Aktuelles Lesefutter

  • 21 Antworten
  • 13520 Aufrufe

Offline jaqui

  • Kaminkehrer
  • Hero Member
  • *
  • Beiträge: 1331
Re: Aktuelles Lesefutter
« Antwort #15 am: 31. März 2010, 09:47:13 »
Hallo,

parallel zu einem Krimi habe ich mir einen Klassiker geschnappt: Virginia Woolf - Mrs. Dalloway [isbn]3596173620[/isbn]

Inhalt: Ein Junitag im Jahre 1923. Clarissa Dalloway, Gattin eines Parlamentsabgeordneten, trifft die Vorbereitungen für eine große Abendgesellschaft. Während dieser Verrichtungen ergeht sie sich in Erinnerungen, lotet ihr Leben aus und wird sich der Enge und Leere ihres Daseins schmerzlich bewußt. Mrs. Dalloways Reflexionen, wie überhaupt die inneren Monologe des Romans, bilden den eigentlichen Kern der Handlung, während die Darsteller puppengleich auf dem gesellschaftlichen Parkett agieren.

Das ist mal was ganz anderes. Die Geschichte plätschert dahin, man begegnet dort ein paar Menschen, dann wieder anderen. Keinen lernt man näher kennen und mittendrin immer wieder Mrs. Dalloway aus deren Augen man alles miterlebt während sie durch die Straßen Londons wandert.
Ein sehr ruhiges Buch, das ich derzeit Satz für Satz genieße.
Auf Dauer wären mir nur solche Bücher wahrscheinlich zu wenig, aber als Abwechslung zu Fantasy, Vampiren und Mordgeschichten genau das richtige.

Katrin

Offline jaqui

  • Kaminkehrer
  • Hero Member
  • *
  • Beiträge: 1331
Re:Aktuelles Lesefutter
« Antwort #16 am: 30. Juni 2010, 12:11:22 »
Nach einem Fantasyroman brauche ich wieder was Klassischeres:

Joseph Conrad - Herz der Finsternis [isbn]3938484799[/isbn]

Inhalt: Im Herz der Finsternis (1899) schlängelt sich der Kongo lautlos durch die "erhabene Stille des Urwalds": Die Geschichte von Kapitän Marlowe, der sich auf die Suche nach dem rätselhaften und grausamen Elfenbeinhändler Kurtz ins dunkle Afrika aufmacht, spielt sich vorwiegend in der "schweigenden Wildnis" ab. Erst als Marlowe Kurtz zum ersten Mal zu Gesicht bekommt, durchbricht ein schriller Schrei die Lautlosigkeit. Zunächst nur "ein Wort" in den Erzählungen der Eingeborenen, stellt sich der dämonische Redner nun "als eine Stimme dar". Und als Kurtz mit dem flüsternden Ausruf "Das Grauen! Das Grauen!" sein Leben schließlich aushaucht, wird die Wahrheit dieser Einschätzung offenbar: "Er war kaum mehr gewesen als eine Stimme".

Bin ja mal gespannt was da auf mich zukommt.

Katrin

Offline Steffi

  • Administrator
  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 3431
    • Buchrebellin
Re: Aktuelles Lesefutter
« Antwort #17 am: 27. Januar 2013, 13:14:40 »
Hallo Ihr Lieben!

Habe mir 2013 mal wieder vorgenommen auch verstärkt Klassiker und Gegenwartsliteratur zu lesen. Also habe ich mal geschaut, was ich so in meinem Bücherregal habe und fange mal klein an... ich lese gerade "Die Kameliendame" von Alexandra Dumas. Hat keine 200 Seiten und ist wohl ein guter Einstieg. Bin gespannt.

Liebe Grüße,
Steffi
Ich lese gerade:
Tom Mullen: Darktown

            als nächstes auf dem SUB
Gabriel Tallent: Mein Ein und Alles


Offline wingfoot

  • Kaminkehrer
  • Hero Member
  • *
  • Beiträge: 725
Re: Aktuelles Lesefutter
« Antwort #18 am: 17. August 2013, 00:42:41 »
[isbn]048640109X[/isbn]

Ich quäle mich da grade ein bisschen... Woolf halt. Sprachlich gigantisch, aber die Charaktere gar nicht wirklich kennenzulernen und ständig von einer Situation in die andere geschmissen zu werden und alles selber interpretieren zu müssen, ohne je zu erfahren, was nun richtig ist (weil man es halt im Leben auch nicht gesagt kriegt, sehr modern...) ist anstrengendes Lesen. Ich freu mich auf was entspannenderes danach und fall so schnell nicht mehr auf trügerisch dünne Bücher rein.  :zwinker:
Liest gerade:
Christian Zaczyk- Was uns auf die Palme bringt. Aggression im Alltag
Oscar Wilde- The Picture of Dorian Gray


 "Schweigsam und unschuldig breiten sich die Bücher im ganzen Haus aus und es gelingt mir nicht, sie aufzuhalten." - Carlos M. Dominguez

Offline wingfoot

  • Kaminkehrer
  • Hero Member
  • *
  • Beiträge: 725
Re: Aktuelles Lesefutter
« Antwort #19 am: 19. August 2013, 12:10:55 »
So, weiter geht's, das Hörbuch muss auch aus dem Weg.  :zwinker:

[isbn]9626343494[/isbn]

-- Ist jetzt nicht meine Ausgabe, ich hab's gelesen von Charlton Griffin, irgendwie hör ich meistens lieber Männern zu, auch wenn die definitiv Frauenstimmen alberner lesen als Frauen Männerstimmen.

Ich hab jetzt das erste Drittel und ich muss sagen, es gefällt mir sehr gut. Gaskell wird ja oft so in eine Schublade mit Jane Austen gesteckt, hab ich das Gefühl, aber ich finde sie schon noch sozialkritischer, aber das macht es natürlich auch ein wenig schwerverdaulicher. Trotzdem möcht ich manchmal irgendwo kurbeln, wenn es so dahinplätschert... Geduld ist halt eine Tugend, die man üben muss, eine Romanhandlung muss sich ja auch mal langsam entfalten dürfen, aber ich tu mich da grad hart. -- Ob ich grad einfach keinen Sinn für anspruchsvolleres hab? Das wär schlecht für meine anstehenden "Pflichtlektüren".  :rollen:
Liest gerade:
Christian Zaczyk- Was uns auf die Palme bringt. Aggression im Alltag
Oscar Wilde- The Picture of Dorian Gray


 "Schweigsam und unschuldig breiten sich die Bücher im ganzen Haus aus und es gelingt mir nicht, sie aufzuhalten." - Carlos M. Dominguez

Offline Steffi

  • Administrator
  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 3431
    • Buchrebellin
Re: Aktuelles Lesefutter
« Antwort #20 am: 19. August 2013, 17:59:48 »
Du MUSST unbedingt mal die BBC Verfilmung (Mini-Serie) schauen. Die ist sooooooooooooooo schön. Ich finde es immer noch schade, dass sich wirklich kein Verlag erwärmt das Buch zu übersetzen. Habe mal bei Manesse angefragt, aber denen war das Original zu lang. GRMPF!
Ich lese gerade:
Tom Mullen: Darktown

            als nächstes auf dem SUB
Gabriel Tallent: Mein Ein und Alles


Offline wingfoot

  • Kaminkehrer
  • Hero Member
  • *
  • Beiträge: 725
Re: Aktuelles Lesefutter
« Antwort #21 am: 19. August 2013, 21:42:31 »
Hihi... Was meinst du, warum ich es lese?  :->  Richard Armitage war ein gigantischer Guy of Gisborne, imho, und so viel hat er ja nicht gemacht... Wenn ich durch bin gibt's die Serie.  :zwinker: Aber ich bin froh, dass du das sagst- jetzt freu ich mich drauf. Ich hatt irgendwo was schlechtes gelesen und mir dann bissl Sorgen gemacht, dass ich dann vielleicht enttäuscht bin.

Gibt's wirklich keine Übersetzung? Nichtmal ne alte, vergriffene? Das ist doch ein Unding, oder? Ich meine, auch wenn ich grad nicht soo vor Begeisterung strotze, seh ich da doch ein sehr gutes Buch. Und so leicht bis zappendustere Helden sind doch eigentlich grad voll in.... Hm... Aber die Welt braucht zwei neue Moby Dick Übersetzungen....  Klar. :hau:
Liest gerade:
Christian Zaczyk- Was uns auf die Palme bringt. Aggression im Alltag
Oscar Wilde- The Picture of Dorian Gray


 "Schweigsam und unschuldig breiten sich die Bücher im ganzen Haus aus und es gelingt mir nicht, sie aufzuhalten." - Carlos M. Dominguez