Mit Rosen bedacht - Jennifer Benkau

  • 1 Antworten
  • 989 Aufrufe

Offline mowala

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1265
  • Lieber barfuß als ohne Buch.(Isländ. Sprichwort)
Mit Rosen bedacht - Jennifer Benkau
« am: 17. Februar 2017, 22:29:54 »
[isbn]978-3404173631[/isbn]




Inhalt[/b

Wandas Welt bricht in sich zusammen, als ihr Verlobter kurz vor der geplanten Hochzeit einen schweren Unfall hat und ins Koma fällt. Doch was dann folgt, zieht ihr vollends den Boden unter den Füßen weg: Sie stößt auf rätselhafte Ungereimtheiten aus Karims Leben. Er scheint das Gegenteil des Mannes zu sein, den Wanda zu kennen glaubt. Und als sie selbst schließlich verfolgt und bedroht wird, muss sie sich einer erschütternden Frage stellen: Wäre Karim fähig zu einer grauenvollen Tat?

Das Buch beginnt als Wanda bei Karim im Krankenhaus ist, wo er nach einem Unfall im Koma liegt.
Die Kapitel sind jeweils so aufgebaut, dass Wanda im ersten Teil die Geschehnisse der Gegenwart erzählt im zweiten berichtet sie von den Geschehnissen der Vergangenheit angefangen beim Zeitpunkt ihres und Karims  Kennlernens.

So wie die Gegenwart voranschreitet nähern sie auch die Erzählungen der vergangenen Jahre mit jedem Kapitel den Geschehnissen der Gegenwart bis beide Erzählsträne zusammengeführt werden.
Klingt vielleicht kompliziert macht das Lesen aber ungeheuer spannend.

Wanda muss erkennen, dass Karim schon immer Geheimnisse hatte, sie seine Erlärungen aber nie hinterfragt hat.
Durch die beiden Erzählstränge erfährt der Leser parallel zu den Fragen, die jetzt für Wanda auftauchen viel aus den 4 Jahren vorher und kommt schon vor Wanda darauf, dass sie hier und da nicht gar so blauäugig hätte sein sollen.

Stück für Stück lernt Wanda jedoch Karim und seine Vergangenheit kennen und entdeckt schließlich sein Geheimnis.

Meine Meinung

Wer eine blutrünstigen Thriller erwartet oder einen Thriller, der mehr auf Psychoterror fusst, wird enttäucht sein.

Es sind die leisen Töne, der kleine, private Terror, festzustellen, dass jemand den man zuu kennen und zu lieben glaubte jemand ganz anderes ist mit einer Vergangenheit die man sich so nicht vorgestellt hätte.

Umso schlimmer, dass man den Betreffenden nicht zur Rede stellen kann und eigentlich klar ist, dass es niemals mehr die Gelegenheit zu Erklärungen geben wird.

Der Erzählstil, der beide Zeitebenen stetig zueinander führt gefällt mir ausnehmend gut.

Auch das Ende ist eher nicht spektakulär aber sehr berührend.

« Letzte Änderung: 19. Februar 2017, 13:48:10 von mowala »
Das Leben ist zu kurz für später

Offline Inge78

  • Ungeschlagene Bingoqueen
  • Hero Member
  • *
  • Beiträge: 7610
  • Ryle hira - life is what it is
Re: Mit Rosen bedacht - Jennifer Benkau
« Antwort #1 am: 20. Februar 2017, 08:58:31 »
Danke für die Rezi
Das Buch subbt immer noch und anscheinend sollte ich es schnellstens lesen
Words are, in my not-so-humble opinion, our most inexhaustible source of magic. Capable of both inflicting injury, and remedying it - Albus Dumbledore

Im finst´ren Förenwald, da wohnt ein greiser Meister. Er ficht gar furchtlos kalt sogar noch feiste Geister.