Lian Hearn - Das Schwert in der Stille

  • 3 Antworten
  • 1742 Aufrufe

Offline Aurian

  • Kaminkehrer
  • Hero Member
  • *
  • Beiträge: 1677
Lian Hearn - Das Schwert in der Stille
« am: 07. September 2009, 23:37:42 »
[isbn]9783551354921[/isbn]
 
373 Seiten
Carlsen Verlag
Orginaltitel: "Across the nightingale floor"

Klappentext
Bislang hatte Takeo nicht gewusst, was Menschen einander antun können, nichts von den wilden Schlachten der Clans. Doch als seine Familie ermordet wird und er selbst dem Tod nur knapp entkommt, verbindet er sein Schicksal mit dem Clan der Otori. Denn Otori Shigeru selbst war es, der ihm mit dem Schlangenschwert das Leben rettete. Von ihm lernt Takeo die Bräuche der Clans und gerät dabei immer tiefer in eine Welt der Lügen, der Geheimnisse und der Rache...

Meine Eindrücke
In einer einfachen, aber schönen Sprache erzählt die Autorin die tragisch schöne Geschichte Takeos und Kaedes. Beide Figuren machen im Laufe der Handlung eine Wandlung durch, die glaubhaft und detailliert beschrieben wird. Immer wieder nimmt ihr Leben einen anderen Verlauf, als ursprünglich geplant und mehr als einmal sind sie Spielbälle der Mächtigen der großen Clans. Auch die Charaktere der meisten anderen Personen sind gut ausgearbeitet, lediglich die Bösewichte wurden vernachlässigt und wirken dadurch etwas einseitig.
Nach und nach entfaltet sich vor dem Leser ein Gespinst von Zusammenhängen und Geheimnissen die kombiniert mit überraschenden Wendungen für ein unterhaltsames und spannendes Leseerlebnis sorgen.

Beim Lesen hatte ich oft Bilder wie in einem Martial-Arts-Film im Kopf und konnte die Atmosphäre regelrecht spüren. Dazu tragen auch die Beschreibungen der Landschaft, des Wetters und der Teetassen  :-> bei. Doch auch hier hat die Autorin das richtige Maß gefunden, sodass keine Längen entstanden sind.
Teilweise waren die beschriebenen Szenen sehr brutal, doch diese gingen nie zu sehr ins Detail. Trotzdem finde ich das Buch ist eher etwas für ältere Jugendliche.

Das Ende war nicht unbedingt so, wie ich es erwartet hatte und mancher Handlungsstrang wurde für meinen Geschmack etwas überstürzt zu Ende geführt. Trotzdem war das Buch besonders zum Schluss hin sehr spannend.

Das Personenregister im Anhang ist eine gute Sache, denn bei den vielen Personen mit ihren exotischen Namen habe ich öfters mal nachgeschlagen.

Im übrigen finde ich den englischen Titel „Across the nightingale floor“ viel passender als „Das Schwert in der Stille“, denn es kommt zwar ein Schwert in der Handlung vor, allerdings nicht in der Stille. Wohingegen der Nachtigallenboden, den es früher tatsächlich in Japan gab, doch eine größere Rolle spielt.

Lesern von actiongeladenen Fantasyromanen würde ich das Buch nicht unbedingt empfehlen. Wer aber gerne eine schöne atmosphärische Geschichte, im Stil der Martial-Arts-Filme liest, wird hier sicher nicht enttäuscht. Mir hat das Buch sehr gut gefallen und ich werde auf jeden Fall die Fortsetzung lesen.



LG, Aurian

« Letzte Änderung: 08. September 2009, 16:45:34 von Aurian »

Regina

  • Gast
Re: Lian Hearn - Das Schwert in der Stille
« Antwort #1 am: 08. September 2009, 18:24:36 »
Hallo Aurian,
ich habe vor ca. 2 Jahren ebenfalls das Buch gelesen ( aus der Leihbücherei) und fand es ganz gut. Was mir gefallen hat war ein Fantasyroman mit japanischen Flair und die Sprache sowie der Aufbau des Buches war ebenfalls gut. Da es schon länger her ist das ich es gelesen habe, fällt es mir im Detail schwer noch Beurteilungen abzugeben. Aber der Gesamteindruck war positiv und mittlerweile gibt es ja schon mehrere Folgebände. Die hab ich allerdings noch nicht gelesen ( warum eigendlich  :gr:)
lg
Regina

Offline Aurian

  • Kaminkehrer
  • Hero Member
  • *
  • Beiträge: 1677
Re: Lian Hearn - Das Schwert in der Stille
« Antwort #2 am: 08. September 2009, 23:44:12 »
Hallo Regina,

heute beginnt im Leserunden-Forum eine LR zum zweiten Teil der Reihe. Wenn du Lust hast, kannst du dich uns gerne anschließen.

LG, Aurian

Regina

  • Gast
Re: Lian Hearn - Das Schwert in der Stille
« Antwort #3 am: 09. September 2009, 11:56:58 »
Hallo Aurian,
danke für die Einladung. LR sind nicht mein Ding, bin da "Single-Leserin", aber es ist nett das du mich darauf aufmerksam gemacht hast.
lg
Regina