Koch (buch) - Challenge

  • 204 Antworten
  • 29327 Aufrufe

Offline SilkeS.

  • Kaminkehrer
  • Hero Member
  • *
  • Beiträge: 2224
    • SilkeS. SUB
Re: Koch (buch) - Challenge
« Antwort #60 am: 14. Januar 2017, 13:11:17 »
Hallo Christiane

ich hab heute die Spaghetti mit Beanballs gemacht. Der Familie hab ich wohlweislich nur gesagt, dass es eine neue Sauce gibt.

Ergebnis:
Erster Fehler -> ich hab Vollkornspaghetti genommen statt der hellen  :rollen:.

Dann -> was sind denn das für Bällchen? Ich: probiert mal und sagt mir was da drin ist. Meine Tochter: Iiih, die Konsistenz ist ja nicht meins. Wenn du die mit Hackfleisch machen würdest könnt es vielleicht gehen. Mein Sohn: na ja, Bohnen sind jetzt nicht so meins.  Aber die Nudeln machen wenigstens satt. Mein Mann: man müsste halt noch an der Würze drehen, deutlich mehr Kräuter und vor allem ein bisschen Rinderbrühe dran, dass es wenigstens etwas gehaltvoller schmeckt.

Und die Tomatensauce ist ähnlich wie deine, aber deine ist besser. Da fehlt irgendwas. (ich in Gedanken: die gekörnte Brühe ;-)).

Ich fand die Tomatensauce sehr lecker, schön fruchtig. Die Vollkornspaghetti schmecken mir, ich möchte sie nur nicht immer essen. Und die Beanballs sind schon ein wenig gewöhnungsbedürftig. Ich glaube mich stören die spürbaren Bohnenschalen. Und wenn ich sie so quetsche, dass die weg sind ist es insgesamt zu sämig. Ansonsten würd ich sie auch noch kräftiger würzen als ich es getan hab - mehr Kräuter, mehr Sojasauce. Dann kann ich die auch mal essen. Ein kulinarisches Highlight fand ich sie jetzt aber auch nicht.

 :nixweiss1:

Liebe Grüße,
Christiane
:wieher: :wieher: :wieher:
Danke für Deine Rückmeldung
Ohweia.... Na so schlimm schmecken sie doch nicht...  :rollen:
Klar jeder Geschmack ist anders, Marjoran macht das ganze mehr, dass es nach Fleisch schmeckt und man muß natürlich würzen wie es einem beliebt und eben auch bei der Soße.
Meine Tomatensoßen sind immer auf der Basis von Dosentomaten bewesen... daher war es hier für mich optimal.
Ich mag die Meatballs inzwischen lieber als ich Hackbällchen jemals  gegessen habe


Gruß Silke
Mein Blog
Mein Blog - Kommtar erwünscht

Offline Christiane

  • Ungeschlagene Bingoqueen
  • Hero Member
  • *
  • Beiträge: 4844
Re: Koch (buch) - Challenge
« Antwort #61 am: 14. Januar 2017, 14:03:33 »
Ja, sicher kann man mit den Gewürzen noch ein bisschen spielen. Und die Sauce schmeckt nicht wirklich anders als wenn ich sie ohne Rezept koche. Die hat mir sehr gut geschmeckt - sie ist schön fruchtig.
Aber mein Mann meinte gerade, die Bällchen sehen zu sehr nach Hackbällchen aus. Dann beißt man rein und ist schwer enttäuscht  :-). Aber er isst gerade von den Resten kalt mit Tomatenketchup und meint so ginge es, da das Ketchup intensiver schmeckt als die Sauce gestern. Und es würde ja schon satt machen.

A propos sattmachen: das fand ich spannend. Ich hab mich gestern nach der Mahlzeit mit den Nudeln und den Bohnen ein bisschen gefühlt wie am Ende einer Schwangerschaft. Der Magen sagte: pappsatt, geht nix mehr rein. Der Kopf sagte: noch hungrig. Irgendwie kam das Sättigungsgefühl nicht so richtig an  :nixweiss1:. In der Schwangerschaft lag es daran, dass der Magen nur noch so wenig Platz hatte und ich de facto auf einmal nur sehr wenig essen konnte und so nie richtig satt war. Gestern hab ich nicht so recht verstanden woran das lag  :gruebel:.

LG, Christiane
Staunt euch die Augen aus dem Kopf, lebt, als würdet ihr in zehn Sekunden tot umfallen. Bereist die Welt. Sie ist fantastischer als jeder Traum, der in einer Fabrik hergestellt wird.
 Ray Bradbury (1920 - 2012)

Offline SilkeS.

  • Kaminkehrer
  • Hero Member
  • *
  • Beiträge: 2224
    • SilkeS. SUB
Re: Koch (buch) - Challenge
« Antwort #62 am: 14. Januar 2017, 15:29:30 »
Hallo Christiane!

Ja, sicher kann man mit den Gewürzen noch ein bisschen spielen. Und die Sauce schmeckt nicht wirklich anders als wenn ich sie ohne Rezept koche. Die hat mir sehr gut geschmeckt - sie ist schön fruchtig.
Ja ich fand sie auch super lecker!


Aber mein Mann meinte gerade, die Bällchen sehen zu sehr nach Hackbällchen aus. Dann beißt man rein und ist schwer enttäuscht  :-).
:wieher: Ja, stimmt das kommt hin....

Aber er isst gerade von den Resten kalt mit Tomatenketchup und meint so ginge es, da das Ketchup intensiver schmeckt als die Sauce gestern. Und es würde ja schon satt machen.
Hülsenfrüchte eben... ich merke das garnicht mehr, weil ich mich viel von Bohnen, Linsen & Co ernähre.
Aber für Fleischesser muß es so sein...



A propos sattmachen: das fand ich spannend. Ich hab mich gestern nach der Mahlzeit mit den Nudeln und den Bohnen ein bisschen gefühlt wie am Ende einer Schwangerschaft. Der Magen sagte: pappsatt, geht nix mehr rein. Der Kopf sagte: noch hungrig. Irgendwie kam das Sättigungsgefühl nicht so richtig an  :nixweiss1:. In der Schwangerschaft lag es daran, dass der Magen nur noch so wenig Platz hatte und ich de facto auf einmal nur sehr wenig essen konnte und so nie richtig satt war. Gestern hab ich nicht so recht verstanden woran das lag  :gruebel:.
Satt machen sie schon, aber ich fühle mich NIE sooo pappsatt....


Gruß Silke
Mein Blog
Mein Blog - Kommtar erwünscht

Offline Hans

  • Kaminkehrer
  • Hero Member
  • *
  • Beiträge: 3154
Re: Koch (buch) - Challenge
« Antwort #63 am: 14. Januar 2017, 17:48:31 »
Hi Christiane,

Mag Deine Schwester grundsätzlich nicht gern neue Dinge essen oder findet sie 'nur', dass Bohnengeschmack kein Fleisch ersetzen kann?

nein, die mag erst einmal keine Bohnenkerne, und dann hätten die Sprüche, die Du von Deiner Familie zitiert hast, auch von ihr sein können.
Ansonsten ist sie offen für Neues und probiert auch das eine oder andere aus. Siehe dazu z.B. die Geschichte mit den Rotkrautrouladen im Kochgeschichtenthread.  - Nur wenn sich irgendwelche "Bällchen" wie Fleischbällchen geben, dann sollten sie auch daraus sein, und nicht aus irgendwelchen vegetarischen "Ersatzprodukten".

Aber - dies war ganz offensichtlich ein Fehlversuch in Sachen 'ich finde was ohne Fleisch, das der Familie schmeckt'  :nixweiss1:    :-).
Äh ja, das kann man so sagen. Aber eines Tages findest Du da bestimmt noch was.  :flirt: - Wobei mir dazu jetzt ganz spontan Zwiebelkuchen einfällt...  :gruebel: :wuschig:

:winken:
Hans

Man muß nicht alles wissen, aber man sollte wissen, wo es steht.
Zum Beispiel hier: Infoportal Deutschland & Globalisierung oder Nachdenkseiten

Offline Christiane

  • Ungeschlagene Bingoqueen
  • Hero Member
  • *
  • Beiträge: 4844
Re: Koch (buch) - Challenge
« Antwort #64 am: 14. Januar 2017, 18:35:04 »
Hallo Hans,

es gibt durchaus einiges auf dem Speiseplan ohne Fleisch, das die Familie isst. Beispiele: Apfelpfannkuchen, Nudeln mit roter Sauce, Käsefondue, Bratkartoffeln-gebackene Tomaten-Rührei,... Aber es gibt auch viele Gerichte, in denen zumindest ein bisschen was fleischiges ist.
Und in Zwiebelkuchen ist (bei uns) immer Speck.

Wie auch immer, ich versuch es weiter mit neuen Gerichten. Manchmal lande ich ja auch einen Treffer ;-).

:winken: Christiane
Staunt euch die Augen aus dem Kopf, lebt, als würdet ihr in zehn Sekunden tot umfallen. Bereist die Welt. Sie ist fantastischer als jeder Traum, der in einer Fabrik hergestellt wird.
 Ray Bradbury (1920 - 2012)

Offline SilkeS.

  • Kaminkehrer
  • Hero Member
  • *
  • Beiträge: 2224
    • SilkeS. SUB
Re: Koch (buch) - Challenge
« Antwort #65 am: 15. Januar 2017, 20:15:36 »
Hallo ihr lieben!


Na was denkt ihr was das ist????  :kopfkratz:

Denkt ihr Schnitzel? So aller Wiener Art?
Ja, ihr habt recht, aber sie sind aus roten Linsen!!!! :->

Ich bin bei FB in einer Gruppe die sich nennt: Vegan ganz einfach und dort hat jemand das Rezept aufführt und ich mußte es natürlich ausprobieren:


Für ca 4 "Schnitzel"
Zutaten 
 
200 g rote Linsen, gut im Sieb abgespült:
2 große Möhren
1 mittelgroße Zwiebel, fein würfeln
0,4 l Gemüsebrühe
1 EL Tomatenmark
1 TL Koriander
Wasser
Mehl
Semmelbrösel
(Oliven)Öl
1/2 TL Pfeffer
1/2 Tl Salz


Die Zubereitung:
Zuerst die Zwiebel und die Möhren in einer Pfanne mit 2 EL Olivenöl leicht anbraten. Tomatenmark hinzugeben und karamelisieren lassen. Dann noch die roten Linsen dazu geben und ebenfalls kurz mit braten. Mit der Gemüsebrühe ablöschen. Koriander dazugeben. Gut 8 Minuten köcheln lassen (bis die Flüssigkeit weitgehend verschwunden ist). In eine Schüssel geben und pürieren. Das Kartoffelmehl dazugeben und die Masse nochmal gut verrühren. Hände anfeuchten und kleine "Schnitzel" formen.
Einen tiefen Teller mit Mehl, Pfeffer, Salz und Wasser zu einem dickflüssigen Brei verrühren. Auf einen zweiten Teller die Semmelbrösel geben. Nun die "Schnitzel" von beiden Seiten zuerst in das Mehl tauchen, dann in die Semmelbrösel. Ein paar Minuten antrocknen lassen.
Nun in einer Pfanne mit viel Öl (da sollte man nicht sparsam sein), bei mittlerer Hitze beidseitig goldbraun braten.


ABer das ist natürlich nicht alles, es gab eine eine Soße mit Champions und Paprika nach Jäger-Art dazu.
Sooooooo lecker  :bang:

Die Zutaten für die Sauce:
1 mittelgroße Zwiebel fein gehackt
1 rote Paprika
1 TL Ahornsirup
2 EL Paprikapulver süß
1 EL Mehl
100 ml veganer Weißwein (wer keinen Wein mag, nimmt einfach entsprechend mehr Brühe)
200 ml Gemüsebrühe
250 g Champignons geputzt, in Scheiben geschnitten
2 EL Olivenöl
ca. 1/2 Packung Hafer oder Soja Cusinie
Salz
1 Bund Lauchzwiebeln, gewaschen, in Ringe geschnitten
Pfeffer aus der Mühle


Die Zubereitung:
Zwiebeln und Paprika in Olivenöl dünsten. Ahornsirup dazu geben und karamelisieren lassen. Nun die Champignons rein geben und andünsten. 1 gehäuften EL Mehl darüber verteilen. Mit dem Weißwein und der Gemüsebrühe ablöschen. Paprikapulver unterrühren. Kurz aufkochen. Mit Salz und Pfeffer abschmecken. Lauchzwiebeln rein geben und die Cuisine einrühren.

So, sah das Endergebnis aus




Gruß Silke

P.S.
Um Christianes Mann zu zitieren:
"Dann beißt man rein und ist schwer enttäuscht überrascht  :-)" :-> :-> :->
« Letzte Änderung: 15. Januar 2017, 20:17:56 von SilkeS. »
Mein Blog
Mein Blog - Kommtar erwünscht

Offline SilkeS.

  • Kaminkehrer
  • Hero Member
  • *
  • Beiträge: 2224
    • SilkeS. SUB
Re: Koch (buch) - Challenge
« Antwort #66 am: 19. Januar 2017, 10:05:03 »
Hallo zusammen!

Sorry, schon wieder ich  :rotwerd:
Da ja hier immernoch noch die Busfahrer streiken und mit ihnen zusammen die Straßenbahnen, komme ich leider nicht in die Stadt um mir meine Filialabholung der bestellten Bücher, u.a. das Vegan-Kochbuch zu holen.
Also koche ich munter weiter aus meiner Rezeptdrucksammlung.

Heute abend möchte ich das erste Mal Pok Choi probieren:
http://www.veganguerilla.de/pok-choi-mit-mohrenstreifen-in-kokossauce/

Hat das Gemüse schonmal jemand gegessen?
Habe es letzte Woche im Angebot gekauft und dann vergessen. Nun ist es mir wieder in die Hände gefallen und daher gibt es das heute abend.

Ich wede da ja nur ein so eine Knolle/Kopf verwenden, den zweiten will ich dann bei diesen Teigtaschen verarbeiten.
Die hatte ich schonmal gemacht, damals aber Blattspinat benutzt, weil ich ein Pok Choi bekommen habe.
Die Taschen waren lecker und man konnte sie ganz toll auch kalt mit auf die Arbeit nehmen!

Gruß Silke
Mein Blog
Mein Blog - Kommtar erwünscht

Offline Inge78

  • Ungeschlagene Bingoqueen
  • Hero Member
  • *
  • Beiträge: 5029
  • Ryle hira - life is what it is
Re: Koch (buch) - Challenge
« Antwort #67 am: 19. Januar 2017, 10:46:33 »
Ich werde es wohl diese Woche nicht schaffen was aus einem Kochbuch zu kochen, dafür war die Woche zu voll und auch das WE wird voll

Aber Silke, ich finde deine Rezepte super, mein Horizont erweitert sich zusehends
Die Blätterteig Taschen reizen mich gerade total, mal sehen ob ich die vielleicht heute Abend mache , zumal ich weiß dass unser Bioladen aktuell Pok Choi anbietet

Pok Choi kenne ich (auch wenn ich immer dachte es heißt Pak Choi) und ich finde den sehr lecker, den gibt es immer beim Asiaten
Words are, in my not-so-humble opinion, our most inexhaustible source of magic. Capable of both inflicting injury, and remedying it - Albus Dumbledore

Offline SilkeS.

  • Kaminkehrer
  • Hero Member
  • *
  • Beiträge: 2224
    • SilkeS. SUB
Re: Koch (buch) - Challenge
« Antwort #68 am: 19. Januar 2017, 11:21:13 »
Hallo Inge!

Aber Silke, ich finde deine Rezepte super, mein Horizont erweitert sich zusehends
Das freut mich   :bang:, habe nämlich Angst, dass ich Euch erschlage.  :rotwerd: :rotwerd:
Schließlich koche ich seit  bald einem Jahr alle zwei Tage ein neues Gericht und brenne so darauf, die leckeren Rezepte zu teilen und zu schauen, wie sie bei anderen ankommen

Die Blätterteig Taschen reizen mich gerade total, mal sehen ob ich die vielleicht heute Abend mache , zumal ich weiß dass unser Bioladen aktuell Pok Choi anbietet
Ja, mach mal und berichte bitte.

Pok Choi kenne ich (auch wenn ich immer dachte es heißt Pak Choi) und ich finde den sehr lecker, den gibt es immer beim Asiaten
:nixweiss1: Ich meine ich hätte inzwischen beide Schreibweisen irgendwo gesehen...
Ich habe sie im L*dl gekauft.

Gruß Silke

Mein Blog
Mein Blog - Kommtar erwünscht

Offline Inge78

  • Ungeschlagene Bingoqueen
  • Hero Member
  • *
  • Beiträge: 5029
  • Ryle hira - life is what it is
Re: Koch (buch) - Challenge
« Antwort #69 am: 19. Januar 2017, 11:25:22 »
Muss da eine Soße zu? Oder sind sie nicht trocken? Spontan würde ich sowas wie Zaziki dazu essen (auch wenn es dann nicht mehr vegan ist)
Words are, in my not-so-humble opinion, our most inexhaustible source of magic. Capable of both inflicting injury, and remedying it - Albus Dumbledore

Offline SilkeS.

  • Kaminkehrer
  • Hero Member
  • *
  • Beiträge: 2224
    • SilkeS. SUB
Re: Koch (buch) - Challenge
« Antwort #70 am: 19. Januar 2017, 11:43:37 »
Ich habe keine Soße dazu gegessen.
Denke aber dass es als Beilage zu einem Salat super passt.

Gruß Silke
Mein Blog
Mein Blog - Kommtar erwünscht

Offline SilkeS.

  • Kaminkehrer
  • Hero Member
  • *
  • Beiträge: 2224
    • SilkeS. SUB
Re: Koch (buch) - Challenge
« Antwort #71 am: 22. Januar 2017, 21:54:06 »
Hallo zusammen!
Ich habe Samstag ziemlich spontagn Besuch bekommen. Aus dem Anlass habe ich ich
Muffins gebacken.

Einmal ein Rezept was ich schommal gemacht hatte, was total einfach und schnell geht und ich finde super gut schmeckt:

 Zutaten:

    100 g Bitterschokolade
    250 g Dinkelmehl (Typ 630)
    2 TL (Weinstein)Backpulver
    1 TL Natron
    100 Zucker
    1 Banane
    75 ml mildes Rapsöl
    200 ml Sojamilch (ich habe Hafermilch genommen)
     
     

Zubereitung:
Die Vertiefungen einer 12 Muffinform mit Backpapierförmchen auslegen.
Die Bitterschokolade fein hacken.
Mehl, Weinsteinbackpulver und Natron in eine Schüssel sieben.
Zucker und Schokolade einrühren.
Die Banane schälen und in Scheiben schneiden
Rapsöl und Sojamilch gut vermischen und zu den trockenen Zutaten in die Schüssel geben.
Nur grob verschmischen, nicht zu lange rühren.
Den Teig in die vorbereiteten Förmchen füllen und dann die Bananenscheiben hineinstecken.
Im vorgeheizten Backofen  20-25 Minuten  bei 180 °C backen, bis die Muffins aufgegangen und goldbraun sind.
Die Muffins herausnehmen, auf einem Küchengitter auskühlen lassen und ggf mit Puderzucker bestäuben.

Guten Appettit.


Dann habe ich, wo doch der Backofen gerade an war, noch ein neues Rezept ausprobiert. Eben gedacht für morgens auf die Hand, wenn mal wieder morgens der Zeitdieb unterwegs war und ich das Frühstück aus der Hand kommt. Da kann es nicht immer nur Obst sein, daher habe ich das mal probiert:

Sie gehen auch super einfach und Schnell, schmecken aber durchgezogen besser, als direkt frisch aus dem Ofen. HAbe sie heute morgen aufgeschnitten mit Butter gegessen und fand sie absolut himmlisch!!!

Auch super einfach und Schnell gehen diese
Apfelscones


Gruß Silke
« Letzte Änderung: 22. Januar 2017, 21:55:58 von SilkeS. »
Mein Blog
Mein Blog - Kommtar erwünscht

Offline SilkeS.

  • Kaminkehrer
  • Hero Member
  • *
  • Beiträge: 2224
    • SilkeS. SUB
Re: Koch (buch) - Challenge
« Antwort #72 am: 23. Januar 2017, 14:15:05 »
Hallo!

Alleman in Deckung.  :-> Ich war eben in der Stadt, nachdem hier endlich mal wieder die Busse fahren und habe mir  meine Buchbestellung
[isbn]9783833840395 [/isbn]
geholt...  :bang: :funkey: :yahoo1:

Die Rezepte klingen vielversprechend, werde gleich heute abend mal reinschauen und mal schauen, wie weit ich die Essensplanung für diese Woche über den Haufen werfe   :->

Gruß Silke

Mein Blog
Mein Blog - Kommtar erwünscht

Offline Inge78

  • Ungeschlagene Bingoqueen
  • Hero Member
  • *
  • Beiträge: 5029
  • Ryle hira - life is what it is
Re: Koch (buch) - Challenge
« Antwort #73 am: 23. Januar 2017, 14:17:42 »
Hast Du wirklich eine Wochenplanung  :umfall:
Ich bin da ja eher spontan  :rotwerd:
Words are, in my not-so-humble opinion, our most inexhaustible source of magic. Capable of both inflicting injury, and remedying it - Albus Dumbledore

Offline SilkeS.

  • Kaminkehrer
  • Hero Member
  • *
  • Beiträge: 2224
    • SilkeS. SUB
Re: Koch (buch) - Challenge
« Antwort #74 am: 23. Januar 2017, 15:01:59 »
Ja, ich plane wirklich!

Da ich nicht jeden morgend dasselbe frühstücke, jeden Tag was mit auf die Arbeit nehme und dann abends eben zwei unterschiedliche Gerichte zubreite, zumindest alle 2 Tage... da geht es nicht ohne Planung

Gruß Silke
Mein Blog
Mein Blog - Kommtar erwünscht