Susanne Fröhlich - Frisch gepresst

  • 10 Antworten
  • 316 Aufrufe

Offline Esmeralda

  • Kaminkehrer
  • Hero Member
  • *
  • Beiträge: 1277
Susanne Fröhlich - Frisch gepresst
« am: 11. November 2019, 10:18:31 »
Zitat
Ein brüllend komischer Schlüsselroman über den Höhepunkt im Saal. Im Kreißsaal.

"Und jetzt wollen wir mal schön feste pressen, gell, Frau Schnidt." Das kleine Arschloch, das sich anmaßt, mit mir zusammen pressen zu wollen, heißt Dr. Wiedmann und ist so ziemlich der unsympathischste und unleckerste Kerl, der mir in den letzten zehn Jahren über den Weg gelaufen ist. Dummerweise befinde ich mich in einer Art Unterleibsabhängigkeit von eben diesem Oberlehrertyp mit der Ausstrahlung einer alten Socke. Er riecht leider auch ähnlich."

Mit erfrischender Drastik und mit viel schrägem Mutterwitz erzählt Susanne Fröhlich vom zweifelhaften Glück der Geburt, von tollpatschigen Männern, die Vater werden wollen (und müssen), von Medizinern, die sich als Juristen entpuppen und seltsamsten Kreuzungen aus Heinz Schenk und Heiner Lauterbach.


Mein Leseeindruck:
Das Buch hat mir meine Nachbarin vor Jahren zu Weihnachten geschenkt.
Ich mag meine Nachbarin; aber nun frage ich mich, ob das vielleicht nicht auf Gegenseitigkeit beruht.  :kopfkratz:  :->
Selten habe ich mich so sehr überwinden müssen ein Buch weiterzulesen.
Diese aufgesetzte Komik in jedem Satz ging mir ganz schnell tierisch auf den Keks.  :rollen:
Die Geschichte ist langweilig, krampfhaft auf lustig getrimmt ... und wäre es kein Buch für unsere Bingo-Kategorie gewesen, ich hätte es nicht zu Ende gelesen.
Zugegeben es gab sogar 2-3 Momente da musste ich schmunzeln, aber es gab mindesten 20-30 Momente da habe ich mir einfach nur an den Kopf gefasst.  :wut:

Fazit:
Dies war mein erster Roman von Susanne Fröhlich und er wird auch sicherlich mein letzter Roman von der Autorin sein.
Frauenromane und ich passen einfach nicht zusammen.
Für mich eindeutige mein "Lese-Flop" des Jahres 2019.

Life is too short to read bad books. 

Offline Annette B.

  • Kaminkehrer
  • Hero Member
  • *
  • Beiträge: 2370
Re: Susanne Fröhlich - Frisch gepresst
« Antwort #1 am: 11. November 2019, 18:08:34 »
Zitat von: Esme
Ich mag meine Nachbarin; aber nun frage ich mich, ob das vielleicht nicht auf Gegenseitigkeit beruht.   

Doch, ich glaube schon das deine Nachbarin dich mag, sie kennt halt nicht deinen Buchgeschmack und hat somit ein Buch auf "gradewohl" ausgesucht.  :-)

Zitat von: Esme
Dies war mein erster Roman von Susanne Fröhlich und er wird auch sicherlich mein letzter Roman von der Autorin sein.

Da sind wir dann schon zu zweit.  :schmusen:
Ich denke, ein gut geschriebener Frauenroman würde dir auch gefallen, aber den sucht man bei Susanne Fröhlich und Cecelia Ahern wohl vergebens.  :rollen:

Spontan fällt mir grade kein Frauenroman ein, den ich als herausragend bezeichnen würde.
Sollte mir aber einer zwischen die Finger kommen, sag ich dir bescheid. Dann kannst du es ja noch einmal versuchen.  :zwinker: :->
Liebe Grüße Annette

Offline Esmeralda

  • Kaminkehrer
  • Hero Member
  • *
  • Beiträge: 1277
Re: Susanne Fröhlich - Frisch gepresst
« Antwort #2 am: 12. November 2019, 10:00:27 »
Spontan fällt mir grade kein Frauenroman ein, den ich als herausragend bezeichnen würde.
Sollte mir aber einer zwischen die Finger kommen, sag ich dir bescheid. Dann kannst du es ja noch einmal versuchen.  :zwinker: :->

Ich bin gespannt.  :-> :schmusen:
Life is too short to read bad books. 

Offline Tara

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 961
  • Nostalgie war früher auch mal besser.
Re: Susanne Fröhlich - Frisch gepresst
« Antwort #3 am: 12. November 2019, 11:16:10 »
Hm, ordnet ihr die Bücher von Diana Gabaldon nicht als Frauenroman ein?
Im finstren Föhrenwald da wohnt ein wahrer Meister, der ficht ganz furchtlos kalt sogar noch gegen Geister

Offline Esmeralda

  • Kaminkehrer
  • Hero Member
  • *
  • Beiträge: 1277
Re: Susanne Fröhlich - Frisch gepresst
« Antwort #4 am: 12. November 2019, 12:11:22 »
Für mich sind das keine Frauenromane.
Ich bezeichne sie eher als historische Zeitreise-Romane.
Life is too short to read bad books. 

Offline Christiane

  • Ungeschlagene Bingoqueen
  • Hero Member
  • *
  • Beiträge: 4899
Re: Susanne Fröhlich - Frisch gepresst
« Antwort #5 am: 12. November 2019, 13:17:24 »
Ja, so seh ich das auch. Für mich sind das auch keine Frauenromane.
Staunt euch die Augen aus dem Kopf, lebt, als würdet ihr in zehn Sekunden tot umfallen. Bereist die Welt. Sie ist fantastischer als jeder Traum, der in einer Fabrik hergestellt wird.
 Ray Bradbury (1920 - 2012)

Offline sisquinanamook

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 173
Re: Susanne Fröhlich - Frisch gepresst
« Antwort #6 am: 12. November 2019, 13:55:17 »
Für mich auch nicht.

Meine Tante ist totaler Frauenromanfan und hat mir da schon das ein oder andere schon aufs Auge gedrückt, weil es ja sooooo ein tolles Buch ist  :nixweiss1: Geschäcker sind ja Gott sei Dank verschieden.

Um Susanne Fröhlich kam ich bisher rum, merk es mir aber mal fürs nächste Bingo  :->
Viele Grüße
Daniela

"Das schönste Geheimnis ist: ein Genie zu sein und es als Einziger zu wissen" (Mark Twain)

Offline Annette B.

  • Kaminkehrer
  • Hero Member
  • *
  • Beiträge: 2370
Re: Susanne Fröhlich - Frisch gepresst
« Antwort #7 am: 12. November 2019, 19:42:41 »
Für mich sind das keine Frauenromane.
Ich bezeichne sie eher als historische Zeitreise-Romane.
Ja genau so ordne ich die Bücher auch ein.  :bang:
Sonst wäre ja auch "Gegen alle Zeit" ein schöner Frauenroman gewesen. Aber er war auch Historisch und Zeitreise.
Ich glaube im Bereich "Frauenroman" sind gut geschriebene Bücher dünn gesät.
Liebe Grüße Annette

Offline Inge78

  • Ungeschlagene Bingoqueen
  • Hero Member
  • *
  • Beiträge: 5111
  • Ryle hira - life is what it is
Re: Susanne Fröhlich - Frisch gepresst
« Antwort #8 am: 14. November 2019, 08:55:42 »
Tja, was ist ein "Frauenroman" ?
Da gehen die Meinungen wahrscheinlich auch einander
Ich habe dieses Jahr "Im Freibad" gelesen, ich würde sagen, dass ist auch ein "Frauenroman" und den fand ich super
Und ab und an darf es auch mal eine Liebesgeschichte sein, gerne auch erotisch ... ist das auch "Frauenroman" ?

Susanne Fröhlich würde ich auch nicht lesen, weil mich auch das Thema nicht interessiert
Aber an sich darf es gerne mal romantisch oder heiß oder auch einfach ein BISSCHEN kitschig sein
Words are, in my not-so-humble opinion, our most inexhaustible source of magic. Capable of both inflicting injury, and remedying it - Albus Dumbledore

Offline nala11

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 627
Re: Susanne Fröhlich - Frisch gepresst
« Antwort #9 am: 14. November 2019, 10:47:41 »
Mich stört einfach auch dieser Stempel "Frauenroman"...

Das wäre auch nichts wonach ich greifen würde, wenn das so tituliert ist.
Aber wenn ich da an "Im Freibad" denke.... das hätte ich ungerne deswegen verpasst.

Lesen ist nicht nur ein Hobby, es ist eine Lebenseinstellung.
Du misst das Jahr nicht in Wochen und Monaten, sondern in Büchern.

Offline Esmeralda

  • Kaminkehrer
  • Hero Member
  • *
  • Beiträge: 1277
Re: Susanne Fröhlich - Frisch gepresst
« Antwort #10 am: 15. November 2019, 08:50:28 »
Ja, ich denke auch, dass man da schon sehr differenzieren muss.
Nicht alle so betitelten "Frauenromane" sind gleich ... ich hab da nur ganz tief in die Klischeekiste gegriffen und meinte so "typische" Frauenromane à la Susanne Fröhlich oder Sophie Kinsella & Co.
Geschmäcker sind verschieden und das ist auch gut so.
Life is too short to read bad books.