Michael Hammant - Silbermond - Die wispernden Bücher

  • 5 Antworten
  • 157 Aufrufe

Offline Annette B.

  • Kaminkehrer
  • Hero Member
  • *
  • Beiträge: 2454
Silbermond - Die wispernden Bücher von Michael Hammant


ASIN:  B086GYS54W


Klappentext:

Cassy arbeitet in einer magischen Bibliothek voller Wispernder Bücher. Ein absoluter Traumjob – wäre da nicht Ray Grayson. Er ist der Hüter der Bibliothek und eigentlich ein ganz netter Typ. Nur Cassy gegenüber verhält er sich abweisend. Und dann schickt die Bibliothek die beiden auch noch gemeinsam auf eine Mission: Sie sollen ein Wisperndes Buch finden, das den unheimlichen Flüsterern in die Hände zu fallen droht. Doch als Cassy angegriffen wird, riskiert Ray plötzlich sein Leben für sie.


Ein geheimnisvoller Buchladen und fiese Gestalten....

Ich hatte von Michael Hammant schon das Buch > Amy und der Zauber des schwarzen Sterns < gelesen und fand es ganz toll. Darum habe ich sofort zugegriffen, als jetzt das erste Buch einer neuen vierteiligen Fantasie Serie von diesem Autor erschien.
Auch mit diesem ersten Buch der neuen Fantasie Serie hat Michael Hammant mich nicht enttäuscht.

Sehr geschickt entführt der Autor den Leser in eine spannende und neue Fantasy-Welt.
Da diese Welt parallel zu unserer heutigen Welt existiert, ist die Hauptdarstellerin Cassy eine moderne und schwungvolle junge Frau.
Sie ist erst vor einigen Wochen zu ihrem Cousin Nick in ein mittelgroßes, englisches Städtchen umgezogen und sucht nun einen Job.

Als Leser wird man schnell mit Cassy und ihrem Cousin warm.
Lebendige Dialoge und ein flüssiger Schreibstil, sorgen dafür, dass man schnell in die Handlung eintauchen kann.

Was im Prolog als historische Lektüre beginnt, entwickelt sich schnell zu einer rasanten Fantasie Geschichte.
Die Handlung ist Abwechslungsreich und mit vielen interessanten Figuren gespickt. Genau diese Figuren entführen den Leser in eine magische Bibliothek und in eine fast märchenhafte Fantasie Welt.

Jedoch gibt es auch in der schönsten Fantasie Welt fiese Bösewichte, sonst wäre es ja nicht so spannend.
Da dies der Auftakt zu einer Serie ist, hat der Autor viel Wert auf die Charakterisierung der Figuren gelegt. Gleichzeitig hat er die Handlung so fesselnd und abenteuerlich gestaltet, dass man das Buch kaum aus der Hand legen kann.

Auch wenn der Autor das Ende dieses ersten Teils wunderbar harmonisch abgerundet hat, bleiben natürlich viele Fragen offen.
Daher freue ich mich schon sehr auf den nächsten Teil dieser Serie, in dem ich bestimmt weitere magische Bücher und neue Fantasie Welten mit Cassy zusammen entdecken werde.
Mir hat das Buch viel Spaß gemacht und ich kann es jedem Fantasie Leser gerne empfehlen.

Liebe Grüße Annette

Offline Esmeralda

  • Kaminkehrer
  • Hero Member
  • *
  • Beiträge: 1718
Re: Michael Hammant - Silbermond - Die wispernden Bücher
« Antwort #1 am: 19. Mai 2020, 10:00:27 »
Danke für die Rezi, liebe Annette. 
Schön mal wieder von Dir zu lesen.  :schmusen:

Das Buch klingt wirklich vielversprechend - sind denn da viele Fantasy-Elemente oder wäre das auch etwas für mich?!  :gruebel:
Life is too short to read bad books. 

Offline SilkeS.

  • Kaminkehrer
  • Hero Member
  • *
  • Beiträge: 2646
    • SilkeS. SUB
Re: Michael Hammant - Silbermond - Die wispernden Bücher
« Antwort #2 am: 19. Mai 2020, 12:45:08 »
Irgendwie erinnert mich der Plot an die Irene Winter Bücher mit der unsichtbaren Bibliothek und mit den Büchern kam ich so garnicht zurecht...
Mein Blog
Mein Blog - Kommtar erwünscht

Offline Inge78

  • Ungeschlagene Bingoqueen
  • Hero Member
  • *
  • Beiträge: 6670
  • Ryle hira - life is what it is
Re: Michael Hammant - Silbermond - Die wispernden Bücher
« Antwort #3 am: 20. Mai 2020, 10:07:38 »
Bei "Silbermond" handelt es sich um den Einsteig in eine 4 teilige Fantasyreihe rund um die sogenannten "wispernden Bücher".

Die Teile sind mit ca. 160 Seiten recht kurz gehalten und lassen sich dadurch auch schnell lesen. Zumal Michael Hammant sehr lebendig und spannend schreibt und das Kopfkino quasi durchgehend läuft.


Cassy lebt bei ihrem Cousin und bei der Flucht vor zwei unheimlichen Gestalten landet sie im Buchladen von Ray, der ihr prompt auch einen Job anbietet.

Da ahnt Cassy noch nicht, dass sich ihr Leben von Grund auf ändern wird. Die Welt, die sie kennenlernt, ist fantastisch und wundervoll aber auch gefährlich. Zusammen mit Cassy lernen wir nach und nach das Geheimnis rund um die wispernden Bücher kennen.


Trotz der Kürze des Buches lernen wir einige der Charaktere schon gut kennen, insbesondere Cassy, die erfrischenderweise kein Teenager mehr ist, wie das ja oft in Fantasy Reihe so ist. Wobei sie sich in vielen Szenen eine jugendliche Begeistertung behalten hat, die ich erfrischend finde und besonders in einer ganz bestimmten Bibliothek absolut nachvollziehen kann.

Es bleiben aber auch viele Fragen offen. Zum Glück veröffentlicht Michael Hammant die einzelnen Bände der Reihe im Abstand von 3 Monaten, so dass wir nicht allzulange auf eine Fortsetzung warten müssen. Ich freue mich schon sehr auf die weiteren Bände


Um wirklich abschließend eine Note zu finden, muss ich eigentlich alle Bände abwarten. Denn erst dann weiß man ja, ob alles logisch gelöst wurde. Aber für den ersten Band gebe ich jetzt schon

Words are, in my not-so-humble opinion, our most inexhaustible source of magic. Capable of both inflicting injury, and remedying it - Albus Dumbledore

Im finst´ren Förenwald, da wohnt ein greiser Meister. Er ficht gar furchtlos kalt sogar noch feiste Geister.

Offline Annette B.

  • Kaminkehrer
  • Hero Member
  • *
  • Beiträge: 2454
Re: Michael Hammant - Silbermond - Die wispernden Bücher
« Antwort #4 am: 20. Mai 2020, 17:30:09 »
Danke für die Rezi, liebe Annette. 
Schön mal wieder von Dir zu lesen.  :schmusen:

Das Buch klingt wirklich vielversprechend - sind denn da viele Fantasy-Elemente oder wäre das auch etwas für mich?!  :gruebel:

Liebe Sandra  :schmusen:

Ich vermute mal, dass diese Serie von Michael für dich nicht so das Gelbe vom Ei ist.
Du findest darin Elemente vom Herrn der Ringe ( die ganz alte Verfilmung mit den Schattenreitern) und dann noch Elemente von der Adams Familie und auch noch einige andere Sagen und Märchenfiguren.

Die magische Bibliothek bietet auch noch Figuren, die den Göttersagen eventuell entsprungen sind und an Alice aus dem Wunderland wurde ich auch noch erinnert.
Also die Bücher von Michael sind schon sehr Fantasielastig, aber für Fantasie-Welten hat dieser Autor auch echt ein Talent.

Zitat von: SilkeS
Irgendwie erinnert mich der Plot an die Irene Winter Bücher mit der unsichtbaren Bibliothek und mit den Büchern kam ich so garnicht zurecht...

Die Bücher kenne ich nicht, da kann ich jetzt nichts zu sagen.  :nixweiss1:

Ich weiß, dass es viele Fantasie Bücher zu magischen oder geheimen Bibliotheken gibt, aber dieses Buch von Michael, ist jetzt das erste Buch in dieser Richtung, was ich gelesen habe.
Liebe Grüße Annette

Offline Esmeralda

  • Kaminkehrer
  • Hero Member
  • *
  • Beiträge: 1718
Re: Michael Hammant - Silbermond - Die wispernden Bücher
« Antwort #5 am: 20. Mai 2020, 19:07:02 »
Hmmm ... danke fürs Deine Einschätzung, Annette.
Dann lasse ich wohl besser die Finger davon.  :->
Life is too short to read bad books.