Patrick Rothfuss: Die Furcht des Weisen (01 + 02)

  • 7 Antworten
  • 1486 Aufrufe

Offline Kathrin

  • Globaler Moderator
  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 4805
Patrick Rothfuss: Die Furcht des Weisen (01 + 02)
« am: 20. Januar 2013, 14:02:43 »
[isbn]3608938168[/isbn]   Die Furcht des Weisen 01
Patrick Rothfuss
Fantasy
Seiten: 860
Verlag: Klett-Cotta
Preis: 24,95 Euro

[isbn]3608939261[/isbn]   Die Furcht des Weisen 02
Patrick Rothfuss
Fantasy
Seiten: 522
Verlag: Klett-Cotta
Preis: 22,95 Euro

Kurzbeschreibung:
Drei Dinge gibt es, die jeder Weise fürchtet: den Sturm auf hoher See, eine mondlose Nacht und den Zorn eines sanftmütigen Mannes. Verfolgen Sie die Abenteuer von Kvothe, wie er zum größten Magier seiner Zeit wurde.Eine Intrige zwingt Kvothe die arkanische Universität zu verlassen. Seine Suche nach den sagenumwobenen Chandrian, die seine Eltern getötet haben, führt ihn an den Hof von Maer Alveron, und weiter zu den sturmumwogten Hügeln von Ademre. Schließlich gelangt er in das zwielichtige Reich der Fae, wo er der sagenumwobenen Felurian begegnet, der bisher noch kein Mann widerstehen konnte ... Eine Geschichte voller Poesie und Musik, voller Leidenschaft, aber auch voller Intrigen, dunkler Geheimnisse und Magie.

Meine Meinung:
„Die Furcht des Weisen“ ist der Nachfolge-Band zu „Der Name des Windes“ von Patrick Rothfuss und glücklicherweise wird dies auch nicht der letzte Teil sein, denn die Geschichte um Kvothe ist noch lange nicht zu Ende erzählt. Im Deutschen ist dieser zweite Band in zwei layouttechnisch wunderschöne aber auch teure Hardcover aufgeteilt und letztlich finde ich es doch recht unverschämt, dass ich für diesen kompletten zweiten Band 50 Euro hinlegen musste. Nichtsdestotrotz hätte ich niemals auf die Taschenbücher warten können und wollen, denn inhaltlich so schöne Bücher sollen auch Schmuckstücke im Regal sein.

Alles in allem bin ich in diesen zweiten Band besser reingekommen, als in den ersten Band, auch wenn ich von Band 1 NIX bzw. nur noch sehr sehr wenig wusste. Bei dem ein oder anderen Namen bzw. Ortsnamen klingelte es noch, aber ansonsten war da absolute Leere in meinem Kopf. Dennoch sollte man „Der Name des Windes“ auf alle Fälle gelesen haben, bevor man mit „Die Furcht des Weisen“ beginnt, selbst wenn ich mir so vorkomme, als hätte ich Band 1 nie gelesen. Letztlich kommen die Erinnerungen beim Lesen doch wieder zurück.

Ziemlich verwirrt bin ich nach wie vor über die Rahmenhandlung mit Kote und Bast. Vor allem Bast bereitet mir doch so einiges an Kopfzerbrechen. Deshalb war ich dann doch auch froh, dass Kote mit seiner Geschichte und somit seiner (Kvothes) Zeit an der Uni fortfährt, die er in „Der Name des Windes“ begonnen hat zu erzählen und die zu seinem derzeitigen Dasein als Wirt Kote führen wird.

Was mich in diesem zweiten Band noch weitaus mehr fasziniert und begeistert hat als im ersten Band, ist der Erzählstil des Autors. Er verwendet einfach eine wundervolle Sprache und vermutlich verliert diese in der deutschen Übersetzung auch noch an ihrer Schönheit Dennoch bin ich froh, dass ich das Buch auf deutsch lese denn ich finde z.B. diese Erklärungen von Sympathie oder Sygaldrie schon auf deutsch mitunter etwas anstrengend und verwirrend, so dass ich sie mit totaler Aufmerksamkeit lesen musste und trotzdem nicht immer alles verstanden habe. Aber das hat meine Euphorie nicht bremsen können und ich konnte das Lesen wirklich in vollen Zügen genießen. Es ist für mich wieder einmal das richtige Buch zur richtigen Zeit, ich wollte einfach immer nur weiterlesen, weiterlesen und weiterlesen. Mitunter hätte um mich rum die Welt zusammenbrechen können und ich hätte es nicht mitbekommen, so tief drin war ich in dem Buch! Dennoch kann der Erzählstil so genial sein wie er will, die Geschichte, die erzählt wird muss natürlich auch stimmen und die stimmt!
Besonders genossen habe ich Kvothes Zeit an der Uni, vor allem weil mir in diesem Abschnitt viele Figuren so extrem viel Freude und Spaß bereitet haben: Auri, die für mich immer mehr zu einer kleinen Wildkatze geworden ist, Puppet, der in diesem Buch vorgestellt wird und viel zu kurz kommt, Meister Elodin, der vermutlich extrem gerissen und schlau ist, mir mitunter aber auch ein wenig plemplem und sogar kindisch vorkommt in seinem Streit mit Meister Hempe. Gerade bei Meister Elodin habe ich mich mehr als einmal gefragt ob man ihm vertrauen kann oder nicht. Gleiches gilt für meinen besonderen Liebling Devi, die Geldverleiherin, die sich selbst einige Kenntnisse der Rothfuss'schen Magie an der Uni angeeignet hat und nun ihr Wissen darüber erweitern will und nur wenig Skrupel kennt um ihre Ziele zu erreichen. Ich will sie definitiv nicht zur Feindin haben will auch wenn ich sie als Figur liebe, sie ist so herrlich erfrischend in ihrer Art, aber ich finde sie auch ganz schön skrupellos und oft genug beängstigend.

Extrem spannend fand ich Kvothes Freundin Denna, zu der ich zunächst so gar kein Gefühl entwickeln konnte. Ich hatte nicht wirklich was gegen sie, aber ich halt auch nix FÜR sie. Ich fand auch, dass sie Kvothe nicht gut tut. Gerade zu Beginn, wo wir nichts über sie wissen, sie immer wieder spurlos verschwindet, sie total undurchschaubar ist (was sie natürlich als Romanfigur extrem interessant macht), da wusste ich echt nicht, was ich von ihr halten sollte. Doch je mehr man über sie erfährt, wird ihr Verhalten für mich verständlich und ich komme ihr heimlich, still und leise gefühlsmäßig näher. Heimlich, still und leise deshalb, weil ich ihr und Kvothe sogar schon vor den Enthüllungen einiger ihrer Geheimnisse meinen Segen gegeben habe. Das hat mich irgendwie selbst etwas überrascht, wo ich doch die ganze Zeit so gegen sie war, aber auf einmal...und das ist wieder mal ein Aspekt in dem Buch, der mir gut gefällt, dass es mich überraschen und aus meiner bisherigen Meinung reißen kann. Klasse!

Deshalb hatte ich auch meine Bedenken, als Kvothe wiedermal unterwegs und nicht an der Uni ist. Das Buch verliert ein wenig seinen Humor, auch wenn mir dann die Zeit beim Maer extrem gut gefallen hat und ich diese total interessant und spannend fand. Es gibt wiederum tolle Figuren und tolle Ideen. Und auch diese Zeit geht zu schnell vorüber, da der Maer Kvothe auf eine weitere Reise schickt und ab hier wird es dann leider mitunter etwas langwierig in meinen Augen. Ja, die Zeit bei Felurian war spannend, teilweise auch richtig märchenhaft und auch hier konnte ich viele Episoden, Figuren und Begebenheiten extrem genießen, genauso wie die Zeit bei den Adem. Mich interessiert das auch alles und es gefällt mir grundsätzlich auch wie Rothfuss diese Passagen umsetzt, aber es ist mir einfach etwas zu ausschweifend, lenkt mir zu viel von so manchem Rätsel ab, welches ich gerne gelöst hätte. Ich weiß, dass diese für mich mitunter etwas langwierigen Passagen ihren Sinn haben und nicht umsonst erzählt werden, aber etwas genervt war ich dann doch ab und zu.

Deshalb war ich auch sehr froh, als wir am Ende des Buches wieder an der Uni waren. Nur leider finde ich, dass das Ende etwas dahingehuddelt wirkt und Rothfuss leider auch hier von seiner Erzählgabe eingebüßt hat. Mir kam es so vor, als hätte Rothfuss eigentlich lieber ausführlicher geschrieben, musste dann aber abkürzen, weil der sich der Tatsache bewusst wurde ,dass „Die Furcht des Weisen“ sehr umfangreich geworden ist. Klar gab es nette Szenen, aber alles in allem fand ich es nicht mehr so humorvoll und zauberhaft. Ich kann keine konkrete Szene nennen, es ist so ein Gesamtgefühl für diese letzte Unizeit in diesem Band.

Grundsätzlich finde ich es schade, dass mich Rothfuss nicht auf die komplette Länge seiner Bücher begeistern kann. Nichtsdestotrotz ist das einfach ein grandioser Schreibstil und eine tolle Geschichte, komplex, voll mit unterschiedlichen Gefühlen und Charakteren. Am liebsten hätte ich direkt den dritten Band gelesen, lieber als jedes andere Buch, so schwer fällt es mir aus dieser Welt aufzutauchen, aber das wird noch ein wenig dauern, bis wir den in den Händen halten dürfen.

Bewertung:
Rock the Night!

Offline sisquinanamook

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 990
Re: Patrick Rothfuss: Die Furcht des Weisen (01 + 02)
« Antwort #1 am: 15. Dezember 2019, 16:15:36 »
Auch, wenn die Rezension schon etwas älter ist, möchte ich gerne noch etwas dazu schreiben, da ich gerade die beiden Bücher beendet habe.

Im großen und ganzen Teile ich Kathrins Meinung. Mir gefiel die Furcht des Weisen im Gesamten besser als der erste Teil Der Name des Windes.
Mich haben die längeren Passagen nicht weiter gestört - ich fand die verschiedenen Aufenthalte von Kvothe wunderbar detaillreich erzählt.
Im ersten Teil fand ich die Passage mit dem Draccus weitaus weitschweifiger.

Wer mich in der ganzen Geschichte nach wie vor stört ist Denna. Ich finde zu ihr einfach keinen Zugang und sie geht mir gelinde gesagt ziemlich auf den Keks.
Dafür haben mich viele andere Figuren in dem Buch begeistert z.B. die verrückte Auri.

Ich war heute tatsächlich etwas trautig, die Welt von Kvothe verlassen zu müssen und ein dritter Teil ist wohl erstmal auch nicht in Sicht, obwohl es noch so viele ungeklärte Fragen gibt.

Auch für mich erschließt sich der Sinn der Rahmenhandlung um Kote und Bast (noch) nicht.

Es würde mich wirlich sehr freuen, wenn es einen Teil 3 geben würde.

Es bleibt auf jeden Fall spannend.


Viele Grüße
Daniela

"Das schönste Geheimnis ist: ein Genie zu sein und es als Einziger zu wissen" (Mark Twain)

Offline Inge78

  • Ungeschlagene Bingoqueen
  • Hero Member
  • *
  • Beiträge: 6729
  • Ryle hira - life is what it is
Re: Patrick Rothfuss: Die Furcht des Weisen (01 + 02)
« Antwort #2 am: 16. Dezember 2019, 08:58:34 »
Ich habe ja nur "Der Name des Windes" gelesen und weigere mich standhaft Die Furcht des Weisen zu lesen
Das mache ich erst wenn Band 3 wirklich da ist
Aber ich habe Band 1 soo geliebt und so viel Gutes auch über diese Bücher gehört, ich freue mich WENN Herr Rothfuss endlich fertig wird
Words are, in my not-so-humble opinion, our most inexhaustible source of magic. Capable of both inflicting injury, and remedying it - Albus Dumbledore

Im finst´ren Förenwald, da wohnt ein greiser Meister. Er ficht gar furchtlos kalt sogar noch feiste Geister.

Offline Kathrin

  • Globaler Moderator
  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 4805
Re: Patrick Rothfuss: Die Furcht des Weisen (01 + 02)
« Antwort #3 am: 16. Dezember 2019, 08:59:25 »
Ich lese vor Band 3 einfach alles noch mal ... dauert vermutlich eh noch Jahrzehnte, bis Band 3 kommt
Rock the Night!

Offline Inge78

  • Ungeschlagene Bingoqueen
  • Hero Member
  • *
  • Beiträge: 6729
  • Ryle hira - life is what it is
Re: Patrick Rothfuss: Die Furcht des Weisen (01 + 02)
« Antwort #4 am: 16. Dezember 2019, 09:01:53 »
Ich lese vor Band 3 einfach alles noch mal ... dauert vermutlich eh noch Jahrzehnte, bis Band 3 kommt

Nein, nein, nein
Der kommt bestimmt ... bald

Der ist schneller als G.R.R. Martin
Words are, in my not-so-humble opinion, our most inexhaustible source of magic. Capable of both inflicting injury, and remedying it - Albus Dumbledore

Im finst´ren Förenwald, da wohnt ein greiser Meister. Er ficht gar furchtlos kalt sogar noch feiste Geister.

Offline Kathrin

  • Globaler Moderator
  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 4805
Re: Patrick Rothfuss: Die Furcht des Weisen (01 + 02)
« Antwort #5 am: 16. Dezember 2019, 09:02:56 »
Ich lese vor Band 3 einfach alles noch mal ... dauert vermutlich eh noch Jahrzehnte, bis Band 3 kommt

Nein, nein, nein
Der kommt bestimmt ... bald

Der ist schneller als G.R.R. Martin
Vielleicht haben die zwei Wetten abgeschlossen, wer seine Fans länger hinhalten kann mit der Fortsetzung  :umfall:
Rock the Night!

Offline Inge78

  • Ungeschlagene Bingoqueen
  • Hero Member
  • *
  • Beiträge: 6729
  • Ryle hira - life is what it is
Re: Patrick Rothfuss: Die Furcht des Weisen (01 + 02)
« Antwort #6 am: 16. Dezember 2019, 09:12:54 »
 :wah:
Words are, in my not-so-humble opinion, our most inexhaustible source of magic. Capable of both inflicting injury, and remedying it - Albus Dumbledore

Im finst´ren Förenwald, da wohnt ein greiser Meister. Er ficht gar furchtlos kalt sogar noch feiste Geister.

Offline sisquinanamook

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 990
Re: Patrick Rothfuss: Die Furcht des Weisen (01 + 02)
« Antwort #7 am: 16. Dezember 2019, 11:41:15 »

Vielleicht haben die zwei Wetten abgeschlossen, wer seine Fans länger hinhalten kann mit der Fortsetzung  :umfall:

Oh wie gemein.... Aber vorstellen könnte ich es mir  :->

Es war ja auch mal eine Serie geplant, aber da ist ja irgenwie auch nichts draus geworden - jedenfalls soweit ich weiß.
Viele Grüße
Daniela

"Das schönste Geheimnis ist: ein Genie zu sein und es als Einziger zu wissen" (Mark Twain)