Jara Thomas - Weihnachten in den Highlands

  • 2 Antworten
  • 513 Aufrufe

Offline jaqui

  • Kaminkehrer
  • Hero Member
  • *
  • Beiträge: 1331
Jara Thomas - Weihnachten in den Highlands
« am: 04. September 2018, 11:53:06 »
Jara Thomas - Weihnachten in den Highlands

Inhalt: Maggie ist unterwegs zu ihrem Freund Michael und dessen Eltern, die auf der Isle of Skye leben. Sie vermutet, dass Michael sich dort, zu Weihnachten, mit ihr verloben will!
Aber, dass die Wettervorhersage "Highlands - Weihnachten im Schnee" stimmt - damit kann doch nun wirklich niemand rechnen! So ist sie glücklich, nach einer Autopanne von einer netten jungen Frau bis zum nächsten Dorf mitgenommen zu werden. Allerdings setzt diese Maggie sie vor einem B&B ab, das keines ist und der Besitzer des Hauses ist auch äußerst ungehalten über den ungebetenen Gast. Jedoch Libby, seine Border-Collie-Hündin ist sich als Hüte- und Familienhund ihrer Rolle allerdings sehr wohl bewusst und schließt Maggie vom ersten Augenblick an in ihr Hundeherz.

Meine Meinung: Kitschig, kitschiger, Jara Thomas.
Von der ersten Sekunde an ist klar wie das ganze ausgehen wird. Es gibt auch keine Überraschungen oder Wendungen. Es plätschert alles gemählich dahin. Friede. Freude. Eierkuchen.
Warum sich eine junge Frau mit einem Mann verloben will, den sie weder liebt und im Grunde nicht kennt, obwohl sie mit ihm schon jahrelang zusammen ist, war mir bis zum Schluss schleierhaft.

Liebesgeschichten sind ja schön und gut, aber so platt sollten sie dann doch nicht ablaufen.

Für die paar Stunden abschalten vom Alltag gibt es von mir noch

Leider war das ein voller Fehlgriff.

Offline Annette B.

  • Kaminkehrer
  • Hero Member
  • *
  • Beiträge: 2352
Re: Jara Thomas - Weihnachten in den Highlands
« Antwort #1 am: 05. September 2018, 07:51:44 »
Vielen Dank für die klaren Worte zu diesem Buch.  :schmusen:
Ich habe dieses Buch auch auf meinem Wunschzettel für die Advents Zeit, aber da würde ich mich im Endeffekt wahrscheinlich nur wieder ärgern.
Schwache und unrealistische Liebesgeschichten hatte ich grade zur genüge.
Da gibt's bestimmt noch einige andere - bessere Bücher - mit schönen Weihnachtsgeschichten.
Liebe Grüße Annette

Offline jaqui

  • Kaminkehrer
  • Hero Member
  • *
  • Beiträge: 1331
Re: Jara Thomas - Weihnachten in den Highlands
« Antwort #2 am: 05. September 2018, 09:27:57 »
Definitiv.

Auch dass Maggie tagelang bei einem fremden Mann übernachtet fand ich schon so dämlich. Ja, sie steht mitten in einer Gegend wo sie keinen kennt und ihr Auto ist eingegangen, aber es gibt ein Gasthaus. Aber wer braucht das schon...