Ursula Poznanski - Vanitas

  • 3 Antworten
  • 164 Aufrufe

Offline mowala

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 733
  • Lieber barfuß als ohne Buch.(Isländ. Sprichwort)
Ursula Poznanski - Vanitas
« am: 05. Mai 2019, 21:54:02 »
Vanitas Ursula Poznanski

Kurzbeschreibung ( Amazon)

"Tödliche Blumengrüße: „Vanitas – Schwarz wie Erde“ ist der Auftakt zur neuen Thriller-Reihe von Spiegel-Bestseller-Autorin Ursula Poznanski. Eine Wiener Blumenhändlerin mit dunkler Vergangenheit ermittelt gegen ein skrupelloses Verbrecher-Syndikat.

Auf dem Wiener Zentralfriedhof ist die Blumenhändlerin Carolin ein so gewohnter Anblick, dass sie beinahe unsichtbar ist. Ebenso wie die Botschaften, die sie mit ihren Auftraggebern austauscht, verschlüsselt in die Sprache der Blumen - denn ihre größte Angst ist es, gefunden zu werden. Noch vor einem Jahr war Carolins Name ein anderer; damals war sie als Polizeispitzel einer der brutalsten Banden des organisierten Verbrechens auf der Spur. Kaum jemand weiß, dass sie ihren letzten Einsatz überlebt hat. Doch dann erhält sie einen Blumengruß, der sie zu einem neuen Fall nach München ruft - und der sie fürchten lässt, dass sie ihren eigenen Tod bald ein zweites Mal erleben könnte …'

Meine Meinung

Ich hatte eine Leseprobe gelesen, die mich sehr neugierig gemacht hatte.
Mir fielmes allerdings , obwohl ich bis zum Schluß nie Hoffnung nicht aufgeben hatte, mit Carolin warm zu werden.
Als Leser erfährt man vage etwas von einer Vergangenheit als Polizeispitzel, einem Schutzprogramm bis zu einer gerichtlichen Aussage, aber alles bleibt etwas diffus. Ich hatte gehofft, noch etwas mehr von der Geschichte aus ihrer Vergangenheit zu erfahren.
Die Idee über Blumen und ihre Bedeutung zu kommunizieren hat mir gefallen.
Frau Poznanski hat auch eine überraschende Wendung zum Schluß geschafft.
Nichtsdestotrotz hat ihre Heldin mich nicht wirklich berühren können und meine Neugier auf folgende Bände ist nicht so recht geweckt.

Das Leben ist zu kurz für später

Offline Esmeralda

  • Kaminkehrer
  • Hero Member
  • *
  • Beiträge: 1176
Re: Ursula Poznanski - Vanitas
« Antwort #1 am: 06. Mai 2019, 09:11:28 »
Da ging es Dir ja wie mir.  :schmusen:
Mich hat "Vanitas" leider auch nicht überzeugt.
Carolin blieb bis zum Schluß zu blass und hat in meinen Augen manchmal auch zu unglaubwürdig agiert.
Life is too short to read bad books. 

Offline mowala

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 733
  • Lieber barfuß als ohne Buch.(Isländ. Sprichwort)
Re: Ursula Poznanski - Vanitas
« Antwort #2 am: 06. Mai 2019, 14:27:15 »
ich hätte schon gern mehr über den Vorfall und ihr "Vorleben" erfahren, schon damit sie vielleicht etwas greifbarer wird.
Wahrscheinlich erfährt man mehr darüber in den Folgebänden, auf die ich aber bisher nicht so begierig warte
Das Leben ist zu kurz für später

Offline Inge78

  • Kaminkehrer
  • Hero Member
  • *
  • Beiträge: 4916
  • Ryle hira - life is what it is
Re: Ursula Poznanski - Vanitas
« Antwort #3 am: 06. Juni 2019, 09:45:07 »
Also ich habe das Buch gestern Abend noch beendet

Jetzt konnte ich es wirklich im Urlaub in einem Rutsch lesen,was mir und auch dem Buch, ziemlich gut getan hat

Mir hat Vanitas gefallen, auch wenn es die eine oder andere Schwäche hat
Aber ich mag einfach Ursula Poznanskis Art zu schreiben, das zieht mich immer mit.
Auch wenn die Story vielleicht Schwächen hat

Ich bin ganz bei Euch bei eurer Kritik :
Mit Carolin bin ich auch nie richtig warm geworden und ihre Vorgeschichte ist mir auch etwas zu diffus

Auch fand ich das Buch zwischenzeitlich etwas langatmig, vor Allem weil sich gerade bei Carolin so oft Dinge wiederholt haben, ihre Panikattacken und was sie dann immer zusammengebaut hat. Das war mir manchmal etwas zu viel

Aber ich mochte die Grundidee der Geschichte, ich mochte den Plot, die Sprache der Blumen und auch die Auflösung hat mir gefallen, denn so wäre ich da nie drauf gekommen

Alles in Allem also eine gute solide 2

Words are, in my not-so-humble opinion, our most inexhaustible source of magic. Capable of both inflicting injury, and remedying it - Albus Dumbledore