David Gemmell

  • 18 Antworten
  • 8122 Aufrufe

Offline Eleal

  • Kaminkehrer
  • Full Member
  • *
  • Beiträge: 199
  • Sleepy Dragon
Re: David Gemmell
« Antwort #15 am: 07. September 2007, 19:21:10 »
Hallo Reiner,


1.„Der Zauberer ihrer Majestät“ - Christopher Stasheff
(Einzelband)
Mein „Alltime-Favorit“ : Literaturstudent kann in einer mittelalterlichen Parallelwelt mit Shakespeare-Zitaten Zaubern.


Auch wenn es dir als standhaften Übersetzungsleser wahrscheinlich nichts bringen wird, wollte ich dir nur mal sagen, dass es zu diesem Buch noch 7 Fortsetzungen gibt.

Wizard in Rhyme
1. Her Majesty's Wizard (1986)

2. The Oathbound Wizard (1993)
The second part of a series, following "Her Majesty's Wizard". Ibile is not a country in which to let out an unconsidered oath. Swearing angrily to replace an evil monarch in a neighbouring kingdom, Matt Mantrell, the Lord Wizard, finds himself bound to do exactly that by Ibile's magical rules.

3. The Witch Doctor (1994)
Matt Mantrell's best friend, Saul, investigated his disappearance, only to find himself in the same fantastic world where lines of poetry worked magic. Saul's love of verse made him a top-rate wizard immediately, but also led him into conflict with the evil Suettay, a magical queen.

4. The Secular Wizard (1995)
Donning the guise of a minstrel in order to investigate his new king's resistance to peace, Lord Wizard Matt Mantrell encounters a variety of unusual characters, including a Grecian ghost and a manticore.

5. My Son, the Wizard (1997)
The fifth novel in the series featuring Matt Mantrell, a modern guy who becomes a medieval wizard, pits him against an army of Moors and sorcerers, with the help of his parents, recently arrived from present-day New Jersey.

6. The Haunted Wizard (1999)
The murder of a hated prince could spell war between two powerful kingdoms, unless royal wizard Matt Mantrell can best a powerful magician and defeat an evil cult.

7. The Crusading Wizard (2000)
From beyond the mountains, a monstrous scourge sweeps down the steppes--a bloodthirsty barbarian horde, seemingly endless in numbers and hell-bent on conquest. With each nation that falls before their murderous onslaught, the marauders draw closer to Merovence, where good Queen Alisande rules with the help of her husband, Royal Wizard Matt Mantrell.

Now Matt and Alisande receive an urgent call for help from Jerusalem-- destined to be the barbarians' next target. But when Matt arrives in the Holy City to assess the imminent threat, he makes a shocking discovery: The power-mad khan who rules the ravaging minions is in league with a far greater and more dreadful enemy! With the aid of his old ally the djinn princess, a giant talking bird, and a fledgling enchantress with the power to change into a cat, Matt must call upon every resource, magical and mortal, to defy the triumph of pure evil . .


8. The Feline Wizard (2000)
The feline sorceress Balkis has returned to Maracanda to claim her royal title, but first she must defeat a vengeful foe with the help of her mentor, the Royal Wizard Matthew Mantrell.

Viele Grüße,
Eleal

Offline Reiner

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 43
Re: David Gemmell
« Antwort #16 am: 07. September 2007, 21:30:01 »
Auch wenn es dir als standhaften Übersetzungsleser wahrscheinlich nichts bringen wird, wollte ich dir nur mal sagen, dass es zu diesem Buch noch 7 Fortsetzungen gibt.

Aber Eleal, das ist mir doch nicht entgangen.
Du bist ungefähr Nr.5 oder 6 der mir das entgegenhält.
--------------------------
Zitat (misjö le.corbeau)

@Reiner:
du weißt schon, dass der Stasheff alles andere als ein Einzelband ist, oder? Es wurde halt leider nur der erste Band übersetzt...

@le.corbeau:
Klar weiß ich das. Das hast du mir schon vor Jahren (in einem anderen Forum) mal unter die Nase gerieben

Für mich persönlich bleibt "Zauberer ihrer Majestät" aber ein Einzelband.
----------------------------

So in etwa geht das dann... :detektiv:

Ich muß mir mal abgewöhnen, Z.i.M. als Einzelband zu bezeichnen. Das zieht sich schon über mehrere Forengenerationen hin.



Gruß
Reiner




Offline Eleal

  • Kaminkehrer
  • Full Member
  • *
  • Beiträge: 199
  • Sleepy Dragon
Re: David Gemmell
« Antwort #17 am: 07. September 2007, 21:44:06 »
LOL

Du bist als unverbesserlich!  :-)

Gruß,
Eleal

Offline Loomis

  • Kaminkehrer
  • Sr. Member
  • *
  • Beiträge: 304
Re: David Gemmell
« Antwort #18 am: 06. Oktober 2007, 18:02:34 »
"Die Legende" kannst du beruhigt als chronologisch zuerst dagewesen betrachten.
Außerdem haben "die Augen von Achazzar" den geruch eines Einzelbandes an sich.
Damit will ich sagen, das es in sich abgeschlossen ist und nur bedingt in die Drenai-Saga eingeordnet werden kann.
(Wobei ich nicht 100% sicher bin, ob es zeitlich nach oder vor der Schlacht um Dros Delnoch liegt)

Da ich ja "Die Legende" nun gelesen habe und gerade an "Die Augen von Alchazzar" bin, kann ich da nun genauer Auskunft geben:

Es ist so, dass Druss während der Belagerung von Dros Delnoch (also praktisch während der Handlung von "Die Legende") die Geschichte der Augen von Alchazzar erzählt. Diese Geschichte spielt ca 30-35 Jahre vor den Ereignissen von "Die Legende".

Da ja aber Druss die Geschichte im Rückblick erzählt, würde ich auch vorschlagen, "Die Augen von Alchazzar" nach "Die Legende" zu lesen, obwohl die Ereignisse schon vorher stattfanden.

@Reiner:
Meine Lieblingsautoren habe ich in meiner Signatur aufgelistet:
Karl Edward Wagner, Michael Moorcock, Tobias O. Meißner, David Gemmell.

Dabei hat nicht nur Moorcock immer wieder Parallelwelten zu bieten, sondern auch bei Wagner und Meißner (in Hiobs Spiel) kommt diese Thematik öfters vor.
Ich lese gerade:Danach:Lieblingsautoren:
Joe Haldeman - Der ewige KriegDavid Eddings - Zauber der SchlangeKarl Edward Wagner, Michael Moorcock, Tobias O. Meißner, David Gemmell