05: China Miéville: Un Lon Dun – Kap. 58 bis Kap. 71

  • 19 Antworten
  • 3672 Aufrufe

Offline Kathrin

  • Globaler Moderator
  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 3994
05: China Miéville: Un Lon Dun – Kap. 58 bis Kap. 71
« am: 07. Februar 2017, 08:49:05 »
Hier bitte nur für den o.g. Abschnitt posten
Rock the Night!

Offline Marmotte

  • Kaminkehrer
  • Full Member
  • *
  • Beiträge: 193
Re: 05: China Miéville: Un Lon Dun – Kap. 58 bis Kap. 71
« Antwort #1 am: 13. Februar 2017, 16:17:24 »
Hallo zusammen,

den Telefonanruf fand ich wirklich rührend ... und die Idee mit "Übertragungs-Wespen" ist toll.

Mr. Speaker ist ja mal eine interessante Variation des Rätsel-/Geschichten-/... Wächters. Ich ertappe mich dabei, dass ich mir jetzt ab und an überlege, wie wohl ein Wort "aussehen" könnte. Und die zur Wort-Revolution aufrufende Deeba ...  :-)

Yorick ist aber auch sehr interessant. Man fragt sich ... ich meine, immerhin heißt bei Hamlet der Schädel so, vielleicht ist das hier der Rest dazu  :->

Der Wald/Dschungel m Haus ist schon recht beeindruckend, aber noch beeindruckender finde ich inzwischen die Kreativität von Deeba. Und den Smombie finde ich eklig. Allein die Vorstellung ...  :wah:

Schade übrigens, ich hätte unsere Helden gerne bei der kompletten Queste begleitet, aber irgendwie war das ja abzusehen, dass da was dazwischen kommt.
Schön übrigens, dass Jones und Obaday auch wieder mit dabei sind, und ausgesprochen elegant, wie sie Murgatroyd ausgeschaltet haben. Ich hab kurzzeitig wirklich befürchtet, dass er die anderen eingewickelt hat, aber als er die Waffe gezogen hat, da dachte ich mir eigentlich, dass das nicht sein kann, dass sie das mitmachen.

Webminster Abbey und die beiden Bischöfe geben auch wieder ein tolles Kopfkino. Da bin ich jetzt sehr gespannt, wie sie das lösen wollen. Und ob sie Rosa wiederfinden.
Bislang scheint es ja so, dass diejenigen, die tot/verschwunden/... sind, es auch bleiben, was ich für ein Jugendbuch nicht ganz selbstverständlich finde. Häufig hat man dann FriedeFreudeEierkuchen am Ende, und alle sind irgendwie wieder da. Mal sehen, wie das hier so werden wird.

Liebe Grüße,
Marmotte

Offline Kathrin

  • Globaler Moderator
  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 3994
Re: 05: China Miéville: Un Lon Dun – Kap. 58 bis Kap. 71
« Antwort #2 am: 15. Februar 2017, 08:22:03 »
Hallo zusammen,

manmanman, das Buch wird immer besser und besser! Ich liebe diesen Abschnitt. Ich weiß gar nicht, was ich besser finde, die ganzen Szenen rund um Mr. Speaker oder dann die Szenen im Wald-im-Haus. Wahnsinn! So tolle Ideen, die der Autor da hat! Wann lesen wir "Das Gleismeer"? Ist das auch so toll, Marmotte? Du kennst es doch schon.

den Telefonanruf fand ich wirklich rührend ... und die Idee mit "Übertragungs-Wespen" ist toll.
Die Übertragungs-Wespen fand ich auch klasse, wobei ich so eine Horde Wespen aber auch unheimlich finde. Aber das erklärt auch das Gesumme und Gebrumme, dass Zanna und Deeba ganz am Anfang in Unlondon hören, als sie versuchen über ihre Handys nach Hause anzurufen.

Mr. Speaker ist ja mal eine interessante Variation des Rätsel-/Geschichten-/... Wächters. Ich ertappe mich dabei, dass ich mir jetzt ab und an überlege, wie wohl ein Wort "aussehen" könnte. Und die zur Wort-Revolution aufrufende Deeba ...  :-)
Hier habe ich an einer Tour gelacht. Die ganze Szene rund um Mr. Speaker und die Schwaflinge war einfach nur grandios. Ich bin fast soweit zu sagen, dass mein Kopfkino noch nie so gut funktioniert hat, wie bei "Un Lon Dun." Was für tolle Ideen. Mr. Speaker will kein Geld, er will Worte :wieher: Ob er das Wort "Nulpe'" auch kennt? Das hätte Deeba mal noch sagen sollen, dann wäre der Schwafling bestimmt ein Katzenartiges Etwas geworden :-). Und dann wieder so tolle Begriffe wie "Tyrannische Logorhöe", "Aufstand der Verbalien" und die "Logokratie". Toll, einfach nur toll!!!

Yorick ist aber auch sehr interessant. Man fragt sich ... ich meine, immerhin heißt bei Hamlet der Schädel so, vielleicht ist das hier der Rest dazu  :->

Der Wald/Dschungel m Haus ist schon recht beeindruckend, aber noch beeindruckender finde ich inzwischen die Kreativität von Deeba. Und den Smombie finde ich eklig. Allein die Vorstellung ...  :wah:
Auch das waren tolle Szenen. Yorick mit seinem Vogelkäfig+Vogel-Kopf ist eine tolle Idee. Dass mit Hamlet wusste ich nicht  :rotwerd:. Hab es nicht so mit den Klassikern  :rotwerd:
Ich frag mich echt, ob der Vogel das Abenteuer überlebt hat. So ein Smombie muss den auch erstmal kriegen.
Und da setzt übrigens ein vom Buch  unabhängiges Kopfkino ein. Ich bin in Gedanken immer noch beim katzenartigen Nulpen-Schwafling. Stellt Euch mal vor, Deeba hätte Mr. Speaker das Wort "Nulpe" geschenkt und rausgekommen wäre der Katzen-Schwafling der dann wiederum Deeba und Co in den Wald-im-Haus begleitet hätte. Und dann hätte Yorick seinen Käfig geöffnet, der Vogel wäre auf und davon und der Schwafling hinterher...Oh man, die Fantasie geht grade mit mir durch  :dong: :dong: :dong:

Schade übrigens, ich hätte unsere Helden gerne bei der kompletten Queste begleitet, aber irgendwie war das ja abzusehen, dass da was dazwischen kommt.
So ganz böse bin ich da nicht drum, dass Deeba da die Abkürzung einlegt. Irgendwie scheint sie ja recht zu haben, wenn letztlich nur die UnGun zählt, warum dann Zeit verschwenden, die sie nicht hat. Sie ist schon sehr pragmatisch für ihr Alter.

Webminster Abbey und die beiden Bischöfe geben auch wieder ein tolles Kopfkino. Da bin ich jetzt sehr gespannt, wie sie das lösen wollen. Und ob sie Rosa wiederfinden.
Als Netzminster Abbey das erste Mal erwähnt wurde, war mir sofort klar, was da auf mich zukommen wird, auch wenn noch kein wirkliches Acht-Bein rumgekrabbelt ist.
die Bischöfe fand ich sensationell. Vielleicht sind die auch aus der Zeit der Rosenkriege, auch wenn das Buch was vom Acht-mal-Acht-Krieg erzählt. Auch zu lustig, wie die beiden sich gegenseitig die Sätze ergänzen. Is denke ich klar, an wen ich da denken musste  :wieher:

Bislang scheint es ja so, dass diejenigen, die tot/verschwunden/... sind, es auch bleiben, was ich für ein Jugendbuch nicht ganz selbstverständlich finde. Häufig hat man dann FriedeFreudeEierkuchen am Ende, und alle sind irgendwie wieder da. Mal sehen, wie das hier so werden wird.
Wenn Rosa wirklich tot ist (wovon ich jetzt erstmal ausgehe), dann könnte unsere Truppe jetzt zusätzliche Schwierigkeiten haben. Denn wer soll den Bus fliegen, wenn nicht Rosa? Und der Weg vom Wald-im-Haus nach Netzminster Abbey war ja nicht gerade kurz, so wie es sich gelesen hat.

Ach toll, ich freu mich soooooooo auf's Weiterlesen! Warum muss ich heute gleich nochmal arbeiten? Ist doch total doof!!!

LG
KAthrin
Rock the Night!

Offline Marmotte

  • Kaminkehrer
  • Full Member
  • *
  • Beiträge: 193
Re: 05: China Miéville: Un Lon Dun – Kap. 58 bis Kap. 71
« Antwort #3 am: 15. Februar 2017, 10:26:44 »
Hallo zusammen,

Zitat von: Kathrin
So tolle Ideen, die der Autor da hat! Wann lesen wir "Das Gleismeer"? Ist das auch so toll, Marmotte? Du kennst es doch schon
Ja, ich fand es auch toll, aber es ist ganz anders. Überhaupt ist Miéville unglaublich variabel in dem, was er macht.
"Railsea" ist sehr dystopisch, eine Art "Moby Dick" auf Schienen. Aber eben auch mit unglaublich grandiosen Ideen.

Zitat von: Kathrin
Aber das erklärt auch das Gesumme und Gebrumme, dass Zanna und Deeba ganz am Anfang in Unlondon hören, als sie versuchen über ihre Handys nach Hause anzurufen.
Ja, stimmt, und war da nicht auch irgnedwie so ein Kommentar von einem UnLondoner diesbezüglich, den ich damals nicht wirklich verstanden hab ... ah, stimmt, hier ... Anfang Kapitel 9: "It is so hard to train the insects."

Zitat von: Kathrin
Ob er das Wort "Nulpe'" auch kennt? Das hätte Deeba mal noch sagen sollen, dann wäre der Schwafling bestimmt ein Katzenartiges Etwas geworden
Das hat Dich wirklich nachhaltig beeindruckt  :->  ... im Original steht da übrigens ganz banal "they're idiots"

Zitat von: Kathrin
Oh man, die Fantasie geht grade mit mir durch
:-)

Zitat von: Kathrin
die Bischöfe fand ich sensationell. Vielleicht sind die auch aus der Zeit der Rosenkriege, auch wenn das Buch was vom Acht-mal-Acht-Krieg erzählt.
Ah, danke fürs Erinnern, da wollte ich mal suchen, ob das in irgendeiner Form Sinn gibt, so dass man das zuordnen kann.

Zitat von: Kathrin
Warum muss ich heute gleich nochmal arbeiten? Ist doch total doof!!!
Da hab ich gestern die Vorteile des HomeOffice ausgenutzt ... erst lesen, danach weiterarbeiten  :smilie_les_0081:  :->

Offline Kathrin

  • Globaler Moderator
  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 3994
Re: 05: China Miéville: Un Lon Dun – Kap. 58 bis Kap. 71
« Antwort #4 am: 15. Februar 2017, 14:57:45 »
Zitat von: Kathrin
Ob er das Wort "Nulpe'" auch kennt? Das hätte Deeba mal noch sagen sollen, dann wäre der Schwafling bestimmt ein Katzenartiges Etwas geworden
Das hat Dich wirklich nachhaltig beeindruckt  :->  ... im Original steht da übrigens ganz banal "they're idiots"
Ooooooch, Idioten ist aber gemein. Die armen Miezen. Das kann man wirklich netter ausdrücken. Meine Kollegin würde jetzt "Erbsenhirne" sagen  :-)

LG
Kathrin
Rock the Night!

Online Inge78

  • Kaminkehrer
  • Hero Member
  • *
  • Beiträge: 4424
  • Ryle hira - life is what it is
Re: 05: China Miéville: Un Lon Dun – Kap. 58 bis Kap. 71
« Antwort #5 am: 17. Februar 2017, 10:07:49 »
Hallo zusammen

Ich bin jetzt auch endlich soweit mit Lesen

Zitat
Mr. Speaker ist ja mal eine interessante Variation des Rätsel-/Geschichten-/... Wächters. Ich ertappe mich dabei, dass ich mir jetzt ab und an überlege, wie wohl ein Wort "aussehen" könnte. Und die zur Wort-Revolution aufrufende Deeba ...  :-)

Vor Allem die Schwaflinge sind ja wohl total genial  :schmacht:

Ich mochte auch so viele tolle Wörter wieder in diesem Abschnitt
"tyrannische Logorrhöe"
"Aufstand der Verbalien"
"Logokratie"

Das mit dem Aussehen von den Wörtern habe ich tatsächlich auch  :-) :-)

Oh, wo ich gerade weiterlese stelle ich fest dass Kathrin die Worte oben auch alle aufgeschrieben hat
Wir stehen anscheinend echt auf Mievielle
Ich bin auch sehr dafür "Das Gleismeer" bald zu lesen

Zitat
Auch das waren tolle Szenen. Yorick mit seinem Vogelkäfig+Vogel-Kopf ist eine tolle Idee. Dass mit Hamlet wusste ich nicht  :rotwerd:. Hab es nicht so mit den Klassikern  :rotwerd:

Ich habe Hamlet mal in der Schule gelesen aber daran hätte ich mich nicht mehr erinnert
Da es ja keine Zufälle gibt ist das vielleicht wirklich der Körper von Shakespeares Yorik
Autoren die Literatur so lieben kennen solche Details ganz bestimmt

Zitat
Das hat Dich wirklich nachhaltig beeindruckt  :->  ... im Original steht da übrigens ganz banal "they're idiots"

Der Übersetzer hat ja hier wirklich ganze Arbeit geleistet
Ich denke dass das Buch echt schwer zu übersetzen war mit den ganzen Wortspielen, da braucht man eine ganz eigene Fantasy

Zitat
Der Wald/Dschungel m Haus ist schon recht beeindruckend, aber noch beeindruckender finde ich inzwischen die Kreativität von Deeba. Und den Smombie finde ich eklig. Allein die Vorstellung ...  :wah:

Den "Wald im Haus" fand ich total genial
Es macht so viel Spaß dieses Abenteuer mitzuerleben

Zitat
Schade übrigens, ich hätte unsere Helden gerne bei der kompletten Queste begleitet, aber irgendwie war das ja abzusehen, dass da was dazwischen kommt.

ich fand das ziemlich genial geregelt ... schlaue Deeba
Vielleicht ist Deeba ja die Un-Schwasie  :-)

Zitat
Als Netzminster Abbey das erste Mal erwähnt wurde, war mir sofort klar, was da auf mich zukommen wird, auch wenn noch kein wirkliches Acht-Bein rumgekrabbelt ist.
die Bischöfe fand ich sensationell. Vielleicht sind die auch aus der Zeit der Rosenkriege, auch wenn das Buch was vom Acht-mal-Acht-Krieg erzählt. Auch zu lustig, wie die beiden sich gegenseitig die Sätze ergänzen. Is denke ich klar, an wen ich da denken musste  :wieher:

Ich muss bei diesem Buch ständig an Dich denken Kathrin
Erst die Nulpen, dann sie Spinnen und zwei "freakige" Figuren die abwechselnd reden
 :schmusen:

Die Namen von den Bischöfen
Alan Bastor ... von Alabaster oder  :kopfkratz:
Und Ed Bon ... ebony ??
Ist vielleicht etwas weit hergeholt aber könnte auf die Farben hinweisen




Words are, in my not-so-humble opinion, our most inexhaustible source of magic. Capable of both inflicting injury, and remedying it - Albus Dumbledore

Offline Marmotte

  • Kaminkehrer
  • Full Member
  • *
  • Beiträge: 193
Re: 05: China Miéville: Un Lon Dun – Kap. 58 bis Kap. 71
« Antwort #6 am: 17. Februar 2017, 12:33:11 »
Hallo zusammen,

Zitat von: Inge78
Vor Allem die Schwaflinge sind ja wohl total genial  :schmacht:
Da möchte man doch wirklich gerne selbst welche haben, oder?

Zitat von: Inge78
Da es ja keine Zufälle gibt ist das vielleicht wirklich der Körper von Shakespeares Yorik
Autoren die Literatur so lieben kennen solche Details ganz bestimmt
Das war auch meine Idee.

Zitat von: Inge78
Ich denke dass das Buch echt schwer zu übersetzen war mit den ganzen Wortspielen, da braucht man eine ganz eigene Fantasy
Das glaube ich auch. Zumal das bestimmt eine Gratwanderung ist, dass man nicht über das Ziel hinausschießt.

Zitat von: Inge78
ich fand das ziemlich genial geregelt ... schlaue Deeba
Allein die Idee ist an sich ist schon wieder cool, wie Miéville hier auch mit den üblichen Erwartungshaltungen spielt.
Oh, Fantasy - also gibt es eine Queste ... Ist mir doch egal, ich hab jetzt keine Zeit für eine Queste, kriege ich auch so hin ...  :-)

Zitat von: Inge78
Die Namen von den Bischöfen
Alan Bastor ... von Alabaster oder  :kopfkratz:
Und Ed Bon ... ebony ??
Ist vielleicht etwas weit hergeholt aber könnte auf die Farben hinweisen
Keine schlechte Idee, da könnte was dran sein.
Zumal ich mir in der Zwischenzeit noch mal über diesen 8x8-Krieg Gedanken gemacht habe: Schach! Der Läufer heißt auf Englisch "Bishop"

LG, Marmotte

Online Inge78

  • Kaminkehrer
  • Hero Member
  • *
  • Beiträge: 4424
  • Ryle hira - life is what it is
Re: 05: China Miéville: Un Lon Dun – Kap. 58 bis Kap. 71
« Antwort #7 am: 17. Februar 2017, 14:45:47 »
Zitat
Da möchte man doch wirklich gerne selbst welche haben, oder?

Auf jeden Fall
Die sind wie die Buchlinge von Walter Moers
Kennst Du die?
 :schmacht: :schmacht:

Zitat
Zumal ich mir in der Zwischenzeit noch mal über diesen 8x8-Krieg Gedanken gemacht habe: Schach! Der Läufer heißt auf Englisch "Bishop"

Gute Idee
 :respekt3:
Das würde auch passen
Words are, in my not-so-humble opinion, our most inexhaustible source of magic. Capable of both inflicting injury, and remedying it - Albus Dumbledore

Offline mowala

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 565
  • Lieber barfuß als ohne Buch.(Isländ. Sprichwort)
Re: 05: China Miéville: Un Lon Dun – Kap. 58 bis Kap. 71
« Antwort #8 am: 17. Februar 2017, 21:47:32 »
Ich hänge mit dem Schreiben etwas :->, ihr habt schon alles gesagt, was auch mir so auf- und gefiel. :heul:
Ich ertappe mich ständige dabei, bei manchen Gesprächen auf das Erscheinen der Schwaflinge zu warten.

Ich fand es schon bemerkenswert, dass an einem Ort, der Faselland heißt, Plaudern unter Strafe steht.
Obwohl - manche Gespräche, die man so aufgezwungen bekommt, sollten schon unter Strafe stehen :gruebel:
Das Leben ist zu kurz für später

Online Inge78

  • Kaminkehrer
  • Hero Member
  • *
  • Beiträge: 4424
  • Ryle hira - life is what it is
Re: 05: China Miéville: Un Lon Dun – Kap. 58 bis Kap. 71
« Antwort #9 am: 18. Februar 2017, 08:18:49 »
Zitat
Ich hänge mit dem Schreiben etwas :->, ihr habt schon alles gesagt, was auch mir so auf- und gefiel. :heul:

Tja, so sind wir  :aushecken:
Hauptsache Dir gefällt das Buch auch

Zitat
Ich ertappe mich ständige dabei, bei manchen Gesprächen auf das Erscheinen der Schwaflinge zu warten.

Und einige Leute schwafeln ja wirklich
Wieso die das nicht hinbekommen ist mir ein Rätsel
Wahrscheinlich muss allgemein der Mund größer werden damit die Schwaflinge raus kommen können  :kopfkratz:
 :-)


Words are, in my not-so-humble opinion, our most inexhaustible source of magic. Capable of both inflicting injury, and remedying it - Albus Dumbledore

Offline mowala

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 565
  • Lieber barfuß als ohne Buch.(Isländ. Sprichwort)
Re: 05: China Miéville: Un Lon Dun – Kap. 58 bis Kap. 71
« Antwort #10 am: 18. Februar 2017, 08:50:32 »
Zitat von: Inge78 link=topic=3553.msg56877#msg56877 date=1487402329

Tja, so sind wir  :aushecken:
Hauptsache Dir gefällt das Buch auch

[color=green
Wem kann dieses Buch nicht gefallen.

Hm. Muss ich mich jetzt gemobbt fühlen, weil ich so ein Lahmarsch bin???  :heul: :->
[/color]
« Letzte Änderung: 18. Februar 2017, 08:53:07 von mowala »
Das Leben ist zu kurz für später

Online Inge78

  • Kaminkehrer
  • Hero Member
  • *
  • Beiträge: 4424
  • Ryle hira - life is what it is
Re: 05: China Miéville: Un Lon Dun – Kap. 58 bis Kap. 71
« Antwort #11 am: 18. Februar 2017, 08:57:46 »
Nur "normalen" Leuten kann dieses Buch nicht gefallen  :-)

Du bist doch kein Lahmarsch, Du bist genau richtig  :knuddel:
Jeder wie er mag und manchmal ist einer LR halt schon alles gesagt

Ich bin noch nicht mal fertig mit Lesen
Ich muss noch den letzten Abschnitt
Words are, in my not-so-humble opinion, our most inexhaustible source of magic. Capable of both inflicting injury, and remedying it - Albus Dumbledore

Offline mowala

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 565
  • Lieber barfuß als ohne Buch.(Isländ. Sprichwort)
Re: 05: China Miéville: Un Lon Dun – Kap. 58 bis Kap. 71
« Antwort #12 am: 18. Februar 2017, 09:06:44 »
Ich hab auch noch den letzten Abschnitt. Müsste allerdings auch mal Staubsaugen etc. Obwohl Putzen wirklich überbewertet wird und ich jetzt schon mal wissen möchte was eigentlich mit unserer ursprünglichen Schwasie ist. Ist ihre Rolle wirklich in die  Nichtbedeutung gerutscht?? Oder leistet sie doch noch etwas?
Das Leben ist zu kurz für später

Online Inge78

  • Kaminkehrer
  • Hero Member
  • *
  • Beiträge: 4424
  • Ryle hira - life is what it is
Re: 05: China Miéville: Un Lon Dun – Kap. 58 bis Kap. 71
« Antwort #13 am: 18. Februar 2017, 09:21:49 »
Also ich bin auf der Arbeit  :rotwerd: :rotwerd:


Putzen wird total überbewertet  :teufel:

Zitat
und ich jetzt schon mal wissen möchte was eigentlich mit unserer ursprünglichen Schwasie ist. Ist ihre Rolle wirklich in die  Nichtbedeutung gerutscht?? Oder leistet sie doch noch etwas?





Das habe ich mich auch schon gefragt
Keine Ahnung
Irgendwie rechne ich damit dass sie zum Schluß noch mal auftaucht und irgendwas tut  :kopfkratz: :kopfkratz:
Words are, in my not-so-humble opinion, our most inexhaustible source of magic. Capable of both inflicting injury, and remedying it - Albus Dumbledore

Offline Marmotte

  • Kaminkehrer
  • Full Member
  • *
  • Beiträge: 193
Re: 05: China Miéville: Un Lon Dun – Kap. 58 bis Kap. 71
« Antwort #14 am: 18. Februar 2017, 18:05:15 »
Zitat von: Inge78
Die sind wie die Buchlinge von Walter Moers
Kennst Du die?
 :schmacht: :schmacht:
Stimmt, sehr guter Vergleich!

Zitat von: mowala
Ich fand es schon bemerkenswert, dass an einem Ort, der Faselland heißt, Plaudern unter Strafe steht.
Ist in wohl immer eine Frage, wer plaudert ... und in den Talklands (so heißen sie im Original) ist das wohl nur Mr. Speaker. Der will bestimmt einfach nur die netten Utterlings für sich selbst behalten ...

Zitat von: mowala
Obwohl - manche Gespräche, die man so aufgezwungen bekommt, sollten schon unter Strafe stehen :gruebel:
:-) Wie wahr!

Zitat von: Inge78
Hauptsache Dir gefällt das Buch auch
Genau  :dance:

Zitat von: Inge78
Putzen wird total überbewertet  :teufel:
Das kann ich sofort unterschreiben  :kamin:

LG, Marmotte