Kapitel 18 - 25

  • 20 Antworten
  • 679 Aufrufe

Offline Inge78

  • Ungeschlagene Bingoqueen
  • Hero Member
  • *
  • Beiträge: 5603
  • Ryle hira - life is what it is
Kapitel 18 - 25
« am: 17. Juli 2019, 06:37:59 »
Hier bitte für den o.g. Abschnitt posten
Words are, in my not-so-humble opinion, our most inexhaustible source of magic. Capable of both inflicting injury, and remedying it - Albus Dumbledore

Online Esmeralda

  • Kaminkehrer
  • Hero Member
  • *
  • Beiträge: 1457
Re: Kapitel 18 - 25
« Antwort #1 am: 25. Juli 2019, 10:59:01 »
Ich würde ja gerne hier schon posten; aber da ich mir keine Kapitel-Angaben bei meinen Notizen gemacht habe, weiß ich gar nicht womit genau Kapitel 25 endet.  :dong:
Und ich will ja auch nicht spoilern ...
Life is too short to read bad books. 

Online Esmeralda

  • Kaminkehrer
  • Hero Member
  • *
  • Beiträge: 1457
Re: Kapitel 18 - 25
« Antwort #2 am: 25. Juli 2019, 11:23:55 »
Ich versuch's trotzdem mal:

Als Nick die unglaubliche Aufgabe erhält Herztabletten in Mr. Watsons Thermoskanne zu füllen und zuerst alles darauif hindeutet, dass er auch diesmal diese Aufgabe erfüllen wird, ist mir erstmals das Herz in die Hose gerutscht. Zum Glück hat er dann doch Skrupel bekommen!  :schwitz:

Dummerweise behauptet er dem Boten gegenüber, dass er es getan hätte. Böser Fehler!  :teufel:
Der Bote weiß natürlich, dass er lügt, lässt Sarius töten und Nick fliegt somit aus dem Spiel.
Daraufhin bricht für ihn eine Welt zusammen.
Schon krass wie tief das die Kids in eine Krise stürzen kann.

Als Jamie allerdings nach einem Streit mit Nick mit seinem Fahrrad verunglückt, rüttelt das Nick regelrecht wach und er will seinem Freund zur Seite stehen.
Irgendwie fühlt er sich schuldig an dem Unfall.
Glücklicherweise hat Jamie den Unfall überlebt und nach und nach wird ihm auch hier bewusst, dass es sich in Wirklichkeit um keinen Unfall, sondern eindeutig Manipulation war.
So langsam lassen die "Entzugserscheinungen" nach und er beginnt Erebos mit kritischeren Augen zu betrachten.

Als Emily dann aber auf einmal doch mit der Erebos-CD um die Ecke kommt, weiß er nicht so recht was er davon halten soll.
Erst recht nicht, als er sieht wie sie schnell auch sie in Erebos' Bann gezogen wird. Sie kapselt sich wie alle Spieler ab und Nick befürchtet schon das Schlimmste.
Wollte Emily nicht Erebos bekämpfen?!
Life is too short to read bad books. 

Offline SilkeS.

  • Kaminkehrer
  • Hero Member
  • *
  • Beiträge: 2416
    • SilkeS. SUB
Re: Kapitel 18 - 25
« Antwort #3 am: 29. Juli 2019, 08:04:07 »
Hallo zusammen!

Sorry, ich bin am WE nicht wirklich viel zum Lesen gekommen, war ziemlich groggy von der Hitze, von den vielen Terminen  :dong: momentan,...


Als Nick die unglaubliche Aufgabe erhält Herztabletten in Mr. Watsons Thermoskanne zu füllen und zuerst alles darauif hindeutet, dass er auch diesmal diese Aufgabe erfüllen wird, ist mir erstmals das Herz in die Hose gerutscht. Zum Glück hat er dann doch Skrupel bekommen!  :schwitz:
Ich hätte das auch nicht gemacht, das wäre schon echt eine Kriminelle Handlung gewesen. Wenn der Lehrer gestorben wäre und bei der Spurensuche wären Nicks Fingerabdrücke gefunden worden  :umfall: :wah:. Nee hätte ich auch nicht.
Ich hätte aber z.B. versucht die Tabletten zu vertauchen, als aus dem Fläschen raus, das Fläschen dann entsorgt, wie er es ja gemacht hat und die Tabletten dann im Klo runtergespült oder zu Hause entsorgt oder so...

Dummerweise behauptet er dem Boten gegenüber, dass er es getan hätte. Böser Fehler!  :teufel:
Der Bote weiß natürlich, dass er lügt, lässt Sarius töten und Nick fliegt somit aus dem Spiel.
Daraufhin bricht für ihn eine Welt zusammen.
Schon krass wie tief das die Kids in eine Krise stürzen kann.
Was ich eben erschreckend fand, dass da eben bestehende Freundschaft plötzlich "aufgekündigt" wurden.
Er war mit Jamie befreundet und er war mit Colin dicke und mit denen hat er sich dann total zerstritten.
Es gibt nichts wichtigeres wie gute Freunde....
 
Als Jamie allerdings nach einem Streit mit Nick mit seinem Fahrrad verunglückt, rüttelt das Nick regelrecht wach und er will seinem Freund zur Seite stehen.
Irgendwie fühlt er sich schuldig an dem Unfall.
Glücklicherweise hat Jamie den Unfall überlebt und nach und nach wird ihm auch hier bewusst, dass es sich in Wirklichkeit um keinen Unfall, sondern eindeutig Manipulation war.
So langsam lassen die "Entzugserscheinungen" nach und er beginnt Erebos mit kritischeren Augen zu betrachten.
Das mit Jamie war echt schlimm und da kann man mal sehen, dass Erebos echt über Leichen geht. Der hat 100% kein schlechtes Gewissen, dass da ein Junge zu schaden kommt,...  :ausrast:

Als Emily dann aber auf einmal doch mit der Erebos-CD um die Ecke kommt, weiß er nicht so recht was er davon halten soll.
Erst recht nicht, als er sieht wie sie schnell auch sie in Erebos' Bann gezogen wird. Sie kapselt sich wie alle Spieler ab und Nick befürchtet schon das Schlimmste.
Wollte Emily nicht Erebos bekämpfen?!
Tja, wollte sie.... Warum sie aber nicht gleich mit der CD zum Lehrer stiefelt verstehe ich nicht.



Ich fand den Abschnitt wieder sehr gut, sehr spannend, aber auch total beängstigend.
WAr es in dem Abschnitt wo die Waffe gefunden wurde, ein Junge hat einen schweren Unfall, kommt fast ums Leben und behält vielleicht bleibende Folgen. Ein Lehrer soll mit Herztabletten "vergiftet" werden...
Das sind keine Streiche mehr, dass sind schon straftaten, ausgeführt von Minderjährigen,....
Wenn da die Polizei ermittelt und sagen: "Der Bote hat es verlangt, sonst wäre ich aus dem Spiel geflogen." Kommt sicher super an.
Aber die Polizei hat andere Mittel über IP oder was auch immer rauszufinden wer hinter Erebos steckt.

Gru Silke
Mein Blog
Mein Blog - Kommtar erwünscht

Offline Inge78

  • Ungeschlagene Bingoqueen
  • Hero Member
  • *
  • Beiträge: 5603
  • Ryle hira - life is what it is
Re: Kapitel 18 - 25
« Antwort #4 am: 29. Juli 2019, 08:24:44 »
Zitat
Wenn da die Polizei ermittelt und sagen: "Der Bote hat es verlangt, sonst wäre ich aus dem Spiel geflogen." Kommt sicher super an.
Aber die Polizei hat andere Mittel über IP oder was auch immer rauszufinden wer hinter Erebos steckt.

Ja, es ist kein Spiel mehr, sondern bitterer Ernst

Words are, in my not-so-humble opinion, our most inexhaustible source of magic. Capable of both inflicting injury, and remedying it - Albus Dumbledore

Online Esmeralda

  • Kaminkehrer
  • Hero Member
  • *
  • Beiträge: 1457
Re: Kapitel 18 - 25
« Antwort #5 am: 29. Juli 2019, 09:20:50 »
Ich hätte das auch nicht gemacht, das wäre schon echt eine Kriminelle Handlung gewesen. Wenn der Lehrer gestorben wäre und bei der Spurensuche wären Nicks Fingerabdrücke gefunden worden  :umfall: :wah:. Nee hätte ich auch nicht.
Ich hätte aber z.B. versucht die Tabletten zu vertauchen, als aus dem Fläschen raus, das Fläschen dann entsorgt, wie er es ja gemacht hat und die Tabletten dann im Klo runtergespült oder zu Hause entsorgt oder so...
Den Gedanken hatte ich auch. Es wäre doch sicherlich ein leichtes geswesen die Tabeltten auszutauschen.
Aber vermutlich hatte Nick Sorge, dass der Bote auch das wieder irgendwie "weiß" ... ähnlich wie mit dem großen Bild von sich und Brysnne beim Rendezvous.

Das mit Jamie war echt schlimm und da kann man mal sehen, dass Erebos echt über Leichen geht. Der hat 100% kein schlechtes Gewissen, dass da ein Junge zu schaden kommt,...  :ausrast:
Das hat mich auch immer wieder total erschreckt. Zum Einen natürlich, dass die Kids fast schon blauäugig die Aufgaben des Boten erfüllen und zum Anderen, dass "Erebos" offensichtlich auch Tote in Kauf nimmt.

Ich fand den Abschnitt wieder sehr gut, sehr spannend, aber auch total beängstigend.
WAr es in dem Abschnitt wo die Waffe gefunden wurde, ein Junge hat einen schweren Unfall, kommt fast ums Leben und behält vielleicht bleibende Folgen. Ein Lehrer soll mit Herztabletten "vergiftet" werden...
Das sind keine Streiche mehr, dass sind schon straftaten, ausgeführt von Minderjährigen,....
Wenn da die Polizei ermittelt und sagen: "Der Bote hat es verlangt, sonst wäre ich aus dem Spiel geflogen." Kommt sicher super an.
Aber die Polizei hat andere Mittel über IP oder was auch immer rauszufinden wer hinter Erebos steckt.
Richtig. Das sind Straftaten Minderjähriger, die sich dadurch u.a. ihr Leben versauen.  :meckern:
Life is too short to read bad books. 

Offline Kathrin

  • Globaler Moderator
  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 4440
Re: Kapitel 18 - 25
« Antwort #6 am: 29. Juli 2019, 13:19:27 »
Hallo zusammen,

Ihr wisst ja, dass ich schon seit ein paar Tagen durch bin mit dem Buch, aber am Freitag hatte ich ein wenig viel zu tun im Job und konnte nicht posten und am Wochenende war ich zu faul  :-> Und jetzt bin ich schon wieder so sehr in meinem nächsten Buch gefangen. Aber glücklicherweise habe ich mir Notizen gemacht und zwar auch so, dass ich weiß, wo die Notizen zum nächsten LA anfangen.

Als Nick die unglaubliche Aufgabe erhält Herztabletten in Mr. Watsons Thermoskanne zu füllen und zuerst alles darauif hindeutet, dass er auch diesmal diese Aufgabe erfüllen wird, ist mir erstmals das Herz in die Hose gerutscht. Zum Glück hat er dann doch Skrupel bekommen!  :schwitz:
So, und spätestens an dieser Stelle wäre mit als Erebos-Spieler dermaßen die Düse gegangen, dass ich irgendjemanden informiert hätte. Ich weiß nicht, ob ich zu meinem Lehrer oder zu meinen Eltern gegangen wäre, aber irgendjemandem hätte ich mich jetzt anvertraut. Ich finde es auch gut, dass Nick hier die Reißleine gezogen und den Auftrag nicht erfüllt hat. Auch wenn das das Ende von Sarius bedeutet. Wobei ich mich da jetzt schon gefragt habe, ob er einen Weg zurück in das Spiel findet und/ oder ob ein anderer Spieler nun den Auftrag bekommt, Mr. Watson zu vergiften.

Schon krass wie tief das die Kids in eine Krise stürzen kann.
Teenies halt. Wenn ich überlege was mich in dem Alter in eine Krise gestürzt hat.
Das ist letztlich auch das, was mich an dem Buch schon stört (auch wenn ich es vorher wusste): Die Teenies nerven mich, in ihren extremen Gefühlen (auch wenn es ja realistisch gezeichnet ist, denn so sind Teenies nun mal) und das Teenie-Liebesgedöns nervt mich noch mehr  :rollen:

Und Nick/ Sarius finde ich bislang auch ziemlich anstrengend mit seiner Arroganz und der Meinung unbesiegbar zu sein, zumindest solange er im Spiel ist.

Was ich eben erschreckend fand, dass da eben bestehende Freundschaft plötzlich "aufgekündigt" wurden.
Er war mit Jamie befreundet und er war mit Colin dicke und mit denen hat er sich dann total zerstritten.
Es gibt nichts wichtigeres wie gute Freunde....
Da hast Du natürlich recht, was die Wichtigkeit von guten Freunden angeht. Aber ich bin mir sicher, dass gerade in diesem schwierigen Alter viele Freundschaften auch wegen absoluten Nichtigkeiten zerbrechen. Auch hier, denke ich grade wieder an meine Teeniezeit zurück und was sich da für Dramen abgespielt haben in meinem Freundeskreis.


Das mit Jamie war echt schlimm und da kann man mal sehen, dass Erebos echt über Leichen geht. Der hat 100% kein schlechtes Gewissen, dass da ein Junge zu schaden kommt,...  :ausrast:
Auch da würde ich glaube ich am Ende noch mal kurz drauf eingehen.

Ich finde übrigens, dass außer den Figuren, die eine etwas größere Rolle spielen (Nick, Colin, Aishe, Brynne, Emily) viele von den Jugendlichen total blass bleiben. Wie oft hab ich mich gefragt, wer ist gleich nochmal Dan? Oder Alex? Genau das gleiche bei den Figuren im Spiel. Auch da kommt  wieder der Jugendbuch-Charakter für mich deutlich heraus.

LG
Kathrin
Rock the Night!

Offline Inge78

  • Ungeschlagene Bingoqueen
  • Hero Member
  • *
  • Beiträge: 5603
  • Ryle hira - life is what it is
Re: Kapitel 18 - 25
« Antwort #7 am: 29. Juli 2019, 13:33:53 »
Das ist tatsächlich meine einzige Kritik am Buch: dass ich es jetzt, beim Re-Read , doch sehr jugendbuch-lastig empfinde
Gerade dass einige Personen so blass bleiben stört mich auch
Words are, in my not-so-humble opinion, our most inexhaustible source of magic. Capable of both inflicting injury, and remedying it - Albus Dumbledore

Offline Kathrin

  • Globaler Moderator
  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 4440
Re: Kapitel 18 - 25
« Antwort #8 am: 29. Juli 2019, 14:55:33 »
Das ist tatsächlich meine einzige Kritik am Buch: dass ich es jetzt, beim Re-Read , doch sehr jugendbuch-lastig empfinde
Gerade dass einige Personen so blass bleiben stört mich auch
Oh, das beruhigt mich jetzt ungemein, dass ich das nicht als Einzige so empfinde  :schmusen:
Rock the Night!

Online Esmeralda

  • Kaminkehrer
  • Hero Member
  • *
  • Beiträge: 1457
Re: Kapitel 18 - 25
« Antwort #9 am: 30. Juli 2019, 08:14:07 »
Das ist tatsächlich meine einzige Kritik am Buch: dass ich es jetzt, beim Re-Read , doch sehr jugendbuch-lastig empfinde
Gerade dass einige Personen so blass bleiben stört mich auch
Oh, das beruhigt mich jetzt ungemein, dass ich das nicht als Einzige so empfinde  :schmusen:

Ich mache mit beim Gruppenkuscheln: mir geht es da wie Euch.  :aushecken:
Life is too short to read bad books. 

Offline SilkeS.

  • Kaminkehrer
  • Hero Member
  • *
  • Beiträge: 2416
    • SilkeS. SUB
Re: Kapitel 18 - 25
« Antwort #10 am: 30. Juli 2019, 09:33:11 »
Hallo zusammen!

Zitat
Wenn da die Polizei ermittelt und sagen: "Der Bote hat es verlangt, sonst wäre ich aus dem Spiel geflogen." Kommt sicher super an.
Aber die Polizei hat andere Mittel über IP oder was auch immer rauszufinden wer hinter Erebos steckt.

Ja, es ist kein Spiel mehr, sondern bitterer Ernst
Auf jeden Fall!


 
Ich hätte das auch nicht gemacht, das wäre schon echt eine Kriminelle Handlung gewesen. Wenn der Lehrer gestorben wäre und bei der Spurensuche wären Nicks Fingerabdrücke gefunden worden  :umfall: :wah:. Nee hätte ich auch nicht.
Ich hätte aber z.B. versucht die Tabletten zu vertauchen, als aus dem Fläschen raus, das Fläschen dann entsorgt, wie er es ja gemacht hat und die Tabletten dann im Klo runtergespült oder zu Hause entsorgt oder so...
Den Gedanken hatte ich auch. Es wäre doch sicherlich ein leichtes geswesen die Tabeltten auszutauschen.
Aber vermutlich hatte Nick Sorge, dass der Bote auch das wieder irgendwie "weiß" ... ähnlich wie mit dem großen Bild von sich und Brysnne beim Rendezvous.
:kopfkratz: Er war mit dem Auftrag überfordert und selbst wenn er es richtig -nicht ausgeführt- hätte... Wäre vermutlich schon dadurch dass der Lehrer weiterhin lebt und es ihm gut geht, aufgefallen, dass der Auftrag nicht richtig ausgeführt wurde.


 
Das mit Jamie war echt schlimm und da kann man mal sehen, dass Erebos echt über Leichen geht. Der hat 100% kein schlechtes Gewissen, dass da ein Junge zu schaden kommt,...  :ausrast:
Das hat mich auch immer wieder total erschreckt. Zum Einen natürlich, dass die Kids fast schon blauäugig die Aufgaben des Boten erfüllen und zum Anderen, dass "Erebos" offensichtlich auch Tote in Kauf nimmt.
Ja, das ist schon ziemlich arg...



 
Ich fand den Abschnitt wieder sehr gut, sehr spannend, aber auch total beängstigend.
WAr es in dem Abschnitt wo die Waffe gefunden wurde, ein Junge hat einen schweren Unfall, kommt fast ums Leben und behält vielleicht bleibende Folgen. Ein Lehrer soll mit Herztabletten "vergiftet" werden...
Das sind keine Streiche mehr, dass sind schon straftaten, ausgeführt von Minderjährigen,....
Wenn da die Polizei ermittelt und sagen: "Der Bote hat es verlangt, sonst wäre ich aus dem Spiel geflogen." Kommt sicher super an.
Aber die Polizei hat andere Mittel über IP oder was auch immer rauszufinden wer hinter Erebos steckt.
Richtig. Das sind Straftaten Minderjähriger, die sich dadurch u.a. ihr Leben versauen.  :meckern:
Das kommt dann noch obendrauf.

Als Nick die unglaubliche Aufgabe erhält Herztabletten in Mr. Watsons Thermoskanne zu füllen und zuerst alles darauf hindeutet, dass er auch diesmal diese Aufgabe erfüllen wird, ist mir erstmals das Herz in die Hose gerutscht. Zum Glück hat er dann doch Skrupel bekommen!  :schwitz:
So, und spätestens an dieser Stelle wäre mit als Erebos-Spieler dermaßen die Düse gegangen, dass ich irgendjemanden informiert hätte. Ich weiß nicht, ob ich zu meinem Lehrer oder zu meinen Eltern gegangen wäre, aber irgendjemandem hätte ich mich jetzt anvertraut. Ich finde es auch gut, dass Nick hier die Reißleine gezogen und den Auftrag nicht erfüllt hat. Auch wenn das das Ende von Sarius bedeutet. Wobei ich mich da jetzt schon gefragt habe, ob er einen Weg zurück in das Spiel findet und/ oder ob ein anderer Spieler nun den Auftrag bekommt, Mr. Watson zu vergiften.
Ich bin mit dem Buch fertig und überlege nun etwas weiter.
Wir sind ja glaube ich alles fertig, daher Spoiler ich jetzt mal ACHTUNG:
Als Nick führt ja seinen Auftrag nicht aus, aber sonst eben auch kein anderer
Was für mich den "Unsinn" des Auftrags verdeutlicht. Wäre es Erebos um die Vernichtung des Feindes oder Gegenspieler von Erebos gegangen, dann wäre da ein zweiter Anschlag auf den Lehrer in Auftrag gekommen.
Oder wie denkt ihr?


Schon krass wie tief das die Kids in eine Krise stürzen kann.
Teenies halt. Wenn ich überlege was mich in dem Alter in eine Krise gestürzt hat.
Das ist letztlich auch das, was mich an dem Buch schon stört (auch wenn ich es vorher wusste): Die Teenies nerven mich, in ihren extremen Gefühlen (auch wenn es ja realistisch gezeichnet ist, denn so sind Teenies nun mal) und das Teenie-Liebesgedöns nervt mich noch mehr  :rollen:
Nein, ich finde die Kids realistisch gezeichnet, außer diese eine Szene mit Brynne Eifersucht. Aber vermutlich habt ihr Recht, dass das schon sein kann.

Und Nick/ Sarius finde ich bislang auch ziemlich anstrengend mit seiner Arroganz und der Meinung unbesiegbar zu sein, zumindest solange er im Spiel ist.
Er kommt mir sehr spielerfahren vor und daher selbstsicher. Aber nicht unbedingt arrogant!

Was ich eben erschreckend fand, dass da eben bestehende Freundschaft plötzlich "aufgekündigt" wurden.
Er war mit Jamie befreundet und er war mit Colin dicke und mit denen hat er sich dann total zerstritten.
Es gibt nichts wichtigeres wie gute Freunde....
Da hast Du natürlich recht, was die Wichtigkeit von guten Freunden angeht. Aber ich bin mir sicher, dass gerade in diesem schwierigen Alter viele Freundschaften auch wegen absoluten Nichtigkeiten zerbrechen. Auch hier, denke ich grade wieder an meine Teeniezeit zurück und was sich da für Dramen abgespielt haben in meinem Freundeskreis.
Es ist schon so lange her, dass ich Teeny war  :-), ja aber vielleicht hast Du echt recht.


Ich finde übrigens, dass außer den Figuren, die eine etwas größere Rolle spielen (Nick, Colin, Aishe, Brynne, Emily) viele von den Jugendlichen total blass bleiben. Wie oft hab ich mich gefragt, wer ist gleich nochmal Dan? Oder Alex? Genau das gleiche bei den Figuren im Spiel. Auch da kommt  wieder der Jugendbuch-Charakter für mich deutlich heraus.
Ja, da gebe ich Dir recht, dass habe ich auch so empfunden.

Gruß Silke
« Letzte Änderung: 30. Juli 2019, 12:49:14 von Kathrin »
Mein Blog
Mein Blog - Kommtar erwünscht

Offline Kathrin

  • Globaler Moderator
  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 4440
Re: Kapitel 18 - 25
« Antwort #11 am: 30. Juli 2019, 12:47:30 »
Ich hätte das auch nicht gemacht, das wäre schon echt eine Kriminelle Handlung gewesen. Wenn der Lehrer gestorben wäre und bei der Spurensuche wären Nicks Fingerabdrücke gefunden worden  :umfall: :wah:. Nee hätte ich auch nicht.
Ich hätte aber z.B. versucht die Tabletten zu vertauchen, als aus dem Fläschen raus, das Fläschen dann entsorgt, wie er es ja gemacht hat und die Tabletten dann im Klo runtergespült oder zu Hause entsorgt oder so...
Den Gedanken hatte ich auch. Es wäre doch sicherlich ein leichtes geswesen die Tabeltten auszutauschen.
Aber vermutlich hatte Nick Sorge, dass der Bote auch das wieder irgendwie "weiß" ... ähnlich wie mit dem großen Bild von sich und Brysnne beim Rendezvous.
:kopfkratz: Er war mit dem Auftrag überfordert und selbst wenn er es richtig -nicht ausgeführt- hätte... Wäre vermutlich schon dadurch dass der Lehrer weiterhin lebt und es ihm gut geht, aufgefallen, dass der Auftrag nicht richtig ausgeführt wurde.
Auf der anderen Seite, wer weiß überhaupt von dem Auftrag? Wenn der Lehrer auch weiterhin quicklebendig ist, dann haben entweder noch andere Spieler bei dem Auftrag Muffesausen bekommen oder es gab keinen weiteren Auftrag an wen auch immer, den Lehrer zu Vergiften. Die nächsten Gedanken sind jetzt mal im Spoiler, weil ich jetzt was schreibe, was man hier noch nicht weiß ... wobei ich gerade nicht weiß, ob ich meine wirren Gedanken geordnet bekomme.
Da wir ja wissen, dass der Erebos-Erfinder nicht mehr lebt, als Nick diesen Auftrag bekommt, frag ich mich, woher Erebos dann trotzdem weiß, dass Nick den Auftrag nicht ausgeführt hat? Nick lügt ihn doch auch noch an. Entweder weiß doch noch ein anderer Schüler von dem Auftrag oder aber es weiß niemand von dem Auftrag, dann dürfte aber Nicks Lüge eigentlich nicht auffallen, oder?


Ich bin mit dem Buch fertig und überlege nun etwas weiter.
Wir sind ja glaube ich alles fertig, daher Spoiler ich jetzt mal ACHTUNG:
Als Nick führt ja seinen Auftrag nicht aus, aber sonst eben auch kein anderer
Was für mich den "Unsinn" des Auftrags verdeutlicht. Wäre es Erebos um die Vernichtung des Feindes oder Gegenspieler von Erebos gegangen, dann wäre da ein zweiter Anschlag auf den Lehrer in Auftrag gekommen.
Oder wie denkt ihr?[/
Zitat
Das kommt noch hinzu, zu meinen Überlegungen von dem was ich gerade im Spoiler geschrieben habe. Und je länger ich drüber nachdenke, desto unsinniger kommt es mir vor.

Es ist schon so lange her, dass ich Teeny war  :-), ja aber vielleicht hast Du echt recht.
Hey, bei mir ist es auch lange her ... ich kann mich nur dummerweise gut dran erinnern  :rotwerd: :dong:
« Letzte Änderung: 30. Juli 2019, 12:49:57 von Kathrin »
Rock the Night!

Offline Kathrin

  • Globaler Moderator
  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 4440
Re: Kapitel 18 - 25
« Antwort #12 am: 30. Juli 2019, 12:51:02 »
kurz Info: ich habe Silkes einen Part als Spoiler markiert, auch wenn Du vorgewarnt hattest, dass Du spoilerst. Da wir die Funktion haben, können wir sie ja auch nutzen.
Rock the Night!

Offline SilkeS.

  • Kaminkehrer
  • Hero Member
  • *
  • Beiträge: 2416
    • SilkeS. SUB
Re: Kapitel 18 - 25
« Antwort #13 am: 30. Juli 2019, 12:51:24 »
Hallo hallo, ich kann den Spoiler von Kathrin nicht lesen. Er läßt sich bei mir nicht öffnen  :heul:
Mein Blog
Mein Blog - Kommtar erwünscht

Offline Kathrin

  • Globaler Moderator
  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 4440
Re: Kapitel 18 - 25
« Antwort #14 am: 30. Juli 2019, 12:56:02 »
Oh bei mir auch nicht ... warum das denn jetzt auf einmal ???
Rock the Night!