Abschließende Meinung/Rezension

  • 44 Antworten
  • 897 Aufrufe

Offline SaskiaBerwein

  • Jr. Member
  • **
  • Beiträge: 81
Abschließende Meinung/Rezension
« am: 08. Juni 2019, 10:30:17 »
Abschließende Meinung/Rezension

Hier würde mich auch alles zum physikalischen Buch interessieren. Aufmachung, Cover, Satz etc. :-)

Offline SilkeS.

  • Kaminkehrer
  • Hero Member
  • *
  • Beiträge: 2155
    • SilkeS. SUB
Re: Abschließende Meinung/Rezension
« Antwort #1 am: 13. Juni 2019, 11:32:23 »
und nun zum offiziellen Urteil....
Ähm ich meiner zur Rezi:

Fans mußten 4 LANGE Jahre warten, bis es in diesem tollen Thriller mit der Reihe endlich weitergehen konnte. Aber ich weiß noch, dass ich ein Dauergrinsen im Gesicht hatte, als es echt amtlich war, dass die Autorin Band 5 geschrieben hat und es in Druck ging.

Ich habe die Protagonisten vermißt, denn es gehörte in den Jahren davor einfach zu meinen Jahreshighlights, zu den Büchern jeweils eine Autorenbegleitete Leserunde zu machen.

Super toll, fand ich, dass die Autorin die Wünsche ihrer Leser berücksichtig hatte und das Buch, trotz Verlagswechsel in  der Optik, Größe  an die vorangegangenen Bände angepasst hat.

 

 

Aber nun zum Inhalt:

Saskia hat es nicht verlernt! Auch wenn ich das Anfangs echt dachte, denn es gibt nicht gleich einen Prolog mit Leiche!

Dieser Band entwickelt sich etwas langsamer, aber nicht unbedingt weniger gruselig und grausig, wie man es bei der Reihe gewohnt ist, eher sogar im Gegenteil. Ich habe das ein oder andere Mal gedacht, PUH; woher kann die Autorin sich sooooo gut, in die Opfer reinversetzen. Das war echt erschreckend.

Aber nicht nur, dass es nicht zu Anfang eine Leiche gibt ist anders. Jennifer, die gerne mal die Grenzen übertreten hat, ist auch mit angezogener Handbremse unterwegs, was ihren Neuen Partner garnicht freut und sie zwingt sich mit ihrer Schreckgespenstern auseinander zu setzen.

Jennifer wirkt enster und reifer in diesem Fall, was ihr aber absolut gut steht.

Toll ist dass man auch auf einen Chakter aus dem ersten Band trifft und wir gewiss sein durften:

Der/die/das Täter hat keine Chance. Es gibt kein Entkommen!

 

Es empfiehlt sich übrigens die Reihe in der Reihenfolge zu lesen, da sich die Protagonisten entwickeln und auch im Leben Dinge passieren, die in den Folgebänden weiterverfolgt werden oder auf die Bezug genommen wird.

Da aber nun zwischen diesem Band und dem letzten  ein paar Jahre liegen (ich habe einen rechtzeitigen Re-Read nicht geschafft) und ein paar Hundert Bücher, hatte ich doch eine Erinnerungslücke, die dank der Lesebegleitung durch die Autorin und einer anderen Leserin geschlossen werden konnte.


Das Ende ist fies, SEHR fies und macht das LANGE WARTEN auf Bd. 6 der hoffentlich wirklich nächstes Jahr rauskommt schier unerträglich!

Einen kleinen Kritikpunkt habe ich, dass ein Handlungsstrang für mich nicht schlüssig gelöst oder geklärt wurde,.... aber da hoffe ich eben auch auf  den nächsten Teil.

Möge er nicht so lange auf sich warten lassen!

 

  :Box1: :Box1: :Box1: :Box1: :Box1: :Box1: :Box1: :Box1: :Box1: :Box_grau1:
« Letzte Änderung: 13. Juni 2019, 13:12:50 von SilkeS. »
Mein Blog
Mein Blog - Kommtar erwünscht

Offline SaskiaBerwein

  • Jr. Member
  • **
  • Beiträge: 81
Re: Abschließende Meinung/Rezension
« Antwort #2 am: 14. Juni 2019, 22:44:11 »
Liebe Silke,

vielen lieben Dank für deine tolle Rezension und die klasse Bewertung! Ich bin super froh, dass dir dieser Band so gut gefällt!  :dance: :knuddel: :kuss2: Ich bin so happy, dass ich es nach all der Zeit, wie du schon schreibst, nicht verlernt habe, wer weiß, vielleicht war die Pause ja doch auch für etwas gut? Ich werde mich mit Band 6 ranhalten!

Danke nochmals!

Liebe Grüße

Saskia

Offline Kathrin

  • Globaler Moderator
  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 4223
Re: Abschließende Meinung/Rezension
« Antwort #3 am: 17. Juni 2019, 09:09:14 »
Es ist Frühsommer, eine Dienstag-Morgen im Juni, ich habe Urlaub und sitze mit einer Tasse Kaffee, umringt von meinen vier Stubentigern auf der sonnenbeschienen Terrasse und ich freue mich auf ein rasantes Ende, einen fulminanten Show-Down, welcher mich wohl auf den letzten 50 Seiten  in „Zornesbrand“ erwarten wird. „Zornesbrand“ ist der fünfte Fall des Ermittler-Duos Jennifer Leitner und Oliver Grohmann aus der Feder von Saskia Berwein, auf den wir Fans vier lange Jahre warten mussten. Dieser Thriller ist bei dem neu gegründeten Kuneli-Verlag erschienen, für den niemand anderes als die Autorin selbst verantwortlich ist. Ich kann hierzu nur sagen: „Hut ab“ vor der Entscheidung und „Viel Erfolg, liebe Saskia Berwein,“ wir drücken alle zur Verfügung stehende Daumen und Pfoten, dass Du die tollen Ideen, die Du für den Kuneli-Verlag hast, mit der Zeit alle umsetzen kannst. Rein visuell ist das Buch wunderbar gelungen. Es passt in Größe, Cover und Farben perfekt zu den ersten vier Bänden der Reihe und war auch wie nicht anders zu erwarten ein absoluter Pageturner!

In „Zornesbrand“ haben es unsere Ermittler mit einem brutalen Vergewaltiger und Frauenmörder zu tun, wobei sich der Fall langsamer entwickelt, als bei Saskia Berwein bislang üblich, denn nach einer ersten, für das Opfer glücklicherweise, nicht vollendeten Vergewaltigung, bei der der Täter gestört wurde, lässt das erste Todesopfer einige Zeit auf sich warten. In diesem Buch lernen die Leser Kristina kennen, eine junge Frau, die klammheimlich in einer gut vorbereiteten Aktion mitten in der Nacht nach Lehmanshain gezogen ist, um ihrem brutalen Ex-Freund Henning zu entkommen. Als Leser ist man den Ermittlern klar im Vorteil, weil wir diesen Teil des Falles kennen und sehr früh zu der Annahme kommen, dass zwischen Kristina und Henning  und den Überfällen auf die jungen Frauen ein Zusammenhang bestehen muss. Wie sich der Fall jedoch am Ende auflöst, hat mich völlig auf dem falschen Fuß erwischt. Ich musste diese Wendung erst einmal verdauen und auch verstehen. Eine 08/15-Auflösung hätte aber auch nicht zu diesem spannenden Fall gepasst und wäre der Spannung, dem Nervenkitzel nicht gerecht geworden, die trotz des ruhigen Beginns ununterbrochen da waren, manchmal nur unter der Oberfläche gekratzt haben.

Den größten Teil der Spannung hat für mich jedoch ein weiterer Erzählstrang erzeugt, denn Jennifer Leitner wird bedroht. Massiv bedroht, und zwar in Form von anonymen Anrufen, die Jennifer erhält und die jeweils nur aus Songausschnitte mit äußerst aussagekräftigen Texten bestehen. Jennifer Leitner und Oliver Grohmann ziehen relativ schnell die vermeintlich richtigen Schlüsse, gehen  diesen Bedrohungen jedoch nicht nach, denn sie haben beide nach der Aufklärung des letzten Falles eine klare Ansage von ihren Vorgesetzten bezüglich ihrer gewohnten Alleingänge bekommen, weshalb sie nun vorerst gezähmt zu sein scheinen. Die Songs in den Drohanrufen gegen Jennifer Leitner hat Saskia Berwein perfekt gewählt, düster, hart, rockig, verstörend, aber auch nur bedingt Musik, die ich hören würde. Dennoch, reingehört habe ich in alle Songs, denn am Ende des Buches hat Saskia Berwein eine Playlist geliefert, was ich als Hobby-Musikerin bei Büchern, in denen Musik ein große Rolle spielt, total liebe.

Die Aufklärung des Falles um den Frauenmörder hat mich, wie schon erwähnt, auf dem falschen Fuß erwischt, das eigentliche Ende, ein bitterböser Cliffhanger jedoch noch viel mehr. Und deshalb komme ich noch einmal auf den etwas ungewöhnlicheren Anfang meiner Rezension zurück: Es ist Frühsommer, eine Dienstag-Morgen im Juni, ich habe Urlaub und sitze mit einer Tasse Kaffee, umringt von meinen vier Stubentigern auf der sonnenbeschienen Terrasse und ich freue mich auf ein rasantes Ende, einen fulminanten Show-Down, welcher mich wohl auf den letzten 50 Seiten  in „Zornesbrand“ erwarten wird … und dann, 5 Zeilen vor Schluss, fällt mir das Buch aus der Hand und alles was um mich herum noch existiert ist ein großes Nein! NEIN! Saskia, das ist jetzt nicht Dein Ernst! NEIN! Oh Gott, ... nein ...

Ich schwanke in der Bewertung des Buches und des Schlusses noch zwischen Kisten mit dem Schwur auf den Lippen, nie wieder ein Buch von Saskia Berwein zu lesen und Kisten.

Ich entscheide mich für Kisten, denn eine Pille-Palle-Friede-Freude-Eierkuchen-Ende hätte einfach nicht gepasst. Und so bleibt mir als Fan dieser Reihe nichts anderes übrig, als ungeduldig auf den sechsten Fall von Jennifer und Oliver zu warten und meine Miezen zu beschmusen.
Rock the Night!

Offline Christiane

  • Kaminkehrer
  • Hero Member
  • *
  • Beiträge: 4713
Re: Abschließende Meinung/Rezension
« Antwort #4 am: 17. Juni 2019, 09:20:23 »
Kathrin, was eine tolle Rezi! Thriller sind ja nun leider nichts für mich Weichei, aber Deine Rezi schaffst es fast, mich doch in das Buch linsen zu lassen  :-).
Staunt euch die Augen aus dem Kopf, lebt, als würdet ihr in zehn Sekunden tot umfallen. Bereist die Welt. Sie ist fantastischer als jeder Traum, der in einer Fabrik hergestellt wird.
 Ray Bradbury (1920 - 2012)

Offline Kathrin

  • Globaler Moderator
  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 4223
Re: Abschließende Meinung/Rezension
« Antwort #5 am: 17. Juni 2019, 10:01:06 »
@Christiane: Danke, das freut ich.
Du solltest - wenn Du Dich wirklich dazu durchringen solltest - aber die Reihe von vorne lesen. Wir haben dazu schon was in der LR-Planung geschrieben. Jennifer und Oliver durchleben eine ganz schöne Entwicklung in den fünf Bänden.  :knuddel:
Rock the Night!

Offline Christiane

  • Kaminkehrer
  • Hero Member
  • *
  • Beiträge: 4713
Re: Abschließende Meinung/Rezension
« Antwort #6 am: 17. Juni 2019, 13:37:26 »
Ich setz das mal auf meine Bibliothekswunschliste. Da kann ich dann reinlesen und sehen, ob es für mich passt. Sind die anderen Bände auch so 'musikalisch angehaucht' oder war das eine Besonderheit dieses Bandes?
Staunt euch die Augen aus dem Kopf, lebt, als würdet ihr in zehn Sekunden tot umfallen. Bereist die Welt. Sie ist fantastischer als jeder Traum, der in einer Fabrik hergestellt wird.
 Ray Bradbury (1920 - 2012)

Offline Kathrin

  • Globaler Moderator
  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 4223
Re: Abschließende Meinung/Rezension
« Antwort #7 am: 17. Juni 2019, 13:59:42 »
Uuuh, jetzt fragst Du mich was Christiane. Ich glaube, das ist eine Besonderheit des Buches.
Rock the Night!

Offline SaskiaBerwein

  • Jr. Member
  • **
  • Beiträge: 81
Re: Abschließende Meinung/Rezension
« Antwort #8 am: 17. Juni 2019, 21:37:20 »
Liebe Kathrin,

ich bedanke mich für deine super tolle Rezi und die klasse Bewertung!  :yahoo1: Ich bin froh, dass du das Ende etwas verdauen konntest! Ich freue mich gerade einfach nur total über die sechs Kisten! Und denke an mein Versprechen: Du wirst den Vertrauensvorschuss nicht bereuen, wenn Band 6 rauskommt! Vielen Dank auch nochmals für die guten Wünsche für Kuneli. Ich hoffe, ich kann alles umsetzen, was ich mir so vorgenommen habe! Das wäre schon cool. :-)

Liebe Christiane,

ich schließe mich Kathrins Worten an. Mit Band 1 beginnen und einfach mal ausprobieren. Die musikalische Komponente ist in diesem Buch das erste Mal so ausgeprägt. Zwar wurden auch früher hier und da mal Musik genannt, aber nicht für den Inhalt genutzt.

LG, Saskia

Offline Christiane

  • Kaminkehrer
  • Hero Member
  • *
  • Beiträge: 4713
Re: Abschließende Meinung/Rezension
« Antwort #9 am: 18. Juni 2019, 00:54:30 »
Hallo Saskia,

vielen Dank für die Info. Wie gesagt: eigentlich sind Thriller so gar nicht meine Baustelle. Aber ich vermute, dass ich die Bücher in unserer Bib finden kann und dann kann ich das einfach mal - quasi unverbindlich - ausprobieren. Ich hab hier immer mal wieder Tipps bekommen zu Büchern, die ich sonst niemals gelesen hätte und die dann richtig toll waren. Von daher ....  :->
Staunt euch die Augen aus dem Kopf, lebt, als würdet ihr in zehn Sekunden tot umfallen. Bereist die Welt. Sie ist fantastischer als jeder Traum, der in einer Fabrik hergestellt wird.
 Ray Bradbury (1920 - 2012)

Offline Esmeralda

  • Kaminkehrer
  • Hero Member
  • *
  • Beiträge: 1170
Re: Abschließende Meinung/Rezension
« Antwort #10 am: 18. Juni 2019, 07:47:09 »
Mir ist es ähnlich ergangen, Christiane.  :schmusen:

Bin auch neugierig geworden und habe vor ein paar Tagen mit Band 1 "Todeszeichen" begonnen.
Bin bei knapp 40% des Buches und es hat mich schon gepackt!
Werde die Reihe auf jeden Fall weiterlesen.  :smilie_les_0081:
Life is too short to read bad books. 

Offline Kathrin

  • Globaler Moderator
  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 4223
Re: Abschließende Meinung/Rezension
« Antwort #11 am: 18. Juni 2019, 08:40:42 »
Das ist doch mal cool, Esme  :knuddel:
Dann noch viel spannende Unterhaltung
Rock the Night!

Offline Christiane

  • Kaminkehrer
  • Hero Member
  • *
  • Beiträge: 4713
Re: Abschließende Meinung/Rezension
« Antwort #12 am: 18. Juni 2019, 08:46:02 »
Esme, liest Du denn sonst auch Thriller oder sind die Dir, wie mir  :rotwerd:, meist zu gruselig zu anspannend (statt entspannend - was ich beim Lesen ja doch möchte).
Staunt euch die Augen aus dem Kopf, lebt, als würdet ihr in zehn Sekunden tot umfallen. Bereist die Welt. Sie ist fantastischer als jeder Traum, der in einer Fabrik hergestellt wird.
 Ray Bradbury (1920 - 2012)

Offline Esmeralda

  • Kaminkehrer
  • Hero Member
  • *
  • Beiträge: 1170
Re: Abschließende Meinung/Rezension
« Antwort #13 am: 18. Juni 2019, 09:07:24 »
Esme, liest Du denn sonst auch Thriller oder sind die Dir, wie mir  :rotwerd:, meist zu gruselig zu anspannend (statt entspannend - was ich beim Lesen ja doch möchte).

Ich lese schon gerne Krimi & Thriller; bevorzugt Serien.  :->
Life is too short to read bad books. 

Offline SaskiaBerwein

  • Jr. Member
  • **
  • Beiträge: 81
Re: Abschließende Meinung/Rezension
« Antwort #14 am: 18. Juni 2019, 11:02:21 »
Das freut mich total, Esme.  :-> Dann muss ich mich mit dem Ebook von "Herzenskälte" echt ranhalten, das ist derzeit nicht mehr erhältlich.

Schau mal in der Bib vorbei, Christiane. Vielleicht passt es ja für dich doch.