Fragen zu Bruce Alexanders Richter Fielding

  • 13 Antworten
  • 5685 Aufrufe

Offline AnjaB

  • Kaminkehrer
  • Hero Member
  • *
  • Beiträge: 590
Fragen zu Bruce Alexanders Richter Fielding
« am: 13. August 2007, 21:36:35 »
*klopf* *Klopf*

Guten Abend,
ist das :detektiv: Büro noch besetzt ? Meine Schnecken schlafen endlich ...

Ich hätte wie oben schon erwähnt eine Frage zu Bruce Alexander.
Kennt irgendjemand von Euch schon die Richter Fielding Reihe?
Ich will mir aus der Bibliothek gerne folgendes Buch mitbringen: "¬Die¬ zweite Wahrheit" (sofern es den noch da ist).

Mich würde interessieren ob es klassische "WhoDunits" sind und mit welchem Autor man Mr. Alexanders Still wohl vergleichen kann.

Kann mir jemand von Euch helfen oder frag ich besser nochmal in der Historischen Ecke nach ?


Gute Nacht zusammen
Eure AnjaB

Verliebte sehen sich an, Liebende blicken in die gleiche Richtung
Antoine de Saint-Exupéry

Offline Marmotte

  • Kaminkehrer
  • Full Member
  • *
  • Beiträge: 193
Re: Fragen zu Bruce Alexanders Richter Fielding
« Antwort #1 am: 14. August 2007, 08:10:34 »
Hallo Anja,

ja, ich kenne die Reihe und habe sie, bis auf das letzte, was ich mir noch etwas aufhebe, da es ja kein neues mehr geben wird, auch alle gelesen.
Die ersten 7 Bände sind übersetzt, die restlichen 4 gibt es dann nur noch im Original. "Die zweite Wahrheit" ist Band 2 aus der Reihe.
Man kann sie sehr gut lesen und ich würde sie schon in die Rubrik "WhoDunits" einteilen.
Es sind zwar historische Krimis, die auch gut die Atmosphäre des London zu der Zeit widerspiegeln, aber letztlich geht es wirklich hauptsächlich um die jeweilige Fallaufklärung.
Man bekommt eine gute Vorstellung von "Polizeiarbeit" zu der Zeit und vom Verhältnis der Bevölkerung zu den Bow Street Runners.
Zudem ist Sir John Fielding eine sehr interessante Persönlichkeit, der sein Blind-Sein durch eine große Menschenkenntnis kompensiert und sein "Laufjunge", aus dessen Sicht die Bücher geschrieben sind, ist auch sehr unterhaltsam.
Bei Vergleichen mit anderen Autoren tue ich mich immer etwas schwer und mir fällt auch spontan niemand ein, aber ich mag die Reihe sehr und finde es sehr schade, dass es nach dem Tod des Autors keine weiteren Bücher mehr geben wird.
Ich hoffe, ich hab Dir etwas weiter geholfen, wenn Du noch konkretere Fragen hast, immer her damit.

Lieben Gruß,
Marmotte

Offline AnjaB

  • Kaminkehrer
  • Hero Member
  • *
  • Beiträge: 590
Re: Fragen zu Bruce Alexanders Richter Fielding
« Antwort #2 am: 14. August 2007, 22:30:16 »
Schmatz,
Deine Beschreibung macht echt Lust auf mehr ... Leider war der Band schon weg, entliehen bis zum 11.9.07 :heul:
Naja vielleicht wag ich mich doch mal an booklooker ran.

Hab mir dafür Charlotte MacLeod mitgebracht zwei Bände mitten raus, so wie es aussieht.
Mal schauen  wie die so sind ...
Und Kate Sedley der zerissene Faden, der fehlte mir in der Reihe noch. Auch wieder eine Reihe die nicht zu ende übersetzt wurde. Schade.
Aber Danke für deine Beschreibung die mir gut geholfen hat.
LG AnjaB

Verliebte sehen sich an, Liebende blicken in die gleiche Richtung
Antoine de Saint-Exupéry

Offline Marmotte

  • Kaminkehrer
  • Full Member
  • *
  • Beiträge: 193
Re: Fragen zu Bruce Alexanders Richter Fielding
« Antwort #3 am: 15. August 2007, 07:40:16 »
Hallo Anja,

Schmatz,
Deine Beschreibung macht echt Lust auf mehr ... Leider war der Band schon weg, entliehen bis zum 11.9.07 :heul:
Naja vielleicht wag ich mich doch mal an booklooker ran.

Dann fang aber doch besser mit dem ersten Band "Hinter geschlossenen Türen", da wird nämlich erzählt, wie Gehilfe Jeremy überhaupt zu John Fielding kommt.

Hab mir dafür Charlotte MacLeod mitgebracht zwei Bände mitten raus, so wie es aussieht.
Mal schauen  wie die so sind ...

Oh, welche denn? Ich liebe sie ja sehr, eine meiner absoluten Lieblingsautoren.
Auch ihre beiden nicht übersetzten Reihen, die sie unter dem Namen Alisa Craig geschrieben hat, lohnen sich sehr. Sie hat einen wunderbaren Wortwitz.

Und Kate Sedley der zerissene Faden, der fehlte mir in der Reihe noch. Auch wieder eine Reihe die nicht zu ende übersetzt wurde. Schade.

Finde ich auch sehr schade. Und selbst im Original sind sie sehr teuer. Ich hab mir einige gebraucht gekauft, wenn ich sie mal günstig gefunden habe, aber oft hat man das Glück nicht.

Lieben Gruß,
Marmotte

Offline AnjaB

  • Kaminkehrer
  • Hero Member
  • *
  • Beiträge: 590
Charlotte MacLeod
« Antwort #4 am: 15. August 2007, 21:34:36 »
Hallo Marmotte,

also erwischt habe ich zwei Bände aus der Boston Reihe und dann noch zwei die ziemlich weit hinten erschienen sein müssen in der Reihe.
Der eine Band ist" Madam Wilkins Palazzo" und "Teeblätter und Taschendiebe"
Ich bin mit dem Palazzo fast durch und hab eine neue Autorin für mich entdeckt.
Herrlich skurile  Charaktere ein Erzählstil der mir sehr liegt. Und dann gibt es da noch soviele Geschichten  :funkey:

Ahhrg da gibt es schon wieder Streß im Kinderzimmer ...
LG AnjaB

Verliebte sehen sich an, Liebende blicken in die gleiche Richtung
Antoine de Saint-Exupéry

Offline Marmotte

  • Kaminkehrer
  • Full Member
  • *
  • Beiträge: 193
Re: Charlotte MacLeod
« Antwort #5 am: 16. August 2007, 16:15:54 »
Hallo Anja,

Der eine Band ist" Madam Wilkins Palazzo" und "Teeblätter und Taschendiebe"
Ich bin mit dem Palazzo fast durch und hab eine neue Autorin für mich entdeckt.
Herrlich skurile  Charaktere ein Erzählstil der mir sehr liegt. Und dann gibt es da noch soviele Geschichten 

Wie schön, dass sie Dir gefällt.
Ich lese die Boston-Reihe auch gern, finde aber die Balaclava-Reihe noch ein wenig netter, noch ein wenig skurriler, noch ein wenig unterhaltsamer,... *Werbung mach*  :->

Lieben Gruß,
Marmotte

Offline AnjaB

  • Kaminkehrer
  • Hero Member
  • *
  • Beiträge: 590
Re: Charlotte MacLeod
« Antwort #6 am: 17. August 2007, 12:56:43 »
Hallo Anja,

Wie schön, dass sie Dir gefällt.
Ich lese die Boston-Reihe auch gern, finde aber die Balaclava-Reihe noch ein wenig netter, noch ein wenig skurriler, noch ein wenig unterhaltsamer,... *Werbung mach*  :->


Oh da mußt Du glaub ich keine Werbung machen ...
ich habe mich nun auch schon durch die Teeblätter gelesen und finde es toll.
Schade nur dass ich die Reihe von hinten angehe naja ich werde dann mal versuchen den Rest der Reihe in der Richtigen Reihe lesen ...

Kennst Du noch mehr Autoren in diese Richtung ? *flöt* ich hab immer Bedarf an solchen Geschichten   :->

Viele Grüße AnjaB



Verliebte sehen sich an, Liebende blicken in die gleiche Richtung
Antoine de Saint-Exupéry

Offline Marmotte

  • Kaminkehrer
  • Full Member
  • *
  • Beiträge: 193
Charlotte MacLeod u.ä.
« Antwort #7 am: 17. August 2007, 13:17:51 »
Hallo Anja,

Kennst Du noch mehr Autoren in diese Richtung ? *flöt* ich hab immer Bedarf an solchen Geschichten   :->

Hm, schwierig, lass mal überlegen...
Wessen Humor ein wenig in die Richtung geht, das ist Donna Andrews. Sie hat in ihrer Serie manchmal Szenen drin (gerade solche "Massenszenen", wo alles schief geht, was nur schief gehen kann und das Chaos regiert), die mich an MacLeod erinnern. Ich lese sie im Original, aber der erste Band kommt jetzt irgendwann im Herbst (Oktober/November?) auf Deutsch raus. Heißt (glaube ich) "Falscher Vogel fängt den Tod" oder so ähnlich. Allerdings wird es sehr darauf ankommen, wie die Übersetzung ist, denn sie arbeitet viel mit Wortwitz.

Dann hab ich kürzlich eine Autorin gefunden, die gibt es aber bislang nur auf Englisch, namens Hailey Lind. Ihre Hauptperson ist ehemalige Kunstfälscherin, die jetzt versucht, sich ehrlich durchs Leben zu schlagen, aber natürlich noch einen Haufen windiger Charaktere kennt  :->

Sehr skurril ist auch Joan Hess, mit ihren beiden Serien (Maggody und Buchhändlerin Claire Malloy), gerade letztere hat auch sehr viel Wortwitz. Die gibt es aber nur unvollständig übersetzt und leider auch nur noch gebraucht.

Und natürlich möchte ich Dir auch gern noch MacLeods unübersetzte Serien ans Herz legen, bekommt man eigentlich ganz gut gebraucht über amazon. Ich liebe die "Grub-and-Stakers"-Serie sehr, weiß aber natürlich nicht, wie Du mit Englisch lesen klar kämest.

Ich gehe übers Wochenende noch mal in mich...

Lieben Gruß,
Marmotte

Offline AnjaB

  • Kaminkehrer
  • Hero Member
  • *
  • Beiträge: 590
Re: Charlotte MacLeod u.ä.
« Antwort #8 am: 20. August 2007, 08:20:15 »
Hallo Marmotte


 weiß aber natürlich nicht, wie Du mit Englisch lesen klar kämest.


Autsch, dass ist ein wunder Punkt.

Ich kann Englisch zwar lesen und auch  recht gut hören, aber um einen Roman gleich welcher Richtung zu lesen reicht es bei mir zur Zeit nicht, ich kann mich nicht so konzentrieren wie ich es müsste um alle Feinheiten mitzubekommen. ...
Zwei Kinder sind der Konzentration dann nicht so wirklich zuträglich. *grins*

Trotzdem Danke erstmal.

Wünsche einen schönen Wochenstart

AnjaB
« Letzte Änderung: 24. August 2007, 23:43:53 von AnjaB »

Verliebte sehen sich an, Liebende blicken in die gleiche Richtung
Antoine de Saint-Exupéry

Offline AnjaB

  • Kaminkehrer
  • Hero Member
  • *
  • Beiträge: 590
Re: Fragen zu Bruce Alexanders Richter Fielding
« Antwort #9 am: 20. Oktober 2007, 23:32:40 »
Hallo Marmotte,
nachdem ich ja ewig in der Versenkung verschwunden war, melde ich mich wieder.
Ich habe mich endlich dazu durchringen können und bin Nutzerin von booklooker.
Bin seit gestern stolze Besitzerin des ersten Richter Fielding Romanes / Krimis oder wie auch immer und habe ihn schon durch, so gut hat er mir gefallen, auch wenn ich auf den letzten 50 Seiten schon gemerkt habe wo der Hase hier hin läuft.

Ja die Reihe gefällt mir gut und es scheint ja auch noch ein klein wenig Nachschub zu geben.

Das einzige was mir nicht gefällt ist die Darstellung von Dr. Johnson (Wörterbuch Johnson), da ich schon andere Krimis mit Dr. Johnson und seinem Sekretär  Boswell gelesen habe, wo die beiden die Ermittler waren, da muß ich doch glatt die beiden Anthologien mit historischen Krimis wieder aus dem Regal ziehen und noch mal lesen ...

Ich wollte mich noch mal für Deinen Rat bedanken der Reihe nach zu lesen. ich glaube dass das hier in der Serie durchaus wichtig ist.

LG
AnjaB

P.S Über booklooker habe ich auch den Bakalava Protz erstanden und habe auch diesen leider schon durch gefressen. Besonders gut gefallen mir Mrs. Shandys beruflichen Probleme, da erkennt man sich als Bücherwurm doch glatt wieder ...

Verliebte sehen sich an, Liebende blicken in die gleiche Richtung
Antoine de Saint-Exupéry

Offline Marmotte

  • Kaminkehrer
  • Full Member
  • *
  • Beiträge: 193
Re: Fragen zu Bruce Alexanders Richter Fielding
« Antwort #10 am: 21. Oktober 2007, 07:52:09 »
hallo Anja,

Ja die Reihe gefällt mir gut und es scheint ja auch noch ein klein wenig Nachschub zu geben.

Das einzige was mir nicht gefällt ist die Darstellung von Dr. Johnson (Wörterbuch Johnson), da ich schon andere Krimis mit Dr. Johnson und seinem Sekretär  Boswell gelesen habe, wo die beiden die Ermittler waren, da muß ich doch glatt die beiden Anthologien mit historischen Krimis wieder aus dem Regal ziehen und noch mal lesen ...

Schön, dass die Reihe Deinen Geschmack trifft.
Aber mit Dr. Johnson und Boswell machst Du mich jetzt neugierig, was für eine Reihe ist das? Und diese Anthologien?

Und Charlotte MacLeod ist doch immer wieder schön zu lesen.

Lieben gruß,
Marmotte

Offline AnjaB

  • Kaminkehrer
  • Hero Member
  • *
  • Beiträge: 590
Dr. Johnson
« Antwort #11 am: 21. Oktober 2007, 21:55:59 »
Hallo Marmotte,

die beiden Geschichten die ich kenne, wurden von Lilian de la Torre geschrieben und in den folgenden beiden Anthologien veröffentlicht:
[isbn]3899961870[/isbn]
  [isbn]3899961889[/isbn]


Die Orginaltitel :The Mammoth Book of Historical Detectives (Mammoth Book)  bzw The Mammoth Book of Historical Whodunnits.
treffen den Inhalt der beiden Sammlungen sehr gut.
M.Ashley hat jede Menge verschiedene Historische "Wer war der Mörder"-Geschichten zusammengetragen.
Von der Antike bis" Sherlock Holmes und die Zeit danach"
Ich habe einige neue Autoren dadurch kennengelernt und bedaure immer noch aufrichtig, dass ich nicht in der Lage bin englische Texte so zu lesen, dass ich was von diesen Geschichten mitbekommen würde.
den außer diesen beiden Geschichten  konnte ich von de la Torre z.B. nichts finden, die scheint überwiegend in amerikanischen Magazinen publiziert zu haben.
Wer  :detektiv: Whodunnits mag und Kurzgeschichten nicht stören dem lege ich sie wärmstens ans Herz ...

Ich wollte mir immer noch mal seine Sammlung neuer Sherlock Holmes Geschichten zu legen und habe grad gesehen dass Herr Ashley  jede Menge Anthologien herausgegeben hat die leider wieder nicht in dt. zu kriegen sind  :heul:

LG AnjaB


Verliebte sehen sich an, Liebende blicken in die gleiche Richtung
Antoine de Saint-Exupéry

Offline Marmotte

  • Kaminkehrer
  • Full Member
  • *
  • Beiträge: 193
Re: Fragen zu Bruce Alexanders Richter Fielding
« Antwort #12 am: 22. Oktober 2007, 08:06:17 »
Hallo Anja,

huch, die beiden stehen sogar bei mir im Regal, allerdings in anderen Ausgaben. Hab gerade mal nachgeschaut, ist gerade mal drei Jahre her, dass ich die beiden gelesen hab  :rotwerd:
Dann werde ich da wohl nochmal drin rumblättern.
Danke für die Info!

Lieben Gruß,
Marmotte

Offline AnjaB

  • Kaminkehrer
  • Hero Member
  • *
  • Beiträge: 590
Re: Fragen zu Bruce Alexanders Richter Fielding
« Antwort #13 am: 22. Oktober 2007, 10:58:33 »
Hallo Marmotte,

huch, die beiden stehen sogar bei mir im Regal, allerdings in anderen Ausgaben.

Ja ich habe auch die alten TB-Ausgaben.

Zitat
ist gerade mal drei Jahre her, dass ich die beiden gelesen hab
Dann werde ich da wohl nochmal drin rumblättern.

Ich hab sie schon eine ganze Weile und immer wenn ich nichts zu lesen habe oder ich was kurzes brauche sind die beiden "dran"

LG AnjaB

Verliebte sehen sich an, Liebende blicken in die gleiche Richtung
Antoine de Saint-Exupéry