Donna Douglas - The Nightingale Schwester

  • 137 Antworten
  • 20483 Aufrufe

Offline Tara

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 948
  • Nostalgie war früher auch mal besser.
Re: Donna Douglas - The Nightingale Schwester Band 1 - 3
« Antwort #45 am: 03. Januar 2017, 15:15:29 »
Mich ärgert gerade ein bisschen, dass sie Charlies Nachname geändert haben - von Denton auf Dawson.
Sowas verwirrt mich total. Jetzt denke ich immer an Leonardo in Titanic wenn ich den Namen lese  :meckern:
Im finstren Föhrenwald da wohnt ein wahrer Meister, der ficht ganz furchtlos kalt sogar noch gegen Geister

Offline Inge78

  • Ungeschlagene Bingoqueen
  • Hero Member
  • *
  • Beiträge: 5046
  • Ryle hira - life is what it is
Re: Donna Douglas - The Nightingale Schwester Band 1 - 3
« Antwort #46 am: 03. Januar 2017, 15:45:59 »
Oh Mann, mir ist das gar nicht aufgefallen  :umfall:
Liegt wohl daran dass ich mir eh keine Namen merken kann   :rotwerd:
Words are, in my not-so-humble opinion, our most inexhaustible source of magic. Capable of both inflicting injury, and remedying it - Albus Dumbledore

Offline Steffi

  • Administrator
  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 3433
    • Buchrebellin
Re: Donna Douglas - The Nightingale Schwester Band 1 - 3
« Antwort #47 am: 03. Januar 2017, 18:12:49 »
Das ist mir auch nicht aufgefallen. Krass!  :->
Ich lese gerade:
Tom Mullen: Darktown

            als nächstes auf dem SUB
Gabriel Tallent: Mein Ein und Alles


Offline Tara

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 948
  • Nostalgie war früher auch mal besser.
Re: Donna Douglas - The Nightingale Schwester Band 1 - 3
« Antwort #48 am: 04. Januar 2017, 10:42:49 »
So. Ich bin jetzt mal bei Band 3. :wuschig:
Im finstren Föhrenwald da wohnt ein wahrer Meister, der ficht ganz furchtlos kalt sogar noch gegen Geister

Offline Inge78

  • Ungeschlagene Bingoqueen
  • Hero Member
  • *
  • Beiträge: 5046
  • Ryle hira - life is what it is
Re: Donna Douglas - The Nightingale Schwester Band 1 - 3
« Antwort #49 am: 04. Januar 2017, 11:22:33 »
WOW bist Du schnell  :smilie_les_0081:
Words are, in my not-so-humble opinion, our most inexhaustible source of magic. Capable of both inflicting injury, and remedying it - Albus Dumbledore

Offline Tara

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 948
  • Nostalgie war früher auch mal besser.
Re: Donna Douglas - The Nightingale Schwester Band 1 - 3
« Antwort #50 am: 04. Januar 2017, 12:22:21 »
... weil ich noch Urlaub habe und Männe schon wieder arbeitet  :->
Im finstren Föhrenwald da wohnt ein wahrer Meister, der ficht ganz furchtlos kalt sogar noch gegen Geister

Offline Steffi

  • Administrator
  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 3433
    • Buchrebellin
Re: Donna Douglas - The Nightingale Schwester Band 1 - 3
« Antwort #51 am: 04. Januar 2017, 17:13:52 »
Teil 3 hat mir bisher am besten gefallen. Da geht es auch so langsam los mit den Unruhen und so. Band 2 fand ich auch gut, aber da ging es ja vor allen Dingen um das Einzelschicksal der Schwester mit dem kleinen Kind. Die kommt übrigens dann in Band 3 auch einfach nicht mehr vor. Das fand ich ein bisschen blöd.
Ich lese gerade:
Tom Mullen: Darktown

            als nächstes auf dem SUB
Gabriel Tallent: Mein Ein und Alles


Offline Inge78

  • Ungeschlagene Bingoqueen
  • Hero Member
  • *
  • Beiträge: 5046
  • Ryle hira - life is what it is
Re: Donna Douglas - The Nightingale Schwester Band 1 - 3
« Antwort #52 am: 05. Januar 2017, 07:54:12 »
Teil 3 hat mir bisher am besten gefallen. Da geht es auch so langsam los mit den Unruhen und so. Band 2 fand ich auch gut, aber da ging es ja vor allen Dingen um das Einzelschicksal der Schwester mit dem kleinen Kind. Die kommt übrigens dann in Band 3 auch einfach nicht mehr vor. Das fand ich ein bisschen blöd.

Oh, das finde ich aber schade , ich mochte Violett
Words are, in my not-so-humble opinion, our most inexhaustible source of magic. Capable of both inflicting injury, and remedying it - Albus Dumbledore

Offline Tara

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 948
  • Nostalgie war früher auch mal besser.
Re: Donna Douglas - The Nightingale Schwester Band 1 - 3
« Antwort #53 am: 05. Januar 2017, 21:33:21 »
Ja das finde ich auch schade!
Ich bin schon bei über der Hälfte des Buches und Jennie wurde bisher auch noch nicht wieder erwähnt.

Und:
bzgl. Joe bin ich mir sicher, dass die Lage noch eskalieren wird. Ich hab schon Bauchschmerzen was Dora noch mit ihm mitmachen muss :(
Und ich hoffe, dass Peter es wieder auf den rechten Weg schafft.
Und ich habe mir schon gedacht, dass Ruby Nicks sämtliche Ersparnisse verprassen wird   :meckern:

Im finstren Föhrenwald da wohnt ein wahrer Meister, der ficht ganz furchtlos kalt sogar noch gegen Geister

Offline Tara

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 948
  • Nostalgie war früher auch mal besser.
Re: Donna Douglas - The Nightingale Schwester Band 1 - 3
« Antwort #54 am: 08. Januar 2017, 18:49:19 »
Dann bin ich auch mit Band 3 durch.
Miss Tanner wurde doch zumindest an zwei Stellen noch namentlich erwähnt, auch wenn sie keine Rolle mehr spielt.

Ich freu mich auch schon auf die weiteren Bände, die werden dieses Jahr wohl noch alle veröffentlicht. Insgesamt sind es wohl sieben Stück.
Im finstren Föhrenwald da wohnt ein wahrer Meister, der ficht ganz furchtlos kalt sogar noch gegen Geister

Offline Steffi

  • Administrator
  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 3433
    • Buchrebellin
Re: Donna Douglas - The Nightingale Schwester Band 1 - 3
« Antwort #55 am: 08. Januar 2017, 19:01:11 »
Ich hoffe ja, dass im Original noch ein paar Bücher dazu kommen. Die Reihe ist wohl auch in England sehr erfolgreich.
Ich lese gerade:
Tom Mullen: Darktown

            als nächstes auf dem SUB
Gabriel Tallent: Mein Ein und Alles


Offline Inge78

  • Ungeschlagene Bingoqueen
  • Hero Member
  • *
  • Beiträge: 5046
  • Ryle hira - life is what it is
Re: Donna Douglas - The Nightingale Schwester Band 1 - 3
« Antwort #56 am: 09. Januar 2017, 08:42:22 »
Also kommen dieses noch vier Bände  :umfall:
Dann muss ich doch mal schnell Band 3 lesen  :smilie_les_0081:
Words are, in my not-so-humble opinion, our most inexhaustible source of magic. Capable of both inflicting injury, and remedying it - Albus Dumbledore

Offline Tara

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 948
  • Nostalgie war früher auch mal besser.
Re: Donna Douglas - The Nightingale Schwester Band 1 - 3
« Antwort #57 am: 20. Januar 2017, 21:58:39 »
Ich bin jetzt auch schon bei Band 4 :doof:
Im finstren Föhrenwald da wohnt ein wahrer Meister, der ficht ganz furchtlos kalt sogar noch gegen Geister

Offline Inge78

  • Ungeschlagene Bingoqueen
  • Hero Member
  • *
  • Beiträge: 5046
  • Ryle hira - life is what it is
Re: Donna Douglas - The Nightingale Schwester Band 1 - 3
« Antwort #58 am: 23. Januar 2017, 07:51:53 »
Ich bin Samstag mit Band3 gestartet  :funkey:
Man ist direkt wieder "zuhause"  :bang:
Words are, in my not-so-humble opinion, our most inexhaustible source of magic. Capable of both inflicting injury, and remedying it - Albus Dumbledore

Offline Vanessa

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 436
Re: Donna Douglas - The Nightingale Schwester (1) : Freundinnen fürs Leben
« Antwort #59 am: 23. Januar 2017, 10:17:02 »
Ich muss eben ein paar Worte zum Ende loswerden

Ich bin ja sooo glücklich dass Helen und Charlie zusammen bleiben können, wer hätte gedacht dass Constance Tremayne so eine Geschichte erlebt hat, da kann ich sie fast ein bisschen besser verstehen auch wenn ich es wirklich schlimm finde wie sehr sie Helen einschränkt und klein macht

Und gut dass Alf weg ist, dieser Ar...  :meckern:
Guter Nick , aber schade dass er jetzt mit dieser blöden Ruby geht

Und wird Millie wirklich glücklich mit Seb?
Ich hoffe sei verrennt sich da jetzt nicht aus Pflichtgefühl

Und ich bin wirklich überrascht über Miss Hanley  :respekt3:
Auch Florence Parker ist gar nicht sooo schlimm, sie werden wohl auch alle ihre Geschichten haben
Und Miss Sutton tut mir fast leid, als Helen da plötzlich in ihrem Bad gestanden hat  :wieher: ... mit ihrem Hund der immer aufpasst erinnert sie mich irgendwie immer an den Hausmeister Filch mit seiner Katze


Huhu zusammen

Ich hab die LR hier gefunden, und auch wenn ich nicht weiß, ob überhaupt noch jemand rein schaut: Ich lese mich gerade durch und nehme diesen Post (siehe oben) mal kurz als Aufhänger für eine Zusammenfassung meines Leseerlebnisses von Band 1 :)


Ich kann im Großen und Ganzen mal kurz so zusammenfassen: Ich bin vom ersten Band schlicht begeistert. Mir ging es ebenso, wie ihr oben schon beschrieben habt. Ich finde ebenfalls, dass das Buch für absolutes Kopfkino sorgt, Besser geht es eigentlich gar nicht.

Dory finde ich eine sehr sympathische Person, und gerade was ihren häuslichen Hintergrund angeht denke ich: Besser hätte sie es eigentlich kaum treffen können. Ich freue mich sehr für sie, dass sie im Nightingale aufgenommen wurde - auch wenn gerade sie ja doch deutliche Steine von den Ausbildern in den Weg geworfen bekommt. Und was die Ausbilder nicht schaffen, schafft das Leben... Leicht hat sie es jedenfalls nicht - und ihre Freundin Ruby entwickelt sich ja leider auch eher zum Fluch als zum Segen. Was man Ruby vermutlich nicht mal persönlich ankreiden darf, sie versucht wohl auch nur das Beste aus ihrem Leben zu machen, mit den Mitteln die ihr zur Verfügung stehen.

Millie mag ich persönlich am liebsten. Mir gefällt ihre rebellische Art. Und Seb ist für mich keine Überraschung, das stand eigentlich schon recht früh bei mir fest, dass ich mir wünschen würde, er würde irgendwie zu Millie durchdringen - also in dem Sinn, dass sie ihn als Mann sieht und nicht nur als Bruder der Freundin / Freund.

Helen tat mir auch sehr leid. Einmal ihrer Mutter wegen, dann auch wegen ihrer Stellung unter den Schwesternschülerinnen. Aus diesem Teufelskreis heraus zu kommen kann nicht einfach sein. Schön das sie es schafft.


Ich spoiler das jetzt mal nicht, ich denke, ich nehme nicht zuviel vorweg, was die Charaktere angeht.

Überhaupt finde ich den ersten Band wirklich sehr gelungen, sehr flüssig und ein absolutes Wohlfühlbuch, auch wenn viele Szenen einfach nicht zum wohlfühlen gedacht sind. Ich hoffe, ihr wisst trotzdem, wie ich es meine  :->

EDIT:

Ich nochmal

Ich habe mich viel gefragt warum so viele Töchter der "besseren" Gesellschaft zu Krankenschwestern ausgebildet wurden?
Gehörte das zum guten Ton?
Und gehen denn dann nicht viele nach der Ausbildung (sofern sie sie durch stehen) wieder nach Hause, heiraten und bekommen Kinder?
Lohnt sich so eine Ausbildung denn dann überhaupt?
 :kopfkratz:

Ich glaube das hat was Emapnzipation zu tun. Die Töchter der "besseren" Gesellschaft haben zwar ein angenehmes Leben gehabt (gemessen an zb einer Dory Doyle) a b e r soviel freier und unbeschwerter war es sicherlich auch nicht. Im Prinzip werden die Töchter doch einfach wie Vieh verhökert - an den der das meiste zu bieten hat - finanziell oder eben auch was die Titel angeht. Und ob man jetzt als Gebärmaschine im Armenviertel vegetiert oder gefangen im goldenen Käfig... ich glaube nicht, dass das einen großen Unterschied macht, emotional gesehen.
« Letzte Änderung: 23. Januar 2017, 10:25:48 von Vanessa »
Ich bin der Geist, der stets verneint!
Und das mit Recht; denn alles, was entsteht,
Ist wert, daß es zugrunde geht;
Drum besser wär's, daß nichts entstünde.
So ist denn alles, was ihr Sünde,
Zerstörung, kurz, das Böse nennt,
Mein eigentliches Element.