Prinzessin Insomnia und der alptraumfarbene Nachtmahr - Walter Moers

  • 5 Antworten
  • 1082 Aufrufe

Offline Inge78

  • Kaminkehrer
  • Hero Member
  • *
  • Beiträge: 4803
  • Ryle hira - life is what it is
[isbn]B06XXSS7KM[/isbn]

Zitat
Eine traumhafte Liebesgeschichte und eine Reise durch das menschliche Gehirn als rasantes zamonisches Abenteuer

Prinzessin Dylia, die sich selbst „Prinzessin Insomnia“ nennt, ist die schlafloseste Prinzessin von ganz Zamonien. Eines Nachts erhält sie Besuch von einem alptraumfarbenen Nachtmahr. Havarius Opal, wie sich der ebenso beängstigende wie sympathische Gnom vorstellt, kündigt an, die Prinzessin in den Wahnsinn treiben zu wollen. Vorher nimmt er die Prinzessin aber noch mit auf eine abenteuerliche Reise durch die Welt des Denkens und Träumens, die für beide immer neue und überraschende Wendungen bereit hält, bis sie schließlich zum dunklen Herz der Nacht gelangen. Walter Moers erzählt dieses Märchen aus der zamonischen Spätromantik voller skurriler Charaktere mit der ihm eigenen Komik: spannend und anrührend zugleich.

Ich liebe die Zamonien Romane von Walter Moers.
Den Blaubären, Rumo, die "träumenden Bücher" ... alles tolle Geschichte die vor Ideenreichtum, skurrilen Charakteren und Wortwitz überquellen und genau meinen Humor und Geschmack treffen.
Eigentlich warten wir Fans ja auf den dritten Mythenmetz aber anscheinend musste Walter Moers diese Geschichte noch dazwischen schieben.
Und es wirkt wirklich dazwischen geschoben.
Die Aufmachung ist gewohnt toll , dieses Mal wird das Buch ergänzt durch Illustrationen von Lydia Rhode.
Jedoch kommt leider die Geschichte nie so richtig in Schwung.
Prinzessin Dylia langweilt mit Aufzählung unsinniger Wörte die quasi nichts zur Story beitragen und der Nachtmahr Havarius Opal schwafelt ohne viel zu sagen.
Ab und an blitzen ein paar der gewohnt verrückt-genialen Moers´schen Ideen auf aber auch sie schaffen es nicht mich im Buch zu halten. Zu oft habe ich das Buch weg gelegt und musste mich stellenweise zwingen weiterzulesen.
Es kommt kaum eine richtige Story, geschweige denn ein zamonisches Abenteuer, zustande. Seitenweise wird geredet über Dinge denen ich nicht wirklich folgen kann und nach einiger Zeit auch nicht mehr will.

Man erkennt das Potential aber da ich weiß was Moers kann ist das hier einfach nur enttäuschend.


« Letzte Änderung: 17. Oktober 2017, 14:40:43 von Inge78 »
Words are, in my not-so-humble opinion, our most inexhaustible source of magic. Capable of both inflicting injury, and remedying it - Albus Dumbledore

Offline Xandi

  • Kaminkehrer
  • Hero Member
  • *
  • Beiträge: 3189
Re: Prinzessin Insomnia und der alptraumfarbene Nachtmahr - Walter Moers
« Antwort #1 am: 17. Oktober 2017, 19:57:51 »
 :-)   na sag mal,  das klingt ja, als hätte ich die Rezi geschrieben.  :->

Xandi
Bücher, Schoko und Rock'n'Roll

Ich lese gerade:

Offline Inge78

  • Kaminkehrer
  • Hero Member
  • *
  • Beiträge: 4803
  • Ryle hira - life is what it is
Re: Prinzessin Insomnia und der alptraumfarbene Nachtmahr - Walter Moers
« Antwort #2 am: 18. Oktober 2017, 07:20:54 »
:-)   na sag mal,  das klingt ja, als hätte ich die Rezi geschrieben.  :->

Xandi

 :-)

Und das bei mir als erklärten Moers-Fan
Aber ich bin wirklich enttäuscht und habe mich stellenweise durchgequält
Ich habe aber dennoch beschlossen einen Moers-schen Re-Read zu starten um zu schauen ob ich die Bücher in der Vergangenheit verklärt habe, ob sich meine Lesegeschmack verändert hat oder ob es einfach an diesem Buch lag

Words are, in my not-so-humble opinion, our most inexhaustible source of magic. Capable of both inflicting injury, and remedying it - Albus Dumbledore

Offline Xandi

  • Kaminkehrer
  • Hero Member
  • *
  • Beiträge: 3189
Re: Prinzessin Insomnia und der alptraumfarbene Nachtmahr - Walter Moers
« Antwort #3 am: 18. Oktober 2017, 20:26:44 »
Hallo

Ich glaub, Dein Geschmack hat sich verändert.
Wollte früher auch keine Tomaten und Oliven. Und jetzt könnte ich mich reinlegen!!!  :wuschig:

Xandi
Bücher, Schoko und Rock'n'Roll

Ich lese gerade:

Offline Nerolaan

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 186
Re: Prinzessin Insomnia und der alptraumfarbene Nachtmahr - Walter Moers
« Antwort #4 am: 25. Januar 2019, 11:28:38 »
Ich habe nach Inges Rezension das Buch erstmal im Sub vergraben gehabt.
Gestern habe ich es dann beendet und habe nix großes diesmal erwartet, da "Weihnachten auf der Lindwurmfeste" nicht meins war und auch "DAs Labyrinth der träumenden Bücher" absolut nicht meine Bücher war.
Aber:
Insomnia fand ich wirklich gut, auch wenn er bei weitem nicht an Werke wie den Blaubären oder Rumo herankommt. Ich habe gestern zum Schluss sogar bitterlich weinen müssen.  :heul:
Aufzählungen scheinen Moers ja neuderdings gut zu gefallen. Hat er bei Labyrinth und dem Weihnachtsbuch auch bereits gemacht und ich mag das auch nicht. um ehrlich zu sein überfliege ich diese eigentlich nur noch...
Die Geschichte selbst fand ich schon spannend, weil ich das Reiseziel schon orignell fand und Moers sich hier schon Gedanken gemacht hat.Aber ja, an einigen Stellen hätte mehr passieren können.

Dennoch: ich mag das Buch und ich hoffe insgeheim, dass ich Opal noch mal begegnen werde.


 


Offline Inge78

  • Kaminkehrer
  • Hero Member
  • *
  • Beiträge: 4803
  • Ryle hira - life is what it is
Re: Prinzessin Insomnia und der alptraumfarbene Nachtmahr - Walter Moers
« Antwort #5 am: 25. Januar 2019, 15:40:43 »
So unterschiedlich können die Meinungen sein
Die Grundidee ist wirklich gut und die Ausführung, die Bilder sind gewohnt toll  , aber das war´s dann auch für mich

Aber schön dass es auch noch Fans vom Buch gibt
Words are, in my not-so-humble opinion, our most inexhaustible source of magic. Capable of both inflicting injury, and remedying it - Albus Dumbledore