Die elfte Jungfrau - Andrea Schacht

  • 5 Antworten
  • 513 Aufrufe

Offline Christiane

  • Ungeschlagene Bingoqueen
  • Hero Member
  • *
  • Beiträge: 6516
Die elfte Jungfrau - Andrea Schacht
« am: 05. Februar 2019, 20:01:23 »
Die elfte Jungfrau von Andrea Schacht

ISBN: 9783442367801

Klappentext:
Köln, zur Karnevalszeit des Jahres 1377. In der Stadt herrscht ausgelassene Stimmung, und doch ist die junge Begine Almut Bossart beunruhigt: In den letzten Monaten häufen sich Unfälle, bei denen junge Frauen zu Tode kommen. Dann verschwindet eine Schülerin aus dem Beginen-Konvent – ihre Leiche wird kurz darauf mit gebrochenem Genick aufgefunden. Almut und der Benediktinerpater Ivo stoßen auf eine erschreckende Mordserie, der bereits zehn Jungfrauen zum Opfer gefallen sind. Und auf einen schwunghaften Reliquienhandel mit geschnitzten Büsten der heiligen Ursula und ihrer elf Jungfrauen. Doch bevor sie noch alle Fäden miteinander verknüpfen können, droht die junge taubstumme Trins das elfte Opfer des Mörders zu werden…


Mein Eindruck:
‚Die elfte Jungfrau‘ ist Andrea Schachts vierten Roman um die Begine Almut und ‚ihren‘ Pater Ivo. Ich habe das Buch als ReRead gelesen, nachdem ich nun auch die vorhergehenden Bände der Reihe kenne. Beim ersten Lesen war mir doch einiges an der Beziehung von Almut und Ivo spanisch vorgekommen, das sich nun erschlossen hat.
Allerdings muss ich sagen, dass mir in diesem Buch die Krimihandlung ein wenig zu verworren und weit hergeholt erschien. Die Handlungen des Mörders, seine Motive, sind zwar so schon nachvollziehbar. Aber der Weg, den Almuts Nachforschungen nehmen, ist leider ein wenig unrealistisch. Das Bild von der Brettchenweberei als Gleichnis für die Verknüpfung der losen Fäden bei den Ermittlungen hat mir gefallen. Aber leider gab es für mein Empfinden bei den Ermittlungen mehr Eingebungen als Logik. Und es war schon so ein bisschen lang. Ein paar Ideen weniger, ein paar Seiten weniger hätten das Ganze für mich spannender gemacht.

Fazit: Ein richtiger guter Beginen-Roman von Andrea Schacht, aber nicht der beste der Reihe.


Note:
Staunt euch die Augen aus dem Kopf, lebt, als würdet ihr in zehn Sekunden tot umfallen. Bereist die Welt. Sie ist fantastischer als jeder Traum, der in einer Fabrik hergestellt wird.
 Ray Bradbury (1920 - 2012)

Offline Annette B.

  • Kaminkehrer
  • Hero Member
  • *
  • Beiträge: 2456
Re: Die elfte Jungfrau - Andrea Schacht
« Antwort #1 am: 07. Februar 2019, 17:06:50 »
Zitat von: Christiane
Fazit: Ein richtiger guter Beginen-Roman von Andrea Schacht, aber nicht der beste der Reihe.

Ja da hast du recht. Die elfte Jungfrau fand ich auch etwas verworren und zäh.
Aber auch der letzte Band dieser Serie - Die Sünde aber gebiert den Tod - fand ich auch etwas zu konstruiert. Das hat Andrea dann aber wieder in der Alyss-Serie besser hin bekommen mit den Mordfällen und Alyss.  :-)

Ich mag ja auch die Katzenromane von Andrea sehr gerne lesen, aber auch bei diesen Romanen war der Roman MacTiger - Ein Highlander auf Samtpfoten eher zäh und oberflächlich.
Ich denke aber auch das Andrea oft unter Zeitdruck gearbeitet hat, weil der Verlag ihr im Nacken saß. Da konnte sie vielleicht nicht jedes Buch so ausarbeiten, wie sie es gerne getan hätte mit Ruhe und Zeit.
Liebe Grüße Annette

Offline Christiane

  • Ungeschlagene Bingoqueen
  • Hero Member
  • *
  • Beiträge: 6516
Re: Die elfte Jungfrau - Andrea Schacht
« Antwort #2 am: 07. Februar 2019, 17:22:49 »
'Die Sünde aber gebiert den Tod' hab ich schon gelesen und den fand ich doch besser. Es ist (ich hab gerade nochmal nachgeschaut) der dritte Band. Den letzten Band der Almut-Reihe lese ich jetzt gerade: 'Das brennende Gewand'. Der ist auch wieder so etwas zäher und weitschweifiger. Da aber hier nochmal Ivos ganzes Vorleben auf den Tisch kommt kann ich damit besser leben - da gibt es ja auch einiges an Neuigkeiten, die man als Leser erfährt. Und spannend ist es auch.

Einen der Katzenromane hab ich auch schon gelesen und fand ihn ganz gut. Aber insgesamt ist das nicht so richtig meins: Bücher mit so 'laut denkenden' Tieren, die so bewusst in das menschliche Leben eingreifen - hmmm, da stört mich meist schnell das ein oder andere. Deshalb ist es bei dem einen Buch geblieben.
« Letzte Änderung: 07. Februar 2019, 17:24:49 von Christiane »
Staunt euch die Augen aus dem Kopf, lebt, als würdet ihr in zehn Sekunden tot umfallen. Bereist die Welt. Sie ist fantastischer als jeder Traum, der in einer Fabrik hergestellt wird.
 Ray Bradbury (1920 - 2012)

Offline Annette B.

  • Kaminkehrer
  • Hero Member
  • *
  • Beiträge: 2456
Re: Die elfte Jungfrau - Andrea Schacht
« Antwort #3 am: 07. Februar 2019, 17:37:25 »
Zitat
Den letzten Band der Almut-Reihe lese ich jetzt gerade: 'Das brennende Gewand'. Der ist auch wieder so etwas zäher und weitschweifiger
Stimmt, da habe ich mich mit dem Titel vertan. Ist schon einige Zeit her, seit ich die Bücher gelesen habe. :rollen:
Zitat
Da aber hier nochmal Ivos ganzes Vorleben auf den Tisch kommt kann ich damit besser leben - da gibt es ja auch einiges an Neuigkeiten, die man als Leser erfährt. Und spannend ist es auch.
Das fand ich dann auch spannend, was in Ivos Vergangenheit passiert war und warum er die Kutte dann angezogen hat.
Ich glaube, ich sollte bald doch mal wieder die Serie noch einmal lesen. Obwohl der erste und der zweite Band meine beiden Lieblingsbücher in dieser Serie sind und danach höre ich dann meistens doch wieder auf die Serie weiter zu lesen.  :-)
Zitat
Einen der Katzenromane hab ich auch schon gelesen und fand ihn ganz gut. Aber insgesamt ist das nicht so richtig meins: Bücher mit so 'laut denkenden' Tieren, die so bewusst in das menschliche Leben eingreifen - hmmm, da stört mich meist schnell das ein oder andere. Deshalb ist es bei dem einen Buch geblieben.
Das kann ich sogar gut verstehen. Du bist zum einen Hundeliebhaberin und zum anderen Hundetrainerin, da siehst du grundsätzlich das Wesen des Tieres. Ein Tier ist kein Mensch und denkt auch nicht wie ein Mensch, dass habe ich schon kapiert als damals "Lassie" im Fernsehen lief.  :zwinker:
Liebe Grüße Annette

Offline mowala

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1258
  • Lieber barfuß als ohne Buch.(Isländ. Sprichwort)
Re: Die elfte Jungfrau - Andrea Schacht
« Antwort #4 am: 07. Februar 2019, 19:48:19 »


Ich mag ja auch die Katzenromane von Andrea sehr gerne lesen, aber auch bei diesen Romanen war der Roman MacTiger - Ein Highlander auf Samtpfoten eher zäh und oberflächlich.

Ich liebe ihre Jägermond-Reihe
Das Leben ist zu kurz für später

Offline Annette B.

  • Kaminkehrer
  • Hero Member
  • *
  • Beiträge: 2456
Re: Die elfte Jungfrau - Andrea Schacht
« Antwort #5 am: 08. Februar 2019, 15:43:50 »


Ich mag ja auch die Katzenromane von Andrea sehr gerne lesen, aber auch bei diesen Romanen war der Roman MacTiger - Ein Highlander auf Samtpfoten eher zäh und oberflächlich.

Ich liebe ihre Jägermond-Reihe

Oh ja, die habe ich auch heiß und innig geliebt. Damals hatte ich gehofft das Andrea weitere Katzenromane in dieser Katzen-Welt Trefèlin ansiedelt, doch das wollte sie wohl nicht.
Dafür hat sie dann eine neue Katzen-Krimi Serie angefangen, die der Verlag aber leider nach dem 2 Buch - wegen geringer Verkaufszahlen - eingestellt hat.
Gott sei dank hatten wir zu dem Zeitpunkt eine LR mit ihr und sie hat uns verraten, wer der Mörder des Mannes im ersten Teil war und welcher Mann wirklich am Ende die Hauptdarstellerin bekommt.
Diese Dinge sollten nämlich erst im letzten (5 Teil) aufgelöst werden.  :->

Liebe Grüße Annette