Überformate

  • 7 Antworten
  • 2899 Aufrufe

Offline Hans

  • Kaminkehrer
  • Hero Member
  • *
  • Beiträge: 3289
Überformate
« am: 24. April 2008, 18:57:32 »
Hi Ihr,

kennt Ihr auch so Bücher, die man in fast kein Bücherregal stellen kann, weil sie dafür einfach zu gross sind?
Mir ist da schon vor einiger Zeit in der Mayerschen eines aufgefallen, weshalb ich diese Frage schon länger stellen wollte. Nur hatte ich es bisher immer vergessen, sobald ich zu Hause war...  :doof:
Na egal. Das Riesenbuch, das mir da auffiel, ist dieses:

[isbn]383650166X[/isbn]

Es hat die bescheidenen Ausmasse von 62 x 42 cm.

:winken:
Hans


P.S. Irgendwie haben die bei Amazon gerade kein deutsches Cover davon. Auf deutsch heisst es "Göttinnen der Himmlischen Galerie", das Bild ist aber das Selbe.
 
« Letzte Änderung: 13. Dezember 2008, 18:44:34 von Hans »
Man muß nicht alles wissen, aber man sollte wissen, wo es steht.
Zum Beispiel hier: Infoportal Deutschland & Globalisierung oder Nachdenkseiten

Offline DG7NCA

  • Kaminkehrer
  • Hero Member
  • *
  • Beiträge: 4162
Re: Überformate
« Antwort #1 am: 24. April 2008, 19:05:41 »
Hallo,

ja das Problem kenn ich auch, habe aber eine einfache Lösung gefunden.
Es gibt ein extra Fach in meinen Regalen das nennt sich
"Großformatige Bände"
Ist zwar ein Durcheinander von Fachgebieten aber immer noch besser als
gekippt reinstellen und den Buchrücken nicht sehen können.

Vorallem bei Kinderbücher hab ich das Problem der Unterschiedlichsten
Formate. Da kommt es sehr oft vor.

Gruß Carola
Liebe Grüße    
DG7NCA/Carola


Jedes neue Buch
ist wie eine Reise
in ein neues Land!

Offline Annette B.

  • Kaminkehrer
  • Hero Member
  • *
  • Beiträge: 2454
Re: Überformate
« Antwort #2 am: 24. April 2008, 21:44:59 »
Hallo Hans,

ja dieses blöde Problem kenne ich !
Ich hatte hier in der Wohnzimmerschrankwand ein richtig großes Fach in dem ich die großen Bildbände und Bücher gut reinstellen konnte. Leider zieht diese Wohnwand jetzt nicht mit um und ich mache mir echt schon Gedanken wie ich ich die  Bücher in Zukunft ins Regal bekomme! Vielleicht aufeinander gestapet mit dem Buchrücken nach vorn ....Keine Ahnung wie ich das hinkriege :kopfkratz:
Das war auch jetzt nicht ganz einfach die Bücher einzupacken! Nicht nur die großen Formate sind sperrig, auch die kleineren Romane haben unterschiedliche Formen und größen. Stellenweise habe ich zerknülltes Zeitungspapier dazwischen gestopft damit die Bücher nicht hin und her rutschen im Karton! Passende Umzugskartons für Bücher gibt es offenbar auch nicht! Irgendwo war IMMER eine Lücke im Karton, egal wie man gepackt hat! :gr:
Liebe Grüße
Annette
Liebe Grüße Annette

Offline DG7NCA

  • Kaminkehrer
  • Hero Member
  • *
  • Beiträge: 4162
Re: Überformate
« Antwort #3 am: 24. April 2008, 21:51:23 »
Hallo AnnetteB,

stopf halt mit Handtüchern aus, so hab ichs immer gemacht. Ausserdem haben es die books dann schön kuschlig :->

G Carola
Liebe Grüße    
DG7NCA/Carola


Jedes neue Buch
ist wie eine Reise
in ein neues Land!

Offline Hans

  • Kaminkehrer
  • Hero Member
  • *
  • Beiträge: 3289
Re: Überformate
« Antwort #4 am: 25. April 2008, 00:30:51 »
Hi,
ja dieses blöde Problem kenne ich !
Ich hatte hier in der Wohnzimmerschrankwand ein richtig großes Fach in dem ich die großen Bildbände und Bücher gut reinstellen konnte. Leider zieht diese Wohnwand jetzt nicht mit um und ich mache mir echt schon Gedanken wie ich ich die  Bücher in Zukunft ins Regal bekomme! Vielleicht aufeinander gestapet mit dem Buchrücken nach vorn ....Keine Ahnung wie ich das hinkriege :kopfkratz:
Das mit der Schrankwand ist natürlich blöd. - Ansonsten, was das Regalfach angeht: ich hab da 'nen Freund, der heisst IVAR und kommt von Ikea...  :->

Zitat von: Annette B.
Das war auch jetzt nicht ganz einfach die Bücher einzupacken! Nicht nur die großen Formate sind sperrig, auch die kleineren Romane haben unterschiedliche Formen und größen.
Ohh, damit hab ich mich auch schon verar***t, als ich aus dem Studentenwohnheim ausgezogen bin. Vor allen Dingen hatte ich die Menge an Taschenbüchern, die sich da angesammelt haben total unterschätzt. Zum Glück konnte ich zu der Zeit einige sehr grosse Kartons kriegen, wo ich die Taschenbücher rein gepackt hab. Dummerweise waren die hinterher auch vieeel schwerer als ich geahnt hab.  :umfall:  So eine Kiste mit 50 oder 60 TB's wiegt eben auch ein paar Kilo.
Danach hab ich die Bücher, die nicht ins Regal passen, und mittelfrisstig auch nicht gebraucht werden, in kleinere Kisten umgepackt, bevor ich sie im Keller eingelagert habe.

:winken:
Hans
Man muß nicht alles wissen, aber man sollte wissen, wo es steht.
Zum Beispiel hier: Infoportal Deutschland & Globalisierung oder Nachdenkseiten

Tintagel

  • Gast
Re: Überformate
« Antwort #5 am: 25. April 2008, 09:08:59 »
Hallo!

Mir hat mal ein kluger Mensch den Tipp gegeben, Bücher niemals alleine in Kartons zu packen, weil die dann eben viel zu schwer werden.

Besser wäre es, die Bücher auf viele Kartons zu verteilen und nur den Boden mit ihnen zu füllen. Den Rest dann mit leichten Dingen wie Pullover, T-Shirts, Handtücher oder Bettwäsche füllen. Oder Bücher direkt nur in Papiertüten packen, wie es die z.B. beim schwedischen Möbelhändler unseres Vertrauens gibt. Durch den begrentzten Platz in den Tüten ist es halt nicht so schwer.

Wobei es hier ja um sperrige Bücher ging. Ich habe meine Bildbände und unförmige Bücher immer oben auf das Regal gestellt, wenn es nicht bis zur Decke reichte. Ansonsten kann man ja auch die Regalböden in den Regalen so einlegen, dass größere / höhere Fächer entstehen und diesen Gesellen Platz bietet.

LG,
Tintagel

Offline Annette B.

  • Kaminkehrer
  • Hero Member
  • *
  • Beiträge: 2454
Re: Überformate
« Antwort #6 am: 25. April 2008, 09:39:22 »
Hallo zusammen,

Zitat von: Tintagel
Mir hat mal ein kluger Mensch den Tipp gegeben, Bücher niemals alleine in Kartons zu packen, weil die dann eben viel zu schwer werden.

Ja, diesen Rat habe ich auch befolgt beim Packen, aber dennoch ließen sich die Bücher nicht so in den Katon verpacken,dass sie nicht mehr verrutscht wären am Kartonboden.Gerade wegen diesen unterschiedlichen Formaten. :gr: Auch habe ich besonders dicke Wälzer in kleinere Kartons gepackt (maximal 8-10 Wälzer) damit man die Kartons noch irgendwie hochheben kann. :rollen:

Der Tip mit dem obersten Regal für die Bildbände ist sehr gut!Danke für den Hinweis!  :knuddel: Ich werde diese Idee bei der Auswahl der Regale mal im Hinterkopf behalten.

Zitat von: Hans
Zum Glück konnte ich zu der Zeit einige sehr grosse Kartons kriegen, wo ich die Taschenbücher rein gepackt hab. Dummerweise waren die hinterher auch vieeel schwerer als ich geahnt hab.    So eine Kiste mit 50 oder 60 TB's wiegt eben auch ein paar Kilo.

Stimmt, auch Taschenbücher können verdammt schwer sein. Ich habe es mir beim Packen zur Regel gemacht nicht mehr als 20 Bücher in einen Karton zu packen. Mit dieser Gewichtsklasse, die sich aus der Menge ergab, konnte dann hinterher sogar ich noch umgehen.  :zwinker:

Liebe Grüße
Annette
Liebe Grüße Annette

Offline uschi

  • Kaminkehrer
  • Hero Member
  • *
  • Beiträge: 3487
Re: Überformate
« Antwort #7 am: 25. April 2008, 10:40:22 »
Hallo zusammen,

über die verschiedenen Formate der Bücher ärger ich mich oft.  :rollen: Es stimmt, dass sie dann nicht in das normale Raster passen. Ich habe eine ganze Bücherwand, die auch übers Eck geht. Das Eckregal hat ziemlich hohe und tiefe Fächer, da packe ich all diese Sonderformate hinein. Nur füllt sich dieses Regal erschreckend schnell, danach muss ich mir wohl dann wieder etwas anderes überlegen.  :pling:

Liebe Grüße
Uschi
Liebe Grüße
Uschi

Ein schönes Buch ist wie ein Schmetterling. Leicht liegt es in der Hand, entführt uns von einer Blüte zur nächsten und lässt den Himmel ahnen. (Lao-Tse)