Knecht: erweiterte Edition (Die Schattenherren 2) - Robert Corvus

  • 1 Antworten
  • 347 Aufrufe

Offline mowala

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 657
  • Lieber barfuß als ohne Buch.(Isländ. Sprichwort)
Knecht.: Die Schattenherren 2 - Robert Corvus
Format: Kindle Edition
Dateigröße: 5529 KB
Seitenzahl der Print-Ausgabe: 370 Seiten
Gleichzeitige Verwendung von Geräten: Keine Einschränkung
Verkauf durch: Amazon Media EU S.à r.l.
Sprache: Deutsch
ASIN: B07DWYVDK3



​Mit "Knecht" führt Robert Corvus seine Leserschaft erneut in die Schatten.

Diemal hat sie die Gelegenheit, die Welt der Schattenherren nicht nur von außen zu betrachten, sondern darf sie bei deren Auftrag Lisanne zu finden begleiten.


Dabei bekommt der Leser tieferen Einblick in das Wesen der Osadroi und Faye und deren Gedanken und Beweggründe.

Auch weitere interssante Menschen lernt er kennen, unter anderem den verdienten General Bren Stonner, dem Schattenkönig ergeben, hegt er die Hoffnung auf Aufnahme in die Reihe der Schattenherren, vergisst allerdings auch nicht seine Menschlichkeit.

Wie schon in "Feind" erschafft Robert Corvus  eine eindrucksvolle teils faszinierende, teils beängstigende Welt, bevölkert mit spannenden Charakteren und überraschenden Lebewesen.

Auch ein ungewohnter Hauch von Romantik ist zu verspüren.


Sowieso spielt der Autor diesmal mehr mit den Emotionen seiner Leser. Ständig ist man hin- und hergerissen zwischen dem Abscheu vor den "Bösen" und einer immer mehr aufkeimenden Sympathie.


"Knecht" hat mich beim Lesen noch mehr gefangen genommen als "Feind" und ich fürchte, mich ein Stück weit in die Schatten hinein gezogen.

Ein Trost ist, dass wir, als Freunde der Dark Fantasy und begeisterte Leser von Robert Corvus' Büchern, uns dort wohl alle wieder treffen.




Das Leben ist zu kurz für später

Offline Inge78

  • Kaminkehrer
  • Hero Member
  • *
  • Beiträge: 4628
  • Ryle hira - life is what it is
Re: Knecht: erweiterte Edition (Die Schattenherren 2) - Robert Corvus
« Antwort #1 am: 16. Juli 2018, 16:32:36 »
Die Handlung von "Knecht" beginnt etwa 50 Jahre nach dem Ende der Ereignisse von "Feind"


Diesem Mal begleiten wir General Bren Stonner auf der Suche nach Lisanne, der Schattenherrin die wir schon aus "Feind" kennen. Lisanne ist beim Schattenkönig in Ungnade gefallen, ihr Name darf nicht mehr genannt werden und sie selbst ist verschwunden.

Bren begibt sich zusammen mit zwei Schattenherren auf eine abenteuerliche Reise und findet neue Freunde und viele neue Feinde.


Ich habe Brens Roadtrip als Leser mit viel Spannung und auch Spaß verfolgt. Besonderns die Piraten haben es mir angetan (Ja, Piraten!).
Robert Corvus nimmt die Leser mit auf einer Achterbahn der Gefühle: Sympathie, Hass, Abscheu, Humor, Ekel, Romantik, Hoffnung, Entsetzen , Resigantion ...

all diese Emotionen habe ich im Laufe des Buches durchlaufen.


Die Atmospähre des Buches ist gewohnt düster, der Blickwinkel auf die Welt aus der Welt der Schatten heraus ist beängstigend aber auch spannend.

Ich hätte mich gefreut mehr "alten Bekannten" zu begegnen, auch wenn die neuen Charaktere durchweg interessant sind.


Auch das Nachwort ist super gelungen, man lernt viel über die Entstehung der Schattenherren. Und Kartenmaterial und ein Glossar runden den guten Gesamteindruck des Buches perfekt ab.


Und ich bin sehr gespannt auf Teil 3 der "Schattenherren".

Words are, in my not-so-humble opinion, our most inexhaustible source of magic. Capable of both inflicting injury, and remedying it - Albus Dumbledore