Abschnitt 2: Kapitel 9-19

  • 13 Antworten
  • 260 Aufrufe

Offline SaskiaBerwein

  • Jr. Member
  • **
  • Beiträge: 81
Abschnitt 2: Kapitel 9-19
« am: 08. Juni 2019, 10:27:59 »
Abschnitt2: Kapitel 9-19

Offline Kathrin

  • Globaler Moderator
  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 4224
Re: Abschnitt 2: Kapitel 9-19
« Antwort #1 am: 09. Juni 2019, 10:47:07 »
Hallo zusammen,

so, jetzt aber. In diesem Abschnitt hat mich das Buch dann endgültig in seinen Bann gezogen. Ich war zuvor noch gedanklich zu sehr bei Ginas zweiten Fall, der wieder ziemlich tief ging und so toll war. Aber wie gesagt, jetzt bin ich hier voll und ganz angekommen. Denn ich habe doch tatsächlich jetzt erst gerafft, wer Kristina Nachbarin ist :dong: :dong: :dong: Ich habe so was von Null in Kapitel 1 auf den Namen Charlie reagiert. Ich hatte Charlie so gar nicht auf dem Radar in dem Moment. Ich habe Kapitel 1 tatsächlich eher als Prolog genommen, aber dass Kristinas Nachbarin Charlie UNSERE Charlie ist, hab ich erst jetzt gerafft und schon war die unüberwindliche Sucht, nach dem Buch zu greifen, wieder da. Yeah, Charlie, yeah :bang: :funkey: :bang: :funkey: Und ich freu mich für Kristina, dass sie mit Charlie so eine tolle - wenn auch besondere Nachbarin - hat. Kristina, Du weißt es zwar noch nicht, aber Charlie im Team mit Oliver und Jennifer, da kann Henning einpacken. Auch wenn er vorher noch ziemlich rumwüten und es für wen auch immer (weitere Opfer, Kristina, Charlie, Jennifer, Hannah?) eine enge Kiste werden wird. Aber Henning wird nicht entkommen!!!

So, und jetzt zu Grund zwei, was den Suchtfaktor angeht  :-> Könnte es sein, dass Jennifer schwanger ist und es noch nicht weiß, oder den Verdacht erfolgreich verdrängt? Ich sehe sie zwar so gar nicht als Mutter und eigentlich traue ich ihr und Oliver auch zu, dass sie über Verhütung Bescheid wissen, aber irgendwie ... hach, mich würde schon interessieren, wie Jennifer auf eine Schwangerschaft reagiert. Wie ich darauf komme. Kapitel 12 der Anfang. Jennifer saugt und sie schwitzt dabei. Schweiß auf der Stirn ... okay, das hab ich auch und ich bin auch eine faule Socke, was Sport angeht, egal bei welchem Wetter. Außerdem bezeichnet sie sich selbst irgendwo als dünnhäutig. Für beides, den Schweiß und die Dünnhäutigkeit, gibt es sicherlich auch andere Gründe (kein/ wenig Sport und dadurch an Fitness eingebüßt, die Sache mit Jonas Grunau), aber nu ja eine Schwangerschaft schließe ich gerade nicht aus ... vermutlich ist sie es nicht, und Saskia grinst sich einen, weil ich auf den ausgelegten Köder reingefallen bin, aber mich reizt die Vorstellung irgendwie gerade.

So, jetzt aber zum aktuellen Fall. Es gibt ein zweites Opfer. Patrycja. Sie wurde mehrfach vergewaltigt und bis zur Besinnungslosigkeit gewürgt. Es gibt zwar immer noch keine Todesopfer, aber ich befürchte, das kommt noch. Irgendwann wird er eines seiner Opfer töten, schon allein, weil er auf die Augenbinde bei seinem Opfer verzichten wollen wird, weil er dem Opfer in die Augen sehen will. Und dann kann er es sich nicht leisten, wenn das Opfer überlebt und ihn in welcher Weise auch immer beschreiben kann.

Ob es aber wirklich Henning ist, der Meike und Patrycja überfallen hat. Hmmm. Im Moment würde ich sagen ja, es würde mich aber auch nicht wundern, wenn es doch zwei Täter gibt. Henning und Mr. X. Der Typ, der Patrycja in der Disco aufreißen wollte, war es für mich jedenfalls nicht. So blöd es klingt, aber vielleicht wäre es für sie besser gewesen, wenn sie sich auf ihn eingelassen hätte. Dann wäre sie dem Täter vermutlich nicht in die Hände geraten.

So, ich glaube, das war es jetzt für diesen Abschnitt erstmal.
Ich gehe zurück auf die Terrasse  :smilie_les_0081:

LG
Kathrin
Rock the Night!

Offline SaskiaBerwein

  • Jr. Member
  • **
  • Beiträge: 81
Re: Abschnitt 2: Kapitel 9-19
« Antwort #2 am: 09. Juni 2019, 12:05:56 »
Hallo ihr lieben,

ich schlage vor, da Silke ja jetzt erst mal unterwegs ist, ich hier noch antworte, aber wir dann nicht ohne sie weiter diskutieren, der Fairness wegen. Aber etwas loswerden muss ich doch, weil ich immer noch grinse, grinse, grinse ...

so, jetzt aber. In diesem Abschnitt hat mich das Buch dann endgültig in seinen Bann gezogen. Ich war zuvor noch gedanklich zu sehr bei Ginas zweiten Fall, der wieder ziemlich tief ging und so toll war.

Ich lese gerade seit längerem meinen ersten Thriller und stelle leider fest, dass ich es nicht verhindern kann, in den "Lektorats"-Modus zu schalten und einfach zu kritisch bin. Und vermutlich auch inzwischen von vielen Themen fachlich zu viel Ahnung habe, so dass ich es als störend empfinde, über DNA-Spuren, bekannte Serienkiller und Co. aufgeklärt zu werden ...  Das ist einfach nur doof  und unfair gegenüber den Kollegen ...  :meckern:

Aber wie gesagt, jetzt bin ich hier voll und ganz angekommen. Denn ich habe doch tatsächlich jetzt erst gerafft, wer Kristina Nachbarin ist :dong: :dong: :dong: Ich habe so was von Null in Kapitel 1 auf den Namen Charlie reagiert. Ich hatte Charlie so gar nicht auf dem Radar in dem Moment. Ich habe Kapitel 1 tatsächlich eher als Prolog genommen, aber dass Kristinas Nachbarin Charlie UNSERE Charlie ist, hab ich erst jetzt gerafft und schon war die unüberwindliche Sucht, nach dem Buch zu greifen, wieder da. Yeah, Charlie, yeah :bang: :funkey: :bang: :funkey: Und ich freu mich für Kristina, dass sie mit Charlie so eine tolle - wenn auch besondere Nachbarin - hat. Kristina, Du weißt es zwar noch nicht, aber Charlie im Team mit Oliver und Jennifer, da kann Henning einpacken. Auch wenn er vorher noch ziemlich rumwüten und es für wen auch immer (weitere Opfer, Kristina, Charlie, Jennifer, Hannah?) eine enge Kiste werden wird. Aber Henning wird nicht entkommen!!!

Oh Gott, ich muss mich gerade erst wieder einkriegen. Ich komme gerade aus dem Lachen nicht mehr raus. Nicht, weil du es erst nicht gemerkt hast, das ist nach der langen Zeit voll verständlich. Aber die Reaktion, diese Ansage an Henning  :wieher: Und ich freue mich so, dass du dich so sehr über Charlie freust! :kuss2:

So, und jetzt zu Grund zwei, was den Suchtfaktor angeht  :-> Könnte es sein, dass Jennifer schwanger ist und es noch nicht weiß, oder den Verdacht erfolgreich verdrängt? Ich sehe sie zwar so gar nicht als Mutter und eigentlich traue ich ihr und Oliver auch zu, dass sie über Verhütung Bescheid wissen, aber irgendwie ... hach, mich würde schon interessieren, wie Jennifer auf eine Schwangerschaft reagiert. Wie ich darauf komme. Kapitel 12 der Anfang. Jennifer saugt und sie schwitzt dabei. Schweiß auf der Stirn ... okay, das hab ich auch und ich bin auch eine faule Socke, was Sport angeht, egal bei welchem Wetter. Außerdem bezeichnet sie sich selbst irgendwo als dünnhäutig. Für beides, den Schweiß und die Dünnhäutigkeit, gibt es sicherlich auch andere Gründe (kein/ wenig Sport und dadurch an Fitness eingebüßt, die Sache mit Jonas Grunau), aber nu ja eine Schwangerschaft schließe ich gerade nicht aus ... vermutlich ist sie es nicht, und Saskia grinst sich einen, weil ich auf den ausgelegten Köder reingefallen bin, aber mich reizt die Vorstellung irgendwie gerade.

Hierzu schweigt die Autorin (auch wenn es ihr sooooooo schwer fällt).

Und bin auf Silkes Eindrücke gespannt.

LG, Sonja

Offline SilkeS.

  • Kaminkehrer
  • Hero Member
  • *
  • Beiträge: 2157
    • SilkeS. SUB
Re: Abschnitt 2: Kapitel 9-19
« Antwort #3 am: 09. Juni 2019, 19:57:04 »
Hallo zusammen!

Denn ich habe doch tatsächlich jetzt erst gerafft, wer Kristina Nachbarin ist :dong: :dong: :dong: Ich habe so was von Null in Kapitel 1 auf den Namen Charlie reagiert. Ich hatte Charlie so gar nicht auf dem Radar in dem Moment. Ich habe Kapitel 1 tatsächlich eher als Prolog genommen, aber dass Kristinas Nachbarin Charlie UNSERE Charlie ist, hab ich erst jetzt gerafft und schon war die unüberwindliche Sucht, nach dem Buch zu greifen, wieder da.
Mein Gott Kathrin! Respekt  :respekt3: ICH habe gefrade Bd. 1 gelesen und es nicht schneller gerafft wie du UND Du hast dich überhaupt an Charlie erinnert! IRRE! Für mich waren echt jegliche Namen, außer die von den Protagonisten, echt total im schwarzen Vergessen verschwunden



Yeah, Charlie, yeah :bang: :funkey: :bang: :funkey: Und ich freu mich für Kristina, dass sie mit Charlie so eine tolle - wenn auch besondere Nachbarin - hat. Kristina, Du weißt es zwar noch nicht, aber Charlie im Team mit Oliver und Jennifer, da kann Henning einpacken. Auch wenn er vorher noch ziemlich rumwüten und es für wen auch immer (weitere Opfer, Kristina, Charlie, Jennifer, Hannah?) eine enge Kiste werden wird. Aber Henning wird nicht entkommen!!!
:bang: Auf keinen Fall!



So, und jetzt zu Grund zwei, was den Suchtfaktor angeht  :-> Könnte es sein, dass Jennifer schwanger ist und es noch nicht weiß, oder den Verdacht erfolgreich verdrängt? Ich sehe sie zwar so gar nicht als Mutter und eigentlich traue ich ihr und Oliver auch zu, dass sie über Verhütung Bescheid wissen, aber irgendwie ... hach, mich würde schon interessieren, wie Jennifer auf eine Schwangerschaft reagiert. Wie ich darauf komme. Kapitel 12 der Anfang. Jennifer saugt und sie schwitzt dabei. Schweiß auf der Stirn ... okay, das hab ich auch und ich bin auch eine faule Socke, was Sport angeht, egal bei welchem Wetter. Außerdem bezeichnet sie sich selbst irgendwo als dünnhäutig. Für beides, den Schweiß und die Dünnhäutigkeit, gibt es sicherlich auch andere Gründe (kein/ wenig Sport und dadurch an Fitness eingebüßt, die Sache mit Jonas Grunau), aber nu ja eine Schwangerschaft schließe ich gerade nicht aus ... vermutlich ist sie es nicht, und Saskia grinst sich einen, weil ich auf den ausgelegten Köder reingefallen bin, aber mich reizt die Vorstellung irgendwie gerade.
Du bist ja ganz schön schwarzsinnig. Auf die Idee wäre ich garnicht gekommen.
Jennifer als Mutter?  :kopfkratz:  :nixweiss1: Muß ich erst noch drüber nachdenken



So, jetzt aber zum aktuellen Fall. Es gibt ein zweites Opfer. Patrycja. Sie wurde mehrfach vergewaltigt und bis zur Besinnungslosigkeit gewürgt. Es gibt zwar immer noch keine Todesopfer, aber ich befürchte, das kommt noch. Irgendwann wird er eines seiner Opfer töten, schon allein, weil er auf die Augenbinde bei seinem Opfer verzichten wollen wird, weil er dem Opfer in die Augen sehen will. Und dann kann er es sich nicht leisten, wenn das Opfer überlebt und ihn in welcher Weise auch immer beschreiben kann.
Puh, ich habe beim Lesen weider gedacht, wie kann eine Frau auf solche brutalen Vergewaltigerszenen kommen udn diese auch noch soooo beschreiben. Das lehrt einem ja echt das Fürchten. Saskia, wenn ich heute abend wegen DIR Alpträume habe, lesen ich nicht weiter  :zwinker:




Ob es aber wirklich Henning ist, der Meike und Patrycja überfallen hat. Hmmm. Im Moment würde ich sagen ja, es würde mich aber auch nicht wundern, wenn es doch zwei Täter gibt. Henning und Mr. X. Der Typ, der Patrycja in der Disco aufreißen wollte, war es für mich jedenfalls nicht. So blöd es klingt, aber vielleicht wäre es für sie besser gewesen, wenn sie sich auf ihn eingelassen hätte. Dann wäre sie dem Täter vermutlich nicht in die Hände geraten.
Der Typ hat ihr auf jedenfall den Trink spendiert, von der ihr schwindelig geworden ist und der sie werlos gemacht hat, oder was meinst Du? :detektiv:
Dann war da noch der Mann, der die Freundinnen gefragt hat, ob  Patrycja alleine lebt.
Es sind nicht dieselben Männer gewesen!
Vielleicht sind es aber auch zwei Täter :kopfkratz:, denke ich aber nicht



So, ich glaube, das war es jetzt für diesen Abschnitt erstmal.
Ich gehe zurück auf die Terrasse  :smilie_les_0081:
Ich muß noch eine zweite LR bedienen. Hoffe aber morgen mehr zu lesen zu kommen, so dass ich Dich nicht ausbremse...


Gruß Silke
Mein Blog
Mein Blog - Kommtar erwünscht

Offline SilkeS.

  • Kaminkehrer
  • Hero Member
  • *
  • Beiträge: 2157
    • SilkeS. SUB
Re: Abschnitt 2: Kapitel 9-19
« Antwort #4 am: 09. Juni 2019, 20:05:23 »
Hallo zum zweiten!

ich schlage vor, da Silke ja jetzt erst mal unterwegs ist, ich hier noch antworte, aber wir dann nicht ohne sie weiter diskutieren, der Fairness wegen.
Alles gut, ich komme schon hinterher... irgendwie und irgendwann..




so, jetzt aber. In diesem Abschnitt hat mich das Buch dann endgültig in seinen Bann gezogen. Ich war zuvor noch gedanklich zu sehr bei Ginas zweiten Fall, der wieder ziemlich tief ging und so toll war.

Ich lese gerade seit längerem meinen ersten Thriller und stelle leider fest, dass ich es nicht verhindern kann, in den "Lektorats"-Modus zu schalten und einfach zu kritisch bin. Und vermutlich auch inzwischen von vielen Themen fachlich zu viel Ahnung habe, so dass ich es als störend empfinde, über DNA-Spuren, bekannte Serienkiller und Co. aufgeklärt zu werden ...  Das ist einfach nur doof  und unfair gegenüber den Kollegen ...  :meckern:[/quot€]
Ja Dein ersten Teil und den zweiten sind schon ziemlich unterschiedlich. Der erste doch noch hölzern und ein paar Kleinigkeiten, bei Bd.2 schon flüssiger, logischer, irgendwie sicherer...




Aber wie gesagt, jetzt bin ich hier voll und ganz angekommen. Denn ich habe doch tatsächlich jetzt erst gerafft, wer Kristina Nachbarin ist :dong: :dong: :dong: Ich habe so was von Null in Kapitel 1 auf den Namen Charlie reagiert. Ich hatte Charlie so gar nicht auf dem Radar in dem Moment. Ich habe Kapitel 1 tatsächlich eher als Prolog genommen, aber dass Kristinas Nachbarin Charlie UNSERE Charlie ist, hab ich erst jetzt gerafft und schon war die unüberwindliche Sucht, nach dem Buch zu greifen, wieder da. Yeah, Charlie, yeah :bang: :funkey: :bang: :funkey: Und ich freu mich für Kristina, dass sie mit Charlie so eine tolle - wenn auch besondere Nachbarin - hat. Kristina, Du weißt es zwar noch nicht, aber Charlie im Team mit Oliver und Jennifer, da kann Henning einpacken. Auch wenn er vorher noch ziemlich rumwüten und es für wen auch immer (weitere Opfer, Kristina, Charlie, Jennifer, Hannah?) eine enge Kiste werden wird. Aber Henning wird nicht entkommen!!!

Oh Gott, ich muss mich gerade erst wieder einkriegen. Ich komme gerade aus dem Lachen nicht mehr raus. Nicht, weil du es erst nicht gemerkt hast, das ist nach der langen Zeit voll verständlich. Aber die Reaktion, diese Ansage an Henning  :wieher: Und ich freue mich so, dass du dich so sehr über Charlie freust! :kuss2:
Ja, Charlie ist klasse und es schön, dass Du auf diesen Charakter zurückgreifst...
Er ist genau der Richtige für Kristina, wie man an der Briefkastengeschichte sieht.



So, und jetzt zu Grund zwei, was den Suchtfaktor angeht  :-> Könnte es sein, dass Jennifer schwanger ist und es noch nicht weiß, oder den Verdacht erfolgreich verdrängt? Ich sehe sie zwar so gar nicht als Mutter und eigentlich traue ich ihr und Oliver auch zu, dass sie über Verhütung Bescheid wissen, aber irgendwie ... hach, mich würde schon interessieren, wie Jennifer auf eine Schwangerschaft reagiert. Wie ich darauf komme. Kapitel 12 der Anfang. Jennifer saugt und sie schwitzt dabei. Schweiß auf der Stirn ... okay, das hab ich auch und ich bin auch eine faule Socke, was Sport angeht, egal bei welchem Wetter. Außerdem bezeichnet sie sich selbst irgendwo als dünnhäutig. Für beides, den Schweiß und die Dünnhäutigkeit, gibt es sicherlich auch andere Gründe (kein/ wenig Sport und dadurch an Fitness eingebüßt, die Sache mit Jonas Grunau), aber nu ja eine Schwangerschaft schließe ich gerade nicht aus ... vermutlich ist sie es nicht, und Saskia grinst sich einen, weil ich auf den ausgelegten Köder reingefallen bin, aber mich reizt die Vorstellung irgendwie gerade.

Hierzu schweigt die Autorin (auch wenn es ihr sooooooo schwer fällt).
Ich werte das mal als ein JA  :-> :zwinker:


ICh muß noch anmerken, dass die Geschichte von Kristinas Einkaufstour irre wahr. Woher hast Du die Idee oder das Wissen/Einfühlvermögen, wie sich Kristina fühlt und es dann soooo zu beschreiben. PUH.
Dann immer diese Albträume...  :wah:

Es gibt zwar immernoch keine Leiche, aber psyiche und physische Gewalt, daran mangelt es wahrlich nicht.

Gruß Silke
Mein Blog
Mein Blog - Kommtar erwünscht

Offline Kathrin

  • Globaler Moderator
  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 4224
Re: Abschnitt 2: Kapitel 9-19
« Antwort #5 am: 10. Juni 2019, 08:22:31 »
Hallo zusammen,

den Abschnitt mach ich jetzt noch, dann geht es erstmal kurz nach FFM  :gr:

Oh Gott, ich muss mich gerade erst wieder einkriegen. Ich komme gerade aus dem Lachen nicht mehr raus. Nicht, weil du es erst nicht gemerkt hast, das ist nach der langen Zeit voll verständlich. Aber die Reaktion, diese Ansage an Henning  :wieher: Und ich freue mich so, dass du dich so sehr über Charlie freust! :kuss2:
Mich wundert das im Nachhinein total, dass ich das nicht sofort geschnallt habe. Ich fand Charlie schon immer toll und ich glaube mich daran zu erinnern, dass ich sie in Band 2 vermisst habe und mich wie blöd gefreut habe, als sie dann in Band 3 (?) wieder auftauchte und eine größere Rolle spielte. War es nicht sogar auch ein wenig so, dass dich Deine Leser darin bestärkt hatten, Charlie wieder mitspielen zu lassen?

Mein Gott Kathrin! Respekt  :respekt3: ICH habe gefrade Bd. 1 gelesen und es nicht schneller gerafft wie du UND Du hast dich überhaupt an Charlie erinnert! IRRE! Für mich waren echt jegliche Namen, außer die von den Protagonisten, echt total im schwarzen Vergessen verschwunden
Doch, Charlie hat bleibenden Eindruck hinterlassen. Und ich schätze ich habe mich einfach zu Beginn nicht wirklich wieder mit der Reihe befasst. Hätte ich mir die Rezis zu Band 1-4 von mir durchgelesen, wäre ich vermutlich schon in Kapitel 1 wieder auf den Namen angesprungen.

Du bist ja ganz schön schwarzsinnig. Auf die Idee wäre ich garnicht gekommen.
Jennifer als Mutter?  :kopfkratz:  :nixweiss1: Muß ich erst noch drüber nachdenken
Ja, so wirklich kann ich sie mir auch noch nicht als Mama vorstellen. Würde ihr Leben jedenfalls ganz schön durcheinander schütteln. Wobei sie für mich auch eine Kandidatin wäre, die ggf. die Schwangerschaft abbrechen könnte, wenn es ihr so gar nicht passen sollte. Aber warten wir erstmal ab.

Puh, ich habe beim Lesen weider gedacht, wie kann eine Frau auf solche brutalen Vergewaltigerszenen kommen udn diese auch noch soooo beschreiben. Das lehrt einem ja echt das Fürchten. Saskia, wenn ich heute abend wegen DIR Alpträume habe, lesen ich nicht weiter  :zwinker:
Hm, bin ich zu abgebrüht? Ich finde eigentlich nicht, dass Saskia da zu heftig war. Ich kann mir durchaus vorstellen, dass andere Autoren/innen, das noch heftiger ausgeschmückt hätten. Ich will die Tat jetzt nicht herunter spielen und es ist eine ganz große Sauerei und schlimm für Patrycja, das steht außer Frage, aber ich glaube es geht heftiger und ich bin dankbar, dass Saskia - zumindest für mich - nicht komplett aus dem Vollen geschöpft hat.

Der Typ hat ihr auf jedenfall den Trink spendiert, von der ihr schwindelig geworden ist und der sie werlos gemacht hat, oder was meinst Du? :detektiv:
Dann war da noch der Mann, der die Freundinnen gefragt hat, ob  Patrycja alleine lebt.
Es sind nicht dieselben Männer gewesen!
Vielleicht sind es aber auch zwei Täter :kopfkratz:, denke ich aber nicht
Vielleicht war aber auch gar nix in dem Drink und es war einfach nur einer zu viel, verbunden mit der stickigen Luft kann das schon mal passieren. Ich war vor Jahren (Jahrzehnten?) mal bei einem Auftritt einer Rock-Coverband, irgendwo in einem kleinen Schuppen. Ich war dort mit einem Freund, der noch keinen Führerschein hatte, also bin ich gefahren und habe nichts oder max. ein Radler getrunken. In dem Schuppen ist nicht einfach nur schlechte Luft gewesen, es wurde auch geraucht und gekifft (also wohl doch eher Jahrzehnte her :heul:) und mir ist so dermaßen schlecht gewesen, dass mein Kumpel letztlich heimfahren wollte, weil ich total neben der Spur war. Weiß noch, es war im Winter und eine 20 Minuten in der Saukälte haben es dann wieder hingekriegt und ich bin gefahren. Aber das war heftig. Ich hab ich da anfangs echt nicht in der Lage gefühlt, zu fahren.
Ich denke, der Typ, der die Freundinnen nach Patrycja gefragt hat, war ein anderer als der, der den Drink spendiert hat. Ob es Henning war oder jemand anderes. Keine Ahnung.

ja, Charlie ist klasse und es schön, dass Du auf diesen Charakter zurückgreifst...
Er ist genau der Richtige für Kristina, wie man an der Briefkastengeschichte sieht.
Er? Wen meinst Du mit "er" Silke?

Ich werte das mal als ein JA  :-> :zwinker:
Findest Du, das kann man aus Saskias Antwort herauslesen?
Finde ich nicht. Saskia kann gar nicht anders, als das unkommentiert zu lassen. Wenn Jennifer schwanger sein sollte, dann erfahren wir das schon noch. Wenn nicht und wenn Saskia uns das jetzt sagen würde, dass Jennifer nicht schwanger ist, dann würde sie mir ja den Spaß an dem Gedanken nehmen.

So,ich mach mich jetzt langsam mal fertig um dann nach FFM zu fahren. Ich melde mich später zu Abschnitt 3 und dann wohl auch schon zu Abschnitt 4, wobei ich grade Abschnitt 3 erst beendet habe. Aber zwei Stunden im Zug ... da geht schon so einiges.

LG
Kathrin
Rock the Night!

Offline SilkeS.

  • Kaminkehrer
  • Hero Member
  • *
  • Beiträge: 2157
    • SilkeS. SUB
Re: Abschnitt 2: Kapitel 9-19
« Antwort #6 am: 10. Juni 2019, 11:32:12 »
Hallo !

den Abschnitt mach ich jetzt noch, dann geht es erstmal kurz nach FFM  :gr:
Blöd das, aber immerhin kannst Du die Zeit lesend nutzen!

Oh Gott, ich muss mich gerade erst wieder einkriegen. Ich komme gerade aus dem Lachen nicht mehr raus. Nicht, weil du es erst nicht gemerkt hast, das ist nach der langen Zeit voll verständlich. Aber die Reaktion, diese Ansage an Henning  :wieher: Und ich freue mich so, dass du dich so sehr über Charlie freust! :kuss2:
Mich wundert das im Nachhinein total, dass ich das nicht sofort geschnallt habe. Ich fand Charlie schon immer toll und ich glaube mich daran zu erinnern, dass ich sie in Band 2 vermisst habe und mich wie blöd gefreut habe, als sie dann in Band 3 (?) wieder auftauchte und eine größere Rolle spielte. War es nicht sogar auch ein wenig so, dass dich Deine Leser darin bestärkt hatten, Charlie wieder mitspielen zu lassen?
:kopfkratz: ich weiß nichts mehr... :wah: MEin Gott, ich habe sooo viel vergessen  :tempo:


Mein Gott Kathrin! Respekt  :respekt3: ICH habe gerade Bd. 1 gelesen und es nicht schneller gerafft wie du UND Du hast dich überhaupt an Charlie erinnert! IRRE! Für mich waren echt jegliche Namen, außer die von den Protagonisten, echt total im schwarzen Vergessen verschwunden
Doch, Charlie hat bleibenden Eindruck hinterlassen. Und ich schätze ich habe mich einfach zu Beginn nicht wirklich wieder mit der Reihe befasst. Hätte ich mir die Rezis zu Band 1-4 von mir durchgelesen, wäre ich vermutlich schon in Kapitel 1 wieder auf den Namen angesprungen.
Das könnte es natürlich erklären.


Du bist ja ganz schön scharfsinnig. Auf die Idee wäre ich garnicht gekommen.
Jennifer als Mutter?  :kopfkratz:  :nixweiss1: Muß ich erst noch drüber nachdenken
Ja, so wirklich kann ich sie mir auch noch nicht als Mama vorstellen. Würde ihr Leben jedenfalls ganz schön durcheinander schütteln. Wobei sie für mich auch eine Kandidatin wäre, die ggf. die Schwangerschaft abbrechen könnte, wenn es ihr so gar nicht passen sollte. Aber warten wir erstmal ab.
Jennifer als Mutter, bei der Familie... Das wäre echt nicht sooo ideal!


Puh, ich habe beim Lesen weider gedacht, wie kann eine Frau auf solche brutalen Vergewaltigerszenen kommen udn diese auch noch soooo beschreiben. Das lehrt einem ja echt das Fürchten. Saskia, wenn ich heute abend wegen DIR Alpträume habe, lesen ich nicht weiter  :zwinker:
Hm, bin ich zu abgebrüht? Ich finde eigentlich nicht, dass Saskia da zu heftig war. Ich kann mir durchaus vorstellen, dass andere Autoren/innen, das noch heftiger ausgeschmückt hätten. Ich will die Tat jetzt nicht herunter spielen und es ist eine ganz große Sauerei und schlimm für Patrycja, das steht außer Frage, aber ich glaube es geht heftiger und ich bin dankbar, dass Saskia - zumindest für mich - nicht komplett aus dem Vollen geschöpft hat.
Also ICH fand es schlimm genug... :rotwerd:


Der Typ hat ihr auf jedenfall den Trink spendiert, von der ihr schwindelig geworden ist und der sie werlos gemacht hat, oder was meinst Du? :detektiv:
Dann war da noch der Mann, der die Freundinnen gefragt hat, ob  Patrycja alleine lebt.
Es sind nicht dieselben Männer gewesen!
Vielleicht sind es aber auch zwei Täter :kopfkratz:, denke ich aber nicht
Vielleicht war aber auch gar nix in dem Drink und es war einfach nur einer zu viel, verbunden mit der stickigen Luft kann das schon mal passieren. Ich war vor Jahren (Jahrzehnten?) mal bei einem Auftritt einer Rock-Coverband, irgendwo in einem kleinen Schuppen. Ich war dort mit einem Freund, der noch keinen Führerschein hatte, also bin ich gefahren und habe nichts oder max. ein Radler getrunken. In dem Schuppen ist nicht einfach nur schlechte Luft gewesen, es wurde auch geraucht und gekifft (also wohl doch eher Jahrzehnte her :heul:) und mir ist so dermaßen schlecht gewesen, dass mein Kumpel letztlich heimfahren wollte, weil ich total neben der Spur war. Weiß noch, es war im Winter und eine 20 Minuten in der Saukälte haben es dann wieder hingekriegt und ich bin gefahren. Aber das war heftig. Ich hab ich da anfangs echt nicht in der Lage gefühlt, zu fahren.
:kopfkratz: Könnte natürlich auch sein, aber ihr wird ja innerhalb des Spaziergangs immer schwindeliger und nicht weniger. Daher dachte ich dass da was im Drink war.. :detektiv:
Weil ich kenne es auch so, dass es besser wird, wenn man an der frischen Luft wird.


Ich denke, der Typ, der die Freundinnen nach Patrycja gefragt hat, war ein anderer als der, der den Drink spendiert hat. Ob es Henning war oder jemand anderes. Keine Ahnung.
Das weiß ich auch nicht. Henning ist mir da natürlich in den Sinn gekommen, aber hat / würde Henning vergewaltigen. Ich habe ihn bisher so eingeschätzt, dass er physische Gewalt ausübt.
Bin mir aber da noch nicht sicher. Dazu weiß man ja noch zuwenig was Kristina passiert ist.


ja, Charlie ist klasse und es schön, dass Du auf diesen Charakter zurückgreifst...
Er ist genau der Richtige für Kristina, wie man an der Briefkastengeschichte sieht.
Er? Wen meinst Du mit "er" Silke?
SIE war die richtige...  :dong: :hau: Sorry, war gestern doch etwas müder als gedacht. :rotwerd:


Ich werte das mal als ein JA  :-> :zwinker:
Findest Du, das kann man aus Saskias Antwort herauslesen?
Finde ich nicht. Saskia kann gar nicht anders, als das unkommentiert zu lassen. Wenn Jennifer schwanger sein sollte, dann erfahren wir das schon noch. Wenn nicht und wenn Saskia uns das jetzt sagen würde, dass Jennifer nicht schwanger ist, dann würde sie mir ja den Spaß an dem Gedanken nehmen.
Nein kann man nicht, aber ich wollte Saskia aus der Reserve rauslocken...
ich bin gespannt, ob sich Deine Vermutung bestätigt...



So,ich mach mich jetzt langsam mal fertig um dann nach FFM zu fahren. Ich melde mich später zu Abschnitt 3 und dann wohl auch schon zu Abschnitt 4, wobei ich grade Abschnitt 3 erst beendet habe. Aber zwei Stunden im Zug ... da geht schon so einiges.

Ich gehe mal zu Mount Bügelberg...

Gruß Silke
Mein Blog
Mein Blog - Kommtar erwünscht

Offline SaskiaBerwein

  • Jr. Member
  • **
  • Beiträge: 81
Re: Abschnitt 2: Kapitel 9-19
« Antwort #7 am: 10. Juni 2019, 11:58:50 »
ICh muß noch anmerken, dass die Geschichte von Kristinas Einkaufstour irre wahr. Woher hast Du die Idee oder das Wissen/Einfühlvermögen, wie sich Kristina fühlt und es dann soooo zu beschreiben. PUH.
Dann immer diese Albträume...  :wah:

Danke. Ich beschäftige mich ja schon sehr lange mit allen Themen rund um Psychologie ... Und bei dem, was man so täglich in den Zeitungen liest ... Woher das Einfühlungsvermögen kommt, keine Ahnung, liegt aber vielleicht auch an den vielen Fallstudien, die ich gelesen habe ...

Mich wundert das im Nachhinein total, dass ich das nicht sofort geschnallt habe. Ich fand Charlie schon immer toll und ich glaube mich daran zu erinnern, dass ich sie in Band 2 vermisst habe und mich wie blöd gefreut habe, als sie dann in Band 3 (?) wieder auftauchte und eine größere Rolle spielte. War es nicht sogar auch ein wenig so, dass dich Deine Leser darin bestärkt hatten, Charlie wieder mitspielen zu lassen?

Ja, ich selbst war mir erst mal gar nicht sicher, fand es schade, dass Charlie erst mal in der Versenkung verschwand und war doch sehr froh, sie wieder hervorholen zu können, als von allen Seiten die Bestätigung kam. In einer anderen LR haben wir auch lange diskutiert, dass ein Team Jennifer/Charlie eben auch sehr schnell sehr dynamisch werden könnte ... Deshalb hatte ich sie (was bei ihrer Ausbildung ja Sinn machte) in die Kriminaltechnik gesteckt, wo sie nach den Geschehnissen Band 4 aber auch nicht geblieben ist.

Du bist ja ganz schön schwarzsinnig. Auf die Idee wäre ich garnicht gekommen.
Jennifer als Mutter?  :kopfkratz:  :nixweiss1: Muß ich erst noch drüber nachdenken
Ja, so wirklich kann ich sie mir auch noch nicht als Mama vorstellen. Würde ihr Leben jedenfalls ganz schön durcheinander schütteln. Wobei sie für mich auch eine Kandidatin wäre, die ggf. die Schwangerschaft abbrechen könnte, wenn es ihr so gar nicht passen sollte. Aber warten wir erstmal ab.

*Zurücklehnen, Tee trinken*

Hm, bin ich zu abgebrüht? Ich finde eigentlich nicht, dass Saskia da zu heftig war. Ich kann mir durchaus vorstellen, dass andere Autoren/innen, das noch heftiger ausgeschmückt hätten. Ich will die Tat jetzt nicht herunter spielen und es ist eine ganz große Sauerei und schlimm für Patrycja, das steht außer Frage, aber ich glaube es geht heftiger und ich bin dankbar, dass Saskia - zumindest für mich - nicht komplett aus dem Vollen geschöpft hat.


Es geht heftiger, ich könnte heftiger  :->, aber nicht in Jennifer und Olivers Fällen.

ja, Charlie ist klasse und es schön, dass Du auf diesen Charakter zurückgreifst...
Er ist genau der Richtige für Kristina, wie man an der Briefkastengeschichte sieht.
Er? Wen meinst Du mit "er" Silke?

Den Charakter Charlie.  :zwinker:

So,ich mach mich jetzt langsam mal fertig um dann nach FFM zu fahren. Ich melde mich später zu Abschnitt 3 und dann wohl auch schon zu Abschnitt 4, wobei ich grade Abschnitt 3 erst beendet habe. Aber zwei Stunden im Zug ... da geht schon so einiges.
RE55 von und nach Fulda, oder? Fährt immer schön an Offenbach Ost vorbei.

LG, Saskia

Offline Kathrin

  • Globaler Moderator
  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 4224
Re: Abschnitt 2: Kapitel 9-19
« Antwort #8 am: 10. Juni 2019, 19:17:40 »
:kopfkratz: Könnte natürlich auch sein, aber ihr wird ja innerhalb des Spaziergangs immer schwindeliger und nicht weniger. Daher dachte ich dass da was im Drink war.. :detektiv:
Weil ich kenne es auch so, dass es besser wird, wenn man an der frischen Luft wird.
Ich wollte auch gar nicht abstreiten, dass das was im Drink war. Ich wollte nur eine Erklärung abgeben, dass es auch etwas anderes sein könnte. Ich denke auch, dass was im Drink war. Aber muss es zwangsläufig der Kerl gewesen sein, der sie angebaggert hat? Sie kam von der Tanzfläche und die Freundinnen waren nicht mehr da. Vielleicht war der Kerl kurz auf Toilette und jemand anderes hat was in den Drink getan?

Nein kann man nicht, aber ich wollte Saskia aus der Reserve rauslocken...
ich bin gespannt, ob sich Deine Vermutung bestätigt...
Ich auch :-> Aber ich bezweifle, dass uns Saskia da was verrät :-)

Es geht heftiger, ich könnte heftiger  :->, aber nicht in Jennifer und Olivers Fällen.
Aber ich habe nix verpasst bislang? Oder? Andere Fälle als die von Jennifer und Oliver?

RE55 von und nach Fulda, oder? Fährt immer schön an Offenbach Ost vorbei.
Fast, RE50, aber ja, wir fahren in der Regel an Ost vorbei ...

LG
Kathrin
Rock the Night!

Offline Kathrin

  • Globaler Moderator
  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 4224
Re: Abschnitt 2: Kapitel 9-19
« Antwort #9 am: 10. Juni 2019, 19:21:25 »
Ach so, ich schulde Dir noch das Wort, über das ich gestolpert bin. Seite 101 ganz unten
Zitat
..., dass sie sich nicht als Vorgesetzte oder Anführer ihres Teams gerieren wollte

Aber ich sehe gerade, dass es das gibt, nur ich es nicht kannte  :rotwerd: :rotwerd: :rotwerd:
Rock the Night!

Offline SilkeS.

  • Kaminkehrer
  • Hero Member
  • *
  • Beiträge: 2157
    • SilkeS. SUB
Re: Abschnitt 2: Kapitel 9-19
« Antwort #10 am: 10. Juni 2019, 22:51:42 »
Hallo !


ICh muß noch anmerken, dass die Geschichte von Kristinas Einkaufstour irre wahr. Woher hast Du die Idee oder das Wissen/Einfühlvermögen, wie sich Kristina fühlt und es dann soooo zu beschreiben. PUH.
Dann immer diese Albträume...  :wah:

Danke. Ich beschäftige mich ja schon sehr lange mit allen Themen rund um Psychologie ... Und bei dem, was man so täglich in den Zeitungen liest ... Woher das Einfühlungsvermögen kommt, keine Ahnung, liegt aber vielleicht auch an den vielen Fallstudien, die ich gelesen habe ...
Ich finde die auf jeden Fall sehr Gänsehautmässig!





Mich wundert das im Nachhinein total, dass ich das nicht sofort geschnallt habe. Ich fand Charlie schon immer toll und ich glaube mich daran zu erinnern, dass ich sie in Band 2 vermisst habe und mich wie blöd gefreut habe, als sie dann in Band 3 (?) wieder auftauchte und eine größere Rolle spielte. War es nicht sogar auch ein wenig so, dass dich Deine Leser darin bestärkt hatten, Charlie wieder mitspielen zu lassen?

Ja, ich selbst war mir erst mal gar nicht sicher, fand es schade, dass Charlie erst mal in der Versenkung verschwand und war doch sehr froh, sie wieder hervorholen zu können, als von allen Seiten die Bestätigung kam. In einer anderen LR haben wir auch lange diskutiert, dass ein Team Jennifer/Charlie eben auch sehr schnell sehr dynamisch werden könnte ... Deshalb hatte ich sie (was bei ihrer Ausbildung ja Sinn machte) in die Kriminaltechnik gesteckt, wo sie nach den Geschehnissen Band 4 aber auch nicht geblieben ist.
Sie betreibt eine Privatdetektei...
Was ist aus ihrem Freund aus Bd. 1 geworden? Den fand ich damals auch lieb...


Du bist ja ganz schön scharfsinnig. Auf die Idee wäre ich garnicht gekommen.
Jennifer als Mutter?  :kopfkratz:  :nixweiss1: Muß ich erst noch drüber nachdenken
Ja, so wirklich kann ich sie mir auch noch nicht als Mama vorstellen. Würde ihr Leben jedenfalls ganz schön durcheinander schütteln. Wobei sie für mich auch eine Kandidatin wäre, die ggf. die Schwangerschaft abbrechen könnte, wenn es ihr so gar nicht passen sollte. Aber warten wir erstmal ab.

*Zurücklehnen, Tee trinken*
Grummel.... *ungeduldigmitdemFingertrommel*


Hm, bin ich zu abgebrüht? Ich finde eigentlich nicht, dass Saskia da zu heftig war. Ich kann mir durchaus vorstellen, dass andere Autoren/innen, das noch heftiger ausgeschmückt hätten. Ich will die Tat jetzt nicht herunter spielen und es ist eine ganz große Sauerei und schlimm für Patrycja, das steht außer Frage, aber ich glaube es geht heftiger und ich bin dankbar, dass Saskia - zumindest für mich - nicht komplett aus dem Vollen geschöpft hat.
Es geht heftiger, ich könnte heftiger  :->, aber nicht in Jennifer und Olivers Fällen.
Nein, mir reicht das auch schon so...


ja, Charlie ist klasse und es schön, dass Du auf diesen Charakter zurückgreifst...
Er ist genau der Richtige für Kristina, wie man an der Briefkastengeschichte sieht.
Er? Wen meinst Du mit "er" Silke?

Den Charakter Charlie.  :zwinker:
GENAU Saskia: DER Charkter!  :->



:kopfkratz: Könnte natürlich auch sein, aber ihr wird ja innerhalb des Spaziergangs immer schwindeliger und nicht weniger. Daher dachte ich dass da was im Drink war.. :detektiv:
Weil ich kenne es auch so, dass es besser wird, wenn man an der frischen Luft wird.
Ich wollte auch gar nicht abstreiten, dass das was im Drink war. Ich wollte nur eine Erklärung abgeben, dass es auch etwas anderes sein könnte. Ich denke auch, dass was im Drink war. Aber muss es zwangsläufig der Kerl gewesen sein, der sie angebaggert hat? Sie kam von der Tanzfläche und die Freundinnen waren nicht mehr da. Vielleicht war der Kerl kurz auf Toilette und jemand anderes hat was in den Drink getan?
Das könnte natürlich auch sein. :kopfkratz: Wir wissen es nicht, bzw. werden erst erfahren, wenn wir wissen wer der Täter ist...


Nein kann man nicht, aber ich wollte Saskia aus der Reserve rauslocken...
ich bin gespannt, ob sich Deine Vermutung bestätigt...
Ich auch :-> Aber ich bezweifle, dass uns Saskia da was verrät :-)
Das ist zu befürchten...  :ausrast:

So, ich gehe nun ins Bett. Vielleicht lese ich noch einen Abschnitt, schreibe aber erst morgen dazu...

Gruß Silke
Mein Blog
Mein Blog - Kommtar erwünscht

Offline SaskiaBerwein

  • Jr. Member
  • **
  • Beiträge: 81
Re: Abschnitt 2: Kapitel 9-19
« Antwort #11 am: 10. Juni 2019, 22:54:34 »
Ich auch :-> Aber ich bezweifle, dass uns Saskia da was verrät :-)

Vielleicht im Buch.  :zwinker:

Es geht heftiger, ich könnte heftiger  :->, aber nicht in Jennifer und Olivers Fällen.
Aber ich habe nix verpasst bislang? Oder? Andere Fälle als die von Jennifer und Oliver?

Nein, ich hatte absolute Schreibflaute ...  :rollen:

Fast, RE50, aber ja, wir fahren in der Regel an Ost vorbei ...

Können uns ja mal morgens zuwinken.  :->

LG, Saskia

Offline Kathrin

  • Globaler Moderator
  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 4224
Re: Abschnitt 2: Kapitel 9-19
« Antwort #12 am: 11. Juni 2019, 09:44:00 »
Können uns ja mal morgens zuwinken.  :->
Okay mach ich. Müsste so gegen 5 vor 8 morgens sein, wenn ich an Dir vorbeirausche  :winken:
Rock the Night!

Offline SaskiaBerwein

  • Jr. Member
  • **
  • Beiträge: 81
Re: Abschnitt 2: Kapitel 9-19
« Antwort #13 am: 12. Juni 2019, 10:55:35 »
So, Frühstück eingenommen ... Sind wir heute spät ...

Ich finde die auf jeden Fall sehr Gänsehautmässig!

Danke, es freut mich, dass die Szenen so wirken!

Sie betreibt eine Privatdetektei...
Was ist aus ihrem Freund aus Bd. 1 geworden? Den fand ich damals auch lieb...

Sie ist angestellt, da bin ich aber auch gar nicht so drauf eingegangen. Joshua hat es leider beziehungsmäßig nicht mitgeschafft, das wäre für Charlie aber auch unpassend gewesen. Er war ein lieber Kerl, aber Charlie und länger dauernde Beziehung ...

LG, Saskia