Bittere Schokolade - Tom Hillenbrand

  • 6 Antworten
  • 332 Aufrufe

Offline Christiane

  • Ungeschlagene Bingoqueen
  • Hero Member
  • *
  • Beiträge: 4900
Bittere Schokolade - Tom Hillenbrand
« am: 29. Januar 2019, 14:43:26 »
ISBN 9783462050738

Klappentext:
Eigentlich wollte der Luxemburger Koch Xavier Kieffer seine Jugendliebe Ketti Faber niemals wiedersehen – an ihre gemeinsame Zeit in Paris erinnert er sich nicht allzu gern zurück. Doch als die Patisseurin ihn einlädt, ihre neue Schokoladenmanufaktur in der Nähe von Brüssel zu besichtigen, kann er nicht widerstehen. Kurz darauf wird Ketti  ermordet. Als Kieffer zu ermitteln beginnt, kommt er einem Verbrechen von ungeheurem Ausmaß auf die Spur…

Mein Eindruck:
Ich habe den ersten Band der Xavier Kieffer-Krimis vor einiger Zeit während eines Wochenendes in Luxemburg gelesen und fand dabei schon, dass Tom Hillenbrand die Atmosphäre dieser Stadt sehr gut einfängt. Nun, im fünften Band der Reihe (der sich auch ohne die dazwischen liegenden Bücher problemlos lesen lässt), war ich in Gedanken sofort wieder in Luxemburg. Es war ein spannender Kopfkino-Ausflug in diese ganz besondere Stadt. Der Autor versteht es, sowohl die bunt gemischte Bevölkerung – die fast dörflich kleine Gemeinschaft der Einheimischen, in der man sich kennt und nichts lange geheim bleibt, die Menschen aus aller Herren Länder, die als Touristen kommen oder auch als Banker oder Angestellte der EU-Institutionen dort leben – als auch die besondere Geographie des Ortes in seine Geschichte zu verweben. So kennt Kieffer, auch bedingt durch sein Restaurant, ganz viele Menschen, die Einblick in die Bankenszene haben oder sich mit den diplomatischen Verwicklungen in der internationalen EU-Wirtschaftspolitik auskennen. Hier kommt dem Hillenbrand sicherlich sein Studium der Europapolitik zugute, so dass er diese Dinge sehr glaubwürdig schildern kann.
Und egal ob bei der dramatischen Mordszene, in der seine Jugendliebe Ketti in Xaviers Armen stirbt, oder bei der Verfolgungsjagd zum Showdown, man hat als Leser das Gefühl, mitten in Luxemburg dabei zu sein, sieht die steilen Felswände, die Schlucht der Alzette, die verwinkelten Straßen und Gassen, diese spezielle Mischung aus Altem und Modernem, direkt vor sich.
Der Koch Xavier Kieffer, der wieder einmal unbeabsichtigt in einen Mordfall verwickelt wird, ist ein total sympathischer Kerl. Beruflich erfolgreich, aber ohne verbissenen Ehrgeiz, immer bereit, spontan auch mal was völlig Verrücktes zu tun, ist er ein Genießer der schönen Dinge des Lebens. Die übrigen Charaktere bleiben leider recht blass. Selbst Kieffers Lebensgefährtin Valérie oder sein Freund Pekka Vatanen werden nur durch wenige prägnante (und teils schon nervig oft betonte) Eigenheiten beschrieben: Valérie, die gestresste Unternehmerin, Pekka, der ewig Riesling trinkende Frauenheld. Da fehlt es ein wenig an Tiefe, an Facettenreichtum und die Personen bleiben leider blass.
Die Krimihandlung ist spannend, auch wenn die Rechercheergebnisse dem Koch doch etwas zu leicht in den Schoß fallen. Auch seine spontane Tour in den Kongo mutet arg überzogen an. Da hätte der Autor sich ein wenig mehr einfallen lassen müssen, um das glaubwürdig zu gestalten. Oder er hätte seine Phantasie ein wenig zügeln sollen. Auch bezüglich der kriminellen Verwicklungen wäre etwas weniger am Ende mehr gewesen, finde ich. Aber das ist alles nicht so gravierend, dass es das Lesevergnügen arg beeinträchtigen würde.

Fazit:
Zusammenfassend kann ich sagen, dass mich der Xavier Kieffer-Krimi sehr gut unterhalten hat. Das Lokalkolorit ist sehr gut gelungen. Einige Figuren hätten ein wenig mehr Facetten verdient. Dagegen hätte man aus der Krimihandlung die ein oder andere Facette weglassen können. Dann wäre es insgesamt noch glaubwürdiger und runder geworden. Trotz dieser kleinen Schwächen gebe ich die Note 2.

Note

Staunt euch die Augen aus dem Kopf, lebt, als würdet ihr in zehn Sekunden tot umfallen. Bereist die Welt. Sie ist fantastischer als jeder Traum, der in einer Fabrik hergestellt wird.
 Ray Bradbury (1920 - 2012)

Offline SilkeS.

  • Kaminkehrer
  • Hero Member
  • *
  • Beiträge: 2269
    • SilkeS. SUB
Re: Bittere Schokolade - Tom Hillenbrand
« Antwort #1 am: 29. Januar 2019, 21:27:54 »
Hach, deine Worte machen wieder sooo richtig Lust auf die Bücher. Er hat sich ja auch enorm viel Zeit gelassen seit seinem letzten Fall.
Mein Blog
Mein Blog - Kommtar erwünscht

Offline Christiane

  • Ungeschlagene Bingoqueen
  • Hero Member
  • *
  • Beiträge: 4900
Re: Bittere Schokolade - Tom Hillenbrand
« Antwort #2 am: 29. Januar 2019, 22:00:18 »
Wenn es mich wieder nach Luxemburg zieht hab ich ja noch einiges vor mir. Ich kannte bisher nur den ersten Band und war jetzt im Buchladen über diese neuesten Band gestolpert. Die dazwischen les ich dann irgendwann einmal  :->.
Staunt euch die Augen aus dem Kopf, lebt, als würdet ihr in zehn Sekunden tot umfallen. Bereist die Welt. Sie ist fantastischer als jeder Traum, der in einer Fabrik hergestellt wird.
 Ray Bradbury (1920 - 2012)

Offline Esmeralda

  • Kaminkehrer
  • Hero Member
  • *
  • Beiträge: 1281
Re: Bittere Schokolade - Tom Hillenbrand
« Antwort #3 am: 30. Januar 2019, 09:44:21 »
Oooh, danke für die Rezi.  :schmusen:
Da gibt's ja ne neue Krimireihe, die ich noch nicht kenne ... direkt mal auf meinem Wunschzettel notiert.  :-)
Life is too short to read bad books. 

Offline SilkeS.

  • Kaminkehrer
  • Hero Member
  • *
  • Beiträge: 2269
    • SilkeS. SUB
Re: Bittere Schokolade - Tom Hillenbrand
« Antwort #4 am: 30. Januar 2019, 14:34:21 »
Ich habe alles Bände zu Hause, ich kann sie ja quasie wandern lassen, bei Interesse??

 
Mein Blog
Mein Blog - Kommtar erwünscht

Offline Esmeralda

  • Kaminkehrer
  • Hero Member
  • *
  • Beiträge: 1281
Re: Bittere Schokolade - Tom Hillenbrand
« Antwort #5 am: 31. Januar 2019, 09:00:37 »
Das ist sehr lieb von Dir. Danke, Silke.  :schmusen:
Ich komme bei Gelegenheit gerne darauf zurück.  :->
Life is too short to read bad books. 

Offline SilkeS.

  • Kaminkehrer
  • Hero Member
  • *
  • Beiträge: 2269
    • SilkeS. SUB
Re: Bittere Schokolade - Tom Hillenbrand
« Antwort #6 am: 31. Januar 2019, 09:24:27 »
Das ist sehr lieb von Dir. Danke, Silke.  :schmusen:
Ich komme bei Gelegenheit gerne darauf zurück.  :->
Ja mach das!
Mein Blog
Mein Blog - Kommtar erwünscht