Abschnitt 5: Kapitel 36-42

  • 5 Antworten
  • 179 Aufrufe

Offline SaskiaBerwein

  • Jr. Member
  • **
  • Beiträge: 81
Abschnitt 5: Kapitel 36-42
« am: 08. Juni 2019, 10:29:07 »
Abschnitt 5: Kapitel 36-42

Offline Kathrin

  • Globaler Moderator
  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 4223
Re: Abschnitt 5: Kapitel 36-42
« Antwort #1 am: 11. Juni 2019, 10:41:13 »
Boah, ihr glaubt gar nicht wie sehr es mich in den letzten 1,5 Stunden, die ich nun schon wieder vor dem PC sitze, in den Fingern gejuckt hat hier zu schreiben. Aber ich habe mir gedacht, schön der Reihe nach. Aber jetzt!

Ich bin immer noch nicht durch mit dem Buch, weil ich unbedingt zuerst in diesem vorletzten Abschnitt schreiben wollte, bevor ich das große Finale lese. Und was habe ich stattdessen gemacht? Ich habe mir vorhin erstmal Band 4 geschnappt und habe da das große Finale gelesen und habe verzweifelt nach Grunau gesucht? Band 4 hatte mit Grunau so rein gar nix zu tun. Also hab ich mir Band 3 geschnappt und da das große Finale gelesen. Da kamen eindeutig mehr Szenen zurück zu mir, als bei Band 4. Und ich denke für "Zornesbrand" wäre ein Re-Read von Band 3 "wichtiger" als eine Re-Read zu Band 4, deshalb lasse ich den Re-Read zu Wundmal und die mögliche LR dazu auch sein. Ich habe zu viele andere Bücher, die ich noch lesen will, als dass ich mich jetzt mit einem Re-Read beschäftigen will. Auch wenn mir der Austausch mit Euch unendlich viel Spaß macht.

Nichtsdestotrotz bin ich beim großen Finale von Band 4 auf eine Sache gestoßen, die ich jetzt mal in Spoiler setzen will. Saskia kann das lese, sie kennt ihre Geschichten und Protas ja eh am besten. Bei Silke ...hmmm, musst Du selbst entscheiden, ob Du Dich zu Band 4 spoilern lassen willst. Es geht im dem Spoiler um Jennifer und die mögliche(?) Schwangerschaft.

Boah, ich habe die Familienszene gelesen. Als Bastian sagt, dass Annabelle LEitner nicht seine Mutter ist und er statt dessen sagt, dass er Jennifer für seine Mutter hält. Und dann sagt Jennifer doch knallhart - und das bringt jetzt mein ganzes Kartenhaus der Schwangerschaft zum Einsturz - dass sie seit dem 16. Lebensjahr keine Kinder mehr bekommen kann, weil sie eine Bauchhöhlen-Schwangerschaft hatte. Wie sicher ist sich Jennifer, dass sie keine Kinder bekommen kann? Haben ihr das die Ärzte gesagt? Generell scheint eine spätere normale Schwangerschaft ja möglich zu sein, oder? Bei einer Bauchhöhlenschwangerschaft wird ja nicht der Eileiter entfernt. Denke ich zumindest. Wenn Jennifer wirklich nicht mehr schwanger werden könnte, dann müsste ja bei einer OP, die die Schwangerschaft dann wohl beendet hat, irgendwie auch etwas schiefgegangen sein.


So aber jetzt genug davon. Das Buch ist echt so großartig, Saskia. Mich hast Du echt voll und ganz damit gepackt.
Ich finde es absoluten Wahnsinn was Menschen wie Gronau (wenn er es denn ist) und Henning mit Jennifer und Kristina anstellen. Dieser total Psychoterror. Boah, ich bin so froh um mein unkompliziertes und ruhiges Leben. Ich würde sowohl an Jennifers als auch an Kristinas Stelle total durchdrehen. Die Szene, als Jennifer in ihrer Wohnung ist (Kapitel 37) und so eine Scheiß Angst hat und sich selbst und ihren Gefühlen nicht mehr traut, ob sie die Kartons umgeräumt hat oder nicht ... boah Horror!!! Aber ich erkenne Jennifer kaum noch wieder. Aber das sieht man mal, was so eine Bedrohung des eigenen Lebens auch mit einem total abgebrühten Menschen anstellen kann. Dass sie und auch Kristina überhaupt noch schlafen können.

Und wieder der tolle Frank. Ich hoffe wirklich so sehr, dass Jennifer jetzt kapiert, dass mehr in ihm steckt.

Und die Regenbrecht ist nicht mehr Grunaus Anwältin. Was genau meinte er der Anwältin gegenüber damit, dass er eine Freundin gefunden hätte, eine Verbündete. Was ist vor 7 Jahren passiert? Was für einen Fall hatte Jennifer damals auf de Tisch?
seven years in darkness
i've paid for your mistakes

Hat Jennifer vor 7 Jahren einen Fehler bei Ermittlungen gemacht? War jemand für 7 Jahre evtl. sogar unschuldig im Gefängnis, und ein Fehler Jennifers war schuld daran?

Ich mag die Idee imit den Songtexten übrigens. Wie bist Du auf die Lieder gekommen, Saskia? Ist das Musik, die Du privat hörst? Mir sagen die Songs bis auf das Lied von Linkin Park alle nix. Ich werde jetzt glaube ich mal schauen, wie die Lieder so klingen. Aber nur mal kurz reinhören, denn eigentlich will ich ganz schnell auf die Terrasse und weiterlesen.

LG
Kathrin


Rock the Night!

Offline SilkeS.

  • Kaminkehrer
  • Hero Member
  • *
  • Beiträge: 2155
    • SilkeS. SUB
Re: Abschnitt 5: Kapitel 36-42
« Antwort #2 am: 11. Juni 2019, 17:37:02 »
Hallo!

ich habe diesen Abschnitt beendet. Erst überlegt ob ich das Buch beende und dann schreibe... aber ich will das Finale noch rauszögern. Weil dann heißt es 1 Jahr warten auf's nächte Buch, abgesehen von den 2 Re-Reads die ich noch vor mir habe...

Ich bin immer noch nicht durch mit dem Buch, weil ich unbedingt zuerst in diesem vorletzten Abschnitt schreiben wollte, bevor ich das große Finale lese. Und was habe ich stattdessen gemacht? Ich habe mir vorhin erstmal Band 4 geschnappt und habe da das große Finale gelesen und habe verzweifelt nach Grunau gesucht? Band 4 hatte mit Grunau so rein gar nix zu tun. Also hab ich mir Band 3 geschnappt und da das große Finale gelesen. Da kamen eindeutig mehr Szenen zurück zu mir, als bei Band 4. Und ich denke für "Zornesbrand" wäre ein Re-Read von Band 3 "wichtiger" als eine Re-Read zu Band 4, deshalb lasse ich den Re-Read zu Wundmal und die mögliche LR dazu auch sein. Ich habe zu viele andere Bücher, die ich noch lesen will, als dass ich mich jetzt mit einem Re-Read beschäftigen will. Auch wenn mir der Austausch mit Euch unendlich viel Spaß macht.
Ja ich fand es auch toll, wieder sehr intensiv... :aushecken:


Nichtsdestotrotz bin ich beim großen Finale von Band 4 auf eine Sache gestoßen, die ich jetzt mal in Spoiler setzen will. Saskia kann das lese, sie kennt ihre Geschichten und Protas ja eh am besten. Bei Silke ...hmmm, musst Du selbst entscheiden, ob Du Dich zu Band 4 spoilern lassen willst. Es geht im dem Spoiler um Jennifer und die mögliche(?) Schwangerschaft.
Ich habe es mal ungelesen gelöscht...



So aber jetzt genug davon. Das Buch ist echt so großartig, Saskia. Mich hast Du echt voll und ganz damit gepackt.
Ich finde es absoluten Wahnsinn was Menschen wie Gronau (wenn er es denn ist) und Henning mit Jennifer und Kristina anstellen. Dieser total Psychoterror. Boah, ich bin so froh um mein unkompliziertes und ruhiges Leben. Ich würde sowohl an Jennifers als auch an Kristinas Stelle total durchdrehen. Die Szene, als Jennifer in ihrer Wohnung ist (Kapitel 37) und so eine Scheiß Angst hat und sich selbst und ihren Gefühlen nicht mehr traut, ob sie die Kartons umgeräumt hat oder nicht ... boah Horror!!!
Ja, das genau hatte ich ja schon angesprochen.


Aber ich erkenne Jennifer kaum noch wieder. Aber das sieht man mal, was so eine Bedrohung des eigenen Lebens auch mit einem total abgebrühten Menschen anstellen kann. Dass sie und auch Kristina überhaupt noch schlafen können.
Bei Jennifer ist es aber glaube ich auch etwas die Angst vor den Folgen, wenn wenn sie was unternimmt, deswegen hat sie ja die Anwältin auch aufgesucht und versucht da eine  Mittelweg-Lösung zu bekommen.


Und wieder der tolle Frank. Ich hoffe wirklich so sehr, dass Jennifer jetzt kapiert, dass mehr in ihm steckt.
DAs fand ich aber echt etwas selbstüchtig. ER will mehr als er darf und will sei als Zugpferd darüf haben...


Und die Regenbrecht ist nicht mehr Grunaus Anwältin. Was genau meinte er der Anwältin gegenüber damit, dass er eine Freundin gefunden hätte, eine Verbündete.
Da ist mir die Idee gekommen, dass es Hannah sein könnte? Sie dürfte ja ungefähr gleich alt sein?


Was ist vor 7 Jahren passiert? Was für einen Fall hatte Jennifer damals auf de Tisch?
seven years in darkness
i've paid for your mistakes

Hat Jennifer vor 7 Jahren einen Fehler bei Ermittlungen gemacht? War jemand für 7 Jahre evtl. sogar unschuldig im Gefängnis, und ein Fehler Jennifers war schuld daran?
Vllt waren des die Vorfälle die zur Folge hatten, dass sie nach Lehmanshain versetzt wurde?
ich glaube in Bd.2 erzählt sei Oliver davon :kopfkratz: Bin mir aber grad nicht sicher.


Ich mag die Idee imit den Songtexten übrigens. Wie bist Du auf die Lieder gekommen, Saskia? Ist das Musik, die Du privat hörst? Mir sagen die Songs bis auf das Lied von Linkin Park alle nix. Ich werde jetzt glaube ich mal schauen, wie die Lieder so klingen. Aber nur mal kurz reinhören, denn eigentlich will ich ganz schnell auf die Terrasse und weiterlesen.
Linkin Park kenne ich auch als einzige, aber weiß nicht welches Lied das ist.
Zum anhören der Lieder während dem Lesen habe ich es nicht geschafft. Will ich aber auch noch machen.

Gruß Silke



[/quote]
Mein Blog
Mein Blog - Kommtar erwünscht

Offline SaskiaBerwein

  • Jr. Member
  • **
  • Beiträge: 81
Re: Abschnitt 5: Kapitel 36-42
« Antwort #3 am: 12. Juni 2019, 11:37:56 »
Hallo!

Boah, ich habe die Familienszene gelesen. Als Bastian sagt, dass Annabelle LEitner nicht seine Mutter ist und er statt dessen sagt, dass er Jennifer für seine Mutter hält. Und dann sagt Jennifer doch knallhart - und das bringt jetzt mein ganzes Kartenhaus der Schwangerschaft zum Einsturz - dass sie seit dem 16. Lebensjahr keine Kinder mehr bekommen kann, weil sie eine Bauchhöhlen-Schwangerschaft hatte. Wie sicher ist sich Jennifer, dass sie keine Kinder bekommen kann? Haben ihr das die Ärzte gesagt? Generell scheint eine spätere normale Schwangerschaft ja möglich zu sein, oder? Bei einer Bauchhöhlenschwangerschaft wird ja nicht der Eileiter entfernt. Denke ich zumindest. Wenn Jennifer wirklich nicht mehr schwanger werden könnte, dann müsste ja bei einer OP, die die Schwangerschaft dann wohl beendet hat, irgendwie auch etwas schiefgegangen sein.

Ich gebe jetzt einfach mal Hintergrundinfos, weil ich denke, dass das nichts kaputt macht, die wurden bisher einfach nicht so detailliert geschrieben, weil es keine Bedeutung hatte: Durch Entzündungsprozesse und Verwachsungen sagen die Ärzte, dass eine 99%ige Wahrscheinlichkeit besteht, dass sie nicht schwanger werden kann. Eigentlich meinen die Ärzte 100%, aber es wird sich kein Arzt finden, der so bescheuert ist, eine 100%ige Garantie zu geben. Es ist verdammt, verdammt schwierig für Jennifer, schwanger zu werden und sie geht von 100% aus. Hier habe ich mich von einer ehemaligen Kollegin inspirieren lassen, aus anderen Gründen hieß es bei ihr nämlich auch immer, 99%, eigentlich 100%, aber das sagt man als Arzt halt nicht, weil Wunder passieren. Das Leben findet einen Weg. Jahrelang ohne Verhütung ... und dann ist es doch passiert - Überraschung! Ich habe mir damit die Option einer Schwangerschaft offen gehalten, weil ich gerade bei Jennifer den Gedanken auch reizvoll finde, da geht sie von 100% aus und dann ... Ob sie nun vielleicht schon schwanger ist oder wird ...  :meditate1:


So aber jetzt genug davon. Das Buch ist echt so großartig, Saskia. Mich hast Du echt voll und ganz damit gepackt.

Danke! Ich hoffe, das Ende hat es dir nicht gänzlich versaut. Es ließ sich einfach nicht anders machen mit dem Cliffhanger, sonst hätte ich zwei Bücher in eines packen müssen. Und ich weiß, das mit Gaja ist böse, aber eine von Jennifers empfindlichsten Stellen ...

Ich finde es absoluten Wahnsinn was Menschen wie Gronau (wenn er es denn ist) und Henning mit Jennifer und Kristina anstellen. Dieser total Psychoterror. Boah, ich bin so froh um mein unkompliziertes und ruhiges Leben. Ich würde sowohl an Jennifers als auch an Kristinas Stelle total durchdrehen. Die Szene, als Jennifer in ihrer Wohnung ist (Kapitel 37) und so eine Scheiß Angst hat und sich selbst und ihren Gefühlen nicht mehr traut, ob sie die Kartons umgeräumt hat oder nicht ... boah Horror!!! Aber ich erkenne Jennifer kaum noch wieder. Aber das sieht man mal, was so eine Bedrohung des eigenen Lebens auch mit einem total abgebrühten Menschen anstellen kann. Dass sie und auch Kristina überhaupt noch schlafen können.

Schön, dass es genau so ankommt, wie ich es mir vorgestellt habe!

Und wieder der tolle Frank. Ich hoffe wirklich so sehr, dass Jennifer jetzt kapiert, dass mehr in ihm steckt.

Und die Regenbrecht ist nicht mehr Grunaus Anwältin. Was genau meinte er der Anwältin gegenüber damit, dass er eine Freundin gefunden hätte, eine Verbündete. Was ist vor 7 Jahren passiert? Was für einen Fall hatte Jennifer damals auf de Tisch?
seven years in darkness
i've paid for your mistakes

Hat Jennifer vor 7 Jahren einen Fehler bei Ermittlungen gemacht? War jemand für 7 Jahre evtl. sogar unschuldig im Gefängnis, und ein Fehler Jennifers war schuld daran?

 :meditate1:

Ich mag die Idee imit den Songtexten übrigens. Wie bist Du auf die Lieder gekommen, Saskia? Ist das Musik, die Du privat hörst? Mir sagen die Songs bis auf das Lied von Linkin Park alle nix. Ich werde jetzt glaube ich mal schauen, wie die Lieder so klingen. Aber nur mal kurz reinhören, denn eigentlich will ich ganz schnell auf die Terrasse und weiterlesen.

Das sind alles Songs von meinen persönlichen Playlists. :-) Aber keine Bange: Ich höre nicht nur Musik mit solchen Texten! Wie ich drauf gekommen bin, weiß ich gar nicht mehr, aber ich fand die Idee dann auch sehr reizend, weil man in Songtexte ja auch unglaublich viel reininterpretieren kann und der Terror dadurch sogar - meinem Gefühl nach - verstärkt wird.

Ja ich fand es auch toll, wieder sehr intensiv... :aushecken:

Ich finde es auch einfach wieder nur toll! :-) Der Austausch ist so unglaublich wichtig und bedeutet mir viel!  :knuddel: :kuss2: Es ist schade, dass ich einfach nicht die Zeit finde, mich als Leser an solchen Runden zu beteiligen.

Aber ich erkenne Jennifer kaum noch wieder. Aber das sieht man mal, was so eine Bedrohung des eigenen Lebens auch mit einem total abgebrühten Menschen anstellen kann. Dass sie und auch Kristina überhaupt noch schlafen können.
Bei Jennifer ist es aber glaube ich auch etwas die Angst vor den Folgen, wenn wenn sie was unternimmt, deswegen hat sie ja die Anwältin auch aufgesucht und versucht da eine  Mittelweg-Lösung zu bekommen.

Es spielt beides mit rein. Man könnte schon sagen, dass zum Ende hin die Angst zu herrschen beginnt.

Und wieder der tolle Frank. Ich hoffe wirklich so sehr, dass Jennifer jetzt kapiert, dass mehr in ihm steckt.
DAs fand ich aber echt etwas selbstüchtig. ER will mehr als er darf und will sei als Zugpferd darüf haben...

Etwas, ja, aber er ist auch einfach enttäuscht, weil er Jennifer nun eben so ganz anders erlebt, als er sich das vorgestellt hat.

Und die Regenbrecht ist nicht mehr Grunaus Anwältin. Was genau meinte er der Anwältin gegenüber damit, dass er eine Freundin gefunden hätte, eine Verbündete.
Da ist mir die Idee gekommen, dass es Hannah sein könnte? Sie dürfte ja ungefähr gleich alt sein?

Warum darf ich da jetzt nichts zu sagen?!?! Jedes Wort wäre zu viel, um euch die Richtung zu weisen!  :meckern:

Was ist vor 7 Jahren passiert? Was für einen Fall hatte Jennifer damals auf de Tisch?
seven years in darkness
i've paid for your mistakes

Hat Jennifer vor 7 Jahren einen Fehler bei Ermittlungen gemacht? War jemand für 7 Jahre evtl. sogar unschuldig im Gefängnis, und ein Fehler Jennifers war schuld daran?
Vllt waren des die Vorfälle die zur Folge hatten, dass sie nach Lehmanshain versetzt wurde?
ich glaube in Bd.2 erzählt sei Oliver davon :kopfkratz: Bin mir aber grad nicht sicher.

 :meditate1: Ich hatte es gar nicht mehr in Erinnerung, dass es so schwer sein kann, die Klappe zu halten ...

Linkin Park kenne ich auch als einzige, aber weiß nicht welches Lied das ist.
Zum anhören der Lieder während dem Lesen habe ich es nicht geschafft. Will ich aber auch noch machen.

Hierzu will ich irgendwann noch mal eine Playlist auf der Homepage machen, aber erst mal darf sich Jessica ausleben. Es würde mich interessieren, was die Lieder in euch bewirken. Dass es der persönliche Geschmack nicht ist, sei dahingestellt, aber so im Hinblick auf das Buch würde mich das schon sehr interessieren.

LG, Saskia

Offline Kathrin

  • Globaler Moderator
  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 4223
Re: Abschnitt 5: Kapitel 36-42
« Antwort #4 am: 12. Juni 2019, 18:01:09 »
Und wieder der tolle Frank. Ich hoffe wirklich so sehr, dass Jennifer jetzt kapiert, dass mehr in ihm steckt.
DAs fand ich aber echt etwas selbstüchtig. ER will mehr als er darf und will sei als Zugpferd darüf haben...
Das habe ich ÜBERHAUPT nicht so empfunden. Ich finde ihn eher hilfsbereit. Er weiß, dass Jennifer sich momentan nicht erlauben kann, über die Strenge zu schlagen, deshalb will er das machen.

Vllt waren des die Vorfälle die zur Folge hatten, dass sie nach Lehmanshain versetzt wurde?
ich glaube in Bd.2 erzählt sei Oliver davon :kopfkratz: Bin mir aber grad nicht sicher.
Ja ich vermute auch, dass es etwas mit einem vor ihrer Zeit in Lehmanshain zu tun hat. Aber wie ich Saskia kenne, wird sie uns dazu jetzt nicht wirklcih viel sagen.

@Saskia: danke zu den Hintergrundinfos im Spoiler. Ich denke, dazu ist erstmal alles gesagt  :kuss2:

Danke! Ich hoffe, das Ende hat es dir nicht gänzlich versaut. Es ließ sich einfach nicht anders machen mit dem Cliffhanger, sonst hätte ich zwei Bücher in eines packen müssen. ...
Über das Ende reden wir noch  :gr:

Das sind alles Songs von meinen persönlichen Playlists. :-) Aber keine Bange: Ich höre nicht nur Musik mit solchen Texten! Wie ich drauf gekommen bin, weiß ich gar nicht mehr, aber ich fand die Idee dann auch sehr reizend, weil man in Songtexte ja auch unglaublich viel reininterpretieren kann und der Terror dadurch sogar - meinem Gefühl nach - verstärkt wird.
Ich liebe es total, wenn Musik / bekannte Songs in Büchern eine Rolle spielen. Es gibt ein paar wenige Bücher, die ich total mit bestimmten Liedern verbinde und die ich dann auch beim Lesen am liebsten die ganze Zeit laufen lasse.
Ich finde auch gerade die Playlist am Ende toll, die Lieder passen auch so extrem zur Stimmung. Aber die Lieder hätte ich beim lesen nicht hören können, dann hätte ich nie wieder schlafen können.

Hierzu will ich irgendwann noch mal eine Playlist auf der Homepage machen, aber erst mal darf sich Jessica ausleben. Es würde mich interessieren, was die Lieder in euch bewirken. Dass es der persönliche Geschmack nicht ist, sei dahingestellt, aber so im Hinblick auf das Buch würde mich das schon sehr interessieren.
Jessica???
Zu den Liedern habe ich gerade schon was geschrieben. s.o.

LG
Kathrin

PS. zum letzten Abschnitt melde ich mich erst morgen etwas intensiver. Ich muss jetzt die fast verhungerte Meute füttern und dann geh ich in den Sport und dann auf die Couch.
Rock the Night!

Offline SaskiaBerwein

  • Jr. Member
  • **
  • Beiträge: 81
Re: Abschnitt 5: Kapitel 36-42
« Antwort #5 am: 12. Juni 2019, 20:29:19 »
Über das Ende reden wir noch  :gr:

 :a0301:

Das sind alles Songs von meinen persönlichen Playlists. :-) Aber keine Bange: Ich höre nicht nur Musik mit solchen Texten! Wie ich drauf gekommen bin, weiß ich gar nicht mehr, aber ich fand die Idee dann auch sehr reizend, weil man in Songtexte ja auch unglaublich viel reininterpretieren kann und der Terror dadurch sogar - meinem Gefühl nach - verstärkt wird.
Ich liebe es total, wenn Musik / bekannte Songs in Büchern eine Rolle spielen. Es gibt ein paar wenige Bücher, die ich total mit bestimmten Liedern verbinde und die ich dann auch beim Lesen am liebsten die ganze Zeit laufen lasse.
Ich finde auch gerade die Playlist am Ende toll, die Lieder passen auch so extrem zur Stimmung. Aber die Lieder hätte ich beim lesen nicht hören können, dann hätte ich nie wieder schlafen können.

Es gibt manche Songs, die mir direkt bei Szenen in Büchern in den Sinn kommen und manchmal kommen mir bei bestimmten Songs auch Ideen. Es freut mich, dass dir die Playlist gefällt. Leider werde ich nie erfahren, wie viele Leser sich die Musik wirklich anhören, weil das fände ich extrem spannend.

Hierzu will ich irgendwann noch mal eine Playlist auf der Homepage machen, aber erst mal darf sich Jessica ausleben. Es würde mich interessieren, was die Lieder in euch bewirken. Dass es der persönliche Geschmack nicht ist, sei dahingestellt, aber so im Hinblick auf das Buch würde mich das schon sehr interessieren.
Jessica???

Sorry, das was ein "Insider". Es gibt wieder eine Blogtour, Silke ist mit dabei und Jessica übernimmt das Thema "Musik". Das steht schon seit Band 4 fest, da ich da einen ihrer Lieblingssongs verwendet habe.  :->

Morgen wird es spät, bis ich mich melde ... Wir gehen wieder auf Tour, fahren 1,5 Stunden Richtung Westen ...

LG, Saskia