Malloreon Saga, Bd. III, Kapitel 13 - Kapitel 18

  • 7 Antworten
  • 156 Aufrufe

Offline Christiane

  • Ungeschlagene Bingoqueen
  • Hero Member
  • *
  • Beiträge: 7064
Malloreon Saga, Bd. III, Kapitel 13 - Kapitel 18
« am: 31. Dezember 2020, 13:58:18 »
Hier könnt Ihr über die Malloreon Saga, Band III, Kapitel 13 bis 18 schreiben.
Staunt euch die Augen aus dem Kopf, lebt, als würdet ihr in zehn Sekunden tot umfallen. Bereist die Welt. Sie ist fantastischer als jeder Traum, der in einer Fabrik hergestellt wird.
 Ray Bradbury (1920 - 2012)

Offline Christiane

  • Ungeschlagene Bingoqueen
  • Hero Member
  • *
  • Beiträge: 7064
Re: Malloreon Saga, Bd. III, Kapitel 13 - Kapitel 18
« Antwort #1 am: 09. Januar 2021, 10:53:39 »
Mir hat dieser Abschnitt viel besser gefallen: Witzige Einfälle und Dialoge. Hier darf jeder zeigen was in ihm steckt. Durnik zeigt verborgene Talente, Garion darf ein bisschen Ritter spielen, einige Überraschungen warten in dem Abschnitt (Inge, ich bin gespannt was Du sagst...). Sammet läuft zu Höchstform auf.  Und es gibt richtig Action!

Staunt euch die Augen aus dem Kopf, lebt, als würdet ihr in zehn Sekunden tot umfallen. Bereist die Welt. Sie ist fantastischer als jeder Traum, der in einer Fabrik hergestellt wird.
 Ray Bradbury (1920 - 2012)

Offline sisquinanamook

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1670
  • Bingoqueen 2020
Re: Malloreon Saga, Bd. III, Kapitel 13 - Kapitel 18
« Antwort #2 am: 11. Januar 2021, 13:00:59 »
Ich bin bekennender Sammet Fan und finde sie einfach toll.
Irgendwie geht mir nur ein bisschen auf den Keks, wie sie und Silk umeinander rumeiern.
Und ich hoffe, sie denkt sich eine ordentliche Entschuldigung für Zith aus.

Zitat
Hier darf jeder zeigen was in ihm steckt
Ich finde immer noch, dass Eriond ziemlich kurz kommt.
Viele Grüße
Daniela

"Das schönste Geheimnis ist: ein Genie zu sein und es als Einziger zu wissen" (Mark Twain)

Offline Christiane

  • Ungeschlagene Bingoqueen
  • Hero Member
  • *
  • Beiträge: 7064
Re: Malloreon Saga, Bd. III, Kapitel 13 - Kapitel 18
« Antwort #3 am: 11. Januar 2021, 14:12:18 »
Ja, bei Zith muss sie sich wirklich sehr entschuldigen! Aber trotzdem: was eine coole Aktion. Das hat Sammet klasse gemacht.

Und Eriond - nun ja, mit ihm ist es so ein bisschen wie vorher mit Garion. Er ist noch so jung und daher noch nicht so richtig volles Gruppenmitglied  :nixweiss1:. Der muss sich erst noch freischwimmen.
Staunt euch die Augen aus dem Kopf, lebt, als würdet ihr in zehn Sekunden tot umfallen. Bereist die Welt. Sie ist fantastischer als jeder Traum, der in einer Fabrik hergestellt wird.
 Ray Bradbury (1920 - 2012)

Offline Nerolaan

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 693
Re: Malloreon Saga, Bd. III, Kapitel 13 - Kapitel 18
« Antwort #4 am: 11. Januar 2021, 15:27:12 »
Und Eriond - nun ja, mit ihm ist es so ein bisschen wie vorher mit Garion. Er ist noch so jung und daher noch nicht so richtig volles Gruppenmitglied  :nixweiss1:. Der muss sich erst noch freischwimmen.

Da gebe ich dir im Prinzip recht. Aber: man bekommt vom ihm irgendwie nix mit. Dann kommt der Dämon und zack! Rettet er sie durch seinen Einfall im Prinzip alle. Wenn man bedenkt, dass er vorher sowenig auftauchte, dass ich ihn eigentlich schon vergessen habe...

Ansonsten hast du recht: von den Dialogen her war dieser Abschnitt wieder wesentlich schmissiger.

Offline Inge78

  • Ungeschlagene Bingoqueen
  • Hero Member
  • *
  • Beiträge: 8386
  • Ryle hira - life is what it is
Re: Malloreon Saga, Bd. III, Kapitel 13 - Kapitel 18
« Antwort #5 am: 11. Januar 2021, 15:40:40 »
Ich habe den Abschnitt nun auch beendet

Und ich hatte hier meinen Spaß, es gab Action, es gab Unterhaltung, wir sind in der Geschichte weiter gekommen und es gab einige Auflösungen, super

Zitat
Ich bin bekennender Sammet Fan und finde sie einfach toll.
Irgendwie geht mir nur ein bisschen auf den Keks, wie sie und Silk umeinander rumeiern.

Und ich dachte ja, das Rumgeeire wäre seit dem gemeinsamen Bad/der gemeinsamen Nacht im Palat vorbei
Aber ja, die Aktion mit Zith am Ende war echt super  :respekt3:

Super auch, dass Feldegast eigentlich Beldin ist. Irgendwie überrascht hat es mich nicht, ich hatte da schon so eine Ahnung, da sie alle so vertraut miteinander waren
Aber warum die Verkleidung? Aber cool, das mit den Feuerbällen am Ende

Und ich mochte auch diesen Endkamp. Zandramas hat das schon geschickt gemacht, am Ende alle gegeneinander auszuspielen. Und dann dieser unverschämte Brief, also wirklich

Und nun ist der blöde Dämon noch geflohen. Was will er denn nur mit Urvon? Der scheint in seiner Verrücktheit ja nicht sehr hilfreich.


Zitat
Ich finde immer noch, dass Eriond ziemlich kurz kommt.

Am Ende erblickt dieser Dämon irgendwas was ihn fliehen lässt
Und Garion erwähnt noch vorher, dass Eriond sich der Kampfreihe auch angeschlossen hat
Eriond ist der Dämonenschreck, ganz bestimmt
Und ich glaube auch, dass er das Kind des Lichts ist

Geran tut mir total leid, das arme Kind. Ich hoffe, sie können ihn retten und er trägt keinen bleibenden Schaden davon


Ich freue mich jetzt wirklich auf den letzten Abschnitt

Dieses Mal müsst ihr wohl wahrscheinlich auf mich warten, ich hatte am Wochenende kaum Zeit zum Lesen weil wir gerade ausmisten und ich habe noch eine andere Leserunde :dong:
Selbst schuld
Aber beim letzten Abschnitt ist es ja nicht schlimm, wenn ich länger brauche
Words are, in my not-so-humble opinion, our most inexhaustible source of magic. Capable of both inflicting injury, and remedying it - Albus Dumbledore

Im finst´ren Förenwald, da wohnt ein greiser Meister. Er ficht gar furchtlos kalt sogar noch feiste Geister.

Offline Christiane

  • Ungeschlagene Bingoqueen
  • Hero Member
  • *
  • Beiträge: 7064
Re: Malloreon Saga, Bd. III, Kapitel 13 - Kapitel 18
« Antwort #6 am: 11. Januar 2021, 15:49:31 »
Super auch, dass Feldegast eigentlich Beldin ist. Irgendwie überrascht hat es mich nicht, ich hatte da schon so eine Ahnung, da sie alle so vertraut miteinander waren
Aber warum die Verkleidung?
Weil in Mallorea quasi jeder zweite Baum und jede dritte Wand mit einem Steckbrief 'gesucht wird...' von Beldin hängt. Da hat er sich (ich glaube bei Urvon) mal extrem unbeliebt gemacht. Und wenn ständig jemand ihn erkennt und verhaften will wird das lästig und zeitraubend.  :->

Der Gaukler passt schon irgendwie zu Beldin, oder?!  :-)


Und nun ist der blöde Dämon noch geflohen. Was will er denn nur mit Urvon? Der scheint in seiner Verrücktheit ja nicht sehr hilfreich.
Ich vermute eher, dass der Dämon für die Verrücktheit sorgt, so dass Urvons eigener Kopf ihn nicht bei seinem Vorhaben stört. So taugt Urvon als Marionette deutlich mehr.


Staunt euch die Augen aus dem Kopf, lebt, als würdet ihr in zehn Sekunden tot umfallen. Bereist die Welt. Sie ist fantastischer als jeder Traum, der in einer Fabrik hergestellt wird.
 Ray Bradbury (1920 - 2012)

Offline sisquinanamook

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1670
  • Bingoqueen 2020
Re: Malloreon Saga, Bd. III, Kapitel 13 - Kapitel 18
« Antwort #7 am: 11. Januar 2021, 19:06:16 »
Zitat
Da gebe ich dir im Prinzip recht. Aber: man bekommt vom ihm irgendwie nix mit. Dann kommt der Dämon und zack! Rettet er sie durch seinen Einfall im Prinzip alle. Wenn man bedenkt, dass er vorher sowenig auftauchte, dass ich ihn eigentlich schon vergessen habe...

Das ist genau das, was ich meine.

Zitat
Und ich glaube auch, dass er das Kind des Lichts ist
Schön, dass wir uns einig sind  :fivel:
Viele Grüße
Daniela

"Das schönste Geheimnis ist: ein Genie zu sein und es als Einziger zu wissen" (Mark Twain)