; denn alles, was entsteht,
Ist wert, daß es zugrunde geht;
Drum besser wär's, daß nichts entstünde.
So ist denn alles, was ihr Sünde,
Zerstörung, kurz, das Böse nennt,
Mein eigentliches Element.