Schwesterherz: Teil III

  • 8 Antworten
  • 1458 Aufrufe

Offline Kathrin

  • Globaler Moderator
  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 4238
Schwesterherz: Teil III
« am: 13. August 2017, 08:36:26 »
Hier bitte nur für den o.g. Abschnitt posten
Rock the Night!

Offline Inge78

  • Ungeschlagene Bingoqueen
  • Hero Member
  • *
  • Beiträge: 5042
  • Ryle hira - life is what it is
Re: Schwesterherz: Teil III
« Antwort #1 am: 14. August 2017, 10:15:43 »
Ich poste bis Seite 174, dann habe ich das schon mal erledigt

Findest Du Jenny ist zu trauen? Ich traue ihr irgendwie nicht, ich weiß nur nicht warum.
Und hier stehen ja wirklich zwei Aussagen gegeneinander, keine Ahnung wem oder was zu trauen ist. Dem Polizisten ist ja wirklich nicht zu trauen wenn Jenny die Wahrheit erzählt aber das müsste sich doch nachprüfen lassen. Und wer ist Lucifer?
Words are, in my not-so-humble opinion, our most inexhaustible source of magic. Capable of both inflicting injury, and remedying it - Albus Dumbledore

Offline Inge78

  • Ungeschlagene Bingoqueen
  • Hero Member
  • *
  • Beiträge: 5042
  • Ryle hira - life is what it is
Re: Schwesterherz: Teil III
« Antwort #2 am: 15. August 2017, 13:42:12 »
Ich habe den Abschnitt noch beendet

So langsam zieht sich die Schlinge um Martin zu.
Das scheint Alles ein großes Komplott zu sein. Aber von wem?

Bobby war gar nicht in Martins Büro, und der echte Bobby ist tot, genau wie Jenny.

Das Gute ist, dass das Interview in einem Hotelzimmer stattfindet und nicht in einem Gefängnis, das kann ja nur was Gutes bedeuten.


Und ob Marion die Wahrheit sagt?

Fragen über Fragen. Und irgendwie traue ich gerade niemandem. Noch nicht mal Lucy muss ich zugeben.

Ist schon spannend das Buch.Auch wenn ich den Stil immer noch nicht richtig mag. Und die Andeutungen mich ein bisschen kirre machen. Aber es liest sich super. Ich habe daber da so ein bisschen die Befürchtungen dass wir am Ende DIESEN Buches fast genauso dumm dastehen wie zu Anfang. Es gibt bestimmt einen Cliffhanger.
« Letzte Änderung: 16. August 2017, 08:32:18 von Inge78 »
Words are, in my not-so-humble opinion, our most inexhaustible source of magic. Capable of both inflicting injury, and remedying it - Albus Dumbledore

Offline Kathrin

  • Globaler Moderator
  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 4238
Re: Schwesterherz: Teil III
« Antwort #3 am: 20. August 2017, 08:35:12 »
Hallo Andrea,

Findest Du Jenny ist zu trauen? Ich traue ihr irgendwie nicht, ich weiß nur nicht warum.
Hm, Jenny... ich weiß nicht, irgendwie habe ich das Gefühl, dass wir sie nicht richtig kennengelernt haben, um ihr trauen zu können oder auch nicht. Sie bringt auf jeden Fall Schwung in die Sache indem sie Sara durch das Zugticket ein Alibi verschafft, für die Nacht, in der der erste Mord passierte in Texas, der Sara zu Lasten gelegt wird. Außerdem fragt sie Martin, ob Bobby wirklich Bobby gewesen sei. Spannend, dass sie das in Frage stellt und es sich letztlich rausstellt, dass es wirklich nicht der echte Bobby war. Wie ist sie da nur drauf gekommen? Sie weiß eindeutig mehr, als sie zugibt, aber ich glaube trauen hätten wir ihr schon können.

Und hier stehen ja wirklich zwei Aussagen gegeneinander, keine Ahnung wem oder was zu trauen ist. Dem Polizisten ist ja wirklich nicht zu trauen wenn Jenny die Wahrheit erzählt aber das müsste sich doch nachprüfen lassen.
Welchen Polizisten meinst Du hier? Den in Texas oder Didrik? Ich weiß nämlich auch nicht wirklich, ob man Didrik trauen kann? Den hat Martin früh in die Sache mit einbezogen. Er hat in Saras Fall schon ermittelt. Ich frag mich eh, ob die alten Ermittler einen guten Job gemacht haben, und zwar sowohl die Polizei als auch Saras Anwalt. Ich frag mich zum Beispiel auch, wer alles davon weiß, dass Jenny gerade in Schweden ist. Eivor weiß es, denn die hat Jenny den Kontakt zu MArtin verschafft. Weiß Eivor durch ihren ehemaligen Chef, Saras Anwalt vielleicht mehr?

Und ob Marion die Wahrheit sagt?
Marion finde ich auch merkwürdig. Sie sagt, dass Sara unzuverlässig sei und dass sie nicht verstehen könne, warum man so jemanden als Aupair einstellt. Martin muss in meinen Augen unbedingt mit der AuPair-Familie reden.

Fragen über Fragen. Und irgendwie traue ich gerade niemandem. Noch nicht mal Lucy muss ich zugeben.
Bei Lucy macht mich nur der Name stutzig, aber da ist Marzi dran schuld :dong: Nein, ich muss echt sagen, dass ich sie mag und sie mir leid tut, wie Martin mit ihr umgeht. Ich bin felsenfest davon überzeugt, dass sie MArtin noch liebt. Und er ist echt ein Arsch. Hart, unnahbar, gefühlskalt. Ein Egoist. Nur bei Belle ist er komplett anders. Er versucht zwar auch ihr gegenüber nicht zu weich zu sein und ihr Grenzen aufzuzeigen. Aber da ist er anders.

Ist schon spannend das Buch.Auch wenn ich den Stil immer noch nicht richtig mag. Und die Andeutungen mich ein bisschen kirre machen. Aber es liest sich super. Ich habe daber da so ein bisschen die Befürchtungen dass wir am Ende DIESEN Buches fast genauso dumm dastehen wie zu Anfang. Es gibt bestimmt einen Cliffhanger.
Ja, die Andeutungen sind so ein bissl wie kleine Cliffhanger, die man einfach immer im Hinterkopf hat und mögichst schnell wissen will, was es damit auf sich hat. Das ist schon sehr geschickt gemacht von der Autorin. Da kann man echt super am Ball bleiben.
Rock the Night!

Offline Inge78

  • Ungeschlagene Bingoqueen
  • Hero Member
  • *
  • Beiträge: 5042
  • Ryle hira - life is what it is
Re: Schwesterherz: Teil III
« Antwort #4 am: 21. August 2017, 07:22:52 »
Zitat
Ja, die Andeutungen sind so ein bissl wie kleine Cliffhanger, die man einfach immer im Hinterkopf hat und mögichst schnell wissen will, was es damit auf sich hat. Das ist schon sehr geschickt gemacht von der Autorin. Da kann man echt super am Ball bleiben.

Für mich ist es auch irgendwie ein "Autor", einfach weil Martin erzählt und ich es ungewöhnlich finde dass eine Frau aus seiner Sicht schreibt  :gr:
Words are, in my not-so-humble opinion, our most inexhaustible source of magic. Capable of both inflicting injury, and remedying it - Albus Dumbledore

Offline Kathrin

  • Globaler Moderator
  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 4238
Re: Schwesterherz: Teil III
« Antwort #5 am: 21. August 2017, 08:01:41 »
Zitat
Ja, die Andeutungen sind so ein bissl wie kleine Cliffhanger, die man einfach immer im Hinterkopf hat und mögichst schnell wissen will, was es damit auf sich hat. Das ist schon sehr geschickt gemacht von der Autorin. Da kann man echt super am Ball bleiben.

Für mich ist es auch irgendwie ein "Autor", einfach weil Martin erzählt und ich es ungewöhnlich finde dass eine Frau aus seiner Sicht schreibt  :gr:
Gerade das macht auch die Sprache/ den Stil für mich so faszinierend. So knallhart, aus der Sicht eines Mannes erzählt und das alles aus der Feder einer Frau  :->
Hast Du schon mal was anderes von ihr gelesen? Die anderen Bücher (Aschenputtel, Tausendschön und so) die klingen in meinen Ohren auch alle ziemlich spannend.
Rock the Night!

Offline Inge78

  • Ungeschlagene Bingoqueen
  • Hero Member
  • *
  • Beiträge: 5042
  • Ryle hira - life is what it is
Re: Schwesterherz: Teil III
« Antwort #6 am: 21. August 2017, 13:02:16 »
Ich kenne nichts Anderes von der Autorin aber ich habe auch mit Interesse gestöbert.
Aber ich muss erst wissen wie Bruderlüge ausgeht um zu entscheiden ob ich noch mehr von ihr lesen möchte  :->
Words are, in my not-so-humble opinion, our most inexhaustible source of magic. Capable of both inflicting injury, and remedying it - Albus Dumbledore

Offline Kathrin

  • Globaler Moderator
  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 4238
Re: Schwesterherz: Teil III
« Antwort #7 am: 21. August 2017, 14:24:08 »
Ich behalte sie auf jeden Fall auch im Hinterkopf - wahrscheinlich auch unabhängig von Bruderlüge. Denn sie scheint hier ja mit dieser Miniserie einen anderen Ton angeschlagen zu haben als in ihren anderen Thrillern. Irgendsowas steht meine ich im inneren Klappentext zu Schwesterherz.
Rock the Night!

Offline Inge78

  • Ungeschlagene Bingoqueen
  • Hero Member
  • *
  • Beiträge: 5042
  • Ryle hira - life is what it is
Re: Schwesterherz: Teil III
« Antwort #8 am: 21. August 2017, 14:35:05 »
Ich lese ja als Kindle, da stehen solchen Sachen nie drin  :kopfkratz:
Words are, in my not-so-humble opinion, our most inexhaustible source of magic. Capable of both inflicting injury, and remedying it - Albus Dumbledore