Zwischen Himmel und Liebe - Cecelia Ahern

  • 0 Antworten
  • 59 Aufrufe

Offline Annette B.

  • Kaminkehrer
  • Hero Member
  • *
  • Beiträge: 2351
Zwischen Himmel und Liebe - Cecelia Ahern
« am: 04. November 2019, 18:12:50 »
Zwischen Himmel und Liebe – Celelia Ahern

ISBN: 9783596167340

Klappentext:

Elizabeth hat ihr Leben fest im Griff. Sie kümmert sich um ihr Designbüro, ihren mürrischen Vater, die unzuverlässige Schwester und ihren sechsjährigen Neffen Luke. Doch niemanden lässt sie wirklich an sich heran – zu schmerzhaft war die Vergangenheit.

Ivan ist nicht von dieser Welt. Niemand kann ihn sehen. Wirklich niemand? Nur seine Schützlinge: Sein Job ist, „bester Freund“ zu sein für jemanden, der ihn braucht. So wie der einsame kleine Luke. Als Ivan jedoch plötzlich auch eine Verbindung zu Elizabeth spürt, ist er verwirrt – sie gehört doch gar nicht zu seinen Aufgaben …


Meine Meinung

Ich hatte mir dieses Buch gekauft, weil ich gerne mal einen Liebesroman mit mystischem Touch lese.
In dieser Hinsicht wurde ich hier jedoch enttäuscht.
Die Hauptdarstellerin Elizabeth ist viel zu realistisch veranlagt und beschrieben in diesem Buch, als das der mystische Touch überhaupt zur Wirkung kommen konnte.

Der kleine Neffe von ihr ist zwar in diesem Punkt ganz anders beschrieben worden, jedoch wurden diese etwas mystischen Szenen mit dem Jungen sehr selten in die Handlung eingefügt.

Die Stimmung in diesem Buch kann man auch nicht als entspannend bezeichnen, da sie eher dunkel und deprimierend wirkt. Auch wenn Iwan als bester Freund von dem Jungen immer mal wieder heitere Momente einbringen soll, so wirkten diese Momente für mich eher albern und sehr konstruiert.
Überhaupt wirkt die ganze Handlung sehr konstruiert und an den Haaren herbei gezogen.
Die Geschichte plätschert sehr zäh vor sich hin und verliert sich oft in elend langen Beschreibungen von Orten, Personen, Möbel und Farben.
Trotz dieser langen und ausführlichen Beschreibungen konnte ich weder mit Iwan, noch mit Elizabeth warm werden.
Diese Hauptdarsteller waren für mich nicht greifbar und blieben mit ihren Gefühlen sehr blass.

Nach etwa dreiviertel des Buches kam endlich ein wenig Bewegung in die Handlung, aber es war keine spannende Bewegung oder gar eine Überraschung die mich erwartete, sondern einfach nur der von mir schon heiß ersehnte, logische Schluss der Geschichte.
Man braucht nicht viel Fantasie um spätestens nach dem ersten Viertel des Buches zu wissen, wie die Geschichte endet.
Offen gestanden hatte ich mir mehr von dem Buch versprochen, schließlich ist Cecelia Ahern  eine Bestseller Autorin.

Schade, dieses Geld hätte ich mir wirklich sparen können.

Zwischen Himmel und Liebe war mein erstes Buch von dieser Autorin und definitiv auch mein letztes Buch von ihr.

Eine Kiste gibt es von mir für den flüssigen Schreibstil und das schöne Cover.


Liebe Grüße Annette