Walter Moers - Weihnachten auf der Lindwurmfeste

  • 1 Antworten
  • 117 Aufrufe

Offline Nerolaan

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 110
Walter Moers - Weihnachten auf der Lindwurmfeste
« am: 25. November 2018, 19:09:15 »
Auch in Zamonien gibt es Bräuche und Feste, die regelmäßig gefeiert werden. Und auch in Zamonien gibt es Bewohner, die diese fest mögen – oder auch nicht.
So ist der berühmte Hildegunst von Mythenmetz  kein Fan von Weihnach.. - äh, Hamoulimepp.
Und dies begründet er ausführlich in einem Brief an seinen Freund Hachmed Ben Kibitzer.

Grade einmal 70 Seiten umfasst Mythenmetz' Brief an seinen Freund.
Um ehrlich zu sein: 70 Seiten von denen ich immer noch nicht weiß, was ich von ihnen halten soll.

In jedem Fall muss man das neuste Werk von Walter Moers aus zwei Perspektiven betrachten: Inhalt und Aufmachung.

Der Inhalt ist leider weniger spektakulär. Der Roman ist als Brief aufgemacht, in dem Hildegunst von Mythenmetz das auf der Lindwurmfeste gefeierte Hamoulimepp beschreibt. Dabei liegen die Beschreibungen so nah an unserem Weihnachtsfest, dass man für alle Bestandteile des Festes ein deutsches, nicht zamonisches Pendant findet. Hier fehlte mir einfach die Innovation.
Kurzzeitig kam mir sogar der Verdacht, dass es sich hier bei dem Buch einfach um Geldmacherei handelt.

Die Aufmachung wiederrum ist wirklich toll und das Buch wird wirklich zu einem kleinen Schatz im Buchregal.
Die Seiten selbst sind schwarz; auf ihnen abgedruckt: Briefseiten des Briefes. So hat man wirklich die Illusion den Brief an Kibitzer wiklich in der Hand zu halten und selbst zu lesen.
Da es sich hierbei um einen Brief handelt, fehlen erstmal die bekannten Bilder diverser zamonischer Gegenstände und Lebewesen.
Diese sind als taxonomische Karten am Ende des Briefes beigefügt. Diesmal in der HC-Ausgabe sogar farbig und nicht schwarz-weiß gedruckt. Allerdings ist es beim Lesen etwas lästig hin und her zu blättern. Daher habe ich mir die Karten erst nach dem Lesen  angeschaut.

Beigefügt ist übrigens auch eine Leseprobe zum Bücherdrachen, der kommenden März erscheinen soll. Diese habe ich mir allerdings verkniffen, um die Vorfreude nicht zu schmälern.

Fazit: „Weihnachten auf der Lindwurmfeste“ gehört absolut in meine Walter Moers-Sammlung. Aber ein Highlight ist das Buch leider nicht. Ich hoffe, Moers zieht qualitativ in Zukunft wieder mehr an, denn den 2.Teil zu seinen Büchern fand ich auch schon nicht mehr so toll, weswegen Insomnia bis heute leider noch subbt.


Offline Inge78

  • Kaminkehrer
  • Hero Member
  • *
  • Beiträge: 3425
  • Ryle hira - life is what it is
Re: Walter Moers - Weihnachten auf der Lindwurmfeste
« Antwort #1 am: 26. November 2018, 07:57:52 »
Hmmm  :kopfkratz:

Ich werde das Buch wohl auch auf jeden Fall kaufen aber irgendwie dann jetzt doch mit weniger Vorfreude

Schade dass Moers so nachlässt  :gr:
Words are, in my not-so-humble opinion, our most inexhaustible source of magic. Capable of both inflicting injury, and remedying it - Albus Dumbledore